Megara

User
Beiträge
13.361
  • #32
Das hab ich eben auch gedacht: Was wäre Motivation für jemanden, der eigentlich nicht will? Ein Erkennen, Instinkt? Das hatte ich wohl auch das eine oder andere Mal, war bloß genau so ein Versuch, nicht unbedingt erfolgsgekrönt 🤔
Genau,eine Art Erkennen und Instinkt,vielleicht auch positive Projektion.
Kann klappen.
So grundsätzlich sollte man schon wollen.;)
 
  • Like
Reactions: Odysseus
D

Deleted member 25040

Gast
  • #35
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Hoppel

User
Beiträge
952
  • #36
Ja und schon deshalb sollte man trotzdem weitersuchen - in einer Art und einem Tempo welches man verträgt. Und wenn man gar keinen Grund dafür findet, dem Glück eine Gelegeheit zu geben, ist einer. Mir hing das Onlinedating damals - sehr wohl bereits in Sichtweite der Resignation - schon weit aus dem Hals heraus.

Das hat nichts mit Nichtwollen zu tun, eher mit dem Aufwand und der Einsicht, dass das trotzdem die Suche im Heuhaufen ist. Ein gescheites Profil kann retten, vor allem das eigene. Suboptimal das vom Anderen zu erwarten, und da zählt vor allem was einen im Wesen, im Sein ausmacht. Der ganze Rotz drum herum ist bis auf ein individuell unterschiedliches Minimum Schmuck am Nachthemd. Ich habe keine Hand voll Profile gesehen, die mich angesprochen, mich bewegt hatten - und keine dieser Frauen war es.
Als ich meine kennenlernte war es schnell klar, dass mein mühsam zurechtgedengeltes, praktisches und theoretisches Beziehungsgerüst in so vielen Punkten nicht passte, dass es besser war es gleich komplett über Bord zu werfen. Erst bei ihr wurde mir das sowas von klar, mir reichte für das richtige Leben einfach die Fantasie nicht aus. Dass das dann zu überbrückende knappe 700 km waren, spielte nur in meinen weiteren Beziehungen eine Rolle. Die sind nicht verloren, änderten sich. Corona hat mir übrigens dabei geholfen, mit erzwungener Distanz und inzwischen Jahre währendem Home Office. Meine Wohnung habe ich aufgelöst. Fernbeziehung kann schon auch was werden, genauso wie die in der Nähe. In der Nähe ist weniger Risiko und leichter aufzulösen. Ich komme übrigens aus einem Ballungsraum. Parship war für mich suboptimal und Ballungsraum auch.
 
  • Like
Reactions: Odysseus, Blech and Megara

ICQ

User
Beiträge
2.342
  • #37
Nachtrag:
Hmm.........hab gerade noch einmal nachgedacht. Was wünscht Du Dir denn von so einem Profil? Was braucht es, dass es dich motiviert?

Ich kann die Magie nicht erklären, die mich in die Arme der (vermeintlich) richtigen Frau lockt. Deshalb ist mir auch nicht bewusst, woran ich ihr Profil erkennen würde. Ich bin mir aber sicher, dass es in mir eine kraftvoll positive Resonanz erzeugen würde, der Eros´s Dornröschenschlaf beendet. 😊
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: pleasure, Blech and Megara

chrissi22

User
Beiträge
1.309
  • #38
Ja, das Dornröschen ist das limbische System, gaaanz archaisches Gehirnzeugs :) Schnüffeln statt kucken.
Es gab Zeiten, da wollte ich partout nicht mit Verliebten tauschen, absolut keine Lust auf den Hormonstress, da hätte man mir sonstwas für tolle Profile präsentieren können, ich hab ja schon die Männerseiten der Klamottenkataloge abgelehnt. Jetzt hab ich Lust jemanden kennen zu lernen und finde allerhand Profile attraktiv.....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: ICQ, Vergnügt and Megara

