Rise&Shine

User
Beiträge
3.765
  • #1

Worte und Taten

Wenn man außen steht, ist es sehr erstaunlich, wie klar man die Dinge sehen kann.

Frage an die Herren, redet ihr Euch das auch öfter mal schön? Eine klare Aussage mit den eigenen Interpretationen entkräften, statt sie für bare Münze zu nehmen?
Frauen tendieren gerne zu folgender Idealisierung (eine Auswahl) trotz klarer Ansage, dass der Mann keine Beziehung will:

  • er ist früher mal sehr verletzt worden
  • er hat Angst vor der Bindung
  • er möchte es langsam angehen
  • er braucht Zeit
  • seine Situation ist gerade sehr schwierig
  • wenn er mich erst einmal richtig kennt, dann wird er sehen, wie toll ich bin und sich verlieben
  • er hat doch so viel für mich gemacht, das macht man doch nicht, wenn einem der andere etwas bedeutet
  • es waren so intensive Treffen, da muss etwas dabei sein
  • er hat einfach Stress
Wie reagiert Mann, wenn Frau nur F+ oder nur F will?

Natürlich interessiert mich auch, ob Frauen sich auch schon mal so richtig schön selbst angeschmiert haben oder versucht haben, Freundinnen zu „erden“.
 
  • Like
Reactions: lila_lila, Vergnügt, fleurdelis und 3 Andere

IPv6

User
Beiträge
2.707
  • #2
Frage an die Herren, redet ihr Euch das auch öfter mal schön? Eine klare Aussage mit den eigenen Interpretationen entkräften, statt sie für bare Münze zu nehmen?
Nope.
Passt schoo
Wenns nicht für einen Beziehungsversuch oder F+ reicht, kanns mM auch dafür nicht reichen...
 
  • Like
Reactions: Pit Brett, BB and Hippo

Maron

User
Beiträge
18.918
  • #3
"Es ist nicht wichtig was du betrachtest, sondern was du siehst."
 
  • Like
Reactions: lila_lila

Hoppel

User
Beiträge
1.002
  • #4
Never. Zu keiner Zeit.
Ich suchte per OD eine dauerhafte Partnerschaft, keine Freundinnen. Ich kann aus verschiedenen Gründen nicht mit jedem/r befreundet sein, mit dem oder der es möglich wäre.

Freundschaften sind rar und idR dauerhafter als Beziehungen.
Die längste ist mit einer Frau. Wir
kennen uns seit Teenagerzeiten und waren da auch mal zusammen. Wir brauchten das wohl um ein paar Dinge zu klären. Unserer Freundschaft hat das keinerlei Abbruch getan. Im Gegenteil. 45 Jahre.
 
  • Like
Reactions: fraumoh

Hoppel

User
Beiträge
1.002
  • #5
Frage an die Herren, redet ihr Euch das auch öfter mal schön? Eine klare Aussage mit den eigenen Interpretationen entkräften, statt sie für bare Münze zu nehmen?
Ich nehme es zur Kenntnis.

Irgendwelche Äußerungen, auch "klare Aussagen", bewegen sich immer im Spagat von dem was gesendet werden sollte und dem was der Empfänger darin sieht . Ein bisschen mehr oder weniger Abstand ist hilfreich um das zu klären.
 

fleurdelis

User
Beiträge
597
  • #6
Wenn man außen steht, ist es sehr erstaunlich, wie klar man die Dinge sehen kann.

Frage an die Herren, redet ihr Euch das auch öfter mal schön? Eine klare Aussage mit den eigenen Interpretationen entkräften, statt sie für bare Münze zu nehmen?
Frauen tendieren gerne zu folgender Idealisierung ....

Dazu zitiere ich mal Roman Maria Koidl: "Ja, es gibt deutlich mehr "gute" Frauen, als es "gute" Männer gibt, und damit verschlechtert sich natürlich auch die statistische Wahrscheinlichkeit, einen netten Kerl abzubekommen." Ist ein Mann, der das gesagt hat.

Und ich glaube, dass eine Frau erst mal nicht "idealisiert", sondern einfach nicht davon ausgeht, dass sich jemand so dreist verhalten und sich in seiner Unverbindlichkeit auf Kosten anderer "suhlen" kann. Bis sie die Erfahrung einmal macht und dann aus der Naivität für immer raus fliegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Erdapfel

User
Beiträge
6
  • #9
Frage an die Herren, redet ihr Euch das auch öfter mal schön?
Nein
Nein danke
Kann sich ergeben, ist aber nicht der Grund, weswegen man bei einer Singlebörse ist.
 

Erdapfel

User
Beiträge
6
  • #10
Und ich glaube, dass eine Frau erst mal nicht "idealisiert"
"eine Frau"? Gibt es die denn?
Meiner Erfahrung nach kommt das schon mal vor.
nicht davon ausgeht, dass sich jemand so dreist verhalten und sich in seiner Unverbindlichkeit auf Kosten anderer "suhlen" kann
Solche Menschen (Männer und Frauen) gibt es aber.
 
Beiträge
412
  • #11
@Rise&Shine
Was lässt dich glauben, dass diese Männer* nicht tatsächlich die vermuteten Schwierigkeiten haben und noch dazu: sich nicht offen darüber äußern können/ wollen oder gar sich selbst nicht darüber bewusst sind?

*die sich aus Beziehungsanbahnungen herauswinden/ Beziehungen vermeiden
 
Zuletzt bearbeitet:

Rise&Shine

User
Beiträge
3.765
  • #12
@Hängematte wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?
Mir geht es eher um die Frage, wenn jemand sagt, ich will keine Beziehung meist meint „mit Dir“ und Frauen sich dann vielfach Hoffnungen machen, ihn doch noch vom Gegenteil zu überzeugen, weil einer der Möglichkeiten vorliegt. Aber meist meinen Menschen auch was sie sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara and Hängematte

Luzi100

User
Beiträge
1.522
  • #13
@Rise&Shine
spannendes Thema!

Also dass es mehr gute "Frauen", oder mehr gute "Männer" gibt?

Meiner sagt ganz klar: mehr gute Frauen, und er ist froh, als Mann geboren zu sein.
Wäre auch meine Einschätzung, aber die ist natürlich nicht objektiv..

Wie reagiert Mann, wenn Frau nur F+ oder nur F will?
Und da kann ich auch nur das antworten, was meiner sagt (im Gegensatz zu @Hoppel ): natürlich! Warum nicht?
Also jetzt natürlich nicht mehr :)..

Ich denke, dass das sehr altersabhängig ist.
Deshalb kann ich mit ihm auch sehr offen darüber reden, und dieses Thema jetzt mit Gelassenheit betrachten.

Und aus eigener Erfahrung (in jugendlicher Naivität) und unzähligen, nächtelangen Gesprächen mit Freundinnen kann ich bestätigen, dass jede dieser Entschuldigungen (wie von @Rise&Shine vorgeschlagen) von irgendeiner meiner Freundinnen oder mir selbst schon benutzt wurde (damals...).
Jede!

Deshalb finde ich das Thema so spannend, weil ich jetzt von meinem Mann die andere Seite geschildert bekomme (ungeschönt); und er lässt keinen Zweifel daran, dass das praktisch alle Männer, die er kennt (kannte) damals auch so sahen und praktiziert haben.
Ausnahmen lässt er nur wenige / zeitweise gelten.

Das würde mich interessieren: ob du @Hoppel z.B. eher die positive Ausnahme bist / warst?
Oder ob mein Mann sich in seltsamen Kreisen bewegt hat ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Rise&Shine

Mr. Hyde

User
Beiträge
797
  • #14
Sich selbst die Welt zu interpretieren kann schützen aber macht nicht erwachsen. Es ist ja völlig irrelevant, warum jemand dich nicht will, sondern nur dass er dich nicht will. Verletzend isset keine Frage, grade wenn man richtig verknallt ist.

Ich weiß bis heute nicht, warum meine erste große Liebe mich nie wollte. Sie war intellektuell und ich ein Bauerntölpel erster Klasse. Ich war der einzige Klempnersohn auf dem Gymnasium und hab bis zur 8. Klasse Jogginghose getragen. Hats daran gelegen? Ich versuche mir einzubilden, dass sie nicht so oberflächlich war und viel mehr in ihr steckte. Aber dann bin ich schon dabei, ihre Aussage mit der eigenen Interpretation zu entkräften. :)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Maron

Maron

User
Beiträge
18.918
  • #15
Ich wusste nicht wieso ich mich von meinem ersten Mann abwandte und die Beziehung wirklich richtig doof beendet habe. Ein paar Jahrzehnte später weiß ich es. Ich denk immer wieder darüber nach, ob ich mich bei ihm rühren soll und mich entschuldigen, erklären oder einfach mal nur "Hallo" sagen. Aber dann verwerfe ich es wieder, es würde nur mir dienen. Was könnte es für ihn sein?
 

Hoppel

User
Beiträge
1.002
  • #16
Das würde mich interessieren: ob du @Hoppel z.B. eher die positive Ausnahme bist / warst?
Oder ob mein Mann sich in seltsamen Kreisen bewegt hat ;)
Hat er nicht.

Nun, eine alte Weisheit der Lappen sagt: edel sei der Mensch, zwieback und gut!
Pragmatisch trifft es besser. Die Gründe dafür gelten mein Leben lang. In der Folge sind mir solche Geschichten schon im Ansatz zu anstrengend. Spielte auch keine Rolle, dass ich nicht darauf angewiesen war. IdR. war ich in einer Beziehung, bin nie "fremdgegangen", habe auch keine der mir geltenden Avancen angenommen. Ganz so selten, wie der Eindruck hier ensteht, ist es wohl nicht.
 

