Chichi

User
Beiträge
63
  • #1

Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Nun, haben sicherlich die meisten von uns in der letzten Zeit Fußball im Fernsehen oder live gesehen. Ich sehe es ab und und zu, wenn wichtige Spiele sind, könnte es aber nur schwer verdauen, wenn mein Partner mit Alkohol in der Hand auf dem Sofa liegend jeden Samstag Fußball schauen würde, mir wäre das zu öde. Wie würdet Ihr damit umgehen oder wäret Ihr einfach nur froh, dass er/sie vor der Glotze hängt oder selber entweder aktiv oder passiv auf dem Fußballfeld sich befindet um Euch in Ruhe zu lassen? Auch das wäre für mich nichts, ich würde schon gerne in der Freizeit mit meinem Partner etwas unternehmen, aber halt weniger Fußball-betreffende Unternehmungen. Mich interessiert was der Trend ist, natürlich ist das auch jedem Alter entsprechend etwas anders. (oft treffe ich auch in dem Metier des Fußballs weniger niveauvolle Menschen an als im Vergleich zu anderen Sportarten - seht Ihr das auch so?) Bin mal gespannt was Ihr so meint?
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #2
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von Chichi:
(oft treffe ich auch in dem Metier des Fußballs weniger niveauvolle Menschen an als im Vergleich zu anderen Sportarten - seht Ihr das auch so?)

Was meinst du mit Niveau? Also bezüglich des Niveaus von Fußballsachverstand wirst du im Metier des Fußballs vermutlich eher auf höheres Niveau treffen als beim Volleyball, dort dafür auf höheres Niveau, was Volleyballsachverstand anlangt.
 

Chichi

User
Beiträge
63
  • #3
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von Heike:
Was meinst du mit Niveau? Also bezüglich des Niveaus von Fußballsachverstand wirst du im Metier des Fußballs vermutlich eher auf höheres Niveau treffen als beim Volleyball, dort dafür auf höheres Niveau, was Volleyballsachverstand anlangt.

Ich meine damit, dass sich mehr Chaoten und Gewaltbereite (siehe immer wieder gewalttätige Zwischenfälle zwischen den gegnerischen Fußballfans, die sich vor dem auszutragenden Fußballspiel liefern) oder auch das proletenhafte Verhalten einzelner Zuschauer
 
Beiträge
3.935
  • #4
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Alkohol und Fußball müssen nicht notwendigerweise zusammengehen.

Niveauvoll ? Du hast anscheinend keine Ahnung, wer alles Fan von was ist.

Fußball als Hobby ist auch nicht schlimmer als Gartenarbeit, Segelfliegen oder ins Fitnessstudio gehen. Alles kostet Zeit und man muss Kompromisse finden.

Ich war mehrmals mit Fußballfans zusammen und fand es prima - ein Stück vertraute Heimat (ich komme aus einer extremen Fussballstadt)

Ich kann nur jedem empfehlen, mal zu St.Pauli, Dortmund oder Schalke zu einem Spiel zu gehen : alle sind da - vom Kleinkind bis zur Krückstockoma, durch alle Bildungsschichten.
Eine Bildungslücke, wer dies nie getan ! :))
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #5
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Ich antworte einfach auf den Titel der Frage: überhaupt nicht.

Wäre mein Partner an Fußball interessiert, wäre es für mich eine Frage das Maßes. Fußballfan würde ich wohl für keinen Mann werden. Es sei denn, er wäre Fußballer, und ich wäre sein persönlicher Fan.
 
Beiträge
425
  • #6
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Wenn er aktiv Fussball spielt, und regelmäßig mit Freunden abhängt, ist das sehr wichtig zur körperlichen und sozialen "Gesunderhaltung" des Mannes - ein sehr empfehlenswertes Verhaltensmuster für eine lange lange Beziehung.

Vorm Fernseher allein abhängen, ist genau das Gegenteil. Irgendwann willst du die Couchpotato auch nicht mehr sehen...
 
  • Like
Reactions: pleasure

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #7
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Vermutlich liegt auch Niveau mal wieder im Auge des Betrachters, oder? Und ist ohnehin eine Sache des Vergleichs. Und Ausschreitungen eine Frage der Quote. Bei einem Fußballspiel, wie es das Fernsehen präsentiert, kommen in der Regel mehr Menschen zusammen als in einem Bingospiel im Pfarrgemeindesaal, oder was auch immer sonst zu deinen bevorzugten Freizeitaktivitäten gehören mag. Über Ausschreitungen bei Bingoabenden bin ich nicht gut informiert, aber kann mir vorstellen, daß es da auch mal zu Zoff kommt. Sind ja alles Menschen!
 

Chichi

User
Beiträge
63
  • #8
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von Heike:
Vermutlich liegt auch Niveau mal wieder im Auge des Betrachters, oder? Und ist ohnehin eine Sache des Vergleichs. Und Ausschreitungen eine Frage der Quote. Bei einem Fußballspiel, wie es das Fernsehen präsentiert, kommen in der Regel mehr Menschen zusammen als in einem Bingospiel im Pfarrgemeindesaal, oder was auch immer sonst zu deinen bevorzugten Freizeitaktivitäten gehören mag. Über Ausschreitungen bei Bingoabenden bin ich nicht gut informiert, aber kann mir vorstellen, daß es da auch mal zu Zoff kommt. Sind ja alles Menschen!
Das ist schon mal wieder eine etwas trampelhafte Beschreibung Dein Satz mit dem "Bingospiel im Pfarrgemeindesaal" (was besseres ist Dir wohl als Vergleich nicht eingefallen), so etwas unsensible Bemerkung von Dir - passt aber in das Bild was ich von dem allgemeinen Plebs des Fußballfans habe, es ist nur wieder eine Bestätigung des Ganzen! Ich bewege mich in etwas anderen Greisen und nicht im Pfarrgemeindesaal.
 

faraway

User
Beiträge
1.831
  • #9
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Würde mich jemand zum Sport(fern)sehen zwingen, wäre das für mich wahrhaft eine Strafe. Fussball wäre im Strafen-ranking ziemlich top....zusammen mit Formel 1 und Boxen und so Zeugs.
aggressiv, laut, kompetitiv...rundherum Hysterie...mag ich alles gar nicht.
In meinen eigenen vier Wänden kann mich gottseidank niemand dazu zwingen, weil ich keinen Fernseher habe.
Es gibt nur wenige Dinge, die mich weniger interessieren als Sport schauen.
Die meisten Männer /Menschen wollen dieser Belustigung wohl ab und an fröhnen, besonders Weltmeisterschaften scheinen ein richtiges must zu sein. Ist ja okay - solang ICH nicht mitschauen muss. Sitzen sowieso genug andere vor dem Fernseher, they can do perfectly without me .-)
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #11
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von Chichi:
oder wäret Ihr einfach nur froh, dass er/sie vor der Glotze hängt oder selber entweder aktiv oder passiv auf dem Fußballfeld sich befindet um Euch in Ruhe zu lassen?

Darf ich nachfragen ob das vielleicht doch ein ironischer Beitrag ist? Nach diesem Satz muss ich davon ausgehen.

Das ist ja kein Forum mit dem Namen "Ich bin so lange verheiratet, ich wäre ihn/sie gern wieder los."
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #12
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von Chichi:
Ich bewege mich in etwas anderen Greisen und nicht im Pfarrgemeindesaal.

Alter schützt vor Torheit nicht. Verlangt er von dir, dass du ihn zu jedem Spiel und zu jedem Fanstammtisch hin- und zurückschiebst? Oder bezieht sich sein Faible jetzt nur auf auf die anheimelnde Wohnungsdeko, das heranzuschaffende Bier nebst obligatorischem Kicker und die lustfördernde Bettwäsche?
 
