Beiträge
1.307
Likes
35
  • #31
Zitat von zrs13:
Hey,
Ich komme gerade ganz beschwingt nach Hause von einem ersten Date, an dem alles gepasst hat, und (wie das sein sollte) alles offen ist. Jedenfalls stand sie meinem Vorschlag, bei einer zweiten Verabredung mal eine gemeinsame Radtour zu unternehmen, SEHR offen gegenüber, hat gleich den 1. Mai als "traditionellen" Termin vorgeschlagen. Warum ich das jetzt schreibe? Ich habe bei "positive Grundeinstellung" einen geradezu katastrophalen Wert von 86 -- und sie auch! Und wisst ihr was? Von negativen Gedanken war NICHTS, aber auch GAR NICHTS zu spüren :) Also was ich damit sagen will: Nicht zuviel auf diese Auswertung geben! Nicht zuletzt ist das Ergebnis des Tests sicher auch sehr von der "Tagesform" abhängig :)

Oh, das liest sich gut. ;))
Von der Auswertung hatte ich auch nicht viel gehalten. Bin da deiner Meinung, dass es "tagesformabhängig" ist und bei manchen Fragen wusste man selbst nicht so recht, wo hin nun mit dem Kreuz. Solch einen Fragebogen müssten mal Paare ausfüllen, die sich im rL kennengelernt haben. Die Ergebniss wären sicherlich sehr interessant.
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #32
Zitat von TK85:
Hallo,
Umso mehr erstaunt mich dann, wie blitzschnell die den Schalter umlegen können von Offenheit und Interesse ggü. mir hin zur entschlossenen Einstellung des Kontakts. Die wollen mir halt auch nicht wehtun und keine Hoffnungen machen, aber die vermissen den Kontakt offenbar auch nicht.
Viele Grüße,

Das liegt sicherlich daran, dass die Mädels einen festen Partner suchen, und wenn sie dann merken, dass du nicht der Richtige bist, den Kontakt abbrechen. Ob sie diesen mal vermissen, wirst du nicht erfahren. Manchmal kann es schon sein, dass man im nachhinein denkt: "Mensch, hätte ich mal anders reagiert, und den Kontakt stehen gelassen."
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #33
Zitat von TK85:
Hallo,
ich hatte in letzter Zeit drei Dates (2x Parship, 1x Real-Life). Und in keinem von den Dreien konnte ich die Dame von mir überzeugen (einmal wollte ich auch nicht - aber sie auch nicht). Ich habe aber auch davor schon oft die Erfahrung gemacht, dass die Mädels - nachdem sie einmal mit mir gesprochen haben - felsenfest überzeugt sind: "Der ist es nicht!" Und daran gibt es dann auch nichts mehr zu rütteln.
Diese plötzliche unerschütterliche Überzeugung "das war es nicht", nachdem sie mich vorher interessant fanden, macht mich irgendwie nachdenklich.
Ich weiß leider nicht genau, woran das liegt, aber ich hab eine Vermutung.
Früher dachte ich, der Grund sei, dass ich recht schüchtern und still war. Das hab ich aber abgelegt und mich mit allen drei Damen ca. 3,5 Stunden ungezwungen unterhalten. Also daran kann es nicht mehr liegen.
Ich denke, ich präsentiere mich zu negativ, relativiere alles, was ich so sage und speziell, wenn ich jemanden attraktiv finde, möchte ich instinktiv extra-höflich sein und nicht angeben. Vielleicht kommt so das Gefühl auf, dass ich nicht begeisterungsfähig bin, keine Leidenschaft habe und nicht glücklich bin (und vielleicht ist es auch so?).
Man muss den Mädels ja irgendwie zeigen, wie man sich ein schönes Leben zusammen mit ihnen vorstellt und dass man dazu auch die Möglichkeit hat. Obwohl ich das weiß, gelingt mir das irgendwie dann beim Date so überhaupt nicht.
Warum das bei mir so ist, weiß ich nicht genau. Da muss irgendwas kaputt sein ;-). Es gäbe eigentlich keinen Grund dazu.
Hat jemand einen Tipp für mich?
Viele Grüße,

Nach dem, was du beschrieben hast, laufen deine Dates ja ganz gut. Eine ungezwungene Unterhaltung ist sehr wichtig. Du musst so rüber kommen, wie du wirklich bist. Sei natürlich und ganz du selbst. Wenn du extra höflich und angerisch rüberkommen würdest, würde gleich alles vorbei sein. Nimm zum 1. Date eine Blume mit, damit zeigst du ihr schon mal, dass du das Mädel gerne kennenlernen möchtest. Date möglichst in der Natur.
Wie kommst du darauf, dass sie denken, dass du nicht begeisterungsfähig bist und keine Leidenschaft hast? Du stellst ihnen doch sicherlich Fragen ... Oder nicht?
Nein, du musst nicht gleich die Zukunft planen. Du musst ihr vermitteln, dass du sie gerne weiter kennenlernen möchtest.
Das die Mädels, die suchen nun glücklicher sind als du, wage ich zu bezweifeln. Wenn man es wäre, würde man nicht suchen.
Vielleicht sind es äußere Umstände, die deine Partnersuche erschweren.
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #34
Sorry, dritte Zeile nich "angerisch" ;)))) sondern "angeberisch".
 