Luzi100

User
Beiträge
1.522
  • #19
Pragmatisch trifft es besser. Die Gründe dafür gelten mein Leben lang. In der Folge sind mir solche Geschichten schon im Ansatz zu anstrengend.
Das denke ich auch; also dass das eine bewusste Entscheidung ist, wie man dazu steht.
Der Zeitpunkt ist halt sehr unterschiedlich, wann mann sich entscheidet, dass ihm das zu anstrengend ist / nix mehr bringt.
Manche entscheiden dies sehr früh, mache nie? Wäre meine Theorie.

Frauen können dies irgendwie weniger, dieses "klare Absagen erkennen" oder dann halt F+ "mitnehmen" (nach meiner Erfahrung).
Mag an den Hormonen liegen, der Evolution, der Erziehung?? Keine Ahnung, aber ich finde es jedenfalls immer faszinierend die (ehrliche!) männliche Seite zu hören.
Oft trauen Männer sich das ja nicht, weil das halt nicht sozial erwünscht ist. Allerdings würde es das ganze erleichtern - für beide Seiten denke ich.
Also wenn klar wäre, dass viele Männer da einfach etwas anders ... "ticken / angelegt" sind als Frauen?
.. und wenn Frauen denen das nicht gleich zum Vorwurf machen würden.
 

Hoppel

User
Beiträge
1.002
  • #20
Das denke ich auch; also dass das eine bewusste Entscheidung ist, wie man dazu steht.
Der Zeitpunkt ist halt sehr unterschiedlich, wann mann sich entscheidet, dass ihm das zu anstrengend ist / nix mehr bringt.
Manche entscheiden dies sehr früh, mache nie? Wäre meine Theorie.
Ich denke nicht, dass das - jenseits sicherlich vorhandener Sozialisation - ein allgemeingültiges Männer-/Frauendings ist.
Hätte es den Grund nicht, hätte es bei mir auch anders laufen können. Generell fremd ist mir Opportunismus nicht.
Die frühere oder spätere Entscheidung würde ich unterscheiden von den typischen Sturm- und Drangzeiten. Meine Frau war in jungen Jahren ein ziemliches Früchtchen - und nicht immer nett. Heute halte ich sie für zuverlässig, ohne den Hauch eines Zweifels. Ist für uns aber auch einfach, sie ist die einzige Frau, die ich erlebt habe, die ähnlich gering eifersüchtig ist wie ich. Deshalb sind wir weder naiv noch blauäugig. Eifersucht ist vor allem verschwendete Energie.
 

LenaamSee

User
Beiträge
765
  • #23
Ich wusste nicht wieso ich mich von meinem ersten Mann abwandte und die Beziehung wirklich richtig doof beendet habe. Ein paar Jahrzehnte später weiß ich es. Ich denk immer wieder darüber nach, ob ich mich bei ihm rühren soll und mich entschuldigen, erklären oder einfach mal nur "Hallo" sagen. Aber dann verwerfe ich es wieder, es würde nur mir dienen. Was könnte es für ihn sein?
Wenn es für Dich wichtig ist, etwas in diesem Leben noch zu klären, dann melde Dich. Wie er reagiert, ist wohl schwer vorhersehbar oder? Ich würde es anpacken, in wesentlichen Dingen nehme ich auch einen möglichen Gesichtsverlust in Kauf.
 

Maron

User
Beiträge
18.918
  • #26
Würdest Du Dir das wünschen, werte @Maron?
Wenn ja, eine kurze (unaufdringliche) Grußkarte schicken, die ihm eine Antwortoption ermöglicht. 😎

hm, naja, nein ich hab diesen Wunsch nicht. Ich hab ein schlechtes Gewissen und die Vorstellung, dass es ihn damals irritierte, diese Vorstellung tut mir sehr leid. Aber das ist natürlich nur eine Vermutung. Späte Reue 😟. Das kann ich schlecht in Grußworte verpacken.
 
Zuletzt bearbeitet:

liegestuhl

User
Beiträge
1.107
  • #27
hm, naja, nein ich hab diesen Wunsch nicht. Ich hab ein schlechtes Gewissen und die Vorstellung, dass es ihn damals irritierte, diese Vorstellung tut mir sehr leid. Aber das ist natürlich nur eine Vermutung. Späte Reue 😟. Das kann ich schlecht in Grußworte verpacken.
Die Menschen speichern im Gedächtnis eher die positiven Erlebnisse ab, werte @Maron!
Grußkarte dezent formulieren, und erkennen lassen, dass Du geläutert bist. Und dann einfach strömen lassen. 😎
 

Maron

User
Beiträge
18.918
  • #29
ich habs...
ich schick nen Kussmund und wenn er meine Lippen noch erkennt wird er darauf reagieren 😀💄👄
 
  • Like
Reactions: liegestuhl