Beiträge
7.136
Likes
11.133
  • #2.296
Ich kann den Ansatz von @SineNomine gut nachvollziehen. Witze über alles ja, aber nicht auf Kosten der Opfer. Und das sind Missbrauchs-oder Gewaltopfer eben schon, Behinderte, Kranke und viele Minderheiten sind es eben nicht und über Geschmack lässt sich sowieso nicht streiten. Das muss jeder für sich verantworten.

Mitleid ist eine sehr üble Form von Ausgrenzung. Man sagt , du armer kleiner schwarzer Kater und zeigt gleichzeitig, dass man nicht gleichwertig ist, nicht dazu gehört, minderwertig ist.
Ich kann davon ein Lied singen.
Schlimm empfinde ich mir gegenüber Mitleid getarnt als übergriffige Hilfsbereitschaft "Ich mach das mal eben, Du kannst das ja nicht". Ohne dass ich um Hilfe gebeten hätte. Das ist für mich wie ein Schlag und absolut respektlos.

Ich habe kaum Erfahrung mit Gehandicapten aller Art. Ich bemühe mich aber, offen zu fragen, ob ich was tun kann, wenn ich nicht sicher bin, ob jemand Hilfe braucht. Kostet mich Überwindung (ich bin Fremden gegenüber sehr zurückhaltend), ist aber machbar.

Aber lachen kann ich über fast alles und vor allem mit fast jedem.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
838
Likes
1.360
  • #2.297
Hmm, eigentlich wollte ich dazu nichts mehr schreiben, aber da sich @HrMahlzahn die Mühe gemacht hat seine Sicht der Dinge darzulegen (Danke dafür) zumindest noch eine knappe Antwort.

Witze haben auch eine Ventilfunktion. Es ist oft eine Möglichkeit mit dem Grauen umzugehen, wenn man den wirklichen Schmerz gar nicht in Worte fassen kann.
Nochmal: Man kann, darf und soll über alles Witze machen, aber die Gefahr dabei von dem schon beschriebenen schmalen Grat zwischen "befreiendes Ventil" und "Opfer durch den Kakao ziehen" zu rutschen ist halt sehr groß.
In meinen Augen rutschte Dein Witz diesen Grat leider hinunter, weil er die Taten bagatellisierte und die Opfer ein Stück weit mit durch den Kako zog. Du siehst das vermutlich anders, das muss letztlich jeder mit sich selbst ausmachen. Gerade weil der Grat so schmal ist liegt die Grenze da bei jedem woanders, Wowereit.

Die besten Blindenwitze haben mir immer Blinde erzählt.
Und die besten Rolli-Witze kommen von den Rollifahrern, ja. Aber das sind dann oft Ich-bezogene Witze, bei denen sie sich selbst durch den Kakao ziehen -- das ist etwas anderes als von anderen durch den Kakao gezogen zu werden. Und es ist nochmal etwas anderes, wenn durch die Witze anderer dann auch noch (wieder: in meinen Augen) schwerste Straftaten verharmlost werden.

Ich rate jedem, der so oberflächliches moralinsaures Zeugs erzählt, mal einige Zeit mit Menschen mit Handicap zu verbringen.
Reichen gut 4 1/2 Jahrzehnte 24/7?;)
Ich habe selbst ein, zugegebenermaßen sehr harmloses, körperliches Handicap. Und ja, ich mache natürlich Witze darüber, teils weil's einfach witzig ist und teils weil´s den Umgang damit mitunter erleichtert. Und ich erlaube mir trotzdem meine "Finde ich so gerade eben noch lustig"-Grenze anders zu platzieren als Du die Deine. Selbst dann, wenn Du oder andere das ggf. als moralinsaures Geschwätz empfinden. Wieder: Wowereit, die Welt ist glücklicherweise bunt und voller unterschiedlicher Ansichten, die man sich durchaus alle anhören sollte, die man aber nicht immer alle teilen muss.
 
D

Deleted member 21128

  • #2.298
Danke @HrMahlzahn , du sprichst mir aus der Seele.
 
