Beiträge
13
Likes
0
  • #1

Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Hallo zusammen

Ich lese schon seit einiger Zeit als Gast mit, da ich die Themen und Eure Meinungen dazu sehr interessant finde. Ich bin w/44 und bewege mich mit Optimismus und einer gesunden Portion Misstrauen/Vorsicht hier bei PS. Hatte schon die ein oder anderen Kontakte hier, also nicht ganz „unerfahren“ mit solchen Plattformen :)

Nun habe ich hier ein Erlebnis hier auf PS, welches mich bewogen hat es hier mal zu posten. Bin mal gespannt, was Ihr dazu sagt. Würde mich wirklich interessieren, ob die ein oder anderen auch schon eine so "komische" Erfahrung hier gemacht haben

Also...
Ich hatte Kontakt mit einem Herrn, mit welchem ich ein paar Mails ausgetauscht habe. Diese waren sympathisch, so dass ich mich entschlossen habe, ihm auch ein Foto zu senden.
Aber gleich mit der Ehrlichkeit, dass ich momentan auf Grund div. Medikamente doch ein paar Kilo mehr auf den Rippen habe wie auf dem Foto. Ok...tags darauf teilte er mir mit, dass er hin und weg sei und schon seine Mitgliedschaft bei PS gekündigt hat, da er nicht zweigleisig fahren möchte. Ich war sprachlos (passiert selten :-() ) , weil wir uns noch nicht persönlich gesehen haben. Naja....ich bin aufgrund diverser negativer Erfahrungen nicht so spontan und möchte doch erst mal eine persönliche Begegnung, bevor ich mir ein Urteil erlaube oder solche Emotionen zu lassen kann. Danach hatten wir zum ersten Mal telefoniert und er erklärte mir nochmals, dass er es ernst meine mit mir! Wie gesagt....wir haben uns bis dahin immer noch nicht gesehen :)

Aber bei dem Telefonat wurde ein Treffen für das Wochenende vereinbart. So, dann kamen sehr emotionale SMS´s von seiner Seite mit Kosenamen, seine Wünsche/Träume usw…. Naja, ich bin da misstrauisch und vielleicht nicht mehr so vertrauensselig! Ich habe ihn immer wieder ausgebremst und ihm mitgeteilt, dass ich vorsichtig bin. Wie gesagt, ich habe ihn nicht gesehen und Papier resp. das Mail ist/sind geduldig :) Naja...vorgestern Abend sah ich ihn sehr lange online und dies hat mich stutzig gemacht, weil wie gesagt...er ja gekündigt hat, nicht zweigleisig fahren will, sein größter Wünsch mit mir einen Beziehung zu führen…usw.…. und bitte nicht vergessen….wir haben uns immer noch nicht gesehen :) :)

Naja, ich bin ein sehr direkter Mensch und habe ihm dann eine SMS an diesem Abend geschrieben, dass ich aus ihm nicht schlau werde. Wenn ich ihm doch so wichtig wäre, warum er denn dann solange online ist?? Also wenn ich so fasziniert von einer Person bin, dann hänge ich eher am Telefon mit ihr wie den ganzen Abend online zu sein, oder??? Wie seht Ihr es??
Ja….seine Antwort…er wollte doch nur schauen, ob er von mir eine Mail bekommen hat (wir mailen seit Tagen schon auf unseren privaten Adressen und nicht mehr auf PS) und es gab auch noch einen längeren Emailverkehr mit PS wegen seiner Kündigung!

Naja jedenfalls war er doch sehr „sauer“ über meine misstrauische, welche er gar nicht verstehen konnte. Er schrieb mir dann eine Mail …warum ich ihm nicht vertraue, er meine es doch ehrlich mit mir und unter der Voraussetzung resp. hätte dies ja alles keinen Sinn. Ich hätte ja eh mit der Männerwelt abgeschlossen und würde alle in einen Topf werfen! Er sei nicht wie die anderen!! Er wünsche mir viel Glück, aber ich sei wohl eher nicht in der Lage für eine Beziehung, weil ich ja so misstrauisch bin.

Ich werde einfach bei solchen voreiligen Aktionen sehr misstrauisch, weil ich keine Lust auf „Veräppelung“ habe und kläre meinen Standpunkt lieber gleich. Zumal ich den Menschen ja noch gar nicht gesehen habe, wie soll da bitte schon eine Vertrauensbasis entstehen. Nur aufgrund eines Fotos gleich die große Liebe zu erkennen und von mir schon vorab schon so viel Vertrauen und Verständnis zu verlangen?

