fafner

User
Beiträge
12.908
  • #212
Zitat von FAZ:
Wir zeigen uns Zug um Zug Bilder. Zuerst er welche in der üblichen Männer Maskierung.
Äh, was ist das?

Zitat von Mentalista:
Wenn Mann wirklich will, dann macht er, tut er, will Frau schnell sehen usw.
Sind das nicht Deine berüchtigten "Strohfeuermänner"?

Zitat von Mentalista:
Das Leben ist m.E. zu kurz, gerade wenn man schon älter ist, geht man immer weniger Experimente ein.
Die sicherste Methode, das kurze Leben ohne Partner zu verbringen. Ok, wer's mag.

Ich finde, man ist nie zu alt, noch etwas anderes, neues zu wagen.
 
G

Gast

Gast
  • #213
Zitat von Mentalista:
War mein komisches Bauchgefühl mal wieder richtig. Ich akzeptiere, wie meine Zeilen auf dich wirken, dann bitte akzeptiere auch, wie deine Art zu schreiben auf mich wirkt, aber unsachlich und abwertend zu werden, das akzeptiere ich nicht.
Abwertend finde ich eure Andeutungen, ich sei unreif, damit eurer unwürdig und verachtenswert. So daß du nun so eingeschnappt bist, daß du meine Frage nicht beantworten willst.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #215
Zitat von fafner:
Ich finde, man ist nie zu alt, noch etwas anderes, neues zu wagen.

Das ist Fakt, das ist einfach so - aber nicht zu wagen, sondern es einfach zu tun. Es gilt auch als "Kreativitätstechnik", jede Woche oder jeden Monat oder wie auch immer mal was ganz Neues Ungewohntes zu tun ... und das wirkt wirklich Wunder
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #216
Zitat von FAZ:

Das ist eine Interpretation von dir FAZ. Ich schrieb etwas von Reife, nicht von Unreife ... wenn du es so siehst und liest ist das schon wieder dein Ding. Es ist alles machst alles so wie du möchtest und es für richtig hälst. Aber du hast gefragt und ich habe versucht aus meiner Warte eine Antwort zu geben. Du kannst sogar den Typen weiter kontakten, der dir durch sein NICHTMELDEN klar zum Ausdruck bringt, dass er nichts von dir will. Warum fällt es dir so schwer, die Zeichen zu deuten?
 

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #217
Zitat von FAZ:
Abwertend finde ich eure Andeutungen, ich sei unreif, damit eurer unwürdig und verachtenswert. So daß du nun so eingeschnappt bist, daß du meine Frage nicht beantworten willst.

Bei allem Respekt, aber mit diesen Zeilen stellst du dich selbst ganz klar als unangenehm da. Ich könnten dazu noch mehr schreiben, aber aus Respekt dem Forum gegenüber werde ich es nicht tun.

Für deine Gefühle, die du hier beschreibst, bin ich nicht verantwortlich, sondern nur du allein. Gefühle macht man sich selbst, kein anderer Mensch (schon gar nicht Wildfremde aus einem Forum) sollten Macht darüber haben.

Ich wünsche dir schnelle und positive Erkenntnis zur Selbstfindung, was dein Inneres und auch dein Äußeres (Kleiderfrage) betrifft.
 

fafner

User
Beiträge
12.908
  • #218
Zitat von FAZ:
Es wäre tragisch.
Geht nicht bei mir. Mir fehlt da jede Menge Lebensqualität und Lebensfreude.
Geht mir exakt so.

Ich bewundere die, die sich auch ohne gut einrichten können.
Eine wirkliche Leistung ist das nicht. Es ist ja viel einfacher, als sich auf einen Partner einzulassen.

Ich bin aber die, die das nicht hinbekommt, der etwas elementares dann fehlt.
Die, über die man sich so oft lustig macht, genau die bin ich.
Ich fühle genau gleich. Sieh es mal so: *wir* sind die Erleuchteten. :)

Zitat von Mentalista:
Hatte ich dir schon empfohlen? Das Buch: Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest.... Bitte lies es.
Es hat eine gewisse Ironie, daß Du ein Buch empfiehlst, welches Du gar nicht verstanden hast. Nirgends wird dort die Theorie vertreten, man müsse erst mit sich allein leben können. Es handelt von Zweisamkeit, geht aber davon aus, daß alle Partnerschaftsprobleme in erster Linie aus Dir selber kommen.

Zitat von FAZ:
Nicht um jeden Preis. Um jeden Preis, dann könnte ich viele haben.

