Beiträge
1
Likes
1
  • #1

Zu aufdringlich vor dem ersten Date?

Hallo :)
Ich muss jetzt einfach mal etwas fragen, was mich schon seit längerem beschäftigt. Dieses leidige Thema verfolgt mich schon mein ganzes Single Leben lang. Hier mal das aktuelle Beispiel, was analag auf zig andere ebenfalls zutrifft. Ich lerne bei Parship jemanden kennen, das Profil und die ersten Sätze sind recht sympathisch und ich denke: joah, klingt nett, also schreiben. Nach wenigen Nachrichten entschließen wir uns über Whatsapp zu schreiben, weil es schneller geht und Interesse ja da ist. Ich hänge nicht jede Minute am Handy und schreiben aber zeitverzögert immer so schnell zurück wie es geht.
Kurz danach und auf Nachfrage, wie denn der Tag so war (anstrengend und lang) kam: Soll ich dich massieren? Es mag ja flirttechnisch vielleicht nett gemeint sein, aber nach vielleicht 5 Stunden Kontakt??? Dann ständig Nachfragen, ob ich mal eine Sprachnachricht schicke. Mein Vorschlag, doch einfach mal zu telefonieren, sollte dann am nächsten Tag gegen 23 Uhr !!! erfolgen. Mit Familie oder Freunden in der Regel kein Thema, aber mit einem noch völlig fremden Menschen ist mir das zu spät. Tags darauf dann wieder normaler Chat und die Frage nach Sprachnachrichten. Meine Geduld ist schon etwas strapaziert. Jetzt soll in den nächsten Tagen unser Treffen sein und ich habe zugestimmt, 40 km zu ihm zu fahren. Hatte ihm gestern geschrieben, dass ich Migräne habe und nicht schreiben kann. Also gute Besserung gewünscht und dass es kein Problem wäre. Dann gegen Abend: Denkst du an mich??? Wir haben seit
3 Tagen Kontakt, kein Telefonat, kein Treffen. Ich empfinde das als sehr sehr aufdringlich und ich habe keinerlei Lust mehr auf ein Treffen, was ich auch absagen werde. Jetzt würde ich echt gerne mal wissen wie ihr das seht. Bin ich da zu empfindlich? Ich mag einfach Höflichkeit und gutes Benehmen, und ich empfinde diese Art ok von engen Vertrauten aber nicht von noch fremden Menschen. Ich bin sehr über eure Meinungen gespannt. Liebe Grüße
 
Beiträge
317
Likes
170
  • #2
Ich empfinde das als sehr sehr aufdringlich und ich habe keinerlei Lust mehr auf ein Treffen,
Hätte ich an Deiner Stelle auch nicht. Sag es ab. Schon allein der Spruch mit dem massieren geht gar nicht. Und dann noch das mit den Sprachnachrichten. Klar, der will nur checken, wie aufregend Deine Stimme klingt. Dieses Whatsapp-Gedaddel würde mich sowieso nerven. Ein paar Nachrichten hin und her schicken und sich so durch den Tag begleiten, ist ja okay. Aber im Grunde sollte man sich schon mal trauen, auch zu telefonieren. Sag ihm ab, aber sage ihm auch, wie dich sein Getue abtörnt. Dann weiss er wenigstens, woran er ist.
 
Beiträge
594
Likes
793
  • #4
Was ist deine Grenze und warum stellst du deine Grenze in Frage.
Das ist die einzige relevante Frage, die ich privat, ggf. mit einer guten Freundin, mir anschauen würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
89
Likes
63
  • #5
Nur schon beim Lesen deines Textes hat mich dieser Typ genervt. Ich rate mal: du bist relativ attraktiv und möglicherweise hat er sich in einem dieser unsäglichen Männerforen „informiert“ wie man Frauen asap in die Kiste kriegt.

Grund für meine Annahme: mehrere Herabsetzungen seinerseits.
 