Beiträge
565
  • #13
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von winzling:
Alter schützt vor Torheit nicht. Verlangt er von dir, dass du ihn zu jedem Spiel und zu jedem Fanstammtisch hin- und zurückschiebst? Oder bezieht sich sein Faible jetzt nur auf auf die anheimelnde Wohnungsdeko, das heranzuschaffende Bier nebst obligatorischem Kicker und die lustfördernde Bettwäsche?

Mich beschäftigt ja vor allem die Vorstellung, des sich IN GREISEN BEWEGEN und dessen technische Umsetzung. *räusper*
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #15
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von Chichi:
könnte es aber nur schwer verdauen, wenn mein Partner mit Alkohol in der Hand auf dem Sofa liegend jeden Samstag Fußball schauen würde, mir wäre das zu öde. Wie würdet Ihr damit umgehen oder wäret Ihr einfach nur froh, dass er/sie vor der Glotze hängt oder selber entweder aktiv oder passiv auf dem Fußballfeld sich befindet um Euch in Ruhe zu lassen? Auch das wäre für mich nichts, ich würde schon gerne in der Freizeit mit meinem Partner etwas unternehmen, aber halt weniger Fußball-betreffende Unternehmungen. Mich interessiert was der Trend ist, natürlich ist das auch jedem Alter entsprechend etwas anders. (oft treffe ich auch in dem Metier des Fußballs weniger niveauvolle Menschen an als im Vergleich zu anderen Sportarten - seht Ihr das auch so?) Bin mal gespannt was Ihr so meint?

fußballinteresse muss ja nicht couchpotatoetum bedeuten. fehlendes interesse an verschiedensten bereichen des lebens finde ich da durchaus ignoranter. mein ex war ein ausgesprochener fußball-aficionado und ich muss sagen, ich hab eine menge über aufstellungen und spielsysteme gelernt. schon mal ein fußballbuch gelesen (oder "11 freunde", martin blumenau,..), das sich damit befasst? ;) darüber bescheid zu wissen und vielleicht noch st. pauli- oder arsenal-fan zu sein, gilt schon länger - "unter intellektuellen" - als 'tres chic' :).
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.070
  • #16
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von winzling:
Tja Winzling, passend zu den Greisen hast du jetzt aber auch einen "geschossen"......"Torheit" passt auch gut zum Thema Fußball.......... ;))

Aber zum Thema. Ich habe absolut nichts mit Fußball am Hut. Hab auch wenig Erfahrung mit fußballverrückten Partnern. Habe dafür aber einen lange erwachsenen Sohn, der da ziemlich extrem ist. Das finde ich manchmal schon ziemlich belastend, wenn sich die wochenendgestaltung nach dem Spielplan im Fernsehen richtet.
Generell finde ich das aber nicht schlimm, wenn's nicht zu doll ausartet. Wenn es nunmal das Hobby des Partners ist, sei es drum. Mache ich eben in der zeit was anderes und reiche zwischendurch (natürlich wortlos und unsichtbar) Getränke uns Snacks rein. ;)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #18
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von Chichi:
Das ist schon mal wieder eine etwas trampelhafte Beschreibung Dein Satz mit dem "Bingospiel im Pfarrgemeindesaal" (was besseres ist Dir wohl als Vergleich nicht eingefallen), so etwas unsensible Bemerkung von Dir - passt aber in das Bild was ich von dem allgemeinen Plebs des Fußballfans habe, es ist nur wieder eine Bestätigung des Ganzen! Ich bewege mich in etwas anderen Greisen und nicht im Pfarrgemeindesaal.

Zitat von nuit:
darüber bescheid zu wissen und vielleicht noch st. pauli- oder arsenal-fan zu sein, gilt schon länger - "unter intellektuellen" - als 'tres chic' :).

Haha, Intellektuelle oder Proletariar, hauptsache Plebs, äh ich meine: Italien!