D

Deleted member 21128

  • #2.299
@Sine Nomine Sorry, aber du hast den Kern meiner Aussage nicht verstanden. Bei unglaublich vielen Witzen geht der Spaß auf Kosten anderer, es gibt also sehr häufig "Opfer" und jeder zieht die Grenze woanders. Mir geht’s auch bei manchen Witzen so, dass ich das Gesicht verziehe. Was ich aber als viel unangenehmer empfinde, sind Menschen, die in einem Witzethread ihre eigene, persönliche Moral mit erhobenem Zeigefinger vor sich hertragen.
 
Beiträge
12.915
Likes
11.143
  • #2.300
zurück zu den Witzen und da der Name öfters gefallen ist :)

"Wir stehen kurz vor der Eröffnung.” (der damalige Regierende Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit (SPD), zum Starttermin am 30. Oktober 2011, im Mai 2010)
 
Beiträge
838
Likes
1.360
  • #2.301
zurück zu den Witzen und da der Name öfters gefallen ist :)
"Wir stehen kurz vor der Eröffnung.” (der damalige Regierende Bürgermeister Berlins, Klaus Wowereit (SPD), zum Starttermin am 30. Oktober 2011, im Mai 2010)
Neulich war auf einem Projektrreffen am Mittagstisch der Brexit Thema. Trockener Kommentar des Briten am Tisch: "Brexit will become effective when the new Berlin airport is fully operational.":D
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #2.302
Dies ist ein Ort für Witze, könnt ihr bitte zu diesen zurückkehren. Danke
 
Beiträge
12.915
Likes
11.143
  • #2.303
machen wir ja :) Der Brexitwitz war doch save..
 
Beiträge
7.747
Likes
6.607
  • #2.305
und jetzt zu allem Übel noch ein Rassistenwitz.
Der afrikanische Kleinstaat Ubumbu wird von Minister Seehofer zum sicheren Herkunftsland erklärt.
Aus diesem Grund wird im Innenministerium ein Festessen zu Ehren des Präsidenten dieses Landes ausgerichtet.. Dieser sitzt selbstverständlich direkt neben Herrn Seehofer.
Als erstes wird ein hervorragender Wein kredenzt, Herr Seehofer stößt mit seinem Gast an und fragt:"Gluck gluck gut"? Der Afrikaner schaut erst etwas verständnislos und dann nickt er. Danach wird das üppige Bankett aufgetragen, wobei sich zeigt, dass der afrikanische Präsident aus unerfindlichen Gründen sogar mit Messer und Gabel essen kann. Herr Seehofer als höfliche Gastgeber will natürlich wissen, ob es geschmeckt hat, und fragt :"Ham ham gut"? Worauf er ein freundliches Nicken zur Antwort erhält.
Nun steht der Präsident von Ubumbu auf und hält eine hochintellektuelle Rede in akzentfreiem geschliffenem Hochdeutsch, dreht sich danach zu Herrn Seehofer und fragt ihn: "Blah blah gut"?
 
