Beiträge
3.041
Likes
2.198
  • #1

Wie wichtig ist Euch die politische Einstelllung Eures Datingpartners?

Einen wunderschönen guten Abend, liebe Amateur- und Profidater/innen mit ernsthafter und nichternsthafter Beziehungssuche!:D
Ich habe eben gerade ein Dame verabschiedet, die mich heute Abend angeschrieben hat. Sehr attraktiv auf den Fotos, siebzehn Jahre jünger, durchaus feminin, ansprechende Beschreibungen...Ein Punkt hatte mich gestört. Durch das Profil zog sich ein durchgehender linksgrüner Belehrungs- und Moralisierungsduktus durch, der mich, ein bekennender Konservativer mit liberalen Akzenten, gestört hat. Oder habe ich zu früh verabschiedet?

Wie seht Ihr das? Ist die politische Einstellung eines Datingpartners für den weiteren Kontakt entscheidend? Können Beziehungen auch bei konträren politischen Standpunkten langfristig bestehen?

Bitte, liebe ForistInnen, es soll hier nicht darum gehen, welche politische Richtung/Partei die beste ist, sondern um die o.g. grundsätzliche Frage.
 
Beiträge
306
Likes
488
  • #2
durchgehender linksgrüner Belehrungs- und Moralisierungsduktus

Wasndasn ??!
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #3
Wichtig ist mir nicht die Partei, sondern die Art der Diskussion - egal, ob Partner oder Mitmensch.
Solange man sich persönlich wertschätzend über Inhalte austauschen kann, mag ich politische Menschen jedweder demokratischer Couleur sogar gerne.
 
Beiträge
1.512
Likes
2.371
  • #4
Einen wunderschönen guten Abend, liebe Amateur- und Profidater/innen mit ernsthafter und nichternsthafter Beziehungssuche!:D
Ich habe eben gerade ein Dame verabschiedet, die mich heute Abend angeschrieben hat. Sehr attraktiv auf den Fotos, siebzehn Jahre jünger, durchaus feminin, ansprechende Beschreibungen...Ein Punkt hatte mich gestört. Durch das Profil zog sich ein durchgehender linksgrüner Belehrungs- und Moralisierungsduktus durch, der mich, ein bekennender Konservativer mit liberalen Akzenten, gestört hat. Oder habe ich zu früh verabschiedet?

Wie seht Ihr das? Ist die politische Einstellung eines Datingpartners für den weiteren Kontakt entscheidend? Können Beziehungen auch bei konträren politischen Standpunkten langfristig bestehen?

Bitte, liebe ForistInnen, es soll hier nicht darum gehen, welche politische Richtung/Partei die beste ist, sondern um die o.g. grundsätzliche Frage.
Linksgrün - und Du machst Dir Hoffnung auf ein Date in transparenter schwarzer Strumpfhose :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
241
Likes
243
  • #5
Wie seht Ihr das? Ist die politische Einstellung eines Datingpartners für den weiteren Kontakt entscheidend? Können Beziehungen auch bei konträren politischen Standpunkten langfristig bestehen?
Wir sind doch erwachsene Menschen, geehrter Datinglusche. Solange eine politische Gesinnung nicht in extremistische Auswüchse abrutscht, würde ich mir die/den Gegenüber doch wenigstens einmal ansehen? Gegensätzliche Standpunkte können durchaus erfrischend sein, Reibungspunkte im Miteinander beleben ab und an durchaus Zwischenmenschliches...;)
 
Beiträge
153
Likes
52
  • #9
DasThema des "TE" ist langweilig! Nicht interessant, ich bin in jeder Weise unabhängig und pflege keine Kontakte mit weiblichen oder männlichen Langweilern.
 
Beiträge
14.946
Likes
7.415
  • #11
Einen wunderschönen guten Abend, liebe Amateur- und Profidater/innen mit ernsthafter und nichternsthafter Beziehungssuche!:D
Ich habe eben gerade ein Dame verabschiedet, die mich heute Abend angeschrieben hat. Sehr attraktiv auf den Fotos, siebzehn Jahre jünger, durchaus feminin, ansprechende Beschreibungen...Ein Punkt hatte mich gestört. Durch das Profil zog sich ein durchgehender linksgrüner Belehrungs- und Moralisierungsduktus durch, der mich, ein bekennender Konservativer mit liberalen Akzenten, gestört hat. Oder habe ich zu früh verabschiedet?

Wie seht Ihr das? Ist die politische Einstellung eines Datingpartners für den weiteren Kontakt entscheidend? Können Beziehungen auch bei konträren politischen Standpunkten langfristig bestehen?

Bitte, liebe ForistInnen, es soll hier nicht darum gehen, welche politische Richtung/Partei die beste ist, sondern um die o.g. grundsätzliche Frage.
Guten Morgen Luschelchen, hast du gut geschlafen, nach dem gestrigen Cognächen?:)

Also mal ehrlich, alles kann man nicht bekommen. Abstriche und kompromissbereit muss man doch bei der Partnersuche machen.

Zudem in den Profilen viel geschrieben wird, aber ob es dann wirklich so ist, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Linksgrün kann auch sehr konservativ und liberal sein. Grosse Unterschiede in politischen Anschauungen halte ich dennoch persönlich für nicht förderlich beim Daten geschweige den in einer Beziehung.

Hättest du die Frage auch gestellt, wenn die politische Einstellung der Dame nicht links-grün gewesen wäre?
 
  • Like
Reactions: HWL
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #13
Für eine Beziehung stelle ich mir das anstrengend vor. Wenn da sehr gravierende Unterschiede wären.

Ob das so ist erkennt man im persönlichen Gegenüber, im Gespräch. Aber wenn dir die Mühe nicht wert war, die Dame kennenzulernen, ist das halt so.
 
Beiträge
2.936
Likes
1.862
  • #14
Gutmenschen lassen sich durch Argumente nicht irremachen. Aber man kann es mit ihnen aushalten: Im Innenverhältnis merkt man das Gutmenschentum nicht so sehr.
 
Beiträge
12.407
Likes
10.819
  • #15
Wenns nicht in eine "extreme" Ecke oder Schubladendenken oder Belehrungen usw. geht, wärs mir erstmal egal. Es gibt für fast alle strittigen Themen eh kein Richtig oder
Falsch, sogesehen...
 
Zuletzt bearbeitet: