Beiträge
402
Likes
0
  • #16
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

dacor @Lichtblick,

ein Sog, der von dem Medium ausgeht und deshalb auch ein Forum wie dieses beherrscht, obwohl die Themen alle 2000 Jahre alt sind...eine Frau ist eine Frau
 
Beiträge
105
Likes
0
  • #17
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von Löwefrau:
Lieber Prinz, woher möchtest Du denn wissen, dass das eine Frauendomäne ist? Wieviel Männer hast Du denn bereits kontaktiert, um z wissen, dass "die "Männer" da besser sind?

Meine Erfahrung nach ist das ein ziemlich häufiges Phänomen welches Männer betreiben. Ich kontaktiere keine Frauen :)

Tja liebe Löwefrau, ich bin auch eher an Frauen interessiert, deshalb ist meine Motivation Männer zu einem romantischen Dates zu kontaktieren sehr gering. :)

Ich bin ehrenamtlicher Rettungssanitäter und in dem Bereich wo ich arbeite schieben hauptsächlich Männer Dienst. Zwischen den Einsätzen reden wir halt über vieles und auch über die Frauen in unserem Leben. Wir sind halt alle Softies. :))
Die Erfahrungen sind beinahe immer gleich, nach ein paar negativen Erst-Kontakt-Erfahrungen mit Frauen, die ich in meinen vorherigen Post beschrieben habe, werden wir Männer immer vorsichtiger und gehen lieber auf Abstand als eine Frau anzusprechen.

Somit sind die Frauen durch ihr verhalten auch selber Schuld wenn Männer sie kaum noch kontaktieren.
 
Beiträge
124
Likes
0
  • #19
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

@freitag: wie immer eine perfekte Strategie ;-)
Ich antworte hier niemals auf ein "lächeln" ohne den Ansatz einer persönlichen Ansprache (und wenn es auch nur der Begleitsatz ist "ich finde Dein Profil interessant"). Mit der könnte ich ja wenigstens noch fragen : was denn? Wenn ich im "richtigen Leben" angelächtelt werde oder selbst anlächle ist doch das Nichtreagieren eine Aussage. Und im Gegensatz zum RL drückt man hier auf delete. Im rl kommt es gar nicht zur Kontaktaufnahme die in einer Ablehnung enden könnte.
 
Beiträge
39
Likes
0
  • #20
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Hi Leute,
Ich kann mich vielen vor mir nur anschließen. Die Wahrscheinlichkeit eine Antwort zu bekommen ist doch eher gering egal was man schreibt oder wie man es schreibt. Auch das Interesse ist doch eher gering wenn ich mir anschaue wie viel Nachrichten ich geschrieben habe und wie viele Damen auf meinem Profil waren ist das doch eher erschreckend. Aber ich habe da eine gute Lösung ich warte einfach eine Woche und dann kommt das Rote X. Und schon bin ich fertig damit. Dann kann ich die nächsten Damen anschreiben. Warum soll ich mir da einen Kopf machen? Seht es doch ganz einfach die Person die nicht antwortet ist unwürdig und hat euer Interesse nicht verdient.

Grüße: Yamnagata83
 
Beiträge
60
Likes
0
  • #21
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von Lepus:
Hmmm, da muss mein Profil ja wirklich abschreckend auf die Damenwelt wirken.
Ich habe nun neue Photos hochgeladen und siehe da meine Nachrichten werden wesentlich weniger ignoriert. Ganz im Gegenteil, ich brauche kaum noch Nachrichten verschicken, da ich nun selbst ausreichend erhalte.
Das finde ich zum einen interessant, zum anderen aber auch bedenklich, dass offensichtlich den verschwommenen Bildern hier so viel Bedeutung zukommt.
Am Profil selbst habe ich nämlich in der Zwischenzeit nichts verändert.
 
Beiträge
23
Likes
0
  • #22
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von Lepus:
Ich habe nun neue Photos hochgeladen und siehe da meine Nachrichten werden wesentlich weniger ignoriert. Ganz im Gegenteil, ich brauche kaum noch Nachrichten verschicken, da ich nun selbst ausreichend erhalte.
Das finde ich zum einen interessant, zum anderen aber auch bedenklich, dass offensichtlich den verschwommenen Bildern hier so viel Bedeutung zukommt.
Am Profil selbst habe ich nämlich in der Zwischenzeit nichts verändert.
Oh doch, den verschwommenen Bildern kommt anscheinend extrem viel Bedeutung zu. Ich habe letztens eine Absage erhalten als ich meine Bilder freigab weil sich jemand aufgrund der verschwommenen Fotos eine andere Vorstellung von mir gemacht hatte und dann enttäuscht war weil die Wirklichkeit abwich. War zumindest die Aussage. Was die wert ist - keine Ahnung. Ich verstehs ja noch wenn einer nach Bildfreigabe sagt - hömma, Du siehst ******** aus, ey, 'sch will dir nisch treffen - aber das? Das konnte ich nicht so wirklich nachvollziehen... Muss man sich jetzt schon Sorgen machen dass anhand verschwommener Bilder vorab aussortiert wird??
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #23
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von Lichtblick:
Hinter jedem PC und hinter jeder Kontaktanzeige sitzt auch ein Mensch, ein Mensch mit Gefühlen, Emotionen, Wünschen und Erwartungen.