Bin mal gespannt, was ihr dazu meint! Ich für meinen Teil bin mir sicher, dass mein Misstrauen berechtigt war….

Habt Ihr auch schon solche Erfahrungen gemacht??

Wünsche Euch allen einen guten Start in den Tag!

Sonnige Grüsse
 
Beiträge
96
Likes
0
  • #2
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Hallo sunshinelady,

Willkommen im Forum! Ein spannendes Erlebnis, dass du da schilderst. Also aus dem, was du beschreibst, werde ich nicht schlau. Ich glaube auf jeden Fall, dass du richtig gehandelt hast. Diese Überschwenglichkeit ist für mich sehr rätselhaft und vor allem nicht glaubhaft. Wie du selbst schreibst gehört - zumindest auch für mich - ein reales Treffen immer dazu, bevor ich mir vorstellen kann, so begeistert zu werden.

Liebe auf den ersten Blick - ja das mag passieren, aber doch erst mit einem Treffen. Und selbst wenn es vorher bereits Schmetterlinge im Bauch geben sollte, so ist doch die von dir beschriebene Vehemenz sehr merkwürdig. Da wäre ich weniger geschmeichelt, als gewarnt. Und seine merkwürdige Reaktion dann auf deine Nachfrage: alles ziemlich extrem. Erscheint fast so, als wäre er mit sich selbst noch nicht im Reinen, was schade ist. Aber darüber kann man hier nur spekulieren.

Ein Treffen wird jetzt wohl nicht mehr stattfinden? Wenn ja, dann sei bitte weiterhin vorsichtig. Und wenn dann würde ich übrigens erwarten, dass er sich nach dieser "Nummer" bei dir meldet und entschuldigt. Nicht du.

Ein schönes sonniges Wochenende!
Mark
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #3
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Hallo Mark

Danke für deine Antwort, welche mein Reaktion auf das Verhalten des Mannes wirklich bestätigt.

Ich sehe es auch so, dass es durchaus einen Liebe auf den ersten Blick gibt. Ist mir auch schon passiert...aber eben auf den ersten Blick und nicht aufs erste Foto. Zumal ich ja gleich sagte, dass ich im Moment nicht mehr ganz so aussehe aufgrund Gewichtszunahme.
Was ja nicht weiter schlimm ist, ich wollte einfach ehrlich sein. Ich habe hier auch schon Fotos erhalten, welche bei weiterem nicht der späteren Realität entsprachen und da kam keine Erklärung.

Ich werde meine gesunde Portion " Misstrauen" weiterbehalten, solange ich keine persönliche Begegnung habe :) Achso....zu deiner Frage...nein, es wird zu keinem Treffen kommen.

Schönen Tag noch!!
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #4
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Hallo sunshinelady,

hm, Deine Geschichte klingt ganz klassisch danach, dass der Herr vor allem seine Sehnsüchte und Wunschvorstellungen in den Emails mit Dir ausgelebt hat. Wie kann man von einem Beziehungswunsch sprechen, wenn man den anderen noch kein einziges real getroffen hat? Wie oft passiert es, dass man Mails nett findet und beim Treffen nach 2 Sekunden leider weiß, das ist nicht mein Typ!
Und den anderen schon mit Kosenamen anreden, den ich nur vom Telefonieren her kenne, puh, das klingt echt ziemlich unreif. Da scheint jemand gerne in Gedanken eine Beziehung zu führen, aber auch nur da. Und als es dann ums reale Kennenlernen ging, war er wieder online unterwegs. Sucht vielleicht schon nach der nächsten rein virtuellen Partnerin. Seinen verärgerten Vorwurf, Du wärst misstrauisch, finde ich auch ziemlich strange. Das klingt echt klassisch danach: superschnell begeistert und superschnell wieder entflammt. Das ist jemand, der verliebt ist ins Verliebtsein, weniger in die realen Menschen, so klingt dass zumindest für mich. Sunshinelady, Du hattest mit Deinem Misstrauen total recht. Ich hoffe, dass Du diesen komischen Kerl ganz schnell abhaken kannst und bald jemand kennenlernst, der sich reifer und beziehungstauglicher verhält. Solche gibt es hier gottseidank auch :)

LG,
Carrie
 
Beiträge
221
Likes
1
  • #5
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Du bist absolut normal mit deinem gesunden Misstrauen. Wer hier etwas seltsam ist, ist dieser Herr.
Ich hatte das mal in abgeschwächter Form und der Typ war dann in natura absolut indiskutabel.

