Beiträge
38
Likes
35
  • #122
Wenn du den Sinn dieser Aussage nicht verstehst, musst du auch nicht antworten. Ende. :D
 
Beiträge
723
Likes
1.194
  • #123
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: FrauGenau, viiva, Julianna und 3 Andere
Beiträge
15.429
Likes
12.695
  • #124
  • Like
Reactions: silvi69 and Deleted member 20013
Beiträge
8.079
Likes
7.874
  • #126
Die Masche ist, große Versprechungen für die Zukunft zu machen, Erwartungen zu erzeugen, um davon abzulenken wie er sich in der Gegenwart verhält.
.... oder wie die reale Situation eigentlich ist. Nämlich eine ganz andere als die, die vorgegaukelt wird. Mancher vergaukelt man sich dabei selbst und glaubt letztendlich auch noch dran....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
16.202
Likes
8.224
  • #127
In Zukunft? Hä?
Es gibt heute schon zahlreiche Rentner, vornehmlich Rentnerinnen, die sich noch nicht mal das Leben leisten können, geschweige denn sich Gedanken um ein Pflegeheim überhaupt erlauben dürften, ohne nicht gleich einen Herzkasper zu riskieren.

Ja!

Das sich Rentnerinnen, sich nicht mal das Leben leisten können, finde ich in der Formulierung nicht gut getroffen.

Aber es gibt genug Beratungsstellen hinsichtlich der Pflege, wo man sich Hilfe holen kann, denn notfalls zahlt der Staat, wenn der Rentner, oder deren Angehörige, kein Geld haben. Es gibt einen ziemlich großen Freibetrag für die Angehörigen.
 
  • Like
Reactions: creolo
Beiträge
2.466
Likes
1.543
  • #132
Was meinst du denn genau damit, "sich das Leben nicht leisten können"?
Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass du schon weisst, was genau ich meine, aber sicherheitshalber schreibe ich es doch mal nieder.
Ich meine damit, dass es Rentnerinnen (weibliche Rentner) gibt, die sich nicht sicher sein können jeden Tag etwas zum essen zu haben, die sich bei jedem Cent 3 mal überlegen müssen, ob sie ihn für etwas nicht direkt überlebensnotwendiges ausgeben dürfen, die sich nur reduzierte Lebensmittel (von anderen Dingen mal ganz zu schweigen) kaufen können, oder sogar sich nur noch Lebensmittel von diesen "Tafeln " kaufen können.
Das ist kein Leben, sondern nur Überleben.
 
  • Like
Reactions: viiva, Deleted member 21128 and lisalustig
Beiträge
120
Likes
59
  • #134
...es tut sich was: der Herr wird (jedenfalls nach eigener Aussage) im kommenden Urlaub seine Wohnung herrichten...er hat zugegeben, dass er sich selber in seinen 4 Wänden nicht mehr wohlfühlt.
By the way für alle, die sich um mich sorgen: seit Februar gibt s ausschließlich schriftlichen Kontakt.
Ich werde ihn mal um je einen "vorher" und einen "nachher" Besuch bitten!
 
D

Deleted member 24543

  • #142
By the way für alle, die sich um mich sorgen: seit Februar gibt s ausschließlich schriftlichen Kontakt.
Wie ist das zu verstehen?
Genau so, wie es zu Beginn schon geschrieben wurde:
Ich verhalte mich ihm gegenüber zurzeit seehr zurückhaltend. Sprich: keine Treffen, nur Höflichkeitsfloskeln als sms-Antwot, weder eigeninitiativ Nachrichten oder Anrufe. Er sollte etwas ändern, um mich nicht zu verlieren. Etwa so habe ich ihm das bereits mitgeteilt.


Nein, natürlich nicht "die ganze Zeit nur". Auch das ist auf der ersten Seite nachlesbar:
Er war auch einige Mal bei mir zu Besuch und es gab inzwischen sogar zwei (sehr angenehme) Übernachtungen. Ich war bei seiner letzten Geburtstagsfeier dabei und habe dort seine erwachsenen Kinder und Geschwister kennengelernt. Alles toll soweit!