Beiträge
216
Likes
23
  • #35
Zitat von ENIT:
Nimm zum 1. Date eine Blume mit, damit zeigst du ihr schon mal, dass du das Mädel gerne kennenlernen möchtest.
Liebe Enit, auch wenn ich dich hier wirklich gerne lese, diesem einen Punkt will ich widersprechen. Ich sage: nimm beim ERSTEN Date nichts anderes als dich selbst mit! Zahle auch NICHT die Rechnung. Ich gehe jetzt wieder von mir aus: wir suchen hier doch einen Partner bzw eine Partnerin auf Augenhöhe. Geschenke beim erstem Date, und sei es nur ein nettes Blümchen, wirken leicht "gezwungen" ... und Rechnung übernehmen kommt beim ersten mal, wenn man sich nicht kennt, "gönnerhaft" daher. Die Blume ist eine schöne Idee, aber ich meine, sie ist eher was für das zweite oder dritte Date :)
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #36
Hi, danke ebenso. Ist gut, dass du wiedersprichst. Dazu sind wir ja hier ... ;)
Nein, eine Blume mitzubringen ist kein Geschenk, sondern für mich eine Aufmerksamkeit. Damit signalisiert ein Mann einer Frau, dass er sie gerne trifft. Ich finde nicht, dass dies gezwungen wirkt. Warum denkst du das? In meiner aktiven Zeit, hatte ich mich sehr gefreut darüber, wenn ich eine Blume bekam. Es war einfach schön. Für mich heißt dies: "Hey, ich freue mich, dich kennenzulernen."
Was Rechnungen anbelangt, ist mir das egal gewesen. Ich hatte immer meine Geldbörse gezogen, und wann dann kam, er bezahlt, war mir das auch recht. Ich denke, so etwas kann man nicht festlegen.
 
Beiträge
90
Likes
4
  • #37
Hallo,

Zitat von ENIT:
Das liegt sicherlich daran, dass die Mädels einen festen Partner suchen, und wenn sie dann merken, dass du nicht der Richtige bist, den Kontakt abbrechen. Ob sie diesen mal vermissen, wirst du nicht erfahren. Manchmal kann es schon sein, dass man im nachhinein denkt: "Mensch, hätte ich mal anders reagiert, und den Kontakt stehen gelassen."

Aber was macht sie nach so kurzer Zeit so verdammt sicher, dass ich es nicht bin? Das muss ich rausfinden. An Liebe auf den dritten Blick glauben die nach dem Treffen jedenfalls nicht mehr. ;-)


Zitat von ENIT:
Wie kommst du darauf, dass sie denken, dass du nicht begeisterungsfähig bist und keine Leidenschaft hast? Du stellst ihnen doch sicherlich Fragen ... Oder nicht?

Ja, natürlich stelle ich ihnen Fragen, aber das zeigt ja nicht, dass ich begeisterungsfähig bin ;-).

Ich mach mal ein Beispiel, nehmen wir an, ich hätte die Hobbies "Schützenverein" und "Computerspiele", nur mal als Beispiel (ist real nicht so). Jetzt weiß ich ja, dass die meisten Mädels das vermutlich nicht so cool finden. Und weil ich das weiß, will ich nicht zuviel Begeisterung dafür zeigen und sage dann nicht "Ja, ich finde das total spannend auf die Zielscheiben zu schießen, das ist fast wie bei der Jagd!", sondern ich sage vielleicht "Ja, das mache ich hin und wieder, ist ganz ok, aber manchmal auch ein bisschen eintönig..." oder "Momentan mache ich das noch, höre aber vielleicht bald auf - ist auch stressig irgendwie".
Um keine negative Angriffsfläche zu bieten, relativiere ich alles sofort oder rede es schlecht.
Und dadurch entsteht vielleicht der Eindruck, dass ich keinen Spaß an den Dingen hab, die ich tue (manchmal hab ich auch wirklich keinen ;-) ) und unzufrieden bin.

Oder, nehmen wir mal an, die Dame würde mich für mein Auto loben - auch nur als Beispiel - haben sie nicht gemacht oder nicht gesehen. Dann würde ich vermutlich so was sagen wie "Ja, der ist ganz cool, aber der braucht auch wirklich viel Sprit und hinten auf der Ecke hat er schon ein bisschen Rost."
Keine Ahnung, warum ich in dem Moment nicht einfach mal was Gutes stehen lassen kann... Das kommt einfach so raus. Das muss ich ändern.

Aber ich mache manches natürlich auch gut. Ich bin sehr höflich, halte keine Monologe, interessiere mich für das, was die Frau so macht etc.
Das treibe ich wiederum manchmal zu weit und sage, dass ich ihre Hobbies toll und spannend finde und auch gerne so schöne Freizeitbeschäftigungen oder Reisen hätte. Dann fühlt sie sich vielleicht überlegen und findet keinen Reiz bei dem, was ich mache.


Zitat von zrs13:
Ich sage: nimm beim ERSTEN Date nichts anderes als dich selbst mit! Zahle auch NICHT die Rechnung.

Ich hatte allen etwas kleines zum Naschen mitgenommen und auch immer die Rechnung bezahlt. Das Geschenk war wirklich nur eine kleine süße Aufmerksamkeit und war sicher nicht nötig, aber wahrscheinlich auch nicht der Grund dafür, dass es kein zweites Treffen gab. Das mit den Rechnungen haben alle gleich akzeptiert.

Viele Grüße,
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #38
Zitat von TK85:
Hallo,
Ich hatte allen etwas kleines zum Naschen mitgenommen und auch immer die Rechnung bezahlt. Das Geschenk war wirklich nur eine kleine süße Aufmerksamkeit und war sicher nicht nötig, aber wahrscheinlich auch nicht der Grund dafür, dass es kein zweites Treffen gab. Das mit den Rechnungen haben alle gleich akzeptiert.

