Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Wo finde ich SIE?

Hallo zusammen,

Nein jetzt kommt kein Text darüber, dass es ja so schwer ist tolle Frauen zu finden und das sowieso alle bindungsgestört sind usw.

Ich habe nur folgendes Problem: alle Damen die ich in letzter Zeit kennen gelernt habe haben auf sämtlichen Gesprächen über Zukunftsvorstellungen (Familie, Kinder) immer ziemlich ablehnend reagiert und gemeint, das könnten sie sich ja nicht vorstellen, ihr Leben wird eingeengt etc.
Jetzt muss ich zugeben , dass ich die meisten im Nachtleben am Wochenende kennen gelernt hatte und mir ist schon klar, dass man da nicht unbedingt die Frau fürs Leben findet.

Bevor ich mich nun vollständig auf den Online Bereich stürze, wollte ich es aber schon noch mal in freier Wildbahn probieren.

Jetzt meine Frage, ganz pragmatisch: wann wie und wo kann man als normaler arbeitender junger Mann mit 30 in einer Großstadt auf Frauen treffen, die vielleicht einer festeren Bindung nicht völlig abgeneigt sind? Welche Orte würdet ihr aufsuchen, welche Hobbies ausführen, in welchen Kreisen verkehren?

Vielleicht findet ihr die Frage auch komisch, aber mir fehlen tatsächlich die ganz konkreten Ideen. Ich bin mir sicher, dass da draußen viele sind die die gleichen Wünsche und Sehnsüchte haben. Nur wo?
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #2
Warte noch einige Jahre ab. Dann bekommen die meisten Frauen Torschlusspanik und deine Chancen werden besser.
Es stellt sich natürlich auch die Frage, wieso du jetzt erst Nestbaugedanken bekommst und nicht schon früher gesucht hast.
Nun ist es etwas spät. Versuche es mal im Tennisclub, beim Hockey, Reitsport, Golfen oder in Weinlokalen.
 
Beiträge
8.760
Likes
5.913
  • #3
Zitat von semilion:
(..) als normaler arbeitender junger Mann mit 30 in einer Großstadt auf Frauen treffen, die vielleicht einer festeren Bindung nicht völlig abgeneigt sind?
Die liebe Großstadt ;) Da gibts nicht umsonst die meisten Singles. Dein Eindruck täuscht dich nicht.


Zitat von semilion:
Vielleicht findet ihr die Frage auch komisch, aber mir fehlen tatsächlich die ganz konkreten Ideen. Ich bin mir sicher, dass da draußen viele sind die die gleichen Wünsche und Sehnsüchte haben. Nur wo?
Wie bereits erwähnt: Hobbies, Sport/Sportvereine usw. Wofür interessierst du dich denn? Du solltest schon etwas machen, woran du auch Spaß hast. Und es sollte natürlich kein reines Männer-Hobby sein, sondern "gemischt-geschlechtlich". Schau doch mal im Internet, was in deiner Stadt alles so angeboten wird. Da gibts Treffen zu harmlosen Spieleabenden oder organisierte Tagesausflüge oder oder ... nutz doch den Nachteil, dass du in einer Stadt mit vielen Singles lebst zum Vorteil und besuche Single-Veranstaltungen oder so?
 
Beiträge
219
Likes
22
  • #4
Zitat von semilion:
... Bevor ich mich nun vollständig auf den Online Bereich stürze, wollte ich es aber schon noch mal in freier Wildbahn probieren.
... Nur wo?
Einkaufstraßen, Shoppingtempel, Kosmetikgeschäfte ... jaja, das sind Klischees, ich weiß. Ich bin dort trotzdem öfter anzutreffen als in einem Baumarkt.

Außerdem trainiere ich 1-2x wöchentlich in einem besseren Fitnesscenter. Ich fahre mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit (weil ich in die Innenstadt muss und das mit dem Auto eine Katastrophe ist) und gehe mittags öfter in eines der umliegenden Lokale, die ein gutes (gerne gesundes) Menü bzw. Angebot haben.

Dann gibt es noch die diversen Events in der Stadt. Behalte diesbezüglich die Eventkalender deiner Stadt im Auge: In meiner Stadt gibt es z.B. ein paar öffentliche Plätze, da ist alle paar Wochen etwas Neues aufgebaut, sei es ein Weihnachtsmarkt oder ein Eislaufplatz oder ein Jahrmarkt oder ...

Ich mag Discos als Jagdrevier nicht so gerne - einerseits sehe ich im Dunkeln nicht so gut, und andererseits kann man sich dort ja kaum unterhalten. Dass man dort niemanden kennenlernen kann, würde ich so nicht behaupten - aber ich finde, es ist ein unpraktischer Ort.
 
Beiträge
2.399
Likes
276
  • #5
Zitat von Kirsche:
Einkaufstraßen, Shoppingtempel, Kosmetikgeschäfte ... jaja, das sind Klischees, ich weiß. Ich bin dort trotzdem öfter anzutreffen als in einem Baumarkt.
Nun soll der arme Mann durch Boutiquen schlendern und in den Parfümerien auf Brautschau gehen. Hast du dort jemals einen alleinstehenden heterosexuellen Mann gesehen, der dich angesprochen hat? Ich habe das noch nie erlebt oder gehört.
 
