Heike

User
Beiträge
4.669
  • #151
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von carlo:
Sag mal Heike, kennst du denn fast nur Männer hier aus dem Forum?... ;-)

Nein, aber offenbar zuwenige aus irgendwelchen Asexuellenforen.
Nicht jeder, der vorgibt, gerne zu bügeln, muß dafür das Wort "bügeln" verwenden.
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #152
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat Nettmann: Ich werde gern gebraucht, ungern aber "mißbraucht", d.h. ich möchte nicht das Gefühl haben, das Ganze läuft auf ein einseitiges Ausnutzen meiner Person hinaus.

Das frühere Rollenverhalten hat sicher geändert, insbesondere bei uns Frauen.
Mir ist noch nicht so ganz klar ob Männer gebraucht werden wollen oder ob sie eher brauchen.
Wenn ich momentan die Profile lese, wünscht sich immer noch mancher Zärtlichkeit, Sex, nennt sich leidenschaftlich, will also dafür gebraucht werden - weil er es offensichtlich braucht. Oder er braucht jemanden der mit ihm auf Reisen geht. - Im Alltag sonst kommen sie glaube ich ziemlich gut zurecht ohne uns und erwarten das auch von uns.

Dem Gedanken, ich brauche einen Mann, folgte die Frage, wofür brauche ich denn noch einen Mann/eine Frau?

Meine Antwort darauf ist, dass wir einander in der Beziehungen einiges zu geben haben und geben sollen, es jedoch nicht mehr auf ein dringendes Bedürfnis des "Brauchens" hinauslaufen sollte.

Oder ist in einer romantischen Beziehung dieses doch noch im Vordergrund? Ich brauche dich um glücklich zu sein.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #153
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Das mit dem Brauchen im Sinne von "es geht nicht ohne" halte ich, falls es je der Fall war, für überholt. Jeder erwachsene Mensch sollte prinzipiell in der Lage sein, einigermaßen autark durchs Leben zu kommen. Wer keine Hemden bügeln kann, der trägt halt Knitterlook und wer keine Räder wechseln kann, fährt in die nächste Werkstatt. ansonsten gibt es für jedweden Mangel an Fertigkeiten kompetente Dienstleister, oder man ruft einen Bekannten oder Verwandten an oder verzichtet halt auch mal auf dies oder das.

Soweit hat es Schreiberin ja schon im Eingangspost recht treffend beschrieben.

Nun gibt es aber dennoch bei den meisten Menschen das Bedürfnis nach einem Partner bzw. einer Partnerin.

Stellt sich nun die Frage, wofür braucht ein autark lebender Mensch einen Partner? Also brauchen im Sinne "Es geht nicht ohne?"

Betrachten wir mal Dinge, die zwar die Lebensqualität erhöhen, aber eigentlich im engeren Sinne nicht Lebensnotwendig sind.

Freizeitgestaltung? Geht super, wenn man Freunde u. o. Gleichgesinnte hat.
Gespräche? Geht auch super, wenn man Freunde u. o. Familie hat.

Was bleibt?
Zweisamkeit. All das was zu zweit einfach mehr Spaß macht. Was man am liebsten mit einem Menschen tut, dem man sich besonders eng verbunden fühlt und ohne den man dies gar nicht tun wollte. Und da tut sich plötzlich ein ganzes Universum von Möglichkeiten auf.

Aber ob man das alles nun wirklich lebensnotwendig braucht?

Du, ich brauch dich echt nicht. Für nix. Ich kann wirklich alles selbst und was ich nicht kann, dafür gibts genug Leute die das bestimmt besser können als du. Aber wo du nun mal da bist...

Super Kompliment. Das hört bestimmt jede/r gern, oder? ;-)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #154
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

In Zeiten, wo das Bedürfnis alles zu dominieren scheint, hat zugleich das Brauchen so schlechte Karten im demonstrierten Selbstverständnis. Das find ich interessant.

Auch diese Frage scheint mir wieder größtenteils so ziemlich unkonkret als abgehobene Ideologiefrage verhandelt zu werden. Auch hier hilft ein Blick in den Mikrokosmos Forum. Ständig kommen irgendwelche Äußerungen von jemandem, er brauche dieses nicht und brauche dafür jenes usw. Wenn man aber so sehr was von wildfremden Foristen braucht: wäre es dann nicht recht naheliegend, daß man auch was von seinem Partner braucht?
Aber da wird die Brauchfrage dann wieder so abstrakt hochstilisiert.
Wieso eigentlich?