Das ist schon der erste Fehler. Etwas zum "Naschen". Eine Blume bitte junger Mann! Grund: Viele Frauen achten auf ihre Figur, auch wenn sie es dir nicht mitteilen. Nicht jede ist jede Süßigkeit. Also z. B. ich esse nur bestimmte Sorten an Süßem, und muss auch darauf achten, ansonsten brauche ich eine andere Konfektionsgröße. Ich hungere aber nicht, und mach auch keine Diäten.
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #39
Zitat von TK85:
Hallo,
Aber was macht sie nach so kurzer Zeit so verdammt sicher, dass ich es nicht bin? Das muss ich rausfinden. An Liebe auf den dritten Blick glauben die nach dem Treffen jedenfalls nicht mehr. ;-)
Viele Grüße,

Wenn ihr euch datet muss schon ein Kribbeln da sein. Beim 2. Date kann es sein, dass es nicht mehr da ist. Dann ist es eben so. Dafür kannst du nichts und dein Gegenüber ebenfalls nicht. Entweder man sagt sich, dieser Mensch ist mir so sympathisch, dass ich ihn weiter kennenlernen möchte, und es entwickelt sich daraus Liebe oder nicht. Es kommt immer darauf an, was für Gedanken der Gegenüber hat. Wie ernst es ihm ist, mit jemandem zusammen zu sein oder auch nicht. Man kann da nichts pauschalisieren. Eine Liebe baut sich m. E. n. erst auf. Man findet sich gut, es kribbelt, man will sich weiter kennen lernen. Du hattest geschrieben, dass du einige Freundinnen so gefunden hattest. Frage diese einfach mal. Die müssten doch einen Tipp geben können, was du verändern kannst.
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #41
Zitat von TK85:
Hallo,
Ich mach mal ein Beispiel, nehmen wir an, ich hätte die Hobbies "Schützenverein" und "Computerspiele", nur mal als Beispiel (ist real nicht so). Jetzt weiß ich ja, dass die meisten Mädels das vermutlich nicht so cool finden. Und weil ich das weiß, will ich nicht zuviel Begeisterung dafür zeigen und sage dann nicht "Ja, ich finde das total spannend auf die Zielscheiben zu schießen, das ist fast wie bei der Jagd!", sondern ich sage vielleicht "Ja, das mache ich hin und wieder, ist ganz ok, aber manchmal auch ein bisschen eintönig..." oder "Momentan mache ich das noch, höre aber vielleicht bald auf - ist auch stressig irgendwie".
Um keine negative Angriffsfläche zu bieten, relativiere ich alles sofort oder rede es schlecht.
Und dadurch entsteht vielleicht der Eindruck, dass ich keinen Spaß an den Dingen hab, die ich tue (manchmal hab ich auch wirklich keinen ;-) ) und unzufrieden bin.
Oder, nehmen wir mal an, die Dame würde mich für mein Auto loben - auch nur als Beispiel - haben sie nicht gemacht oder nicht gesehen. Dann würde ich vermutlich so was sagen wie "Ja, der ist ganz cool, aber der braucht auch wirklich viel Sprit und hinten auf der Ecke hat er schon ein bisschen Rost."
Keine Ahnung, warum ich in dem Moment nicht einfach mal was Gutes stehen lassen kann... Das kommt einfach so raus. Das muss ich ändern.
Aber ich mache manches natürlich auch gut. Ich bin sehr höflich, halte keine Monologe, interessiere mich für das, was die Frau so macht etc. Das treibe ich wiederum manchmal zu weit und sage, dass ich ihre Hobbies toll und spannend finde und auch gerne so schöne Freizeitbeschäftigungen oder Reisen hätte. Dann fühlt sie sich vielleicht überlegen und findet keinen Reiz bei dem, was ich mache.

TK85 Das, was ich schreibe, ist meine Meinung ganz alleine meine. Sie muss nicht richtig sein.
Wenn du ein Hobby hast, begeistert davon bist, dann zeige das auch. Versteck das nicht. Es kommt wieso raus. Du bist dann nicht du. Das Mädel würde dich nehmen, ohne zu wissen, dass du das oder das sehr magst. Das würde zu einem Vertrauensmissbrauch führen, und eure Partnerschaft würde auseinander gehen. Du musst so sein, wie du bist und n i c h t anders. Frage sie, ob sie nicht Lust hat, mal zu zusehen, was du machst. Ein Mädel, welches dich haben möchte, wird sich freuen, dass du ihr das oder das erklären wirst. Ich mag z. B. eine Sportart an einem Mann sehr besonders gern, und hätte mir gewünscht, dass ich solch einen kennengelernt hätte, obwohl ich bis heute einige Spielregeln nicht begriffen habe, obwohl mein Sohn das auch mal gemacht hat.
Das mit dem Bsp. mit dem Auto. Lass es sein. Wenn sie sagt, sie findet es gut, dann sage einfach, ja ich mag meinen Willy sehr, auf ihn ist Verlass und fertig. Oder dein Wagen ist auch schön. Du musst deine Sachen nicht "runterputzen". Warum solltest du das tun?!
Das du dich für die Frau interssierst ist doch in Ordnung. Das du ihre Hobbies etc. gut findest ist auch i. O. Frage doch einfach, wie das und das ist oder funktioniert. Nicht, dass du das auch machen willst, denn das stimmt ja gar nicht. Das mit dem Reisen. Ja, wer kann das schon, wenn das, das, das noch ist. Sage doch einfach, dass das schön ist, dass sie das so macht. Fertig. Du verstellst dich zu sehr.
 