Möglicherweise führst du ein anderes Leben als ich, hast an anderen Dingen Freude. Ich habe Freude an Dingen, die im Wesen des Paarseins bestehen. Wärme, Nähe, tiefgehende Gespräche, Austausch, gegenseitiges Verwöhnen, gemeinsames Kochen, ausgehen, Verbindung spüren, Zärtlichkeiten.
Die finde ich alleine nicht und auch nicht mit Fremden oder mit meinen Freundinnen.
Ach, wie erfrischend. Ich bin hier immer wieder gescholten worden, es wäre mir ja egal, mit wem ich zusammen bin. Ist es eben nicht. Aber ohne ist halt auch keine Option.
 

fafner

User
Beiträge
12.908
  • #219
Zitat von Mentalista:
Glaube mir, die wenigsten Männer sind langfristig einer Frau zugewandt.
...
Denn diese Menschen wollen anders rum ja auch eine Freundin, die in sich ruht, sich selber mag ...
Warum so verallgemeinernd?

Zitat von Yvette:
Es ist nur ein Beispiel, vielleicht tut dir was anderes gut.
Ganz offensichtlich täte ihr gut, einen richtigen Partner zu haben. Sport und der ganze andere Kram, den Du allein machst, könnte man ja auch zu zweit tun. Und manche Leute finden das wesentlich attraktiver als alleine.

Zitat von FAZ:
Ich weiß auch nicht, wie ich versuchen kann, ihn zurückzuholen. Wie macht man sowas?
Das Rezept hätt ich auch gerne... :-(

Zitat von Mentalista:
Der Verstand ist dabei fast völlig ausgeschaltet, da kann man noch so gute Argumente auf den Tisch legen, sie können nicht verstanden werden, ...
Natürlich nicht. Liebe läßt sich nicht durch "Verstand" ersetzen.

Zitat von Mentalista:
Du scheinst ja doch einiges zu wissen, aber stellst immer wieder Fragen, wo ich mich dann frage, wie alt diese Frau eigentlich ist.
Warum bist Du so unsachlich? Liebe hört doch nicht mit höherem Alter einfach auf.
 
G

Gast

Gast
  • #220
Zitat von Mentalista:
Bei allem Respekt, aber mit diesen Zeilen stellst du dich selbst ganz klar als unangenehm da. Ich könnten dazu noch mehr schreiben, aber aus Respekt dem Forum gegenüber werde ich es nicht tun.

Für deine Gefühle, die du hier beschreibst, bin ich nicht verantwortlich, sondern nur du allein. Gefühle macht man sich selbst, kein anderer Mensch (schon gar nicht Wildfremde aus einem Forum) sollten Macht darüber haben.

Ich wünsche dir schnelle und positive Erkenntnis zur Selbstfindung, was dein Inneres und auch dein Äußeres (Kleiderfrage) betrifft.
Vielen Dank, aber ich habe keine Kleiderfragen. Ich weiß, was ich wann und wo anzuziehen habe und was mir steht oder nicht steht. Philippa hat da diverse Fragen ans Forum, ich bin das nicht.

Ach so, du sagst also einem Menschen, beispielsweise, er ist ein Dummkopf oder ein A…loch, wenn er sich dann beleidigt fühlt, ist das sein Problem und du hast damit nichts zu tun?? Super Logik...
 
G

Gast

Gast
  • #222
Zitat von fafner:
Es hat eine gewisse Ironie, daß Du ein Buch empfiehlst, welches Du gar nicht verstanden hast. Nirgends wird dort die Theorie vertreten, man müsse erst mit sich allein leben können. Es handelt von Zweisamkeit, geht aber davon aus, daß alle Partnerschaftsprobleme in erster Linie aus Dir selber kommen.

Ach, wie erfrischend. Ich bin hier immer wieder gescholten worden, es wäre mir ja egal, mit wem ich zusammen bin. Ist es eben nicht. Aber ohne ist halt auch keine Option.
Ich war auch sehr überrascht, als ich dieses Buch las, da es so gerne empfohlen wird, wenn man verlassen wurde oder sich nach einem Partner sehnt und es einem mittels dieses Buches "ausgetrieben" werden soll, so als hätte man etwas Unrechtes getan.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #224
Zitat von FAZ:
Ach so, du sagst also einem Menschen, beispielsweise, er ist ein Dummkopf oder ein A…loch, wenn er sich dann beleidigt fühlt, ist das sein Problem und du hast damit nichts zu tun?? Super Logik...

Ich mag weder mit dir noch mit Fafner mich weiter austauschen. Obiges habe ich nicht gesagt, du unterstellst genauso wie Fafner auf eine persönlich versuchend angreifende unsachliche Art und Weise, die einen respektvollen Austausch nicht möglich machen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

fleurdelis

Gast
  • #225
wo Probleme bei der Partnersuche auch hormonell gesteuert sind. Der Verstand ist dabei fast völlig ausgeschaltet

Diese Behauptung ist hier im Forum so oft zu finden, ich werd den Verdacht nicht los, ob das nicht gern als Ausrede benutzt wird …….. oder warum sonst legt man so viel Wert darauf sich ohne Verstand zu erklären?
 