Beiträge
745
Likes
106
  • #6
Die Frage, wo finden treibt vermutlich alle Suchenden um. Ich bin nie irgendwo hingegangen, mit dem Ziel, dort einen Partner kennenzulernen. Es hat sich einfach so ergeben. Ich kann dir daher keine speziellen Begegungsstätten für Single nennen. Letztere sind überall.
 
Beiträge
219
Likes
22
  • #7
Zitat von Truppenursel:
...Hast du dort jemals einen alleinstehenden heterosexuellen Mann gesehen, der dich angesprochen hat? Ich habe das noch nie erlebt oder gehört.
Das passiert sehr selten, stimmt. Es ist allerdings auch ein Ort, an dem der TE sehr wenig Konkurrenz hat. Bissl sollte er drauf achten, dass die Dame seiner Wahl nicht in Begleitung eines anderen Mannes shoppt, aber sonst... ja, und zu derbe sollte die Anmache halt nicht sein, aber das kommt ja ohnehin nie gut an...
Ich nenn mal ein Beispiel - vor kurzem hat mich (ebenfalls Kundin) einer gefragt, womit man eine Winterjacke wäscht... der hat dann gleich alles Mögliche erzählt, inkl. der Story wie das Malheur passiert ist. War eigentlich recht witzig und unverfänglich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
745
Likes
106
  • #9
Schwer zu sagen - ich habe gemacht, worauf ich Lust hatte und da waren dann vermutlich auch die Menschen, die ähnlich waren. Und so ergab sich das dann. Es entwickelte sich etwas. Das Ziel war jedoch nie, dort einen Partner zu finden. Ich finde das ein wenig krampfig, bzw. es liegt mir nicht.
 
Beiträge
324
Likes
3
  • #10
Zitat von sugar;n27769 Es entwickelte sich etwas. Das Ziel war jedoch nie:
Ja, so ganz fern und sinnbildlich erinnert mich das an einen Spruch, den ich gern mag; 'Werfe das, was du am Liebsten hast, in einen Fluss. Und wenn es zu dir zurückkehrt, gehört es dir.' So ist es vielleicht auch mit der Erfüllung unserer naheliegendsten Wünsche.
 
Beiträge
8.760
Likes
5.913
  • #11
Geht der Spruch nicht irgendwie so "Was du liebst, lass frei. Kommt es zurück, gehört es dir" ?
 
Beiträge
12.129
Likes
6.259
  • #12
Zitat von sugar:
Die Frage, wo finden treibt vermutlich alle Suchenden um.
Frauen, die ich zumindest äußerlich interessant finde, sehe ich ganz klar am häufigsten in der S-Bahn. Oder an der Haltestelle. Täglich. Nur, wer traut sich da schon, jemanden anzusprechen?

Deshalb ist ja die Online-Sucherei so praktisch.
 
Beiträge
6.071
Likes
6.580
  • #13
Zitat von fafner:
Frauen, die ich zumindest äußerlich interessant finde, sehe ich ganz klar am häufigsten in der S-Bahn. Oder an der Haltestelle. Täglich. Nur, wer traut sich da schon, jemanden anzusprechen? (...)
Das scheint mir das eigentliche Problem zu sein : Singles beiderlei Geschlechts findet man (fast) überall - aber ansprechen muß man sie schon ... ! ;-)
 
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #14
" ... wann wie und wo kann man als normaler arbeitender junger Mann mit 30 in einer Großstadt auf Frauen treffen, die vielleicht einer festeren Bindung nicht völlig abgeneigt sind? ... "

Das Problem stellt sich jungen Frauen doch ganz genauso:

Arbeitsplatz - ist immer noch einer DER Ausgangspunkte für Partnerschaften. Zu Arbeitsplatz im weiteren Sinne gehören im Übrigen auch Weiterbildungen, Schulungen etc., dort hat's meist eine entspanntere Atmosphäre und die Teilnehmer kommen nicht unbedingt aus dem gleichen Unternehmen. Klar, wer beruflich in reinen Männer-/Frauen-Domänen tätig ist, hat schlechtere Ausgangsbedingungen.

Interessen - gibt es persönliche Interessen, die nicht vor allem auf Angehörige des eigenen Geschlechts beschränkt sind? Z.B. in den Bereichen Kultur, Sport, soziales oder politisches Engagement. (Wer sagt, er habe keinerlei Interessen, die Kontakte zu anderen Menschen miteinbeziehen, sollte sich zunächst mal die Frage stellen, woran das liegt und wie sich das ändern lässt.)

Kommunikation im Alltag - es geht nicht darum, in der S-Bahn attraktive Frauen/Männer anzumachen, sondern sich für Begegnungen zu öffnen. Absichtslose Gespräche im Supermarkt, in der S-Bahn, in der Bäckerei, im Kaufhaus, an der Haltestelle, egal mit wem, egal ob älter oder jünger, Mann oder Frau, schafft die Lockerheit und Selbstverständlichkeit, mit der man irgendwann auch jemanden anspricht, der einen besonders interessiert.

Und - "Gespräche über Zukunftsvorstellungen (Familie, Kinder)" sollten nachrangig bleiben. Wenn sich das aus erlebter Gemeinsamkeit einer Beziehung ergibt, dann wird es kein Problem sein. Partnerschaften, die von Anfang an vor allem auf die Idee einer Familiengründung fixiert sind, haben eine gute Chance, zügig wieder zu scheitern.