Maron

User
BeitrÀge
17.696
  • #62
Dass sich @VergnĂŒgt von Menschen angezogen fĂŒhlt, die ihr nicht guttun und sie sich abgestoßen fĂŒhlt von Menschen, die ihr guttun können, und dass sie sich selbst phĂ€nomenal umfassend viel vormachen und sich ihre eigenen Taschen randvoll volllĂŒgen kann, hat rein gar nichts mit GlĂŒck zu tun.

na, zumindestens ließ sie sich nicht warnen, auch wenn man mit Abstand diverse Ungereimtheiten besser sieht als die Eingekochte
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #65
đŸ€Ł 😂😆


Wo winde ich mich denn angeblich raus?
Wie du schon schreibst, ist nachlesbar, mit welche "Beziehungsherausforderungen" ich zu tun habe.
Dass ich es fĂŒr mich als (Etappen)Erfolg verbuche, mich nicht in Beziehungen zu begeben, in denen ich mich misshandeln lasse, sehr zufrieden damit bin und auch meinen Frieden damit habe, dass das "klassische" Beziehungsmodell nicht das von mir angestrebte ist, versuche ich nicht zu verbergen/ leugnen.
Also.... woraus soll ich mich angeblich winden wollen(?) Oder hast du's nun doch wieder angeblich gar nicht so gemeint und wolltest was ganz anderes ausdrĂŒcken, als das, was du geschrieben hast, weil du dein Geschreibsel mal wieder nicht mit Inhalt unterfĂŒttern kannst?

Schreib vielleicht lieber ein paar schrullige KalendersprĂŒchchen an Leute, von deren Situation du nicht den blassesten Schimmer hast, puder ihnen den Arsch und schmiere ihnen Honig ums Maul und sei dir gewiss, dass sie bald wieder deine liebreizende UnterstĂŒtung erbitten können.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Megara

User
BeitrÀge
13.361
  • #69
.es gibt außer dir niemanden hier, der ĂŒberall und
danke, bin beruflich gut ausgelastet

na, im Ernst...es gibt außer dir niemanden hier, der ĂŒberall und immer oberflĂ€chliche AllgemeinplĂ€tze von sich dazu gibt, so gerne das angeblich NORMALE reprĂ€sentiert und damit, weil es immer richtig ist, natĂŒrlich erfolgreich ist 😇
Nicht Ă€rgern.😇
 

Odysseus

User
BeitrÀge
406
  • #70
Nicht alle, die du aus irgendwelchen dummen GrĂŒnden ablehnst sind auch tatsĂ€chlich unpassend.
Ich habe nicht "alle" geschrieben; nur das es nicht unglaublich viele sind. Und so ist es auch. Vielleicht ist dein Missverstehen auch darin begrĂŒndet, dass du "unglaublich viele" anders definierst als ich.

Woher kennst du eigentlich meine GrĂŒnde?đŸ€Ł
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Moonglow1981 and Megara

Odysseus

User
BeitrÀge
406
  • #71
Ließ mal was zur Selbstwirksamkeit und dazu, ob Verantwortlichkeit intern oder extern verortet wird.
Es geht nicht um Verantwortlichkeit. Zum Erfolg gehören sowohl interne als auch externe Faktoren. Z.B. Sich fĂŒr die Partnersuche beim OD anmelden und angemessen agieren (intern) und das existierende Angebot an Partnersuchenden (extern).
Ist das wirklich so schwer zu verstehen?
 
  • Like
Reactions: anka_80 and chrissi22

Megara

User
BeitrÀge
13.361
  • #72
đŸ€Ł 😂😆


Wo winde ich mich denn angeblich raus?
Wie du schon schreibst, ist nachlesbar, mit welche "Beziehungsherausforderungen" ich zu tun habe.
Dass ich es fĂŒr mich als (Etappen)Erfolg verbuche, mich nicht in Beziehungen zu begeben, in denen ich mich misshandeln lasse, sehr zufrieden damit bin und auch meinen Frieden damit habe, dass das "klassische" Beziehungsmodell nicht das von mir angestrebte ist, versuche ich nicht zu verbergen/ leugnen.
Also.... woraus soll ich mich angeblich winden wollen(?) Oder hast du's nun doch wieder angeblich gar nicht so gemeint und wolltest was ganz anderes ausdrĂŒcken, als das, was du geschrieben hast, weil du dein Geschreibsel mal wieder nicht mit Inhalt unterfĂŒttern kannst?