G

Gast

Gast
  • #228
Der Biker hat sich erledigt. Er hat sich als das entpuppt, was ich vermutet hatte. Als nicht zu mir passend, als kleingeistig, sowie mit kindlichem Trotzverhalten.
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #229
Vermutung trifft oft. Hatte ich auch gerade.
Eine Chance durch ein Treffen geben ja, aber neutral, ohne große Hoffnungen.
 
  • Like
Reactions: Tinchen73

G1964

User
Beiträge
9
  • #230
Zitat von fleurdelis:
Diese Behauptung ist hier im Forum so oft zu finden, ich werd den Verdacht nicht los, ob das nicht gern als Ausrede benutzt wird …….. oder warum sonst legt man so viel Wert darauf sich ohne Verstand zu erklären?

Leider kann ich das mit den Hormonen bestätigen. Ich hatte mich vor 9 Jahren in eine Berlinerin verliebt und habe in München alles liegen und stehen lassen. Nach 4 Jahren haben wir geheiratet. Mitlerweile ist sie sehr erfolgreich im Beruf, die Kinder sind jetzt in einem Alter wo sie keine unmittelbare Betreuung brauchen. Konsequenz, sie braucht mehr Freiheit und hat sich von mir getrennt. Wenn ich vor 9 Jahren bei klarem Verstand gewesen wäre, hätte ich mich niemals auf die Beziehung eingelassen.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #231
Zitat von G1964:
Leider kann ich das mit den Hormonen bestätigen. Ich hatte mich vor 9 Jahren in eine Berlinerin verliebt und habe in München alles liegen und stehen lassen. Nach 4 Jahren haben wir geheiratet. Mitlerweile ist sie sehr erfolgreich im Beruf, die Kinder sind jetzt in einem Alter wo sie keine unmittelbare Betreuung brauchen. Konsequenz, sie braucht mehr Freiheit und hat sich von mir getrennt. Wenn ich vor 9 Jahren bei klarem Verstand gewesen wäre, hätte ich mich niemals auf die Beziehung eingelassen.

Ihr hattet doch bestimmt auch gute Zeiten - dass irgendwie alles nicht von Dauer ist, sondern im Fluss tut manchmal weh, sich das einzugestehen.
 
F

fleurdelis

Gast
  • #232
Zitat von G1964:
Leider kann ich das mit den Hormonen bestätigen. Ich hatte mich vor 9 Jahren in eine Berlinerin verliebt und habe in München alles liegen und stehen lassen. Nach 4 Jahren haben wir geheiratet. Mitlerweile ist sie sehr erfolgreich im Beruf, die Kinder sind jetzt in einem Alter wo sie keine unmittelbare Betreuung brauchen. Konsequenz, sie braucht mehr Freiheit und hat sich von mir getrennt. Wenn ich vor 9 Jahren bei klarem Verstand gewesen wäre, hätte ich mich niemals auf die Beziehung eingelassen.

Möglicherweise könntest du deinen momentanen Verstandeszustand überprüfen, überlege dir einmal, was deine Kinder denken, wenn sie diesen Kommentar lesen würden.
 
  • Like
Reactions: Mentalista

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #233
Zitat von G1964:
Leider kann ich das mit den Hormonen bestätigen. Ich hatte mich vor 9 Jahren in eine Berlinerin verliebt und habe in München alles liegen und stehen lassen. Nach 4 Jahren haben wir geheiratet. Mitlerweile ist sie sehr erfolgreich im Beruf, die Kinder sind jetzt in einem Alter wo sie keine unmittelbare Betreuung brauchen. Konsequenz, sie braucht mehr Freiheit und hat sich von mir getrennt. Wenn ich vor 9 Jahren bei klarem Verstand gewesen wäre, hätte ich mich niemals auf die Beziehung eingelassen.


Ich weiß genau was du meinst. Aber du must das auch mal andersrum betrachten, ihr habt euch einfach in unterschiedliche Richtungen entwickelt und das war am Beginn der Beziehung halt nicht vorhersehbar.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.350
  • #234
Zitat von G1964:
Mitlerweile ist sie sehr erfolgreich im Beruf, die Kinder sind jetzt in einem Alter wo sie keine unmittelbare Betreuung brauchen. Konsequenz, sie braucht mehr Freiheit und hat sich von mir getrennt. Wenn ich vor 9 Jahren bei klarem Verstand gewesen wäre, hätte ich mich niemals auf die Beziehung eingelassen.

Hm? Lag es wirklich an ihrem Erfolg im Beruf und der finan. Unabhängigkeit und der Sucht nach Freiheit, dass sie dich nicht mehr "brauchte"? War das wirklich der Trennungsgrund?

