Beiträge
5
Likes
0
  • #1

Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Hallo,

dies ist mein erster Beitrag hier, ich habe vor Monaten hier einen Mann kennengelernt und wir waren uns ab dem ersten Treffen sympathisch, obwohl uns 300 km trennen. Ich habe Kinder er nicht, aber er lebt mit Ende 20 noch bei seiner Mutter, ich bin Mitte 30.

Wir liebten uns, schrieben uns immer schon täglich seit dem wir uns kennen, waren 5 Tage gemeinsam im Urlaub - eigentlich alles wunderbar, aber es gibt einen Haken und das ist seine Mutter ;(

Wenn wir uns Samstags sehen, fährt er gegen 4.30 h (egal ob er hier ist oder ich bei ihm in der Nähe im Hotel) nach Hause - er weiss dass es mir weh tut - er versteht es, aber er kann selbst nicht aus seiner Haut...

Nach fast 6 Monaten hab ich dann die Beziehung deshalb beendet, weil sich nichts verändert...
und ich weiss dass es keine Zukunft gibt, aber wir schaffen es trotzdem nicht los zu lassen....

Ich weiss, das ist kein typischer Beitrag hier.... aber vielleicht mag doch Jemand antworten, wäre sehr nett - ich bin irgendwie im Teufelskreis gefangen....
 
B

Benutzerin

  • #2
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Wie hat er sein Verhalten denn begründet?
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #3
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Naja, wenn ich ehrlich bin ist er diversen kulturellen Zwängen unterworfen..... es ist einfach aus seinem Kulturkreis nicht möglich als jüngster die Mutter im Stich zu lassen quasi..... so hat er es begründet ;(

Ich weiss und merke auch wenn wir uns sehen dass er mich sehr liebt, aber die äusseren Umstände erschweren eben das Zusammensein erheblich :(
 
B

Benutzerin

  • #4
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Was heißt denn "im Stich lassen"? Dass er keine Freundin/Frau haben darf?
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #5
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Hallo Besame!
Lern doch die Mutter mal kennen! Das könnte etwas verändern. Entweder das Problem zuspitzen, weil eben leibhaftig aufgetischt. Oder auch entschärfen. Auf jeden Fall verändert es was, und das ist ja, was du möchtest.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #6
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Hallo,

"im Stich lassen" heisst sie ist gehbehindert und braucht ihn bei alltäglichen Dingen...
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #7
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Hallo Heike,

genau das will er aber nicht.... ich war einmal bei ihm als "sie" nicht da war..... denke es ist ihm auch irgendwie peinlich... aber mehr ist da nicht aus ihm heraus zu bekommen, leider.

Alles ziemlich verfahren, aber mein Bauchgefühl sagt, kämpfe weiter
 
W

Wasserfee

  • #8
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Zitat von Bèsame:
Alles ziemlich verfahren, aber mein Bauchgefühl sagt, kämpfe weiter
Wozu kämpfen? Diesen Kampf hast du vermutlich schon verloren, bevor er überhaupt richtig begonnen hat!

Es liegt alleine in der Verantwortung deines Freundes, sein Leben zu verändern und auch die enge Beziehung zu seiner Mutter so zu wandeln, dass er frei leben kann. Das einzige, was du tun kannst, ist dich zu fragen, ob du damit leben könntest, wenn sich nichts änderte, und dich bei einem "Ja" damit zu arrangieren. Du kannst mit ihm gemeinsam schauen, wie weit er bereit ist zu gehen, sodass ihr beide möglichst gut mit der Situation klarkommt. Doch wenn du anfängst, dagegenzuarbeiten, womöglich noch gegen die Mutter, wird dich das vermutlich über kurz oder lang zermürben und frustrieren.
 
Beiträge
31
Likes
0
  • #9
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Hallo Bésame, Kulturkreis hin,Kulturkreis her...wenn Du mich als eine erfahrene Frau (über 50) fragst, kann ich Dir nur abraten. Hier wirst Du keinen Blumentopf gewinnen.. Mutter-Sohn-Symbiose ist nicht zu knacken. Da werden die beiden schon für sorgen.
Tut mir leid.
Viel Glück für Dich!
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #10
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Zitat von Bèsame:
Hallo Heike,

genau das will er aber nicht.... ich war einmal bei ihm als "sie" nicht da war..... denke es ist ihm auch irgendwie peinlich... aber mehr ist da nicht aus ihm heraus zu bekommen, leider.