Ich fänd zudem eine Unterscheidung zwischen "jemanden brauchen" und "jemanden für etwas brauchen" sinnvoll.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #155
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von t.b.d.:
... wofür braucht ein autark lebender Mensch einen Partner? Also brauchen im Sinne "Es geht nicht ohne?"
(....)
Was bleibt? Zweisamkeit. All das was zu zweit einfach mehr Spaß macht. Was man am liebsten mit einem Menschen tut, dem man sich besonders eng verbunden fühlt und ohne den man dies gar nicht tun wollte. (...) Aber ob man das alles nun wirklich lebensnotwendig braucht?

"Lebensnotwendig?" - im Sinne des bloßen physischen Überlebens wahrscheinlich nicht, die Frage ist aber, ob einem das genügt. Ich dachte eigentlich, Lebensqualität ist irgendwie etwas mehr.

Eine weitere Frage ist deshalb, ob emotionale "Autarkie", selbst wenn sie temporäre Unabhängigkeit schafft und insofern sicher eine zentrale Lebenserfahrung ist, ein erstebenswerter und vor allem dauerhaft wünschenswerter Zustand sein kann. Und noch eine Überlegung: eine Möglichkeit partnerschaftlichen Lebens, und nicht die schlechteste, wie ich finde, kann auch das Verständnis von Partnerschaft im Sinne intellektueller und vielleicht auch wirtschaftlicher Zusammenarbeit sein. Wird interessanterweise nur sehr selten angedacht, stattdessen dominieren vor allem bei Menschen jenseits des Familien-Gründungs-Alters Erwartungen an Freizeitgestaltung und Hobbies. Nur ist Freizeit-Vergnügen schon per Definition eher eine unverbindliche Sache ...
 

Satjamira

User
Beiträge
1.118
  • #156
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von t.b.d.:
Stellt sich nun die Frage, wofür braucht ein autark lebender Mensch einen Partner? Also brauchen im Sinne "Es geht nicht ohne?"

......

Was bleibt?
Zweisamkeit. All das was zu zweit einfach mehr Spaß macht. Was man am liebsten mit einem Menschen tut, dem man sich besonders eng verbunden fühlt und ohne den man dies gar nicht tun wollte. Und da tut sich plötzlich ein ganzes Universum von Möglichkeiten auf.

Aber ob man das alles nun wirklich lebensnotwendig braucht?

Du, ich brauch dich echt nicht. Für nix. Ich kann wirklich alles selbst und was ich nicht kann, dafür gibts genug Leute die das bestimmt besser können als du. Aber wo du nun mal da bist...

Super Kompliment. Das hört bestimmt jede/r gern, oder? ;-)

Ziemlich entmutigend-theatralisch ausgedrückt "ich brauch dich echt nicht...." . Würde lieber sagen: Ich komme gut zurecht im Leben und finde es doch sehr schön dass du bei mir bist, ich empfinde dein bei mir Sein als Bereicherung.

Was ist schon lebensnotwendig? Etwas davon ist wohl Anerkennung und manche holen sich diese auch in negativer Form, weil Aufmerksamkeit wohl noch wichtiger ist.

Zweisamkeit heisst doch bloss, zwei kommen oder sind gerade zusammen. Das muss nicht mal immer derselbe oder der Partner sein.
In mancher Ehe geschieht das so oberflächlich und unbefriedigend, dass man es nicht einmal mehr Zweisamkeit nennen würde.Es gab doch mal eine Erhebung, wieviele Worte Ehepaare noch gemeinsam austauschen. Ein himmeltrauriges Ergebnis war das.

Vielleicht ist die immer wieder bewusst gewählte Zweisamkeit genussvoller, lebendiger, echter als aneinander gewöhnt zu sein?
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #157
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

@satjamira
Da sagst du was. Was wenn die Zweisamkeit sich mit der Zeit in 2x Einsamkeit dividiert?
Hilft es mir dann noch, wenn sie für mich mit kocht, wäscht und putzt, wo ich grad das auch ganz gut selber kann?
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #158
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von t.b.d.:
@satjamira
Da sagst du was. Was wenn die Zweisamkeit sich mit der Zeit in 2x Einsamkeit dividiert?
Hilft es mir dann noch, wenn sie für mich mit kocht, wäscht und putzt, wo ich grad das auch ganz gut selber kann?