Beiträge
216
Likes
23
  • #42
Zitat von TK85:
Ich hatte allen etwas kleines zum Naschen mitgenommen und auch immer die Rechnung bezahlt. Das Geschenk war wirklich nur eine kleine süße Aufmerksamkeit und war sicher nicht nötig, aber wahrscheinlich auch nicht der Grund dafür, dass es kein zweites Treffen gab. Das mit den Rechnungen haben alle gleich akzeptiert.
Wie gesagt, würde ich lassen. Das sind die "modernen" Dating-Gepflogenheiten: Zum ersten Date bringt man SICH SELBST mit, nichts anderes. Ich lese hier gerade vieles, was perfekt zum Thread-Titel passt --- es klingt für mich wirklich so, als ob du dir übers Dating "an sich" zu viele Gedanken machst. Mit meinem letzten Date war ich bei nem Italiener, den ich selbst gut kenne, entsprechend war es eine herzliche Atmosphäre, und das scheint ihr gut gefallen zu haben. Wir haben hinterher sogar einen Limoncello und einen Grappa spendiert bekommen :D Ich hatte da wirklich kurz den Impuls, die Rechnung zu übernehmen, habe es aber gelassen. Warum? Wir kennen uns nicht, haben uns gerade erst "beschnuppert". Ich glaube, sofort "einzuladen" wirkt sehr leicht gezwungen, irgendwie geradezu einengend. Meiner Meinung nach wollen beide aus dem ersten Date gehen und hauptsächlich etwas über den anderen erfahren haben .... und sich dann in Ruhe überlegen, ob sie ihn/sie wieder sehen wollen. Da ist es perfekt, keinerlei "Verpflichtungen" aufgebaut zu haben. Ich weiß, zu dem Thema gibt es VIELE Meinungen. Meine persönliche ist eben: So ungezwungen und unverbindlich wie möglich. Und dazu gehört auch: Getrennte Rechnungen und KEINE Geschenkchen :)

Von allem was ich hier lese kann nich nur sagen: Du machst dir auf jeden Fall zu viele Gedanken! Gehe ganz locker in Dates, sei du selbst. Wenn es DANN nicht passt, passt es eben nicht. Aber nur dann KANN es passen. Niemand will eine "Kunstfigur" sehen. Also, wenn das nächste Date ansteht: Es fängt bei deinem Äußeren an, trage das, worin du dich wohl fühlst. Geh dann hin mit dem Plan, einfach Spaß zu haben. Erzähle von dir, und stelle auch Fragen und höre ihr zu. Ich sage nicht dann WIRD es klappen -- aber dann KANN es klappen :) Viel Erfolg!
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #43
"Moderne Dating-Gepflogenheiten", oh. ;))) Okay, keine Blume - aber dann beim 2. Date. :)
Dem letzten Absatz von zrs13 stimme ich zu.
Mit dem Ort des Datings sehe ich es etwas anders bzw. finde, dass der Ort je nach Typ gewählt werden sollte. Bei einem Date in einem Raum würde ich mich z. B. nicht wohlfühlen, sondern mich zu sehr unter Druck (schreibe ich jetzt mal so) gesetzt fühlen. Das der Mann eine Rechnung bezahlt, sehe ich nicht als "gezwungen" oder "verpflichtend" an. Es ist für mich eine nette Geste, und zeigt, dass er das Date gut fand. Es könnte auch angenommen werden, dass der Mann geizig ist, oder kein Interesse weiter hat. Ich denke ganz einfach, dass sollte man so nicht festmachen. Das kann man so oder so sehen. zrs13, wenn dich eine Dame nicht mehr daten will, liegt es vielleicht daran. Wehe, ich lese dann mal so einen Post von dir. ;))))))
 
Beiträge
90
Likes
4
  • #44
Hallo,

Zitat von ENIT:
Das ist schon der erste Fehler. Etwas zum "Naschen". Eine Blume bitte junger Mann!

Dann sitzt oder läufst du die ganze Zeit mit der Blume da rum ;-). Einen Schokoladenhasen an Ostern kann man immerhin in der Handtasche verstauen.

Zitat von zrs13:
Zum ersten Date bringt man SICH SELBST mit, nichts anderes. Ich lese hier gerade vieles, was perfekt zum Thread-Titel passt --- es klingt für mich wirklich so, als ob du dir übers Dating "an sich" zu viele Gedanken machst.

Das mit den Geschenken werde ich wohl zukünftig lassen, aber die Rechnung werde ich schon zahlen. Ich finde das nicht so süß, wenn der Kellner fragt und dann sagt man "getrennt bitte". Es sind ja bei mir keine Nobelrestaurants und dann ist das Zahlen wirklich nur eine nette Geste.

Zitat von ENIT:
​Du hattest geschrieben, dass du einige Freundinnen so gefunden hattest. Frage diese einfach mal. Die müssten doch einen Tipp geben können, was du verändern kannst.

Die sagen auf Nachfrage erstmal gar nix außer "mach dir keinen Kopf, liegt nicht an dir..." und so was. Nur wenn ich gezielt frage "kann es sein, dass...?"
Dann sagen sie "ja, das kann sein!"
Aber auf die Art finde ich halt nur Sachen heraus, die ich selbst schon vermutet habe.

Zitat von ENIT:
Du musst deine Sachen nicht "runterputzen". Warum solltest du das tun?!
Das du dich für die Frau interssierst ist doch in Ordnung. Das du ihre Hobbies etc. gut findest ist auch i. O. Frage doch einfach, wie das und das ist oder funktioniert. Nicht, dass du das auch machen willst, denn das stimmt ja gar nicht.

Wenn ich gesagt habe, dass ich ein gewisses Hobby auch gerne machen würde, dann war das auch so. Also das hat dann schon auch gestimmt.
Warum ich meine Sachen immer runterputze, weiß ich nicht genau. Evtl, weil ich vermute, dass die Dame daran ohnehin kein Interesse hat. Damit muss ich aber aufhören.