Vergnügt

User
Beiträge
1.834
  • #39
Ja, das Dornröschen ist das limbische System, gaaanz archaisches Gehirnzeugs :) Schnüffeln statt kucken.
Es gab Zeiten, da wollte ich partout nicht mit Verliebten tauschen, absolut keine Lust auf den Hormonstress, da hätte man mir sonstwas für tolle Profile präsentieren können, ich hab ja schon die Männerseiten der Klamottenkataloge abgelehnt. Jetzt hab ich Lust jemanden kennen zu lernen und finde allerhand Profile attraktiv.....
Mich schreckt momentan von der Suche ab, zu wissen, was ich finden könnte. Es gibt Menschen, da wünscht man sich im Nachhinein, man hätte sie nie kennengelernt. Ich bleibe lieber Single als erneut versehentlich die Büchse der Pandora zu öffnen.

Gebranntes Kind scheut das Feuer. Vermutlich kann ich mich gar nicht mehr verlieben. Manches verändert einen. Ob man will oder nicht.

Alles Gute wünsche ich dir und mehr Glück als bei mir. ❤️
 

Odysseus

User
Beiträge
406
  • #41
  • Like
Reactions: Vergnügt, Ungezähmt and Megara

Sixpack

User
Beiträge
52
  • #42
Mich schreckt momentan von der Suche ab, zu wissen, was ich finden könnte. Es gibt Menschen, da wünscht man sich im Nachhinein, man hätte sie nie kennengelernt. Ich bleibe lieber Single als erneut versehentlich die Büchse der Pandora zu öffnen.

Gebranntes Kind scheut das Feuer. Vermutlich kann ich mich gar nicht mehr verlieben. Manches verändert einen. Ob man will oder nicht.

Alles Gute wünsche ich dir und mehr Glück als bei mir. ❤️
Die Menschen die dich wirklich lieben willst du ja anscheinend nicht
 

Sixpack

User
Beiträge
52
  • #43
Mich schreckt momentan von der Suche ab, zu wissen, was ich finden könnte. Es gibt Menschen, da wünscht man sich im Nachhinein, man hätte sie nie kennengelernt. Ich bleibe lieber Single als erneut versehentlich die Büchse der Pandora zu öffnen.

Gebranntes Kind scheut das Feuer. Vermutlich kann ich mich gar nicht mehr verlieben. Manches verändert einen. Ob man will oder nicht.

Alles Gute wünsche ich dir und mehr Glück als bei mir. ❤️
🍒
 
D

Deleted member 25040

Gast
  • #46
Natürlich braucht es Glück.
Sonst wärst du ja längst erfolgreich,
Nein. Von Grund auf falsch. Aber sowas von!
Es braucht definitiv kein Glück, damit ich - in DEINEM Sinne ! - "erfolgreich" bin. Um in deinem Sinne "erfolgreich" zu sein, bräuchte ich die Bereitschaft, in deinem Sinne "erfolgreich" sein zu wollen.
So bin ich "nur" in meinem (!) Sinne erfolgreich und erreiche / habe das, was ich im Kern brauche/ anstrebe.
 

Megara

User
Beiträge
13.361
  • #47
Mich schreckt momentan von der Suche ab, zu wissen, was ich finden könnte. Es gibt Menschen, da wünscht man sich im Nachhinein, man hätte sie nie kennengelernt. Ich bleibe lieber Single als erneut versehentlich die Büchse der Pandora zu öffnen.

Gebranntes Kind scheut das Feuer. Vermutlich kann ich mich gar nicht mehr verlieben. Manches verändert einen. Ob man will oder nicht.

Alles Gute wünsche ich dir und mehr Glück als bei mir. ❤️
Warum verbuchst du es nicht als weitere schlechte Erfahrung und überlegst dir, warum du ihn ausgewählt hast.Blick zurück zwecks Reflexion macht immer Sinn. Muster gilt es zu erkennen.
"Gebranntes Kind scheut das Feuer " findet man oft bei Beziehungsgeschädigten und ist dauerhaft einschränkend.Möchtest du das?
Inwieweit und wie stark schlechte Erfahrungen verändern, hat man schon auch selbst in der Hand
Jede schlechte Erfahrung verändert einen hoffentlich,schon allein damit man künftig sorgfältiger aussucht.
Ob du dich nochmal verlieben kannst wird sich zeigen ,davon würde ich ausgehen.
Manchmal sind längere Beziehungspausen notwendig ,zwecks Sortierung und Neuaufstellung.
Das wird schon wieder.🍀
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Odysseus, Blech und ein anderer User