Einen aehnlichen "Einwand" wollte ich zu Deinem Kommentar (Nr 147) machen, den ich sonst echt klasse fand.

Mit so manchem Partner verbessert sich die Lebensqualitaet leider nicht wirklich oder wenn, dann manchmal nur kurzfristig.
 
S

Sid_geloescht

Gast
  • #159
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Mir fällt zu dieser Frage ein, daß ich hier im Forum einen Thread eröffnet habe, in dem ich formulierte, Erfahrungsberichte und Aufmunterndes "gebrauchen" zu können. Ich war sehr dankbar für die eingetrudelten Rückmeldungen. Mir hat das ein Stück geholfen. Es war kein Mann bei den Antwortenden dabei. Das finde ich interessant, im Zusammenhang mit der Ausgangsfrage hier.
 

Dixon

User
Beiträge
5
  • #160
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Bingo
Eine Beziehung beinhaltet genau das.Eine Übereinkunft auf AUGENHÖHE in all deinen geschilderten Punkten. gegenseitigen RESPEKT resultierend aus kennenlernen und wachsender WERTSCHÄTZUNG aneinander (.)-PUNKT
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #161
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von Sid:
Mir fällt zu dieser Frage ein, daß ich hier im Forum einen Thread eröffnet habe, in dem ich formulierte, Erfahrungsberichte und Aufmunterndes "gebrauchen" zu können. Ich war sehr dankbar für die eingetrudelten Rückmeldungen. Mir hat das ein Stück geholfen. Es war kein Mann bei den Antwortenden dabei. Das finde ich interessant, im Zusammenhang mit der Ausgangsfrage hier.


Stimmt.
Ich selbst kann, obwohl ich mich leidlich gut mit Hausbau, Instanthaltung und Abriss auskenne, zum Thema Sorgen und Ängste bei Hausverkauf nichts beitragen.

Ich hätte in etwa so etwas sagen können wie es authentisch schrieb, aber nicht so gut wie sie.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #162
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von carlo:
Aus meiner Erfahrung gehen ja am besten Verbrennungsmotoren. Ich frage mich immer, wie die so ohne Evolution so tief in die männliche Seele vordringen konnten.

Weil sie stark sind, weil sie laut sind, weil sie vibrieren. Das ist sinnlich, das ist zugleich lebendig und technisch. Egal ob der 50er Einzylinder Zweitakter im ersten Moped, der V2 einer Harley, der Reihen-4er eines Supersportlers, ein Bigblock V8, oder ein Ferrari V12. Weil man einen Verbrennungsmotor intuitiv sensorisch erfassen und steuern kann. Weil jeder Motor einen eigenen Charakter hat, der darüber bestimmt, was geht und was nicht.
Hat mich als Kind schon fasziniert und bis heute nicht losgelassen. ;-)
 
L

Löwefrau_geloescht

Gast
  • #163
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von t.b.d.:
Weil sie stark sind, weil sie laut sind, weil sie vibrieren. Das ist sinnlich, das ist zugleich lebendig und technisch. .................... Weil jeder Motor einen eigenen Charakter hat, der darüber bestimmt, was geht und was nicht.
Hat mich als Kind schon fasziniert und bis heute nicht losgelassen. ;-)

Ist das - so ähnlich - auch der Grund, weshalb viele Männer - wenn sie denn dann bei der Hausarbeit helfen - das Staub saugen bevorzugen? ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #164
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von Löwefrau:
Ist das - so ähnlich - auch der Grund, weshalb viele Männer - wenn sie denn dann bei der Hausarbeit helfen - das Staub saugen bevorzugen? ;-)

Nee, nee. Das machen Männer, weil es irgendwer ja machen muss. ;-)))
 

equinox

User
Beiträge
1.037
  • #165
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von t.b.d.:
Ich selbst kann, obwohl ich mich leidlich gut mit Hausbau, Instanthaltung und Abriss auskenne, zum Thema Sorgen und Ängste bei Hausverkauf nichts beitragen.