Wahrscheinlich hat dieser Mann irgendeine Macke und Probleme bei Frauen anzukommen. Nun versucht er mit aller Gewalt eine Frau an sich zu binden.
Mag ja sein, dass er von dir hin und weg ist und dass IHM ein Foto und ein Telefonat reicht.
Aber er muss doch auch akzeptieren, dass es DIR eben nicht reicht. Er hat ja anscheinend überhaupt nicht in Erwägung gezogen, dass er dir nicht gefallen könnte.
Du weißt ja noch nicht einmal, ob er das richtige Foto eingestellt hat und was er sonst so gelogen hat.

Nein, vergiss ihn, so einen Mann braucht keine Frau. Stell dir mal vor, wie das weitergehen würde.

Man sollte sich doch erstmal treffen, dann ein 2., 3., 4. Date und dann kann man sich langsan annähern und überlegen, ob das wirklich der Mann/die Frau fürs Leben ist.
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #6
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Hallo Carrie

Wie gesagt...ich habe schon meine Erfahrungen gesammelt und bin wirklich vorsichtig geworden und daher kann ich nicht von Gefühlen, Beziehung usw. reden, wenn ich den anderen noch gar nicht gesehen habe. Wie du richtig schreibst....so ein realistisches Treffen holt uns manchmal schnell auf den Boden der Tatsachen :)

Na wie dem auch sei....keine Sorge, der ist schon abgehakt. Da ich ja noch keine Gefühle eingesetzt habe, war dies auch nicht weiter tragisch. Ich fand es einfach interessant und wollte mal Eure Meinung dazu lesen. Bin doch froh, dass ich richtig ticke :)
 
Beiträge
25
Likes
0
  • #7
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Ich wäre auch extrem vorsichtig, wenn jemand sofort mit derartigen Emotionen auffährt. Ich bin vielleicht generell der vorsichtige Mensch, der die Gefühle erst zulässt, wenn er sich sehr sicher ist und dies könnte ich nie basierend auf einem Foto und/oder dem Austausch von Nachrichten, denn für eine Partnerschaft muss einfach mehr stimmen als die Optik und die Hobbies, etc. Ein Treffen wäre für mich ein unbedingtes Muss für solche Gefühle und Kosenamen kommen wirklich erst später. Seinen parship-Account zu kündigen bei dem ersten Bild, dies ist schon ziemlich, sagen wir mal, interessant. Wenn ich eine Dame so extrem spannend, attraktiv und interessant finden würde, dann würde ich sehr wahrscheinlich keine Kontakte mehr annehmen oder mein Profil auf unsichtbar stellen, aber gleich kündigen. Mir ist so etwas noch nie passiert (meine Fotos sind dann wohl auch nicht so anziehend), aber wenn etwas derartige passieren würde, dann wäre ich extrem vorsichtig, weil ich dies gar nicht einordnen könnte. Selbst einem Treffen würde ich skeptisch gegenüber stehen. Es käme darauf an, wie ich die Person empfinden würde basierend auf Fotos, Nachrichten und/oder Telefonaten, ob meine Neugier oder meine Vorsicht/Skepsis überwiegen würde.
Ich finde es auch nicht gerade gentlemen-like, dass er Deine Vorsicht nicht akzeptiert hat und immer weiter seine Sicht durchgezogen hat. Er hätte ein wenig sensible reagieren sollen und einfach auf ein erstes Treffen leicht drängen sollen.

Das letzte Indiz, dass etwas nicht stimmig ist, wäre für mich, dass er so schnell aufgibt, wenn die Liebe so groß wäre, dann wäre doch eine hinterfragende Email doch kein Argument, alles hinzuwerfen. Für mich hat dies etwas von ertappt sein bzw. ganz anderen Absichten.

Mit dem online sein, wäre ich nur vorsichtig, wenn ich früher mich bei parship eingeloggt habe, dann war ich dies aktiv, bis ich meinen Computer ausgeschaltet habe und dies kann den ganzen Abend umfassen, dies wäre dann auch der Fall, wenn ich nur kurz im parship-Postfach schauen würde. Also korreliert mein Status „online“ überhaupt nicht mit meiner Aktivität per parship. Trotz dieser Anmerkung gilt natürlich im Besonderen das oben Geschriebene.

m/44
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #8
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Hallo Taube 54

Ja, da frage ich mich schon, was geht in diversen Köpfen ab.....
So nachdem Motto...".ich finde dich nett und darum musst du mich auch nett finden"...
und wehe wenn es nicht so ist....dann wird man gleich als beziehungsunfähig oder männerfeindlich usw. eingestuft.
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #9
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

.
. Also korreliert mein Status „online“ überhaupt nicht mit meiner Aktivität per parship. ]


ich weiss, ist bei mir auch so

...aber er war ja wirklich online....
er hat doch auf meine mails gewartet und einen langen Mailaustausch mit PS gehabt wegen seiner Kündigung :) :) :)
....
schmunzelne Grüsse
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #10
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Das letzte Indiz, dass etwas nicht stimmig ist, wäre für mich, dass er so schnell aufgibt, wenn die Liebe so groß wäre, dann wäre doch eine hinterfragende Email doch kein Argument, alles hinzuwerfen. Für mich hat dies etwas von ertappt sein bzw. ganz anderen Absichten.


genau dieses Gefühl hatte ich auch und darum bin ich überzeugt, dass mein Misstrauen richtig war.
 
Beiträge
27
Likes
0
  • #11
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Kann Coyote nur zustimmen.
Das Verhalten dieses Herrn wirkt auf mich wie ein Überfallkommando, völlig übersteigert. Da hätte ich genauso reagiert wie Du, Sunshine. Und dann Dir Deine Vorsicht auch noch vorzuwerfen, finde ich erst recht völlig daneben. Wenn Du ihm wirklich schon so wichtig gewesen wärst, hätte er Deine Einstellung respektiert.
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #12
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Komisch, jetzt habe ich schon 2 mal hier auf Beiträge geantwortet...
wo sind denn meine Antworten??
 
Beiträge
545
Likes
1
  • #13
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Hallo sunshinelady!

Zitat von sunshinelady:
Ich [...] bewege mich mit Optimismus und einer gesunden Portion Misstrauen/Vorsicht hier bei PS.
Das klingt nach einer völlig normalen und gesunden Grundeinstellung zu dem, was einen hier bei Parship und auch sonst im Leben so erwartet. Eine gesunde Portion Misstrauen hat sicher noch niemandem wirklich geschadet...


Ok...tags darauf teilte er mir mit, dass er hin und weg sei und schon seine Mitgliedschaft bei PS gekündigt hat, da er nicht zweigleisig fahren möchte.
und genau an der Stelle ist diese gesunde Prise Misstrauen spätestens angebracht, denn für solches Verhalten gibt es im Grunde nur zwei Erklärungen: Entweder er lügt ganz schlicht und einfach oder, fast noch wahrscheinlicher, er ist so verzweifelt in seiner Suche, dass er das was er da schreibt tatsächlich ein gutes Stück weit selbst glaubt.


Er wünsche mir viel Glück, aber ich sei wohl eher nicht in der Lage für eine Beziehung, weil ich ja so misstrauisch bin.
Mich dünkt, er projeziert da im Wesentlichen seine eigene Unfähigkeit sich auf eine halbwegs unverkrampfte und lockere Art und Weise auf eine Beziehung einzulassen auf Dich.


Nur aufgrund eines Fotos gleich die große Liebe zu erkennen und von mir schon vorab schon so viel Vertrauen und Verständnis zu verlangen?
Wie gesagt, das klingt in Deiner Beschreibung der Situation nach recht verkrampftem und verzweifeltem "wishful thinking" von seiner Seite aus. Klar kann man von einem Profil begeistert sein und klar kann man von den Fotos einer Person in gewisser Weise fasziniert sein, aber bis zur großen Liebe ist es von da aus in aller Regel noch ein verdammt weiter Weg. Selbst echte Verliebtheit, die berühmten Schmetterlinge im Bauch, kann zumindest ich mir ohne eine persönliche Begegnung kaum vorstellen.
 
Beiträge
93
Likes
2
  • #14
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Zitat von sunshinelady:
Komisch, jetzt habe ich schon 2 mal hier auf Beiträge geantwortet...
wo sind denn meine Antworten??
Hallo Sunshinelady,

alle neuen User werden mit Ihren ersten Beiträgen moderiert. Deswegen erschienen deine Beiträge nicht sofort online. Inzwischen sollte das aber kein Thema mehr sein und solange du nicht bei "Tipps zu PARSHIP" etwas schreibst (dieser Bereich wird komplett moderiert), sollten deine Beiträge immer sofort erscheinen.

Mit besten Grüßen.
Achim vom PARSHIP-Forum
 
Beiträge
13
Likes
0
  • #15
AW: Wieviel Misstrauen ist am Anfang angebracht??

Hallo Achim

Danke für die Info, dass wusste ich nicht :)
Dachte schon der Parship-Staubsauger hat meine Antworten geschluckt :)

Ich habe hier div. Beiträge zitiert, aber leider sieht man in meinen Antworten nicht vom wem ich diese Beiträge zitiert habe. Wie funktioniert diese Möglichkeit?

Sonnige Grüsse
Sunshinelady