TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #1

Wo liegt der Fehler?

Hi Leute
Bin aktuell mein Dating-Verhalten am reflektieren, da mir immer wieder das selbe passiert und ich nicht so genau weiss warum. Kurz zu mir:
Bin Ende 20 und Date Frauen zwischen 24 - 32 Jahren. Ich habe keine grossen Probleme, Frauen für ein Date mit mir zu begeistern, sobald eine "matcht". Mein Vorgehen ist grundsätzlich so:
  1. Schreibe die Frau auf eine witzige und neckische Art an (Fällt mir leicht)
  2. In der Regel schreibe ich, sobald wir einen Kontakt haben (Sie reagiert auf meine erste Nachricht mit einer Frage), etwa 5-10 Nachrichten. Das ist meistens eine Mischung aus neckischem Humor und ein bisschen sexuellen Andeutungen. Möchte ein bisschen ihre Art kennenlernen. Stimmt der Vibe zwischen uns, was ich sehr schnell merke, schlage ich einen anderen Kommunikationskanal vor.
  3. Danach wird es etwas tiefgründiger. Möchte ein bisschen herausspüren, wie die Frau so tickt. Je nach dem, ob sich ein Flow ergibt schlage ich dann vor, sich mal zu treffen und wenn sie Lust und Zeit hat, wir das "dann und dann" kurz telefonisch besprechen können.
  4. Telefonat mit der Frau. Möchte dabei herauskitzeln ob ich mit ihr eine lockere Konversation von mehreren Minuten über Gott und die Welt führen kann. Denn da kann sie nicht nachdenken und wohl überlegte Antworten geben. Bestätigt sich die Sympathie und wir haben ein tolles Gespräch, wird ein Date abgemacht. Dabei schaue ich, dass nicht mehr als 5 Tage zwischen Telefonat und Date dazwischen liegen. Alles was darüber liegt, so meine Erfrahung, steigert die Chance auf eine Absage.
  5. Je nachdem wie flirty und reaktiv die Frau ist, gibt es während der Wartezeit mehr oder weniger Kontakt. In der Regel versuche ich den Kontakt auf ein Minimum zu halten.
    Also keine "Wie gehts, wie war dein Tag" etc. Nicht weil ich kein Interesse habe, sondern weil ich eine gewisse Spannung aufrecht erhalten und es nicht langweilig werden lassen möchte. Je nachdem gibt es auch ein Tagesaktuelles Foto, wo ich gerade etwas am Unternehmen bin. Meistens geht das aber von der Frau aus. So stelle ich sicher, dass das Aussehen immer noch ok für sie ist. Denn wenn nicht, wird sie absagen.
Bis hierhin läuft es relativ gut bei mir. Das merke ich dann auch während dem ersten Date. Seit ich das so mache, waren alle ausnahmslos gut und haben Spass gemacht.
Wenn ich eine Frau richtig toll finde, d.h. Interessen, Charakter, Humor und Aussehen sind voll mein Ding und ich könnte mir wirklich schon mehr als nur Sex mit ihr vorstellen, d.h. ich will sie weiter Daten, dann bekomme ich meistens einen Korb nach dem ersten Date. Der ist eigentlich immer gleich -> "Sehr sympathisch aber es hat nicht klick gemacht". Finde ich die Frau hingegen einfach OK, könnte sie mir als Affäre vorstellen aber nicht unbedingt für eine längerfristige monogame Beziehung, dann kommt es eigentlich immer zum zweiten Date.

Was mir auffällt: Beim ersten Typ Frau bin ich mit Berührungen und sexuellen Anspielungen sehr dezent. Da halte ich mich komischerweise extrem zurück. Beim zweiten Typ Frau, gehe ich das ganze schon etwas direkter an. Jedesmal hatte ich eigentlich ein gutes Gefühl. Denn es wurde viel gelacht, gab viel Augenkontakt, etc. Auch sind es nicht Dates von 30-Minuten, sondern gehen ausnahmslos mehrere Stunden. Einen Abbruch gab es noch nie. Aber es ist so, je geringer mein Interesse an einer langfristigen Beziehung mit einer Frau ist, desto eher findet ein zweites Date statt.
Ist das vieleicht der Fehler? Darf Mann einfach nur sehr dezent Interesse zeigen? Mir fällt das schwer mich nicht begeistert von jemandem zu zeigen, den ich toll finde. Ich steck ihr ja nicht gleich den Ehering an. Aber ist das wirklich der Schlüssel zum Erfolg?
Was meint ihr?
 
Beiträge
50
  • #2
Hallo !

Hmm also ich bin durchaus der Meinung das es schon so sein könnte..ich kann das nämlich auch in meinen vergangenen Beziehungen genauso wiedergeben.
Jedesmal wenn ich total von jemandem begeistert war - hielt eine Beziehung - falls es überhaupt dazu kam.. maximal wenige Monate..

wenn ich allerdings nicht ganz sooo verliebt war anfangs, und er allerdings vielmehr - war mir der Mann (blöd gesagt jetzt) völlig untergeben..

natürlich kann das totaler Zufall sein..jedoch glaube ich ,dass es wichtig ist das "perfekte Match" - also sprich selbe Zuneigung auf Augenhöhe - zu emfpinden, damit kein Ungleichgewicht entsteht.