... auch Männer sind unterschiedlich. Ich könnte da z.B. sehr viel beitragen, halte aber die m.E. dabei berührten Aspekte und Themen für ingesamt so komplex und tiefgehend, dass es dazu eines sehr umfangreichen Beitrags bedürfte.

Zitat von t.b.d.:
ad: Verbrennungsmotoren "Weil sie stark sind, weil sie laut sind, weil sie vibrieren. Das ist sinnlich, das ist zugleich lebendig und technisch."

Hmm, was an LÄRM sinnlich sein soll, sein könnte, wird sich mir nie erschließen. Und keine Technik ist per se "STARK", das ist höchstens eine Zuschreibung von Menschen, die sie bedienen. Und schließlich: es gibt nichts Töteres als Technik, von allein tut sich da nämlich gar nichts. (Zur Beruhigung: ich habe durchaus auch Motoren zerlegt und auch nach tiefgehenden Eingriffen weitergenutzt, aber zwischen der Notwendigkeit, sich aus funktionalen Erwägungen mit etwas zu befassen und einer sinnlichen (erotischen?) Beziehung, dazu sehe ich immer noch gewisse Unterschiede.)

Bevor ich's vergessen, ja, Vibrationen können durchaus sinnlich sein, aber nur ohne Motor ...;-))
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #166
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von equinox:
... Ich könnte da z.B. sehr viel beitragen, halte aber die m.E. dabei berührten Aspekte und Themen für ingesamt so komplex und tiefgehend, dass es dazu eines sehr umfangreichen Beitrags bedürfte.

DIE Ausrede ist mal richtig gut! ;-)))
 

carlo

User
Beiträge
1.244
  • #167
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von t.b.d.:
Weil sie stark sind, weil sie laut sind, weil sie vibrieren. Das ist sinnlich, das ist zugleich lebendig und technisch. Egal ob der 50er Einzylinder Zweitakter im ersten Moped, der V2 einer Harley, der Reihen-4er eines Supersportlers, ein Bigblock V8, oder ein Ferrari V12. Weil man einen Verbrennungsmotor intuitiv sensorisch erfassen und steuern kann. Weil jeder Motor einen eigenen Charakter hat, der darüber bestimmt, was geht und was nicht.
Hat mich als Kind schon fasziniert und bis heute nicht losgelassen. ;-)

t.b.d.: you made my day!!

D.h. sie suchen im Verbrennungsmotor die Frau, die sie steuern können. Also ist es doch evolutiv angelegt...
;-)))

Carlo
 
S

Sid_geloescht

Gast
  • #168
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von t.b.d.:
Stimmt.
Ich selbst kann, obwohl ich mich leidlich gut mit Hausbau, Instanthaltung und Abriss auskenne, zum Thema Sorgen und Ängste bei Hausverkauf nichts beitragen.

Ich hätte in etwa so etwas sagen können wie es authentisch schrieb, aber nicht so gut wie sie.

Hi, haste ja schon selbst widerlegt.
Aber ists nicht spannend?
Die Denke?
Genau in dieser Denke finde ich Unterschiede. Auch zwischen Mann und Frau.
 

t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #169
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von carlo:
t.b.d.: you made my day!!

D.h. sie suchen im Verbrennungsmotor die Frau, die sie steuern können. Also ist es doch evolutiv angelegt...
;-)))

Carlo

Äh... mit Frauen ist das bei mir nicht assoziiert. Auch nicht mit Erotik, wie manch einer vlt. denken könnte. Sinnlichkeit meinte ich in dem Zusammenhang so wie man ein Gewitter sinnlich erfahren kann, wenn man z.B. zum Fenster raus guckt. (Falls man nicht grad Angst vor Gewitter hat.) Oder ein Feuerwerk. Wer weiß vlt. liegt das Evolutive im Gewitter als Steinzeitfeuerwerk. Das Ganze zwischen Kolbenboden und Zylinderkopf gepackt und ab die Post... ;-)
 

Rubymaus

User
Beiträge
2
  • #171
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von AndyNRW:
Dann mal die Gegenfrage - ich als Mann brauche keine Frau zum Kochen, Putzen, Einkaufen, Socken wegräumen - ich kann es selbst und mache es auch selbst. Sogar ohne Dienstleister.
Brauche ich nun keine Frau mehr oder fühlt sie sich sogar überflüssig??

Wenn beide vieles können ist es duch super und schön. Alles verteilt sich und es bleibt mehr freie Zeit miteinander bzw. für den einzelnen selbst.

na das ist doch mal eine Ansage,von mir bekommst von1-10 eine 10 das Beste.Immer diese Fragen warum Mann oder Frau.Mann +Frau= Gleichberechtigt ,Liebe
 

Mirko1990

User
Beiträge
3
  • #172
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Meiner Meinung nach ist es egal ob man(n) gebraucht wird. Es kommt doch auf das zusammenspiel beider Charakter an. Es gibt immer wieder Situationen oder die kleinen Dinge im Leben das man(n) mal eine Flasche aufmacht oder eine Dose wo eine Frau probleme hat oder Hilfsmittel braucht. Es sind einfach die kleinen Dinge bei denen man das Gefühl hat das es zusammen einfach leichter ist.

Es ist schön ab und zu gebraucht zu werden aber für mich als Mann ist das eine Frage die sich mir nie wirklich Präsent gestellt hat. Ich möchte von meinem Partner nur geliebt und akzeptiert werden.
 
Beiträge
1
  • #173
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Tzasasas:) Die Frage "Wollen Männer gebe..." ist irgendwie ohne wirklichen sinn.
Ob Mann oder Frau...jeder Mensch will gebraucht werden. Und erstrecht in einer Mann-Frau- Beziehung. Denn gebraucht werden hängt mit nützlich sein zusammen und nützlich sein mit Sinngebung. Eine Beziehung ohne Nutzen wäre quasi Sinnlos. Und wer will schon so was?
 

u.k.b.

User
Beiträge
118
  • #174
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Ich möchte in einer Beziehung gebraucht, aber nicht verbraucht und benutzt werden.

Warum so die Frage: ich gebe sie mal zurück:

Möchte Frau nicht gebraucht werden?

Nicht nur zum Bügeln, Waschen ...
sondern zum gegenseitigen (!) Halten, Anlehnen, Aussprechen, einfach da sein, miteinander sprechen, Fürsorge ... das empfinde ich als gebraucht werden: für den anderen da sein, ohne viel aufhebens.

Ja, auch Mann kann verbraucht werden, indem auch er, nicht nur Frau ausgenutzt, benutzt wird.
Das passiert leider bei Mann und Frau. Als Arbeitstier. Der Spaß wird mit anderen geteilt.

Fürn Müll raustragen brauche ich keine Frau, dass mach ich selber.
 
Beiträge
3.935
  • #175
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von u.k.b.:

Obwohl ich den Thread selber ins Leben gerufen habe, habe ich mich nicht weiter mit der Gegenfrage beschäftigt. Jetzt, wo du sie stellst, schießt mir da sehr plötzlich , aber vehement eine Antwort ins Hirn.
NEIN. Ich möchte eigentlich nicht gebraucht werden. Es weckt sogar fast Beklemmungen in mir.
Ich möchte eher "gesehen" werden. Und dass sich der andere darüber freut, was er sieht.
Nicht zu verwechseln mit der bloßen äußerlichen Wahrnehmung.
Und auch nicht mit kritikloser Verblendung .
 

anaj

User
Beiträge
1.865
  • #176
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von u.k.b.:
Ich möchte in einer Beziehung gebraucht, aber nicht verbraucht und benutzt werden.

Warum so die Frage: ich gebe sie mal zurück:

Möchte Frau nicht gebraucht werden?

Ich moechte als Frau brauchen und gebraucht werden, ohne verbrauchen / benutzen und ohne verbraucht und benutzt zu werden. Es ist ein Geben und Nehmen.

Zitat von u.k.b.:
Nicht nur zum Bügeln, Waschen ...
sondern zum gegenseitigen (!) Halten, Anlehnen, Aussprechen, einfach da sein, miteinander sprechen, Fürsorge ... das empfinde ich als gebraucht werden: für den anderen da sein, ohne viel aufhebens.

Ich empfinde es auch als sehr wichtig, dass es in einer Partnerschaft eine ausgewogene emotionale Fuersorge gibt, dass man sich auf den anderen verlassen kann und dass man fuer den anderen da ist.

Diese Fuersorge soll aber nicht nur auf emotionaler Ebene stattfinden. Fuer mich geht diese Fuersorge weiter. Ich empfinde es auch als wichtig, dass man sich gegenseitig auch im praktischen Bereich “brauchen” darf – natuerlich auch hier, ohne dass jemand verbraucht, missbraucht oder ausgenutzt wird.
Sicherlich geht es auch anders und man findet fuer jedes praktische Problem eine Loesung, aber wenn man sich in einer Partnerschaft nicht auf die (natuerlichen) Talente des anderen verlassen und stuetzen darf, dann ist das mehr als schade und mir wuerde ein wichtiger Aspekt in der Beziehung fehlen. Auch die praktische Hilfe eines Partners waere mir wichtig, denn auch auf dieser Ebene moechte ich geben und nehmen / brauchen und gebraucht werden, weil ich es als voellig natuerlich empfinde, dass man auch so fuer einander da ist. Man ist doch ein Team und nutzt gegenseitig die Staerken des anderen.

Was fuer eine Partnerschaft waere es, wenn ich mir Hilfe von aussen suchen muss, um ein Problem zu loesen, das er ganz einfach loesen koennte? Wenn ich einen Mann nicht bei praktischen Dingen um Hilfe bitten darf, ohne gleich ein schlechtes Gewissen bekommen zu muessen oder ohne erst alles aushandeln zu muessen, dann moechte ich nicht mit ihm zusammen sein.
 

Star Trail

User
Beiträge
29
  • #177
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Ob ich gebraucht werden möchte? Ja. Ob ich es unbedingt brauche? Nein. Finde nur die Vorstellung romantisch, wenn die Partner jeweils etwas nicht können und man sich gegenseitig ergänzt. Ich finde es toll wenn jemand alles kann und habe Respekt davor, jedoch die Haltung "Ich brauche niemanden, kann alles selber" und das Streben dies auch noch beweisen zu müssen ist für mich unattraktiv. Denke wir sind schon über die Beweise zur Emanzipation hinaus und haben verstanden das Frauen Männern in nichts nachstehen.
 

carlo

User
Beiträge
1.244
  • #178
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Zitat von u.k.b.:
...
Möchte Frau nicht gebraucht werden?

Nicht nur zum Bügeln, Waschen ...
sondern zum gegenseitigen (!) Halten, Anlehnen, Aussprechen, einfach da sein, miteinander sprechen, Fürsorge ...
Zitat von Schreiberin:
... NEIN. Ich möchte eigentlich nicht gebraucht werden. Es weckt sogar fast Beklemmungen in mir. ...

Also, ich möchte "gebraucht" werden!! Gleichzeitig weiß ich, dass "Mann" auch ohne mich überlebt... genauso, wie ich ohne ihn nicht schlecht lebe...

Es scheint mir daher eine semantische Frage zu sein:
Für mich heißt diese "gebraucht" sein, dass es mit mir eben "schöner", "froher", "xxxer" - eben mehr ist. Ohne dieses MEHR kann ich Liebe gar nicht denken. Ist das zu utilitaristisch? - Ich denke: Nein. Denn ich will in meinen Beziehungen zu Menschen und so besonders in dieser besonderen Beziehung geben, dazu beitragen, dass der andere mehr hat. Das ist für mich Liebe.

Carlo
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.071
  • #179
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

Ach Carlo, das hast du soooo schön formuliert. Da habe ich nix mehr hinzuzufügen....ach jaaaaa.... :).... Es könnte soooo einfach sein.......
 
Beiträge
10
  • #180
AW: Wollen Männer gebraucht werden und wenn ja, wofür ???

uuuuuuuuuuuuuuiiiii

vllt finde ich hier ja den Mann,

der nicht komisch schaut, wenn ich selbst die Bohrmaschine in die Hand nehme

um eine Lampe aufzuhängen

und anzuschließen ....

den Mann, der ganz ruhig bleibt, wenn ich aus Gewohnheit wieder alles selbst mache

ja ja ja ja ja ja .... ;)

ich bin der Meinung jeder Mensch "möchte gebraucht werden" ....

nur ist es manchmal echt schwierig, sich zurückzuhalten und dem anderen Menschen einfach tun zu lassen ....

egal ob Mann oder Frau

ps: Pfoten weg von meinen Herd *grins*