Mädels wollen vielleicht jemanden, der eine interessante Perspektive bietet, die sie "mitleben" können.
Ich machs aber umgekehrt und vermittle den Eindruck "das was ich so mache, das ist gar nicht mal so cool, aber lass uns mal zusammen deins machen". Ich bin vielleicht auch zu sehr Frau an der Stelle.

Vielen Dank für das Durchkämpfen durch den langen Thread und viele Grüße,
 
Beiträge
1.307
Likes
35
  • #45
Der Osterhase schmilzt doch in der Handtasche, wenn es war ist. Nein, die Blume hatte ich so lange immer im Auto gelassen. War ja Winter. Nun ist nix mehr mit daten und so. ;) Nun weißt du ja, was du ändern musst. Viel Glück dir! ;)
 
Beiträge
13.445
Likes
11.429
  • #46
Zitat von Dean71:
Imho, ich denke wir funken da auf unterschiedlichen Wellenlängen. Richtig, in diesem thread habe ich zweimal geantwortet. Ich hoffe verständlich.... Eine beste Freundin ist wirklich sehr hilfreich, weil er dadurch die Frauenwelt besser versteht. - Resonanz - zurückklingen - Gedanken sind Energien. Wer sich selbst negativ programmiert zieht logischerweise nur negative Gedanken an.
Wenn dich meine Anregungen nicht ansprechen, dann sind sie für dich vielleicht nicht hiflreich. Ich bin auch kein Guro, aber ich denke mir 43 Jahren und als Vater eines Kindes kann ich sicher etwas von meiner Lebenserfahrung weitergeben, oder?

Hallo,

leider bist du nicht so konkret auf meine Fragen eingegangen.
Nach einer Erklärung für das Wort "Resonanz" hatte ich nicht gefragt, da mir dieser Begriff verständlich war.

"Raus aus der Friendzone" war da schon eher Bestandteil meiner Unkenntnis.
Und inwiefern hilft mir eine "beste Freundin"? Dann lerne ich ihre Sichtweise der Dinge kennen, o.k.
Aber was ist mit einer anderen Frau, die ich kennenlerne? Projeziere ich die "Erkenntnisse", die ich durch meine "Kumpelin" gewonnen habe, 1:1 auf diese andere Frau?

Und wie schaffe ich es, eine Frau "nur" als beste Freundin zu gewinnen, ohne dass einer von beiden vielleicht doch etwas mehr vom anderen will?
 
Beiträge
13.445
Likes
11.429
  • #47
Zitat von zrs13:
Also was ich damit sagen will: Nicht zuviel auf diese Auswertung geben! Nicht zuletzt ist das Ergebnis des Tests sicher auch sehr von der "Tagesform" abhängig :)

Oh ja. Von diversen Mitgliedern wurde bereits die Frage gestellt, ob man diesen "Psychotest" nicht wiederholen könnte, da sie mit ihrem Ergebnis sehr unzufrieden bzw. unglücklich waren.
 
Beiträge
12.638
Likes
6.871
  • #48
Zitat von TK85:
Ich habe bei "positive Grundeinstellung" den Wert 93, das kratzt an der unteren Schwelle des Mittelfelds ;-)
Lol, ich hab 86. Das ist es also nicht.

Aber offenbar hast Du es ja längst erkannt. Du redest Dich klein und hebst Dein Gegenüber in den Himmel.

Wenn ich einer solchen Frau begegnet wäre, hätte ich das auch nicht attraktiv gefunden.

Also: änder es. :)
 
Beiträge
90
Likes
4
  • #49
Hallo,

Zitat von fafner:
Aber offenbar hast Du es ja längst erkannt. Du redest Dich klein und hebst Dein Gegenüber in den Himmel.

Wenn ich einer solchen Frau begegnet wäre, hätte ich das auch nicht attraktiv gefunden.


Ja, dazu passt auch ein Zitat von Heike aus dem Nachbarthread:

Zitat von Heike:
Und das Erklärungsmuster mit der Eroberung: ich würde das gar nicht so sehr geschlechtlich spezifizieren. Der Mechanismus ist doch: jeder will einen tollen Partner. Möglichst toller als man selbst ist, weil man will sich ja verbessern. Und dann schätzt man, natürlich auch ganz unterschwellig, den Tollheitsstatus des anderen ein. Wenn der andere viel toller ist, aber erreichbar scheint, verliebst du dich umso schneller und zeigst umso mehr Interesse. Wenn der andere das merkt, spürt er, daß du ihn für viel toller hältst als dich, schließt er daraus, daß du weniger toller bist als er. Also verliebt er sich nicht so und hat nicht so Interesse, weil er ja seinerseits jemanden bevorzugt, der toller ist als er.

Dieser Mechanismus wird mir auch zum Verhängnis. Ich rede mich klein, die Damen halten sich dann für toller und verlieben sich nicht.

Doof ist halt, dass es gar keinen substanziellen Grund gibt, dass ich den Damen einen höheren Tollheits-Status einräume, bei mir ist nur was falsch verkabelt irgendwie, dass ich die Situation immer so darstelle. Ich könnte mich wirklich über die Gelegenheiten ärgern, die mich damit schon verloren habe und die vielen schönen Erlebnisse, die ich dadurch schon verpasst habe.