Alles ziemlich verfahren, aber mein Bauchgefühl sagt, kämpfe weiter
Ja, das ist naheliegend, daß er es nicht möchte. Aber du bist doch ohnehin drauf und dran, dich zu trennen. Insofern würde ich die Konfrontation wagen und da erscheinen, auch wenn es ihm nicht gefällt. Du bist keine Kurzzeitbekannte, und dann kannst du meines Erachtens auch mal tun, was du für angemessen hältst, und mußt dich nicht ausschließlich nach ihm richten, was ihm peinlich ist.
Es wird im Endeffekt entweder das Loskommen erleichtern oder doch dazu helfen, einen Weg zu bahnen. Auf jeden Fall wäre es mehr Realität.
 
Beiträge
213
Likes
0
  • #11
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Zitat von Bèsame:
... sie ist gehbehindert und braucht ihn bei alltäglichen Dingen...
Gehbehindert - ja und? Wer hat sich in Eurer Urlaubswoche um die Mutter gekümmert? Letztlich kann man sich (je nach Veranlagung) auch ein Modell vorstellen, dass Ihr zu Dritt unter einem Dach lebt (Zwei Wohnungen übereinander, Haus mit Einliegerwohnung, ...). Es gibt so viele Möglichkeiten, wenn alle wollen. Aber ohne sie überhaupt kennenzulernen zu dürfen, brauchst Du über keinen anderen Weg als Deinen eigenen nachzudenken.
 
M

Minze

  • #12
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

Zitat von Heike:
Ja, das ist naheliegend, daß er es nicht möchte. Aber du bist doch ohnehin drauf und dran, dich zu trennen. Insofern würde ich die Konfrontation wagen und da erscheinen, auch wenn es ihm nicht gefällt. Du bist keine Kurzzeitbekannte, und dann kannst du meines Erachtens auch mal tun, was du für angemessen hältst, und mußt dich nicht ausschließlich nach ihm richten, was ihm peinlich ist.
Es wird im Endeffekt entweder das Loskommen erleichtern oder doch dazu helfen, einen Weg zu bahnen. Auf jeden Fall wäre es mehr Realität.
Wieder ziemlich klug Heike, ja genau, so sehe ich es auch, würde ich es auch angehen :)
 
Beiträge
82
Likes
0
  • #13
AW: Wir kommen voneinander nicht los obwohl es keine Zukunft gibt ;(

@Bésame

Ohne irgendetwas vorzu- oder auch nur beurteilen zu wollen - dazu ist die Datenlage, die Du zur Verfügung stellst, noch etwas zu dürftig - empfehle ich Dir bei DIESER Konstellation vor allem anderen die Lektüre von

Volker Elis Pilgrim - "Muttersöhne"

Gibts nur noch gebraucht, z.B. über Amazon Marketplace (ca. 3€ zzgl. Versand).

DIE Pflichtlektüre für Frauen, meiner Meinung (und der von 2 - 3 Frauen, die meinen Tipp beherzigt und das Buch ebenfalls gelesen haben) nach.

Besonders das "als jüngster muß er sich um seine Mutter kümmern" läßt gerade bei mir den Alarm schrillen, denn, wie Pilgrim herausstellt sind es häufig die jüngsten Söhne, also die Kinder, die empfangen werden, wenn sich die Liebe innerhalb der Ehe meist schon lange verflüchtigt hat, diejenigen, die am engsten von der Mutter "gebunden" werden, quasi als Ersatz für die entschwundene Liebe des Partners.

Sorry, will wirklich nichts vorverbezerschwurbeln, aber das Buch ist mM einfach gut - man(n) kann sicherlich am Ende dazu stehen wie man will, und auch darüber lachen...aber lesenswert und wert, mal darüber nachzudenken, ist es. Für JEDE Frau.