Die Verwechslung mit dem Pfarrgemeindesaal tut mir leid. Bingo spielt man natürlich im Altersheim, da hast du recht mit den Greisen - ganz gleich, was du in denen suchst. Hauptsache keine Fußbälle!

Gut auf jeden Fall, daß sich das mit dem Niveau inzwischen geklärt hat!
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #19
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von Heike:
hauptsache Plebs, äh ich meine: Italien!
Gut auf jeden Fall, daß sich das mit dem Niveau inzwischen geklärt hat!

ich dachte, wir sprechen hier von niveau und nicht von fußballitalien und seinem carpaccio äh catenaccio. zizou ist unvergessen und materazzi möge in dantes inferno schmoren. ;)
 

Chichi

User
Beiträge
63
  • #20
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Wie Ihr auf das Wort "Greise" reagiert finde ich sehr amüsant, macht richtig Spaß Euere Meinungen zu lesen (Ihr wisst ja dass "Greise sich in den unterschiedlichsten Kreisen bewegen" oder soll ich Euch .... - ich hätte noch ein paar geniale freudsche Ideen). Ich betrachte die Texte mit einem lachenden Auge und werde diese vielleicht für ein Kabarettstück benutzen. Macht weiter so und vielen Dank!
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #21
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von nuit:
ich dachte, wir sprechen hier von niveau und nicht von fußballitalien und seinem carpaccio äh catenaccio. zizou ist unvergessen und materazzi möge in dantes inferno schmoren. ;)

Heißt es nicht immer, München sei die nördlichste Stadt Italiens? :)
 

Oregano

User
Beiträge
20
  • #23
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Ich habe kein Interesse an Fußball. Alleine würde ich nie auf die Idee kommen Fußball zu gucken. Wenn mein Freund Fußballfan wäre, würde ich mir auch mal ein Spiel mit ihm angucken und Spielweisen erklären lassen. Für mich ist das Interesse am Partner zeigen. Und wenn er hin und wieder mal mit seinen Freunden sich ein Spiel anguckt, könnte ich die Zeit nutzen um mich mit Freundinnen zu treffen oder etwas für mich zu machen. Es sollte sich in der Freizeit aber nicht nur um Fußball drehen.

Bei den "Greisen" wäre ich mir nicht sicher, ob die nur Bingo spielen. Wenn ich mir meinen Opa und dessen Nachbarschaft, die im ähnlichen Alter ist, angucke, sind die alle extreme Fußballfans. Da darf während eines Spieles nicht einfach so geredet werden.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #24
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von nuit:
isch eh kloa. und scharen von sattmanns machen in norditalien urlaub ;).

Sattmanns?


Zitat von Oregano:
Bei den "Greisen" wäre ich mir nicht sicher, ob die nur Bingo spielen. Wenn ich mir meinen Opa und dessen Nachbarschaft, die im ähnlichen Alter ist, angucke, sind die alle extreme Fußballfans. Da darf während eines Spieles nicht einfach so geredet werden.

Gehören die zur Plebs, und wenn ja, eher zu den Proletariern oder den Intellektuellen?
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #25
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von Chichi:
Wie Ihr auf das Wort "Greise" reagiert finde ich sehr amüsant, macht richtig Spaß Euere Meinungen zu lesen (Ihr wisst ja dass "Greise sich in den unterschiedlichsten Kreisen bewegen" oder soll ich Euch .... - ich hätte noch ein paar geniale freudsche Ideen). Ich betrachte die Texte mit einem lachenden Auge und werde diese vielleicht für ein Kabarettstück benutzen. Macht weiter so und vielen Dank!