Schreib vielleicht lieber ein paar schrullige KalendersprĂŒchchen an Leute, von deren Situation du nicht den blassesten Schimmer hast, puder ihnen den Arsch und schmiere ihnen Honig ums Maul und sei dir gewiss, dass sie bald wieder deine liebreizende UnterstĂŒtung erbitten können.
đŸ€Ł
Arsch pudern
Honig ums Maul schmieren
Passt nicht.
Liebreizende UnterstĂŒtzung schon eher.
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #73
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

chrissi22

User
BeitrÀge
1.308
  • #75
  • Like
Reactions: fleurdelis and Megara

Odysseus

User
BeitrÀge
406
  • #76
Versuche es nochmal mit verstehendem Lesen. Ich habe an keiner Stelle behauptet jeder ("alle") wĂ€ren passend! Ich habe von "nicht allen, die du (...) ablehnst" geschrieben. Meine GĂŒte. Kann Begreifen denn tatsĂ€chlich so unglaublich schwer sein?
Lies deinen doch bitte verstehend deinen eigenen Beitrag, weil du meinen Widerspruch auf den "unglaublich viele" in deiner Erwiderung auf "nicht alle" geÀndert hast.
Offenbar fÀllt die das Begreifen wirklich schwer.
 
  • Like
Reactions: fleurdelis
D

Deleted member 25040

Gast
  • #77
Ok. Dann lass uns mit Zahlen um uns werfen:

"Unglaublich viele" sind in meinem VerstĂ€ndnis pro Monat ca. 5 Personen, denen man begegnet - die man aber aus irgendwelchen dĂ€mlichen GrĂŒnden mehr oder weniger schnell ablehnt - oder gar nicht erst wahrnimmt. Das summiert sich auf verdammt viele Möglichkeiten ĂŒber ein Jahr oder eine Dekade.
Es sind definitiv nicht 2 oder 3 "Seelenverwandte" pro Lebenszeit.

Wieviele Menschen sind in deinem VerstÀndnis passende Menschen?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Hoppel

User
BeitrÀge
952
  • #78
Sicher macht es einen selbst beziehungsfĂ€higer, wenn man solch ein Gezackere in einem ersten Schritt zu unterbrechen und in einem weiteren in GĂ€nze zu vermeiden weiß. Es ist offensichtlich eine Negativspirale ohne Aussicht auf ein tragfĂ€higes Ende und mich wundert, dass man sich darauf einlĂ€sst, wohl wissend, dass sie keinem der Beteiligten gut tut. LĂ€sst sich zusammen fassen: lieber recht gehabt als wohl gefĂŒhlt.

Schaut man sich glĂŒckliche Paare an, dann sind idR. beide freundlich/wohlwollend - mehr oder weniger immer und zu jedem. Ich habe den Verdacht von solch beispielhaftem Gezacker braucht es nicht viel um eine Beziehung runterzuziehen. Runtergezogen ist sie viel leichter als aufgebaut. In einem anderen Zusammenhang war mir mal untergekommen, es braucht 5 oder mehr positive Äußerungen um eine negative auszugleichen. Da kann man sich die Rechthaberei und vieles weiteres gleich sparen.
Recht haben kann man dann ja immer noch, wenn man sachlich einen Umstand darstellt ohne sein Rechthaben zu reklamieren. Ist doch des anderen Gerstenkaltschale, wie er mit einem auf Information reduzierten Angebot umgeht. Freundlich/wohlwollend hilft immer, beim Sender und beim EmpfĂ€nger und macht im positiven Sinne beziehungsfĂ€higer. So ein Gezacker ist natĂŒrlich auch eine Beziehung.
 
  • Like
Reactions: Odysseus, SoulFood and Megara

fleurdelis

User
BeitrÀge
326
  • #79
Apropos: ist es bei euch auch so verdammt stĂŒrmisch? Mich hat es fast vom Rad geweht eben 😳 đŸŒȘ die Radtour klemm ich mir und mach mich nachher lieber noch zu Fuß auf den Weg... Schöne Pfingsten 👋

Ja, momentan noch stĂŒrmisch. Aber Montag soll's ganz nett werden, und wenn das Wetter mitspielt, werde ich, Dank GlĂŒck und Zufall .... einen ehemaligen Schulkameraden wieder sehen ... und werden ein paar schöne Erinnerungen teilen, ich freu mich riesig .... :) ... Dir auch schöne Pfingsten.🌞
 