Wenn euch im realen Leben jemand anspricht, aber das Aussehen entspricht nicht den Erwartungen, würdet Ihr euch wirklich wortlos wegdrehen und den jenen einfach stehen lassen ?

Wohl kaum, oder doch ? Hier ist es leider häufig der Fall. Sei es Feigheit oder einfach nur Bequemlichkeit. Wir sollten uns alle hier auf die grundlegenden Werte wie Höflichkeit zurück
erinnern, denn jeder hier ist erwachsen. Eine negative Antwort auf eine Kontakt anfrage ist immer noch besser als gar keine.

Alle die dies schon mal gemacht haben oder immer wieder machen sollten sich hier mal selber bei der Nase nehmen und darüber nachdenken.
da stimme ich dir aus vollem Herzen zu. Da ich recht neu hier bin und auch nicht über einen Premium Account verfüge, weiß ich nicht wie das bei anderen ist, bei mir ist es einfach so, dass ich nicht antworten kann. Ich bin nicht sicher, ob ich überhaupt so einen Premium Account haben möchte.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
11
Likes
0
  • #24
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von Prinz_im_Kuhstall:
Tja liebe Löwefrau, ich bin auch eher an Frauen interessiert, deshalb ist meine Motivation Männer zu einem romantischen Dates zu kontaktieren sehr gering. :)

Ich bin ehrenamtlicher Rettungssanitäter und in dem Bereich wo ich arbeite schieben hauptsächlich Männer Dienst. Zwischen den Einsätzen reden wir halt über vieles und auch über die Frauen in unserem Leben. Wir sind halt alle Softies. :))
Die Erfahrungen sind beinahe immer gleich, nach ein paar negativen Erst-Kontakt-Erfahrungen mit Frauen, die ich in meinen vorherigen Post beschrieben habe, werden wir Männer immer vorsichtiger und gehen lieber auf Abstand als eine Frau anzusprechen.

Somit sind die Frauen durch ihr verhalten auch selber Schuld wenn Männer sie kaum noch kontaktieren.
Ich hoffe, dass Du als Rettungssanitäter ein bißchen differenzierter bist, als in dem Post hier.
Es gibt weder _die_ Männer noch _die_ Frauen.
es gibt unterschiedliche Individuen, die alle ihr Päckchen mitbringen, die einen mehr die anderen weniger.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #25
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Ich muss auch sagen, dass ich es jetzt nach ein paar Wochen PARSHIP etwas frustrierend finde, wie die Damenwelt hier mit einem (normalen unaufdringlichen, freundliche) Mann umgeht.

Ich mache mir durchaus die Mühe meine Partnervorschläge sehr genau anzusehen, ich lese mir die Profile durch und lasse sie auf mich wirken. Auch das Matchingergebenis schuae ich mir genau an.

Wenn mich dann eine Frau interessiert, schicke ich erstmal ein Lächeln mit ein paar persönlichen Zeilen. Frustrierendes Ergebnis:
Von 25 mal lächeln kamen 2 zurück, haben dann aber auf eine weitere Nachricht einfach nicht mehr geantwortet. 6 mal gab's einfach die Abschiedsfunktion - ohne Nachricht. Tja und der Rest hat überhaupt nicht reagiert.

Leute, sowas macht mich zornig, das ist doch keine Art! Soviel Höflichkeit muss doch drin sein!

Wenn mich jemand nicht interessiert kann ich immer noch zurück schreiben "Hey, danke für dein Interesse, aber sei nicht böse wenn s´du nicht so ganz meinem Typ entsprichst" oder "Hab im Moment viel um die Ohren und keinen Sinn für neue Kontakte" oder oder oder - aber ehrlich, höflich und respektvoll...
 
Beiträge
11
Likes
0
  • #26
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von Prinz_im_Kuhstall:
Meiner Erfahrung und von einigen von meinen männlichen Freunden ist eine unhöfliche Abfuhr eher eine Domaine der Frauen, damit ist die reale Welt gemeint.
Von Augen verdrehen bis hin zu einer Schimpftirade war schon alles dabei.
Dann würde ich mir mal Gedanken um den Flirtstil machen.....
 