Endlich noch mal jemand, der das Forum konstruktiv nutzt!
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #27
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

freitag hat`s entschlüsselt :).

aber vielleicht hab ich auch deinen witz nicht überrissen. eine spitze gegen den fc oder gegen die bayern, wobei ösiland absichtlich oder unabsichtlich unter den tisch bzw. den brenner gefallen ist? (ich weiß, nix is so unlustig, wie eine pointe zu erklären :))

ein österreichischer hardcore-fußballfan ist auf alle fälle für eine partnerschaft zu empfehlen. er zeichnet sich durch aufrichtige treue, durchhaltevermögen in guten (selten) wie in schlechten (häufig) zeiten und ein ausgesprochene bereitschaft, die an unverbesserlichen optimismus grenzt, im angesicht von jammer, qual und niederlagen, niemals die hoffnung auf die happyendrunde zu verlieren, aus. und er wird niemals aufgeben, an dieser beziehung zu arbeiten. also ja, zur threadfrage. ;)
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #28
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

Zitat von nuit:
freitag hat`s entschlüsselt :).

aber vielleicht hab ich auch deinen witz nicht überrissen. eine spitze gegen den fc oder gegen die bayern, wobei ösiland absichtlich oder unabsichtlich unter den tisch bzw. den brenner gefallen ist? (ich weiß, nix is so unlustig, wie eine pointe zu erklären :))

Das mit den Sattmanns hat mich nicht mehr losgelassen und ich habs gegoogelt und bin nun auch im Bilde.

Und mein Witz: Du hast dich ja als Verächterin italienischer Fußballkunst geoutet. Und da war mein Punkt nur: wenn man trotzdem italophil sein möchte, kann man sich darauf beziehen, daß der FC Bayern jüngst alles Abzuräumende abgeräumt hat und durch München als nördlichster italienischer Stadt zugleich als italienischer Fußballclub gelten kann, auch wenn ihre Spielanlage eher barcelonisch-dortmundisch sein mag. :)
 

nuit

User
Beiträge
859
  • #29
AW: Wie wichtig ist euch eine Partnerschaft, in der es sich viel um Fußball dreht?

@ chichi, hey, welch überrascnung. ich habe gerade aus aktuellem anlass nach dem thread gekramt und sehe, du bist online :).

eines meiner no-gos spielt gerade. yes, elfer!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12
  • #30
Ich kann Dich voll und ganz verstehen. Ich habe so ein Exemplar an meiner Seite. Fußball geht über alles. Selbst ist er nicht besonders sportlich. Aber es wird Fußball geschaut, was geht. Jedes Spiel seiner Lieblingsmannschaft im TV, außerhalb Corona natürlich auch live im Stadion, egal zu welchem Tag und welcher Uhrzeit. Dafür ist immer Zeit. Dabei wird natürlich mit den Kumpels Bier getrunken. Heißt er kommt betrunken nach Hause. Auswärtsspiele werden auch besucht (hier nie hin und wieder). Samstags dann den ganzen Nachmittag bis abends in einer Tour Fußball, Fußball und was sonst so so kommt an Sport im TV. So geht das oft auch sonntags weiter. Wenn ich (aus meiner Sicht berechtigterweise) dann irgendwann genervt bin und was dazu sage, versteht er mich nicht und fühlt sich auch noch gemaßregelt. Er interessiert sich für sämtliche Sportarten (passiv), die Frauen in der Regel furchtbar finden. Am schlimmsten aber ist es mit Fußball. Ich habe wirklich nichts dagegen, wenn er sich hin und wieder mal Fußball anschaut. Aber es bestimmt unsere ganze Beziehung. Jeder Samstag ist damit ausgefüllt. Ob ich mag oder nicht. Das interessiert ihn nicht. Ich empfinde das inzwischen als Beziehungsunfähigkeit und Liebeskiller. Wie sehen das andere Frauen und sind andere Männer auch so egoistisch? Ist es „normal“ in einer Beziehung überwiegend nur seine Interessen durchzusetzen und ist das Maß hier wirklich noch „gesund“? Ich empfinde es langsam als Zumutung und frage mich, ob ihm seine ganzen „Rituale“ wichtiger als unsere Beziehung sind. Ich sehe wenig Kompromisse und habe einfach keinen Spaß, wenn sich alles so stark um Fußball dreht. Versteht das jemand? Wie gehen andere damit um?