D

Deleted member 22408

  • #6
Ich sehe das mal von der anderen Seite:
Euch typisch deutschen, sogenannten 'emanzipierten' Damen, passt doch mittlerweile sowieso nichts mehr am Mann, egal, wie er agiert, kommuniziert, kontaktiert, atmet, spricht, Komplimente verteilt...Und wenn er sparsam WhatsApped, wird dann hier irgendwo ein Jammerthread aufgemacht "Er meldet sich kaum. Hat er noch andere Kontakte?"
Ich finde es schon ok, wenn man sich im Vorfeld etwas abmustert. Was erfährt man? Aufschluss über das Nähe- Distanzbedürfnis, Humorfähigkeit, Interessen, Gefühle, Musikgeschmack, ob die Person leidenschaftlich sein kann oder dröge aufgestellt ist...Was ist daran so verkehrt?
"Soll ich Dich massieren?" Herrschaftszeiten, was soll denn daran schlimm sein? In welchem prüden Jahrhundert lebt Ihr eigentlich? Ihr seid doch
sonst immer alle so super modern und aufgeschlossen. Die Frage zielt doch nur darauf ab, ob die betreffende Dame überhaupt ein Zärtlichkeitsbedürfnis hat. Viele seelisch verhärtete Emanzen können überhaupt keine Zärtlichkeit mehr entwickeln, können auch mit leidenschaftlichen Gefühlen nichts anfangen. Ist doch nicht verkehrt, wenn mann das im Vorfeld beim WhatsAppen erkennen kann, um sich evt. andersweitig orientieren zu können. Vor dem ersten Telefongespräch, das man sich evt. sparen kann!
Und was gegen Sprachnachrichten spricht, erschließt sich mir nicht so wirklich.
Und was spricht gegen ein Telefonanruf um 23Uhr? In den Parshipprofilen tut Ihr Damen immer so, dass Ihr so wahnsinnig individuell und unkonventionell seid, tausend komische Hobbys pflegt, ständig auf Achse seid, von einem Event zum anderen jagt...Euer Zeitfenster sehr eng ist...Da nimmt dieser Herr nun Rücksicht und bietet der Dame ein Gespräch um 23 Uhr an und schon wieder verkehrt.

Ich denke einfach, dass die TE in Wirklichkeit zu wenig Interesse hat, jemanden kennen zu lernen.
 
D

Deleted member 22408

  • #7
Nur schon beim Lesen deines Textes hat mich dieser Typ genervt. Ich rate mal: du bist relativ attraktiv und möglicherweise hat er sich in einem dieser unsäglichen Männerforen „informiert“ wie man Frauen asap in die Kiste kriegt.

Grund für meine Annahme: mehrere Herabsetzungen seinerseits.
Klingt feministisch indokriniert und männerfeindlich. Der Beitrag spult nur negative Klischees über Männer ab.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1
Likes
1
  • #8
Hi, unmöglich dieses Verhalten! ich kann das auch nicht leiden! Hatte auch so jemanden, gleich mal abserviert das ist die einzige Lösung und nicht ständig darüber nachdenken! parship ist wie alle Datingseiten, gibt seriöse Typen und unseriöse! so ist das halt einfach!
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Multixx

  • #9
ich verstehs nicht so ganz. Warum nicht einfach treffen und sehen?
Ein Date kostet inkl Anfahrt 2 Stunden. Wenn sie diese 2 Stunden lieber mit Brainfuck im Forum verbringen will...
Sollte er wirklich nur in die Kiste wollen dann eben ein klares "Nein!"
Ein Haar in der Suppe findet sich immer. Wenn ich mir unsicher bin treffe ich die Dame oder telefoniere.
Aber hör auf den Bauchgefühl. Wenn es schlecht ist dann wird es eh nix.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Multixx

  • #10
Klingt feministisch indokriniert und männerfeindlich. Der Beitrag spult nur negative Klischees über Männer ab.
jep. Seh ich auch so. Keiner von uns kennt den Kontext.Wenn das mit dem massieren im Flax gewesen ist oder sie vorher schrieb dass ihr Arbeitstag so hart war und sie Rückenschmerzen hat klingt es schon ganz anders. Und um 23 Uhr telefonieren? Vielkeicht ist IHR Terminkalender voll. Oder seiner und es ist ihm trotzdem wichtig.
Aber euer Urteil steht ja ohnehin schon fest. Dabei wissen wir keine Details...
 