Beiträge
7.747
Likes
6.607
  • #2.306
Bundesinnenminister Seehofer wird vom Präsidenten von Ubumbu zu einem Gegenbesuch eingeladen und reist mit der intellektuellen Elite seiner Partei in das exotische Land im Herzen Afrikas. Dort gibt es natürlich auch einen berühmten Nationalpark mit vielen großen und wilden Tieren, die der Innenminister mit seinen fähigsten Mitarbeitern besucht. Von einem Beobachtungsstand aus sehen sie riesige Herden exotischer Tiere.
Abends im Hotel wird er von den zurück gebliebenen Journalisten gefragt, was er denn gesehen habe. Oh meint der Minister, Dangeruhs, lauter Dangeruhs. Ob er denn auch andere Tiere gesehen habe? Nein, nur Dangeruhs. War wohl ein schlechter Tag, meinen die Reporter und schreiben nach Hause, unser Innenminister sah Herden von Dangeruhs. Doch auch am nächsten Tag sah der Beste aller Innenminister wieder nur Dangeruhs, und auch seine Begleiter nickten alle bestätigend. Als Herr Seehofer am dritten und letzten Tag seines Besuches im Nationalpark auch wieder nur Dangeruhs sah und immer noch ganz begeistert davon war, hatten die Journalisten endlich Gelegenheit, sich ein eigenes Bild von der Situation zu machen. Sie fuhren also zu der Aussichtsplattform, und sahen riesige Herden Elefanten, Zebras, Gnus, Büffel und Löwen, Flusspferde, Nashörner und anderer wilder Tiere. Dort war auch ein großes Schild, auf dem stand:
ALL ANIMALS ARE DANGEROUS!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
919
Likes
969
  • #2.307
Bundesinnenminister Seehofer wird vom Präsidenten von Ubumbu zu einem Gegenbesuch eingeladen und reist mit der intellektuellen Elite seiner Partei in das exotische Land im Herzen Afrikas. Dort gibt es natürlich auch einen berühmten Nationalpark mit vielen großen und wilden Tieren, die der Innenminister mit seinen fähigsten Mitarbeitern besucht. Von einem Beobachtungsstand aus sehen sie riesige Herden exotischer Tiere.
Abends im Hotel wird er von den zurück gebliebenen Journalisten gefragt, was er denn gesehen habe. Oh meint der Minister, Dangeruhs, lauter Dangeruhs. Ob er denn auch andere Tiere gesehen habe? Nein, nur Dangeruhs. War wohl ein schlechter Tag, meinen die Reporter und schreiben nach Hause, unser Innenminister sah Herden von Dangeruhs. Doch auch am nächsten Tag sah der Beste aller Innenminister wieder nur Dangeruhs, und auch seine Begleiter nickten alle bestätigend. Als Herr Seehofer am dritten und letzten Tag seines Besuches im Nationalpark auch wieder nur Dangeruhs sah und immer noch ganz begeistert davon war, hatten die Journalisten endlich Gelegenheit, sich ein eigenes Bild von der Situation zu machen. Sie fuhren also zu der Aussichtsplattform, und sahen riesige Herden Elefanten, Zebras, Gnus, Büffel und Löwen, Flusspferde, Nashörner und anderer wilder Tiere. Dort war auch ein großes Schild, auf dem stand:
ALL ANIMALS ARE DANGEROUS!
Zum Abschluss des Besuchs gibt es einen Ball. Im Laufe des Abends fragt Seehofer den Präsidenten von Ubumbu: "Haben Sie denn schon mit meiner Frau getanzt?" Darauf antwortet der "Nein, das Schwein hatte ich noch nicht."
 
Beiträge
6.048
Likes
6.579
  • #2.308
Eine Dame möchte im Rathaus am Schalter ein Formular abgeben. Der Beamte erklärt, es sei unvollständig ausgefüllt.
"Wieso?"
"Wann haben Sie denn Geburtstag ?"
"Steht doch da : Am 6. März !"
"Welches Jahr?"
"Jedes Jahr ... !"

Wo sie recht hat, ... ! :rolleyes: :D :D :D
 
Beiträge
6.048
Likes
6.579
  • #2.309
Nach der Zechtour bin ich nach Hause gegangen und hatte noch Durst. Also bin ich an den den neuen, supermodernen Kühlschrank gegangen, den ich gekauft hatte. Ich machte die Tür auf und eine Stimme ertönte :

"Trinke nichts mehr, geh' ins Schlafzimmer und erfülle Deine Pflicht !"

Ich erfüllte meine Pflicht und bekam Durst - also ging ich wieder zum Kühlschrank. Und wieder ertönteeine Stimme :

"Trinke nichts mehr, geh' ins Schlafzimmer und erfülle Deine Pflicht !"

Okay, zurück ins schlafzimmer. Das ging drei mal so weiter !!!

Dann sage ich nach der Pflichterfüllug zu meiner Frau : "Schatz, holst Du mir bitte was zu trinken ... ?"

Natürlich bin ich ganz leise hinterher gegangen und ihr glaubt es nicht : Als meine Frau den Kühlschrank öffnete, erklang wieder die Stimme, aber diesmal sagte sie :

"Siehst du, BAUKNECHT weiß, was Frauen wünschen !"
 
Beiträge
10.956
Likes
9.284
  • #2.310
Präsident Trump hat bei einem Gespräch mit Präsident Putin und dessen Behauptung, dass Russland derzeit die einzige Nation sei, die die ISS noch überhaupt erreichen und mit Vorräten beliefern könne, erklärt, dass die USA demnächst den ersten bemannten Flug zur Sonne unternehmen würden.

Auf Putins Hinweis, dass das gar nicht möglich sei, weil es dort viel zu heiß ist, entgegnete er trocken: "Wir fliegen im Winter - und landen nachts".