J

Jenny Treibel

  • #1

wieder alles zuviel

Hallo Ihr Lieben,

Nun habe ich vielleicht jemanden gefunden.
Aber-ich fürchte-mir wir das alles zuviel. Es ist nicht leicht, sich so schnell auf einen neuen Menschen im Leben einzustellen. Ich habe mir notgedrungen mein Leben alleine einrichten müssen, ich habe mir liebe Angewohnheiten und Eigenarten, mir fällt es schwer, mich so schnell umzustellen. Meine Küche wird auf den Kopf gestellt, er hat andere Eß-und Schlafgewohnheiten, das Bad ist immer verwüstet, die Shampooflacons werden nicht ordentlich zugeschraubt, die Handtücher werden auf den Boden gepfeffert, er weiß offenbar nicht, welchen Zweck eine WC-Bürste hat, ist er nicht da, klingelt ständig das Telefon, ich habe zur Verfügung zu stehen, ich habe doch auch ein eigenes Leben. Ich sehne mich nach einem Partner, aber ich kann nicht alles auf ihn ausrichten.
Was ist nur los mit mir?
Bin ich vielleicht gar nicht für die Zweisamkeit geschaffen?
 
M

Mary

  • #2
AW: wieder alles zuviel

Hi,
das klingt alles gar nicht gut ... bist du dir denn sicher dass ER der Richtige ist? Im "Alltag" scheints ja nicht zu passen. Eigentlich klingst du nur genervt von ihm und nicht verliebt in ihn.

Lg
Mary
 
M

Mary

  • #3
AW: wieder alles zuviel

Und warum fragst du dich was los mit dir ist, und nicht was mit ihm los ist? ;-)
 
J

Jenny Treibel

  • #4
AW: wieder alles zuviel

Ich bin mir nicht sicher, daß er der Richtige ist. Aber wer ist schon der Richtige? Manchmal muß man sich erst zusammenraufen.
 
J

Jenny Treibel

  • #5
AW: wieder alles zuviel

Er sagt er liebt mich. Ich glaube aber nicht, daß er weiß, was Liebe ist. Seine Gefühle zu mir kommen mir so egoman vor, so sehr auf ihn selbst bezogen.
 
M

Mary

  • #6
AW: wieder alles zuviel

Manchmal muß man sich erst zusammenraufen.

Davon halte ich gar nichts. Besser wird's selten, schlimmer immer! *gg
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #7
AW: wieder alles zuviel

Also ich würd' ausflippen. Und da wäre mir egal, an wem es liegt.
 
J

Jenny Treibel

  • #8
AW: wieder alles zuviel

Ich muß mich wirklich stark selbst beherrschen. Es gab Männer in meinem Leben, da machte es mir gar nichts aus, sie hinterließen auch alles sehr ordentlich, sogar die Toilette. Bitte verratet mir, wie ich einem Mann beibringe, daß man eine Toilette sauber hinterläßt und auch den Spülknopf betätigt? Dies ist bereits der zweite Mann in meinem Leben, der nicht immer spülen kann.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #9
AW: wieder alles zuviel

Mehr als es ihm sagen, kannste nicht. Aber ich glaub, ich hätte keine Lust dazu.
 
Beiträge
124
Likes
0
  • #10
AW: wieder alles zuviel

Vielleicht bin ich ja naiv oder zu simpel strukturiert..aber erst sollte doch das "Kribbeln" da sein und nicht der Gedanke: vielleicht gewöhn ich mich daran????.
Für mich hört sich dieser Mensch nur rücksichstlos an..er schaut offenbar gar nicht hin. Man muss nicht jede kleine Macke sofort erkennen, aber jeder der meine Wohnung oder irgendeine Wohnung betritt sollte bemerken, ob hier eher jemand lebt der ordentlich ist oder nicht. Und auch wenn man erst am Anfang von "Irgendetwas" ist..zunächst ist er schlicht und ergreifend bei Dir zu Besuch. Und als Besucher verhält man sich rücksichtsvoll und gewiss zurück haltend. Bei mir zuhause landet das Handtuch auch mal auf dem Bett und liegt abends auch noch da wenn es hektisch war. Bin ich zu Besuch bei Freunden oder auch nur im Hotel, wo andere hinter mir aufräumen müssen..dann NICHT. Und ganz ehrlich,,,ein erwachsener Mann der alleine lebt (was ich für das "Prachtexemplar" doch hoffe ...oder lebt er noch bei Mammi??) und Problem mit der Nutzung von Klobürsten hat...der lernt es auch nicht mehr. Ich hätte keine Lust mich mit der Erziehungsaufgabe "Sauberkeit" zu beschäftigen, außerdem glaube ich ab einem gewissen Alter ( und das liegt unter 30) auch nicht mehr an den Erfolg.
 
Beiträge
1.564
Likes
1.293
  • #11
AW: wieder alles zuviel

Das ist doch wie mit Schuhen. Es ist Unfug, daß man die erst "einlaufen" muß, gute Schuhe passen von Anfang an. ;-)
 
J

Jenny Treibel

  • #12
AW: wieder alles zuviel

Es kommt auf die Füße an.
 

a3a

Beiträge
56
Likes
0
  • #13
AW: wieder alles zuviel

Ich würde mich fragen: Was ist eigentlich positiv an dieser Beziehung? Und wenn es nicht genug ist, diese ganzen Schattenseiten aufzuwiegen, dann nichts wie weg.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #14
AW: wieder alles zuviel

@Jenny:

All Deine Zweifel zusammengenommen:
ich würde ihm höchstens noch beibringen,
wie man eine Tür von außen verschließt.
Wie kannst Du Dich ernsthaft fragen,
was mit DIR nicht stimmt?!
 
Beiträge
10
Likes
0
  • #15
AW: wieder alles zuviel

Ich kann Goldmarie da nur voll zustimmen... so wie er das tut benimmt man sich nicht in einer Beziehung, wenn einem nicht nur an der eigenen bequemlichkeit, sondern auch am Partner etwas liegt....