Megara

User
Beiträge
13.361
  • #48
Nein. Von Grund auf falsch. Aber sowas von!
Es braucht definitiv kein Glück, damit ich - in DEINEM Sinne ! - "erfolgreich" bin. Um in deinem Sinne "erfolgreich" zu sein, bräuchte ich die Bereitschaft, in deinem Sinne "erfolgreich" sein zu wollen.
So bin ich "nur" in meinem (!) Sinne erfolgreich und erreiche / habe das, was ich im Kern brauche/ anstrebe.
Ist doch schön wenn du alles hast ,was du brauchst.
Manchen merkt man das auch an.
 

chrissi22

User
Beiträge
1.309
  • #49
Mich schreckt momentan von der Suche ab, zu wissen, was ich finden könnte. Es gibt Menschen, da wünscht man sich im Nachhinein, man hätte sie nie kennengelernt. Ich bleibe lieber Single als erneut versehentlich die Büchse der Pandora zu öffnen.

Gebranntes Kind scheut das Feuer. Vermutlich kann ich mich gar nicht mehr verlieben. Manches verändert einen. Ob man will oder nicht.

Alles Gute wünsche ich dir und mehr Glück als bei mir. ❤️
So fühlt sich das jedesmal an, wenn man aufwacht. Nach der Trennung von meinem Mann hatte ich überhaupt keine Lust auf irgendwen..... Lass dir Zeit, kuck lieber nicht so weit in die Zukunft, die macht eh was sie will 😉 Heute nicht und morgen auch nicht, aber übermorgen wird neu gewürfelt und vielleicht ist dann da ein Weg. Gute Erholung erstmal 💪🌞
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Odysseus and Megara

Julianna

User
Beiträge
10.221
  • #52
Nein. Von Grund auf falsch. Aber sowas von!
Es braucht definitiv kein Glück,
Was für ein Schmarrn schon wieder.

1. ...ging es um das Glück von @Vergnügt (also auch um ihre Definition davon).
2. ...hat @Megara recht damit, dass immer auch Glück dazu gehört. Liebe und Partnerschaft lassen sich nicht grundständig planen.
So bin ich "nur" in meinem (!) Sinne erfolgreich und erreiche / habe das, was ich im Kern brauche/ anstrebe.
3... ist es natürlich dein gutes Recht darauf zu verweisen, dass du es für dich erreicht hast, unverpartnert zu sein. Und kannst dies als deinen persönlichen Erfolg ansehen. Auch, wenn das ziemlich cringe drüberkommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara and Odysseus
D

Deleted member 25040

Gast
  • #53
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 25040

Gast
  • #54
.hat @Megara recht damit, dass immer auch Glück dazu gehört.
Nein.
Der Wahrscheinlichkeit, einem passenden Menschen zu begegnen, kann auf die Sprünge geholfen werden, indem Gelegenheiten geschaffen werden.
Es gibt unglaublich viele passende Menschen. Fraglich ist nur, ob sie erkannt und akzeptiert werden können.

Man kann sich natürlich auch "fremden Mächten" ergeben, hilflos bleiben und Selbstwirksamkeit negieren.... und von irgendwelchen Hanseln den Honig ums eigene Maul schmieren lassen, dass man ja ein so armes Hascherl ist und nur etwas "Glück" braucht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Odysseus

User
Beiträge
406
  • #55
Der Wahrscheinlichkeit, einem passenden Menschen zu begegnen, kann auf die Sprünge geholfen werden, indem Gelegenheiten geschaffen werden.
Ja
Nein
man ja ein so armes Hascherl ist und nur etwas "Glück" braucht.
Das eine hat mit dem anderen rein gar nichts zu tun.
 