Gut ist aber, dass ich zumindest jetzt eine Ursache gefunden habe und daran arbeiten kann. Hoffentlich ist das auch der wirkliche Grund.... ;-)

Viele Grüße,
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #50
So wie ich das lese, nehm ich mal an, du für dich kannst dich wohl für deine Interessen begeistern. Es scheint mir eher daran zu liegen, dass es dir unangenehm ist, dich mal in den Mittelpunkt zu stellen (von dir zu erzählen) und Komplimente zu erhalten. Ein bisschen kann man schon auch selbst dran glauben, dass man toll ist ;). In deinem Fall würd ich es als kleine Konfrontationsübung auf dem Weg zu mehr Selbstbewußtsein sehen, deine Treffen nicht regelmäßig mit Geschenken zu versüßen und mit der Übernahme der Rechnung aufzuwerten. Probiers mal auszuhalten "nur" dich selbst mitzunehmen und dich für ein Kompliment zu bedanken, Punkt. Stellt sich als Nebeneffekt ein Date"erfolg" ein - na, umso besser.
 
Beiträge
90
Likes
4
  • #51
Hallo,

Zitat von nuit:
So wie ich das lese, nehm ich mal an, du für dich kannst dich wohl für deine Interessen begeistern. Es scheint mir eher daran zu liegen, dass es dir unangenehm ist, dich mal in den Mittelpunkt zu stellen (von dir zu erzählen) und Komplimente zu erhalten.

Ganz genau, das trifft es absolut auf den Punkt.


Zitat von nuit:
Ein bisschen kann man schon auch selbst dran glauben, dass man toll ist ;).
In deinem Fall würd ich es als kleine Konfrontationsübung auf dem Weg zu mehr Selbstbewußtsein sehen, deine Treffen nicht regelmäßig mit Geschenken zu versüßen und mit der Übernahme der Rechnung aufzuwerten. Probiers mal auszuhalten "nur" dich selbst mitzunehmen und dich für ein Kompliment zu bedanken, Punkt. Stellt sich als Nebeneffekt ein Date"erfolg" ein - na, umso besser.
[/QUOTE]

Es ist wohl tatsächlich so, dass ich in Bezug auf Beziehungen / Frauen ein schlechtes Selbstbewusstsein habe.
Ich habe aber nicht generell ein schlechtes Selbstbewusstsein, weil ich in anderen Lebensbereichen wie Job / Hobbies oder so oft die kniffligen Dinge regeln muss. Weil es da gut läuft, bin ich da sicher.
Weil es mit den Dates schlecht läuft, bin ich da nicht so sicher. Es ist aber nicht so, dass ich "Angst" vor dem Mädel hätte oder mich nicht traue, was zu sagen. Es ist eher so, dass es mir unangenehm ist, im Mittelpunkt des Interesses zu stehen und Komplimente zu erhalten, wie du oben schreibst. Das hat aber bestimmt auch was mit Selbstbewusstsein zu tun.

Dass ihr das aber so schlimm findet, wenn man ein bisschen was Süßes mitbringt und die (kleine) Rechnung übernimmt...
Ich hätte nie gedacht, dass das irgendwie ein größeres Thema wäre, über das man überhaupt länger nachdenken müsste. Das waren für mich nur Details... Aber vielleicht sind es zwei weitere Puzzle-Steinchen, die mich als "verweichlichten Waschlappen" ohne eigene Leidenschaft und eigene Meinung charakterisieren.

Viele Grüße,
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #52
Zitat von TK85:
Aber vielleicht sind es zwei weitere Puzzle-Steinchen, die mich als "verweichlichten Waschlappen" ohne eigene Leidenschaft und eigene Meinung charakterisieren.
Stopp, aus, aufhören mit der Selbstzerfleischung! "Dich selbst ein bisschen toll finden" war die Botschaft. :) Besinn dich auf deine Stärken. Ich kann mir vorstellen, dass du ein aufmerksamer Zuhörer bist, über - nennen wir das mal - gepflegte Umgangsformen verfügst. Das hat Charme. Ebenso wie deine offensichtliche Fähigkeit zur Selbstreflexion und -kritik. Man muss sie ja dabei nicht übertreiben.

Dass ihr das aber so schlimm findet, wenn man ein bisschen was Süßes mitbringt und die (kleine) Rechnung übernimmt...
Ich hätte nie gedacht, dass das irgendwie ein größeres Thema wäre, über das man überhaupt länger nachdenken müsste. Das waren für mich nur Details...
Ich bin heute maximal missmutig gegenüber Schokogeschenken, da mir eben heute ein eingestecktes Schokoherz in der Hosentasche zergangen ist.. Ernsthaft: Auch das kann reizend und aufmerksam erlebt werden.Unabhängig von dem (individuellen) Eindruck, den frau davon hat, stelle ich nur (unter uns Klosterschwestern) die Frage nach der Funktion, die diese Geschenke für dich haben und wie´s dir ohne ginge.
 
Beiträge
185
Likes
32
  • #53
Zitat von TK85:
Dass ihr das aber so schlimm findet, wenn man ein bisschen was Süßes mitbringt und die (kleine) Rechnung übernimmt...
Ich hätte nie gedacht, dass das irgendwie ein größeres Thema wäre, über das man überhaupt länger nachdenken müsste. Das waren für mich nur Details... Aber vielleicht sind es zwei weitere Puzzle-Steinchen, die mich als "verweichlichten Waschlappen" ohne eigene Leidenschaft und eigene Meinung charakterisieren.

Viele Grüße,

Himmel, lass dich doch nicht so verunsichern. Wenn du hier alte Threads liest, wirst du feststellen, dass es andere Frauen gibt, die es erwarten, dass der Kerl beim ersten Treffen zahlt. Und warum keine Schokolade. Ich liebe Schokolade!!

Ich habe hier irgendwo gelesen, dass "Sprache Wirklichkeit" schafft. Da ist unbedingt was dran. Ich würde die These sogar um Gedanken erweitern. Wenn du also selber glaubst, dass du ein verweichlichter Waschlappen bist, keine eigene Leidenschaft und Meinung hast, dann wirst du dich auch so präsentieren.