GLG und alles gute :)
 

fafner

User
Beiträge
13.046
  • #3
Ich halte Dich für 'n Hallodri und ich vermute, das tun die Frauen mit Interesse an einer längerfristigen Beziehung auch. Dafür bist Du in Deiner vordergründig sexualisierten Art nicht sonderlich attraktiv. Das wirkt halt so beliebig. Nach Deiner Schilderung bekommt man den Eindruck, Du habest Dutzende solcher "lockeren" Dates im Jahr. Niemand will so jemand als Partner, außer eben genau dafür.

Erinnerst mich sehr an den @Wolverine hier. Der hat auch sicher noch 'n paar ordentliche Tipps für Dich. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Narou

Anthara

User
Beiträge
3.091
  • #4
Lass das. Du kannst NICHT kontrollieren, was das bei der Frau bewirkt. Selbst wenn sie drauf einsteigt, du kannst immer noch NICHT kontrollieren, was es bewirkt. Ich hab es selbst schon so gemacht, die Frauen haben auch aktiv mitgemacht, das Ergbenis war - jedenfalls keine Beziehung.

In der Regel versuche ich den Kontakt auf ein Minimum zu halten.
Zuwenig. Genau den Gedanken hatte ich auch, nach gutem Geschreibe und Date vereinbaren weniger geschrieben, damit auch noch was fürs Date übrig bleibt, Ergebnis: Wurde noch vor dem Date verabschiedet. Schreib so weiter wie bisher, für das Date bleiben noch mehr als genug Gesprächsmöglichkeiten!
 
  • Like
Reactions: Femail-Me, Bee246 and Megara

TheRiddler

User
Beiträge
66
  • #6
@fafner Hmmm... vielleicht verstehst du mich etwas falsch. Wenn ich ein Date habe, merke ich in den ersten 10 Minuten, ob mich die Frau auch abseits ihres Aussehens anzieht. Wenn das passiert, dann wird das Date automatisch tiefgründiger. Wie gesagt, ich zeige sofort mehr Interesse. Das ganze neckische und flirtyge wird weniger, es wird sofort ernster.

Wenn mich die Frau wirklich während dem Date einfach sexuell reizt, dann ist das genau anderst rum. Es wird mehr gealbert etc. Und genau das ist es, was mich verwundert:
Bei denen wo mehr sexueller Vibe entsteht, habe ich keine Probleme weitere Dates zu bekommen. Dort wo es tiefgründiger wird, ist meistens nachher vorbei. Obwohl bei beiden eine, von mir aus gesehen, super Stimmung herrscht (Viel lachen, Augenkontakt, etc.). Das hat nichts damit zu tun, dass die anderen Frauen nur vögeln wollen. Überhaupt nicht. Meistens sind es gerade diese, die dann in die Vollen gehen. Das ist das, was mich etwas verwirrt...

@fleurdelis
Falsch. Es gibt Frauen, die kommen für mich für eine monogame längefristige Beziehung in Frage und andere eben nicht. Bei zweiterem wird das auch klar gesagt nach dem ersten Date. Weiss nicht wie du auf deinen Rückschluss kommst.
 

Bee246

User
Beiträge
646
  • #7
Du beschreibst das Datingvorgehen als wäre es egal, um wen es geht.
Es mag natürlich sein, dass sich das nur so liest, aber möglicherweise kommt es bei deinen Datingpartnerinnen so an.
So als würde man eine Checkliste nach bestimmten Regeln abarbeiten, um zum Ziel (Was genau ist das eigentlich? Suchst du eine Beziehung oder vielleicht doch nur etwas Spass?) zu gelangen.

In der Regel schreibe ich, sobald wir einen Kontakt haben (Sie reagiert auf meine erste Nachricht mit einer Frage), etwa 5-10 Nachrichten. Das ist meistens eine Mischung aus neckischem Humor und ein bisschen sexuellen Andeutungen.

Humor ist gut und erleichtert das Kennenlernen.
Sexuelle Andeutungen am Beginn des Kennenlernens finde ich nicht passend. Außer du suchst eben nur Affären, aber dann solltest du auch das offen und direkt ansprechen, mit Andeutungen ist das so eine Sache.
Durch diese Vorgehensweise fühlen sich möglicherweise eher Frauen angesprochen, die auch nur Spaß bzw. Affären suchen und weniger an langfristigen Beziehungen interessiert sind.
Wenn du eine langfristige Beziehung suchst, versuch die Vorgehensweise zu ändern, vom Schema abzuweichen und mehr/individuell auf dein Gegenüber einzugehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ursina60
W

winterlily

Gast
  • #8
Auf mich wirkt dein Masterplan des Datens ein bisschen Kontrollfreakartig.
Als Datingpartnerin würde ich so schnell wie möglich aus dem Klofenster fliehen ...
 