Beiträge
92
Likes
0
  • #27
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von ShenTe:
Da ich recht neu hier bin und auch nicht über einen Premium Account verfüge, weiß ich nicht wie das bei anderen ist, bei mir ist es einfach so, dass ich nicht antworten kann. Ich bin nicht sicher, ob ich überhaupt so einen Premium Account haben möchte.
In dem Fall wäre es vielleicht eine Überlegung wert, das Profil auf "unsichtbar" zu stellen, so dass es nicht in den Partnervorschlägen auftaucht? Es scheint nämlich tatsächlich recht weit verbreitet zu sein, ein Profil mit Bildern und Text gut auszufüllen, regelmäßig online zu sein und... ja, was eigentlich? Will man den "Marktwert" testen? Reine Eitelkeit? Erhofft man sich DAS Traumschreiben von einem Traumprofil, was einen dazu bewegt, doch einen Premium-Account zu bezahlen? Ich verstehe das ernsthaft nicht.

Es ist oft schon frustrierend genug, dass viele eine Partnerbörse wie Parship offenbar nicht als eine Möglichkeit zum Kennenlernen verstehen, sondern eher als die Backform für den Traumprinzen bzw. die Traumprinzessin, ohne dass auch noch all die mitmischen, die gar nicht antworten können. Es wird wirklich Zeit, Basisaccounts mit irgendeiner Art Kennzeichnung zu versehen. Vielleicht wäre es auch ein Kompromiss, Basisaccounts per Standardeinstellung unsichtbar zu belassen, so dass sie erst aktiviert werden müssen. Das würde vermutlich zumindest bei den ganzen 35%-Profilen helfen, auch wenn die eigentlich sowieso nicht das Problem sind.

So jedenfalls ist die Kommunikation in (wohlwollend) geschätzten 4 von 5 Fällen eine reine Einbahnstraße. Das ist nicht sonderlich motivierend.
 
Beiträge
263
Likes
1
  • #28
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von Tlaloc:
In dem Fall wäre es vielleicht eine Überlegung wert, das Profil auf "unsichtbar" zu stellen, so dass es nicht in den Partnervorschlägen auftaucht? Es scheint nämlich tatsächlich recht weit verbreitet zu sein, ein Profil mit Bildern und Text gut auszufüllen, regelmäßig online zu sein und... ja, was eigentlich? Will man den "Marktwert" testen? Reine Eitelkeit? Erhofft man sich DAS Traumschreiben von einem Traumprofil, was einen dazu bewegt, doch einen Premium-Account zu bezahlen? Ich verstehe das ernsthaft nicht.

Es ist oft schon frustrierend genug, dass viele eine Partnerbörse wie Parship offenbar nicht als eine Möglichkeit zum Kennenlernen verstehen, sondern eher als die Backform für den Traumprinzen bzw. die Traumprinzessin, ohne dass auch noch all die mitmischen, die gar nicht antworten können. Es wird wirklich Zeit, Basisaccounts mit irgendeiner Art Kennzeichnung zu versehen. Vielleicht wäre es auch ein Kompromiss, Basisaccounts per Standardeinstellung unsichtbar zu belassen, so dass sie erst aktiviert werden müssen. Das würde vermutlich zumindest bei den ganzen 35%-Profilen helfen, auch wenn die eigentlich sowieso nicht das Problem sind.

So jedenfalls ist die Kommunikation in (wohlwollend) geschätzten 4 von 5 Fällen eine reine Einbahnstraße. Das ist nicht sonderlich motivierend.

Dem kann ich nur zustimmen... ich bin es so leid, dass viele Accounts tod sind...Hinzu kommt dann ja das normale Risiko, wenn man Kontakt hat, dass der sich dann aus irgend welchen unerfindlichen Gründen plötzlich verabschiedet. Ich überlege wirklich parship zu verlassen, obwohl mein Account noch bis November läuft. Rausgeworfenes Geld gewesen...
 
Beiträge
127
Likes
4
  • #29
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von Tlaloc:
Vielleicht wäre es auch ein Kompromiss, Basisaccounts per Standardeinstellung unsichtbar zu belassen, so dass sie erst aktiviert werden müssen. Das würde vermutlich zumindest bei den ganzen 35%-Profilen helfen, auch wenn die eigentlich sowieso nicht das Problem sind.

So jedenfalls ist die Kommunikation in (wohlwollend) geschätzten 4 von 5 Fällen eine reine Einbahnstraße. Das ist nicht sonderlich motivierend.
Da stimme ich voll und ganz zu. Was bringt es denn, sich was kreatives für die erste Nachricht auszudenken (was Frauen ja unbedingt wollen), wenn einige so oder so nicht antworten?
 
Beiträge
263
Likes
1
  • #30
AW: Zum Nachdenken über den Umgang bei der Partnersuche

Zitat von Tim1987:
Da stimme ich voll und ganz zu. Was bringt es denn, sich was kreatives für die erste Nachricht auszudenken (was Frauen ja unbedingt wollen), wenn einige so oder so nicht antworten?
Naja, und wenns dann soweit ist und es zu einem Treffen kommt, wird vorher abgesagt.... sehr sehr merkwürdige Menschen hier... und ich habe das Gefühl es wird immer schlimmer. Logisch, weil die Leute irgendwann auch keine Lust mehr haben zu schreiben, die wirklich suchen.