Also: Denk gut über dich! Denk positiv ! Und trau dich mal ein Kompliment anzunehmen und dich in den Mittelpunkt zu stellen. Versuch macht kluch. Viel Erfolg dabei. :)

OK, ich sehe gerade, nuit war ein bisschen schneller. Auch gut. Doppelt hält besser! Hat schon meine Oma immer gesagt. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
216
Likes
23
  • #54
Zitat von Keks:
Himmel, lass dich doch nicht so verunsichern. Wenn du hier alte Threads liest, wirst du feststellen, dass es andere Frauen gibt, die es erwarten, dass der Kerl beim ersten Treffen zahlt. Und warum keine Schokolade. Ich liebe Schokolade!!
Ja, so sehr in den Vordergrund stellen würde ich es nicht. Ich würde halt SELBST beim ersten Date kein Geschenk mitbringen. Aber kann schon sein, dass es Situationen gibt, wo sowas gut ankommt :)

Was die Rechnung angeht bin ich flexibel. Habe es in letzter Zeit aber bei ERSTEN Dates immer so erlebt, dass die Dame, wenn es ans bezahlen geht, auch gleich ihre Geldbörse zieht -- und ich finde wenn sie das tut, ist das Thema "durch" :) Getrennte Rechnung heißt ja keineswegs "kein Interesse" sondern viel eher "ich bleibe noch in sicherer Distanz". Bei weiteren Dates sage ich dann aber bei entsprechender Sympathie auch mal "ich würd dich gerne einladen". Es ist sogar schon vorgekommen, dass ich mich habe einladen lassen, weil ich aus Schusseligkeit keinen Cent in der Tasche hatte :D -- auch das kam gar nicht doof an, obwohl es mir zugegebenermaßen ein BISSCHEN peinlich war. Ich denke das wichtigste bei DEM Thema ist einfach, unverkrampft sein :)

Also, TK85, das beste was ich hier noch schreiben kann ist glaube ich: Mach dich einfach locker! Wünsche viel Erfolg und alles gute :)
 
D

Deleted member 4363

  • #55
Zitat von zrs13:
Was die Rechnung angeht bin ich flexibel. Habe es in letzter Zeit aber bei ERSTEN Dates immer so erlebt, dass die Dame, wenn es ans bezahlen geht, auch gleich ihre Geldbörse zieht -- und ich finde wenn sie das tut, ist das Thema "durch" :) Getrennte Rechnung heißt ja keineswegs "kein Interesse" sondern viel eher "ich bleibe noch in sicherer Distanz". Bei weiteren Dates sage ich dann aber bei entsprechender Sympathie auch mal "ich würd dich gerne einladen". Es ist sogar schon vorgekommen, dass ich mich habe einladen lassen, weil ich aus Schusseligkeit keinen Cent in der Tasche hatte :D -- auch das kam gar nicht doof an, obwohl es mir zugegebenermaßen ein BISSCHEN peinlich war. Ich denke das wichtigste bei DEM Thema ist einfach, unverkrampft sein :)

Also, TK85, das beste was ich hier noch schreiben kann ist glaube ich: Mach dich einfach locker! Wünsche viel Erfolg und alles gute :)

Diese Aussage teile ich gerne ! :)
 
Beiträge
90
Likes
4
  • #56
Hallo,

Zitat von nuit:

Danke für das Kompliment!
Möchtest du mich treffen? Wie wär's am nächsten Wochenende (also nicht morgen, sondern in 8 Tagen)? Ich würde dich vielleicht sogar zahlen lassen, wenn du darauf bestehst? Moment, "vielleicht" gibt es zukünftig bei mir nicht mehr - also: du zahlst! :-D

Zitat von nuit:
... stelle ich nur (unter uns Klosterschwestern) die Frage nach der Funktion, die diese Geschenke für dich haben und wie´s dir ohne ginge.

Für mich waren die Geschenke eine einfache Möglichkeit zu zeigen, dass ich aufmerksam bin und einen Sinn für kleine geschmackvolle Dinge habe. Ich dachte, damit kann ich auf einfache Art Pluspunkte sammeln. Darüber, dass das zu verbindlich sein könnte oder zu aufgesetzt, hab ich mir ausnahmsweise keine Gedanken gemacht ;-).

Aber ich kann die Geschenke ebenso gut weglassen - dabei geht's mir genauso ;-). Flexibel und formbar, ohne Ecken und Kanten wie ich nun mal bin ;-). (Nicht ernst gemeint an dieser Stelle).

Zitat von Keks:
Also: Denk gut über dich! Denk positiv ! Und trau dich mal ein Kompliment anzunehmen und dich in den Mittelpunkt zu stellen. Versuch macht kluch. Viel Erfolg dabei. :)

Das versuch ich mal! ;-)

Zitat von zrs13:
Also, TK85, das beste was ich hier noch schreiben kann ist glaube ich: Mach dich einfach locker! Wünsche viel Erfolg und alles gute :)