U

Ursina60

Gast
  • #10
Abgespult nach Punkt 1 - 5. Sowas spürt eine Frau und spätestens wenn sie zu Hause über das Treffen nachdenkt, verabschiedet sie dich, weil sie wohl gar kein Interesse an ihr als Person spüren konnte.
 
  • Like
Reactions: winterlily
Beiträge
792
  • #14
Wenn ich eine Frau richtig toll finde, ... dann bekomme ich meistens einen Korb nach dem ersten Date. .... Finde ich die Frau hingegen einfach OK, ... dann kommt es eigentlich immer zum zweiten Date.

Da scheint mir der Pudel begraben zu sein.
Wenn Du schon analysierst, anlysiere doch mal, warum Du anscheinend immer auf eine Typ Frau anspringst, mit dem es nirgendwo hingeht, und im Gegenzug offenbar die Frauen ablehnst, bei denen Du eine realistische Chance hast.
 
  • Like
Reactions: Mentalista and Deleted member 25487
D

Deleted member 21128

Gast
  • #16
@TheRiddler
Das mit den sexuellen Andeutungen finde ich nicht schlimm. Sex gehört dazu, und wenn man ein Gespür für den anderen hat, darf man damit durchaus spielen.
Anhand deines Beitrags sehe ich es eher als Problem an, dass du so planmäßig vorgehst. Du hast eine Masche, die bis zum ersten Date funktioniert, und dann ist Sense.
Vermutlich gibt es zwei Wirkungen:
1. Die Frau sieht nur die Vorgensweise und fragt sich, was für ein Mensch du eigentlich bist. Ist da jemand mit Einfühlungsvermögen und Gespür für die Situation und das Gegenüber? Ist da jemand, der situativ reagiert oder nur einem Muster folgt? ...
2. Die Frau fühlt sich nicht wahrgenommen. Du verfolgst deinen Plan ohne zu sehen, was sie will / braucht / toll findet.
Bildlich gesprochen verteilst du ein recht übersichtliches Repertoire an Maßnahmen im Gießkannenprinzip. Das will wohl keine.
Gib mal deine Masche auf und finde raus, wer oder was du bist und wer oder was du sein möchtest, und zwar nicht nur als Eroberer.
Alles Gute!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Toblerone and Mentalista

Maron

User
Beiträge
19.047
  • #17
Was mir auffällt: Beim ersten Typ Frau bin ich mit Berührungen und sexuellen Anspielungen sehr dezent. Da halte ich mich komischerweise extrem zurück. Beim zweiten Typ Frau, gehe ich das ganze schon etwas direkter an. Jedesmal hatte ich eigentlich ein gutes Gefühl. Denn es wurde viel gelacht, gab viel Augenkontakt, etc. Auch sind es nicht Dates von 30-Minuten, sondern gehen ausnahmslos mehrere Stunden. Einen Abbruch gab es noch nie. Aber es ist so, je geringer mein Interesse an einer langfristigen Beziehung mit einer Frau ist, desto eher findet ein zweites Date statt.
Ist das vieleicht der Fehler? Darf Mann einfach nur sehr dezent Interesse zeigen? Mir fällt das schwer mich nicht begeistert von jemandem zu zeigen, den ich toll finde. Ich steck ihr ja nicht gleich den Ehering an. Aber ist das wirklich der Schlüssel zum Erfolg?
Was meint ihr?

dein Logikfehler bzw. Konflikt liegt dann ev. in deinem Bild der Frau als "langfristige Beziehung"... da gibts so eine eigenartige Idee "von Gestern" ..Heilige oder Hure..
 

IMHO

User
Beiträge
14.382
  • #19
Wenn ich ein Date habe, merke ich in den ersten 10 Minuten, ob mich die Frau auch abseits ihres Aussehens anzieht. Wenn das passiert, dann wird das Date automatisch tiefgründiger. Wie gesagt, ich zeige sofort mehr Interesse. Das ganze neckische und flirtyge wird weniger, es wird sofort ernster.

Wenn mich die Frau wirklich während dem Date einfach sexuell reizt, dann ist das genau anderst rum. Es wird mehr gealbert etc. Und genau das ist es, was mich verwundert.
Tja, das mag damit zusammenhängen, dass die Damen, mit denen du herumalbern und möglicherweise schnell einfachen Sex haben könntest, dir auf deutsch gesagt schlichtweg "scheißegal" sind. Etwas Nettes zum Poppen, mehr nicht. Motto: "Am Arsch vorbei führt auch ein Weg."

Bei anderen Frauen, an denen dir möglicherweise mehr zu liegen scheint (wobei ich befürchte, dass auch diese Damen dich schnell langweilen würden), geht deine ganze (aufgesetzte) Lässigkeit/Lockerheit schnell verloren, weil du merkst, dass eine Absage seitens der Frau dich tatsächlich etwas treffen könnte.
 
  • Like
Reactions: Mentalista