  • Like
Reactions: Megara and fleurdelis
D

Deleted member 25040

Gast
  • #56
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Maron

Megara

User
Beiträge
13.361
  • #57
Nein.
Der Wahrscheinlichkeit, einem passenden Menschen zu begegnen, kann auf die Sprünge geholfen werden, indem Gelegenheiten geschaffen werden.
Es gibt unglaublich viele passende Menschen. Fraglich ist nur, ob sie erkannt und akzeptiert werden können.

Man kann sich natürlich auch "fremden Mächten" ergeben, hilflos bleiben und Selbstwirksamkeit negieren.... und von irgendwelchen Hanseln den Honig ums eigene Maul schmieren lassen, dass man ja ein so armes Hascherl ist und nur etwas "Glück" braucht.
Die Wahrscheinlichkeit einem passenden Menschen zu begegnen, erhöht man allein durch die

Anmeldung bei PS oder sonst wo im OD.
Mit erkennen und akzeptieren dürften alle mehr oder weniger ihre Schwierigkeiten haben.
Ansonsten mal wieder Polemik und negative Unterstellungen von dir.

Bei dem was ich von dir hier ( insbesondere in dem Fred von @Klaus123 )schon gelesen habe,würde mir auch so Einiges an beziehungvermeidendem Verhalten, Abwehr bei erkennbaren Zuneigung u.s.w. einfallen.
Du solltest dich eher nicht negativ über @Vergnügt äußern.
Kehr mal vor deiner eigenen Tür.
Deine konstante Feindseligkeit lässt tief blicken.
 
  • Like
Reactions: Odysseus
D

Deleted member 25040

Gast
  • #58
Bei dem was ich von dir hier ( insbesondere in dem Fred von @Klaus123 )schon gelesen habe,würde mir auch so Einiges an beziehungvermeidendem Verhalten, Abwehr bei erkennbaren Zuneigung u.s.w. einfallen.
Du solltest dich eher nicht negativ über @Vergnügt äußern.
Kehr mal vor deiner eigenen Tür.
Deine konstante Feindseligkeit lässt tief blicken.
😂 🤣 😆
Mal wieder die ewig gleiche dumme Argumentation: "Betroffene" sollten/ dürfen sich nicht über die Dinge äußern, von denen sie betroffen sind. Merkst du die grenzenlose Dämlichkeit dieser Argumentation eigentlich wirklich nicht(?) Kann ich mir irgendwie nicht wirklich vorstellen.
 

Megara

User
Beiträge
13.361
  • #59
Nein.
Der Wahrscheinlichkeit, einem passenden Menschen zu begegnen, kann auf die Sprünge geholfen werden, indem Gelegenheiten geschaffen werden.
Es gibt unglaublich viele passende Menschen. Fraglich ist nur, ob sie erkannt und akzeptiert werden können.

Man kann sich natürlich auch "fremden Mächten" ergeben, hilflos bleiben und Selbstwirksamkeit negieren.... und von irgendwelchen Hanseln den Honig ums eigene Maul schmieren lassen, dass man ja ein so armes Hascherl ist und nur etwas "Glück" braucht.

😂 🤣 😆
Mal wieder die ewig gleiche dumme Argumentation: "Betroffene" sollten/ dürfen sich nicht über die Dinge äußern, von denen sie betroffen sind. Merkst du die grenzenlose Dämlichkeit dieser Argumentation eigentlich wirklich nicht(?) Kann ich mir irgendwie nicht wirklich vorstellen.
Mir geht es um die Art und Weise.
Das dürfte dir doch mittlerweile klar sein.
Deine Feindseligkeiten, Herabsetzungen, Zurechtweisungen,
täglich die ewig gleiche dumme soziale Unverträglichkeit in diesem Forum.
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Odysseus and fleurdelis
D

Deleted member 25040

Gast
  • #60
  • Like
Reactions: Maron
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
Tops Single-Leben 91
F Single-Leben 3
Theoistcool Dating-Tipps 64
A Tipps zu Parship 1
Töltine Dating-Tipps 261