Vielen Dank! :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6
Likes
0
  • #57
Also meine Erfahrung mit Onlinedates ist ja noch übersichtlich, aber Selbstsabotage ist auch mein Thema ;-). Vielleicht passt das ja auch auf dich ein bißchen.
Da macht jemand alles richtig, ist höflich, zurückhaltend, geschmackvoll, nicht zu viel und nicht zu wenig interessiert, einfach perfekt nett. Und signalisiert mit all dieser Bemühtheit, dieser Perfektion vor allem eines: komm mir bitte nicht zu nahe, tu mir nix, kritisier mich nicht, lass mich in Ruhe! Bist du auch besser darin, Körbe einzustecken als auszuteilen? Kennst du auch die Angst vor dem Erfolg in Beziehungen? Einerseits ist da der Wunsch, gesehen und geliebt zu werden. Andererseits, schaut mal jemand wirklich wohlwollend hin, stellt einen in den Mittelpunkt, fühlt man sich unbehaglich, kriegt richtig Angst. Statt sich das einzugestehen glaubt man doch lieber dran, dass keiner was von einem will, sucht sich zielsicher die falschen aus oder verhält sich super brav, langweilig, angepasst bis der andere gähnend aufgibt. Als Frau jammert man dann gern rum, dass man immer nur Frösche zu küssen kriegt. Die Frage ist aber nicht, was kann ich noch besser, richtiger, perfekter machen, ist meine Froschkusstechnik vielleicht nicht gut genug? Die Frage ist, was will ich selbst denn eigentlich wirklich, was macht mir Angst in Beziehungen, kann ich mich ausreichend schützen wenn mir jemand zu nahe kommt, solche Sachen. Und dahinter zu kommen, das dauert eben und man braucht viel Geduld und Wohlwollen sich selbst gegenüber.
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #58
Zitat von TK85:
Na geht ja. :)

Möchtest du mich treffen? Wie wär's am nächsten Wochenende (also nicht morgen, sondern in 8 Tagen)? Ich würde dich vielleicht sogar zahlen lassen, wenn du darauf bestehst? Moment, "vielleicht" gibt es zukünftig bei mir nicht mehr - also: du zahlst! :-D
Ist das eine neue Variation deines Komplimenterelativismus? Das Kompliment durch Action widerlegen? ;)
 
Beiträge
3
Likes
1
  • #60
gehe ich richtig in der annahme, dass du ein sehr analytischer typ bist?

folgendes als erstes, damit es aus dem weg ist: stell sicher, dass dich deine bilder sauber repräsentieren und die frau keine negativ überraschung erlebt, wenn sie die dich das erste mal trifft. lass dir von einer von einer freundin dabei helfen!! da du das selbe problem aber auch bei nem RL date hattest, gehe ich mal nicht davon aus, dass das ein faktor ist.

Zitat von TK85:
ich hatte in letzter Zeit drei Dates (2x Parship, 1x Real-Life). Und in keinem von den Dreien konnte ich die Dame von mir überzeugen (einmal wollte ich auch nicht - aber sie auch nicht). Ich habe aber auch davor schon oft die Erfahrung gemacht, dass die Mädels - nachdem sie einmal mit mir gesprochen haben - felsenfest überzeugt sind: "Der ist es nicht!" Und daran gibt es dann auch nichts mehr zu rütteln.

ich lese daraus zwei dinge:
1. du hast das gefühl es ist nötig (und konzentrierst dich darauf) die mädels von dir zu überzeugen
2. dich interessiert sogar was frauen von dir halten, die du nicht magst

das macht aus einem logischen blickwinkel sinn, schliesslich kannst du auch daran feilen wie du rüber kommst mit einer frau auf die du nicht stehst. die einstellung (1+2) fördert aber ein problem, dass ich hier durchgehend rauslese: es stinkt nach bedürftigkeit. in die gleiche kerbe schlägt das mit dem geschenk. alleine wohl nichts schlimmes, aber in deinem fall wohl eher kontraproduktiv.

Zitat von TK85:
Mädels wollen vielleicht jemanden, der eine interessante Perspektive bietet, die sie "mitleben" können.
Ich machs aber umgekehrt und vermittle den Eindruck "das was ich so mache, das ist gar nicht mal so cool, aber lass uns mal zusammen deins machen". Ich bin vielleicht auch zu sehr Frau an der Stelle.

here we go. wärst du eine bereicherung für ihr leben oder stehst du mit einer leeren tasse vor ihr, die du von ihr gefüllt haben möchtest?

Ich weiss nicht ob ich so ein date mit einem vorstellungsgespräch vergleichen würde. aber ich habe den eindruck, du machst den fehler die gleichen kriterien wie bei einem vorstellungsgespräch demonstrieren zu wollen. zuverlässigkeit, loyalität, bescheidenheit, usw. alles schöne dinge die sich frauen von einem mann wünschen. aber die wünschen sie sich von einem mann auf den sie stehen! sie werden aber nicht dafür sorgen, dass sie auf dich stehen.

überleg dir das doch mal umgekehrt. stell dir eine deiner freundinnen vor, die du unattraktiv findest. die kann noch so zuverlässig und bescheiden sein, deshalb wirst du nicht auf sie stehen.

ich habe das gefühl da fehlt es an mann-frau-dynamik. an polarität, sexueller spannung in einem gewissen sinne. selbstbewusst und quelle guter emotionen (falls dir das unklar ist, ersetz es mit humor) zu sein, sind kriterien auf die ich mich an deiner stelle konzentrieren würde. nicht höflichkeit... ich mach mir da bei dir null gedanken, dass du je auftreten würdest wie die axt im wald. im gegenteil, dafür machst du dir viel zu viele gedanken.

Zitat von TK85:
Es ist wohl tatsächlich so, dass ich in Bezug auf Beziehungen / Frauen ein schlechtes Selbstbewusstsein habe.

ich denke auch, dass dir diese dates beim italiener nicht gerade dabei helfen diese seiten von dir zu zeigen. man sitzt sich gegenüber und alles was man tun kann, ist reden. hast du mal versucht mit ihr am nächsten fluss spazieren zu gehen und dir dört ein eis zu holen? geh mit ihr airhockey spielen, schlittschuh laufen oder in den zoo. nur so als paar anregungen. ersetz es mit was du gerne machst/kannst. natürlich immer an die frau angepasst.

nur meine zugegeben höchst subjektiven 2 cents. und ein kompliment für den willen zur ehrlichen selbstreflektion.