Ich war jahrelang AE-Mutter, mit zwei Jobs, es waren harte Jahre. So einfach, nur der Freiheit wegen, trennt sich doch keine Frau, erst recht nicht, wenn da noch mehr als nur ein gemeinsames Kind vorhanden ist.

Denkst du, sie hätte sich nicht getrennt, wenn sie beruflich nicht so erfolgreich geworden wäre?
 

Tinchen73

User
Beiträge
170
  • #235
Zitat von fleurdelis:
Möglicherweise könntest du deinen momentanen Verstandeszustand überprüfen, überlege dir einmal, was deine Kinder denken, wenn sie diesen Kommentar lesen würden.

​Fleurdelis, ich glaube zu verstehen, was G1964 meint... Als Mutter kann ich zumindest das ganz genau trennen: Die Beziehung zum Vater meiner Großen hätte ich mir sparen können, hätte ich mal besser einen Apfel gegessen anstatt. Heute kann ich nicht mehr viel liebenswertes an diesem Menschen finden, damals muß ich umnachtet oder eben hormonvernebelt gewesen sein. Aber mein Kind liebe ich genau so wie es ist, das möchte ich noch nicht mal ein mü (ich find das Sonderzeichen nicht..) anders haben als es ist. (Insofern ist alles gut...)
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #236
Zitat von G1964:
Wenn ich vor 9 Jahren bei klarem Verstand gewesen wäre, hätte ich mich niemals auf die Beziehung eingelassen.

Die Menschen verändern sich. Es hätte ja auch gut gehen können. Das weiß man doch vorher nie. Wenn zum Schluss nur Verletzungen übrig bleiben, ist es natürlich schwer, positiv auf die Verangangenheit zu schauen. Damit bist Du nicht allein. Es ändert aber nichts. Wer nicht mutig nach vorn schaut, wird ewig zurückbleiben....
 
F

fleurdelis

Gast
  • #237
Zitat von Tinchen73:
​Fleurdelis, ich glaube zu verstehen, was G1964 meint... Als Mutter kann ich zumindest das ganz genau trennen: Die Beziehung zum Vater meiner Großen hätte ich mir sparen können, hätte ich mal besser einen Apfel gegessen anstatt. Heute kann ich nicht mehr viel liebenswertes an diesem Menschen finden, damals muß ich umnachtet oder eben hormonvernebelt gewesen sein. Aber mein Kind liebe ich genau so wie es ist, das möchte ich noch nicht mal ein mü (ich find das Sonderzeichen nicht..) anders haben als es ist. (Insofern ist alles gut...)

Naja, die einen mögen sich auf dem Verstand ausruhen, die anderen auf der Hormonebene. Sie dienen gut als Erklärung für etwas was in der Vergangenheit war. Die Objektivität sich mit dem auseinander zu setzen was war und was ist, wird dadurch sicher ergänzt. Aus der Tatsache heraus, dass mein Sohn existiert, zwar aus einer Ehe, die irgend wann nicht mehr funktioniert hat, es ist dennoch meine Vergangenheit, die zu mir gehört und ich werde auf keinen Fall den Moment verdammen, der dazu geführt hat. Auch wenn die Situation nicht das gewünschte Ergebnis brachte. Heute ist es gut, so wie es ist.
 

RitaAachen

User
Beiträge
6
  • #238
Hallo! Ja, was wollen Männer? Der eine Mann will eine superhübsche Frau, um sich zu schmücken...................(?)..
der andere nur Durchschnitt, weil: die läuft mir nicht weg und die findet keinen zum Fremdgehen (O-Ton meines Ex-PS-Partners: ne, keine Hübsche mehr. NIE mehr, dann muss sich nicht mehr Angst haben, sie könnte was besseres finden als mich).
Bitte wie?

Ich bin hübsch. extrovertiert. Das schreckt die Männer ab. Außer die devote Sorte.

Meine beste Freundin ist das genaue Gegenteil.
Pfannkuchengesicht, sagt nix. Ob sie da war oder nicht, merkt keiner............
Sie bekommt auch keine Angebote. Ein guter Freund meinte: zu uninteressant.
Ich weiß auch nicht, was da guter Rat sein könnte.
Rita
 
  • Like
Reactions: Mentalista

IPv6

User
Beiträge
2.590
  • #239
Zitat von RitaAachen:
(...)
Ich bin hübsch. extrovertiert. Das schreckt die Männer ab. Außer die devote Sorte.

Meine beste Freundin ist das genaue Gegenteil.
Pfannkuchengesicht, sagt nix. Ob sie da war oder nicht, merkt keiner............
Sie bekommt auch keine Angebote.
(...)

Da scheint Mann wohl doch nicht so oberflächlich zu sein, wie ihm gerne unterstellt wird,LOL, und andere Aspekte ausser den Äusserlichkeiten scheinen ihn abzuhalten...