  • Like
Reactions: fraumoh and chrissi22

anka_80

User
BeitrÀge
104
  • #80
Es geht nicht um Verantwortlichkeit. Zum Erfolg gehören sowohl interne als auch externe Faktoren. Z.B. Sich fĂŒr die Partnersuche beim OD anmelden und angemessen agieren (intern) und das existierende Angebot an Partnersuchenden (extern).
Das wĂŒrde ich auch sagen! Man hat es nicht (komplett) unter Kontrolle. Da gibt es diese und noch weitere Faktoren, die man - leider - nicht alle in der Hand hat. Manchmal ist es vllt. auch ein schlechtes Timing o.Ä., obwohl die Passung eigentlich da ist.

GrundsĂ€tzlich glaube ich dass sich die Menschen sehr stark darin unterscheiden wieviele Menschen als Partner in Frage kommen. Ist man sehr ungern alleine ist das „Fenster“ vermutlich etwas grĂ¶ĂŸer und man findet an vielen Menschen etwas, das die Person attraktiv macht und in Frage kommen lĂ€sst. Bei kleinem Fenster kommen nur wenige in Frage und es wird schwieriger Jemanden zu finden der passt. Dann muss wohl jede/r fĂŒr sich schauen wieviele km er in Kauf nimmt.

Um zum Ursprung zurĂŒck zu kommen: Ich fand es (mit kleinem Fenster) auch schwer im nĂ€heren Umfeld ansprechende Profile zu finden. Und habe dann realistisch ĂŒberlegt welche Entfernung ich zumutbar finde. Bei mir waren es 150km - da gab es dann immer mal wieder ein Profil, das mir gut gefallen hat. Ich wohne allerdings in einer im Vgl. zu Köln kleineren Stadt und im direkten Umfeld (50km) ist hier auch nicht gerade viel!

Also liebe Nana75, ich wĂŒnsche dir einen passenden Radius, ausreichend Ausdauer und die nötige Gelassenheit - und natĂŒrlich viel Erfolg! 🍀
 
  • Like
Reactions: VergnĂŒgt, Megara and Odysseus
D

Deleted member 25040

Gast
  • #81







Blubb.


Dann halte dich halt fern, wenn es dir unangenehm ist.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

chrissi22

User
BeitrÀge
1.308
  • #82
GrundsĂ€tzlich glaube ich dass sich die Menschen sehr stark darin unterscheiden wieviele Menschen als Partner in Frage kommen. Ist man sehr ungern alleine ist das „Fenster“ vermutlich etwas grĂ¶ĂŸer und man findet an vielen Menschen etwas, das die Person attraktiv macht und in Frage kommen lĂ€sst
Gut beschrieben. Und es ist nicht nur das Entfernungsfenster, auch die Offenheit fĂŒr verschiedene Typen Mensch. Ich kann @VergnĂŒgt schon verstehen, dass sie tw in die Falle lĂ€uft, manches merkt man ja erst nach einiger Zeit, instinktiv habe ich meist schon ein GefĂŒhl am Anfang aber ich weiß oft nicht, ob das meine Vorurteile sind aus meiner begrenzten Erfahrung heraus oder tieferes Wissen.
 
  • Like
Reactions: VergnĂŒgt, anka_80 and Megara

Odysseus

User
BeitrÀge
406
  • #83
Ok. Dann lass uns mit Zahlen um uns werfen:

"Unglaublich viele" sind in meinem VerstĂ€ndnis pro Monat ca. 5 Personen, denen man begegnet - die man aber aus irgendwelchen dĂ€mlichen GrĂŒnden mehr oder weniger schnell ablehnt - oder gar nicht erst wahrnimmt. Das summiert sich auf verdammt viele Möglichkeiten ĂŒber ein Jahr oder eine Dekade.
Es sind definitiv nicht 2 oder 3 "Seelenverwandte" pro Lebenszeit.