Beiträge
7.133
Likes
11.113
  • #11
Maßgeblich ist,
1. dass du dich gut fühlst bei dem Kontakt
2. die Persönlichkeit des anderen im Gesamten

Ein gemeinsames Tempo beim Kennenlernen zu finden kann eine Herausforderung sein. Erst recht am Anfang, wenn man sich noch fremd ist und der andere einen so neugierig macht, dass man nix falsch machen möchte.

Da werden auch mal die Unsicheren ganz forsch und die Forschen ganz piepsig - egal ob Mann oder Frau.

Nur du kannst wissen ob es sich für dich richtig anfühlt ihm eine Chance zu geben und genauer hinzuschauen.
 
Beiträge
464
Likes
275
  • #12
Hallo Chrissy

Mal ganz ehrlich, Chrissy, hast Du ernsthaft geglaubt, die Partnersuche löst sich von alleine mit der Anmledung bei Parship? Niemand ist verpflichtet, es Dir recht zu machen, also wirst Du etwas tun müssen, damit es Dir recht ist.
 
D

Deleted member 21128

  • #14
Mal ganz ehrlich, Chrissy, hast Du ernsthaft geglaubt, die Partnersuche löst sich von alleine mit der Anmledung bei Parship? Niemand ist verpflichtet, es Dir recht zu machen, also wirst Du etwas tun müssen, damit es Dir recht ist.
Aber man muss doch nicht alles mitmachen, was einem nicht recht ist. Die Intention deines Beitrags ist für mich völlig unklar.
 
Beiträge
15.660
Likes
7.894
  • #15
Kurz danach und auf Nachfrage, wie denn der Tag so war (anstrengend und lang) Soll ich dich massieren?
Würde ich nie einem Mann, den ich nicht persönlich kenne, schreiben, dass mein Tag lang und anstrengend war. Geht ihm nichts an. Zum Anfang eines Kontaktes empfehle ich nur positives zu schreiben. Mit dem Angebot der Massage hätte ich nett zurück gekonntert, ob er immer so freizigügig ist. Da kann man gleich lesen, wie er so drauf ist...

Dann ständig Nachfragen, ob ich mal eine Sprachnachricht schicke. Mein Vorschlag, doch einfach mal zu telefonieren, sollte dann am nächsten Tag gegen 23 Uhr !!! erfolgen.
Ansich finde ich es nicht schlimm, die Stimme des Anderen zeitnah zu hören. Stell dir vor der Mann spricht wie ein Frosch oder so... Schrecklich. Aber so spät zu telefonieren... als Erstkontakt, geht gar nicht. Ich hätte aber gefragt, warum er so spät will und hätte ihm klar gesagt, dass das bei dir nicht geht. Punkt, keine Rechtfertigung, keine Erklärung.

Jetzt soll in den nächsten Tagen unser Treffen sein und ich habe zugestimmt, 40 km zu ihm zu fahren. Hatte ihm gestern geschrieben, dass ich Migräne habe und nicht schreiben kann.
Er hat dich gefragt, ob du zu ihm kommen kannst:eek:? Wieso hast du ihm zugestimmt, zu ihm zu fahren? Ich empfehle, immer in der Mitte treffen.

Ihm auch nicht erklären (Migräne), er ist ein wildfremder Mann, warum du ihm nicht schreiben kannst. Es reicht völlig aus, ihm zu schreiben, dass du an dem Tag viel um die Ohren hast und dich gerne wieder bei ihm meldes, den Kontakt weiter halten wirst, wenn ausreichend Zeit und Muße da ist,

Jetzt würde ich echt gerne mal wissen wie ihr das seht. Bin ich da zu empfindlich? Ich mag einfach Höflichkeit und gutes Benehmen, und ich empfinde diese Art ok von engen Vertrauten aber nicht von noch fremden Menschen. Ich bin sehr über eure Meinungen gespannt.
Du bist nicht empfindlich, du achtest m.E. zu wenig auf deine Grenzen und kannst sie nicht mit Charme dem Gegenüber zeigen. Vielleicht fehlt dir auch Übung und Selbstbewusstsein.
 
Zuletzt bearbeitet: