Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Wieso habe ich Angst vor diesem Treffen?

Hallo zusammen
Mein Problem ist eigentlich nicht schwerliegend, macht mir jedoch trotzdem zu schaffen. Ich habe über die App Tinder jemanden kennen gelernt. (Ja, ich weiß das viele dort nur das eine wollen, aber er hat mir klar gesagt das er was Festes sucht und ich weiß das es stimmt weil ich eine gute Kollegin von ihm kenne.) Nun zu meinem Problem. Wir schreiben nun seit zwei Wochen. Er ist optisch eigentlich genau das Gegenteil, was meinem Beuteschema entspricht, aber er hat etwas an sich was mich unglaublich fasziniert, auch wenn ich nicht sagen kann was es ist. Ich könnte stundenlang mit ihm schreiben und über Gott und die Welt diskutieren. Ich habe ihn auch schon gefragt, ob wir uns treffen wollen, er meinte ja. Wir sind jetzt am Schauen, wann wir beide Zeit haben. Sonst gehe ich immer sehr locker mit solchen Dates um, bin nicht wirklich aufgeregt. Doch dieses Mal ist es anders. Ich mache mir über alles Gedanken. Ob er vielleicht nur mit mir spielt, wo der beste Ort für ein Treffen wäre, was ich anziehen soll, ob das ganze überhaupt eine gute Idee ist usw. Wie gesagt, sonst war das nie der Fall, ich hatte schon mehrere Dates und bin auch nicht gerade Unerfahren. Aber ich weiß nicht was dieser Mann mit mir gemacht hat, obwohl er meinem Beuteschema überhaupt nicht entspricht und wir uns auch noch nie getroffen haben. Wie bringe ich diese doofen Gedanken los? Ach ja, ich bin übrigens 21, erst ist 22.
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #2
Hallo zusammen
Mein Problem ist eigentlich nicht schwerliegend, macht mir jedoch trotzdem zu schaffen. Ich habe über die App Tinder jemanden kennen gelernt. (Ja, ich weiß das viele dort nur das eine wollen, aber er hat mir klar gesagt das er was Festes sucht und ich weiß das es stimmt weil ich eine gute Kollegin von ihm kenne.) Nun zu meinem Problem. Wir schreiben nun seit zwei Wochen. Er ist optisch eigentlich genau das Gegenteil, was meinem Beuteschema entspricht, aber er hat etwas an sich was mich unglaublich fasziniert, auch wenn ich nicht sagen kann was es ist. Ich könnte stundenlang mit ihm schreiben und über Gott und die Welt diskutieren. Ich habe ihn auch schon gefragt, ob wir uns treffen wollen, er meinte ja. Wir sind jetzt am Schauen, wann wir beide Zeit haben. Sonst gehe ich immer sehr locker mit solchen Dates um, bin nicht wirklich aufgeregt. Doch dieses Mal ist es anders. Ich mache mir über alles Gedanken. Ob er vielleicht nur mit mir spielt, wo der beste Ort für ein Treffen wäre, was ich anziehen soll, ob das ganze überhaupt eine gute Idee ist usw. Wie gesagt, sonst war das nie der Fall, ich hatte schon mehrere Dates und bin auch nicht gerade Unerfahren. Aber ich weiß nicht was dieser Mann mit mir gemacht hat, obwohl er meinem Beuteschema überhaupt nicht entspricht und wir uns auch noch nie getroffen haben. Wie bringe ich diese doofen Gedanken los? Ach ja, ich bin übrigens 21, erst ist 22.
1. stelle das viele Schreiben sofort ein.
2. soll er sich doch Gedanken machen, wo ihr euch treffen sollt.
3. Kleidung entscheidest du je nach Ort und Uhrzeit.
4. Fasse das Treffen kurz und beende es nach einer, höchstens zwei Stunden.
5. Rede wenig, laß ihn reden und höre genau zu
6. Laß dich nicht auf Körperlichkeiten ein
7. Warte dann, ob er ein weiteres Treffen vorschlägt
 
D

Dr. Bean

  • #3
Er scheint dein erster zu sein, der dir WIRKLICH wichtig ist.

Ich drück Dir die Daumen :).

P.S.: wenn Männer so viel mit Dir schreiben, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass sie dich mögen :)
 
Beiträge
3.578
Likes
966
  • #4
1. stelle das viele Schreiben sofort ein.
2. soll er sich doch Gedanken machen, wo ihr euch treffen sollt.
3. Kleidung entscheidest du je nach Ort und Uhrzeit.
4. Fasse das Treffen kurz und beende es nach einer, höchstens zwei Stunden.
5. Rede wenig, laß ihn reden und höre genau zu
6. Laß dich nicht auf Körperlichkeiten ein
7. Warte dann, ob er ein weiteres Treffen vorschlägt
Ohhhhh bitte nicht !
 
Beiträge
8.771
Likes
5.922
  • #5
1. stelle das viele Schreiben sofort ein.
2. soll er sich doch Gedanken machen, wo ihr euch treffen sollt.
3. Kleidung entscheidest du je nach Ort und Uhrzeit.
4. Fasse das Treffen kurz und beende es nach einer, höchstens zwei Stunden.
5. Rede wenig, laß ihn reden und höre genau zu
6. Laß dich nicht auf Körperlichkeiten ein
7. Warte dann, ob er ein weiteres Treffen vorschlägt
Huch, da haben wir aber sehr unterschiedlich Vorstellungen bzw. Vorgehensweisen. :)

Ich schlage immer selbst den Ort vor. Dann weiss ich, wo ich hin muss, kenne das Lokal oder die Bar, und fühle mich wohler. Das hat Vorteile. Natürlich sollte man nicht in die Stamm-Läden gehen und grosse Abwechslung haben (also möglichst selbst eine breite Auswahl auf Lager haben). Ich nehme mir keinen Zeit-Faktor vor. Das beschließe ich spontan. Und wenn der Abend richtig gut läuft und man sich bis spät in die Nacht verquatscht, und alles passt und sich ergibt, dann geht auch der Kusstest noch :D
 
Beiträge
3.578
Likes
966
  • #8
Deine "blöden Gedanken" sind völlig normal! Du hast Interesse an ihm und möchtest ihm gefallen. Was wäre die Liebe ohne Aufregung?
Bleib locker und schau, ob ihr euch auch noch gefallt, wenn ihr euch trefft.
Ich drücke euch die Daumen:)
 
Zuletzt bearbeitet:

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #9
Huch, da haben wir aber sehr unterschiedlich Vorstellungen bzw. Vorgehensweisen. :)

Ich schlage immer selbst den Ort vor. Dann weiss ich, wo ich hin muss, kenne das Lokal oder die Bar, und fühle mich wohler. Das hat Vorteile. Natürlich sollte man nicht in die Stamm-Läden gehen und grosse Abwechslung haben (also möglichst selbst eine breite Auswahl auf Lager haben). Ich nehme mir keinen Zeit-Faktor vor. Das beschließe ich spontan. Und wenn der Abend richtig gut läuft und man sich bis spät in die Nacht verquatscht, und alles passt und sich ergibt, dann geht auch der Kusstest noch :D
Es kam nicht ganz heraus, was der Mann im Sinn hatte, ob es womöglich um unterschiedliche Städte geht oder die Entscheidung, ob man Essen geht oder spazieren. Ich würde ihn einfach nur fragen, was ihm vorschwebt. Danach kann man immer noch sanft in die Richtung lenken, die einem persönlich gefällt.

Ich wäre vorsichtig. Sie kennen sich von Tinder. Da geht es meistens um schnelle Nummern. Sie ist schon dabei, sich fast in ihn zu verlieben.
Sie hatte ihm bereits das Treffen vorgeschlagen. Wieso hat er das nicht angeleiert? Wenn sie dann auch noch aktiv wird und mit ihm herumknutscht, das womöglich auch selber beginnt, sehe ich etwas schwarz für ihren seelischen Zustand. Ich sehe hier eine Schieflage. Der kann sie damit begegnen, indem sie einige Dinge ihm überläßt. Sie ist ja jetzt schon ganz konfus. Daher würde ich eher zu einigen Selbstschutzmaßnahmen raten, damit sie erkennt, ob der Mann dasselbe fühlt oder will wie sie und nicht nur eine schnelle Nummer sucht (die sie vermutlich nicht sucht)
 
D

Deleted member 21128

  • #10
Und ich dachte noch "wie schön aufgeregt sie ist!"...
 
D

Dr. Bean

  • #11
rofl, der macht mich fertig :DDDD
 
Beiträge
517
Likes
579
  • #12
Daher würde ich eher zu einigen Selbstschutzmaßnahmen raten, damit sie erkennt, ob der Mann dasselbe fühlt oder will wie sie und nicht nur eine schnelle Nummer sucht (die sie vermutlich nicht sucht)
Also angenommen, ich würde als Mann eine schnelle Nummer suchen, dann würde ich mir zumindest nicht diesen Aufwand machen:


Das kann (könnte) man anderweitig auch schneller bekommen.

Nach zwei Wochen der Schreiberei kann man sowieso nicht mehr von einer "schnellen" Nummer sprechen - allenfalls noch von einer Nummer.

Somit kein Grund, hier vorschnell Panik oder Hysterie zu verbreiten.
 

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #13
sie hat ungute Gefühle und Befürchtungen. Das sollte man ernst nehmen.