Wieviele Menschen sind in deinem VerstÀndnis passende Menschen?
Vielleicht ist dein Missverstehen auch darin begrĂŒndet, dass du "unglaublich viele" anders definierst als ich.
Damit hatte ich offenbar Recht. Ich verstehe unter "unglaublich viele passende Partner" wirklich etwas anderes als du.
Wie schön, dass wir unser MissverstĂ€ndnis klĂ€ren konnten! đŸ€—
 

Luzi100

User
BeitrÀge
971
  • #85

Megara

User
BeitrÀge
13.361
  • #86
Sicher macht es einen selbst beziehungsfĂ€higer, wenn man solch ein Gezackere in einem ersten Schritt zu unterbrechen und in einem weiteren in GĂ€nze zu vermeiden weiß. Es ist offensichtlich eine Negativspirale ohne Aussicht auf ein tragfĂ€higes Ende und mich wundert, dass man sich darauf einlĂ€sst, wohl wissend, dass sie keinem der Beteiligten gut tut. LĂ€sst sich zusammen fassen: lieber recht gehabt als wohl gefĂŒhlt.

Schaut man sich glĂŒckliche Paare an, dann sind idR. beide freundlich/wohlwollend - mehr oder weniger immer und zu jedem. Ich habe den Verdacht von solch beispielhaftem Gezacker braucht es nicht viel um eine Beziehung runterzuziehen. Runtergezogen ist sie viel leichter als aufgebaut. In einem anderen Zusammenhang war mir mal untergekommen, es braucht 5 oder mehr positive Äußerungen um eine negative auszugleichen. Da kann man sich die Rechthaberei und vieles weiteres gleich sparen.
Recht haben kann man dann ja immer noch, wenn man sachlich einen Umstand darstellt ohne sein Rechthaben zu reklamieren. Ist doch des anderen Gerstenkaltschale, wie er mit einem auf Information reduzierten Angebot umgeht. Freundlich/wohlwollend hilft immer, beim Sender und beim EmpfĂ€nger und macht im positiven Sinne beziehungsfĂ€higer. So ein Gezacker ist natĂŒrlich auch eine Beziehung.
Freundlich und wohlwollend .
Nicht nur beziehungsunterstĂŒtzend.
Ich glaube das.mit den 5 positiven Äußerungen hatte ich mal erwĂ€hnt.
Kann mich aber auch tÀuschen .:)
 

anka_80

User
BeitrÀge
104
  • #87
Ich kann @VergnĂŒgt schon verstehen, dass sie tw in die Falle lĂ€uft, manches merkt man ja erst nach einiger Zeit, instinktiv habe ich meist schon ein GefĂŒhl am Anfang aber ich weiß oft nicht, ob das meine Vorurteile sind aus meiner begrenzten Erfahrung heraus oder tieferes Wissen.
Ja, das verstehe ich auch. Aus eigener Erfahrung kann ich bestÀtigen dass sich einiges erst mit der Zeit, oder sogar erst im Nachhinein, zeigt. Menschenkenntnis hin oder her, davor ist man nicht gefeit - denke ich.

Mit dem Instinkt ist es ja so eine Sache - ich habe mich das auch schon gefragt. Ist es eine intuitive Vorahnung - oder sind es die eigenen BefĂŒrchtungen? Es besteht ja auch die Gefahr einer sich selbst erfĂŒllenden Prophezeiung, wenn man zu skeptisch/ misstrauisch heran geht.
 
  • Like
Reactions: VergnĂŒgt, Odysseus and Megara

Luzi100

User
BeitrÀge
971
  • #89
Schaut man sich glĂŒckliche Paare an, dann sind idR. beide freundlich/wohlwollend - mehr oder weniger immer und zu jedem.
Könnte auch daran liegen, dass diese einfach glĂŒcklich wirken.
Mir persönlich sind Menschen, die immer und zu jedem freundlich sind suspekt.
Klappt bei dir doch auch nicht immer? Zumindest hier im Forum.

Irgendwann und irgendwo muss das raus. Besonders hilfreich ist Humor - und insbesondere Ironie und Sarkasmus. Da kann man das erstens besser verpacken und auch besser annehmen .. diese ohnehin bei jedem vorhanden Aggression.

Das Thema gab es erst kĂŒrzlich mit @IMHO , glaube ich. Da waren wir unterschiedlicher Ansicht, ob man unbekannte Menschen im Forum"wertschĂ€tzend" (wie Partner oder Freunde) behandeln sollte oder nur als Mensch respektieren darf.
Im Umgang mit Partner und Freunden stimme ich dir zu. Sonst schÀtze ich deutliche, manchmal auch unhöfliche Worte.
Menschlich respektlos natĂŒrlich nicht..
 
Zuletzt bearbeitet:
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum BeitrĂ€ge Datum
Tops Single-Leben 91
F Single-Leben 3
Theoistcool Dating-Tipps 64
A Tipps zu Parship 1
Töltine Dating-Tipps 261