Beiträge
378
Likes
7
  • #16
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

positiv! immer diese Tippfehler
 
J

Jenny Treibel

  • #17
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

Zitat von GLÜCKLICH:
weniger ist oft mehr! Unterschiede bereichern beide.
Ich habe es poitiv empfunden, wenn ein Partner so ganz andere Interessen hatte als ich. Oder aus einem völlig anderen beruflichen Umfeld kam.
Es ist faszinierend neue Erfahrungen zu machen und unbekannte Gebiete kennenzulernen. Bei Aktivitäten (Sport - nein danke!) hätte ich Probleme.
Es kommt darauf an, was es ist. Bereichernd sind die Unterschiede, wenn es Themen sind, die mich fesseln können. Fußball, Angeln, Paragliding=Nein. Historiker, Musik=ja.
 
Beiträge
378
Likes
7
  • #18
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

@Frau Jenny Treibel,

selbstredend kommt es darauf an! Es gibt Themen die mich absolut nicht interessieren. Trotzdem werde ich mich nicht sperren, wenn ich mal irgendwo reinschnuppern kann.
Für den Biertrinker ist es vielleicht interessant etwas über Weinan- und -ausbau zu erfahren.
Für die Großstadtpflanze ist ein Spaziergang über die Felder völlig neu. Nicht verbiegen, nichts vortäuschen, sondern offen.
 
J

Jenny Treibel

  • #19
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

Ich finde leider nur äußerst selten Männer mit Interessen, die mich ansprechen könnten. Laßt uns ehrlich sein, bei sehr vielen steht Kartenspielen, Fußball, Comics, Motorradfahren, Imkern, Angeln; Inlinern, Fitness. Es geschieht so selten, daß man etwas findet, was interessieren könnte.
 
J

Jenny Treibel

  • #21
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

Kunstgeschichte, Historiker, Politologie, Astronautik, Verhaltensforschung, Archäologie.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #22
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

@Jenny Treibel
Das sind doch keine seltenen Interessen bei Männern! Dann lernst Du die Falschen kennen. Ich kenne einige, die Deine Interessen teilen würden.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #23
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

Zitat von Jenny Treibel:
Kunstgeschichte, Historiker, Politologie, Astronautik, Verhaltensforschung, Archäologie.
Sähe ich jetzt kein Problem. Politologie könnte allerdigs sperrig werden, da mich der Gegenstand dieser Wissenschaft im Alltag ziemlich anwidert.
 
Beiträge
607
Likes
0
  • #25
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

Zitat von Fenster_zum_Hof:
Bei meinem letzten Date haben wir so viele gemeinsame Interessen festgestellt, dass es einfach echt ein Ding war. Wir teilen auch recht absurde "Nischen-Interessen"/Vorlieben/ Hobbys, die z.T. bei anderen eher auf Naserümpfen stoßen... es war wirklich frappierend. Das ist kein MUSS - aber es macht einfach Spaß und man fühlt sich ungeheuer verstanden, wenn man in den selben Sphären unterwegs ist.
… Ansonsten finde ich eine Offenheit und Neugier für Neues wichtig und dann ergibt es sich quasi ja von selbst, dass man gegenseitig auch mal bei den Interessen des anderen mit reinschnuppert und vielleicht auch Gefallen dran findet.
Mir geht es im Moment ähnlich mit dem „neuen“ Mann. Da geht es aber weniger um gemeinsame Interessen, sondern um unsere Sicht auf die Welt und die Dinge, wir liegen als philosophisch auf einer Wellenlänge, wenn man so will.
Was unsere Lebensgestaltung angeht könnten wir unterschiedlicher nicht sein und empfinden die Andersartigkeit des jeweils anderen als sehr bereichernd. Ob das reichen wird, um eine langfristige Beziehung daraus entstehen zu lassen, weiß ich nicht. Und darüber will ich mir in diesem wunderbaren „Stadium“ auch keine Gedanken machen müssen. Ob es auf Dauer funktioniert, wird die Zeit zeigen, im Vorfeld darüber zu spekulieren spar ich mir einfach mal.


Zitat von Jenny Treibel:
Ich finde leider nur äußerst selten Männer mit Interessen, die mich ansprechen könnten. Laßt uns ehrlich sein, bei sehr vielen steht Kartenspielen, Fußball, Comics, Motorradfahren, Imkern, Angeln; Inlinern, Fitness. Es geschieht so selten, daß man etwas findet, was interessieren könnte.
Macht nicht erst die Dosis das Gift? Ich finde die meisten Aktivitäten auf Deiner Liste auch eher bescheuert, aber es ist doch alles eine Frage des Maßes.
Sitzt er bei jedem wie auch immer gearteten Fußballspiel vor dem Fernseher und hat er eine Dauerkarte fürs Stadion oder ist er einfach nur an Endspielen und der EM oder WM interessiert? Sammelt er „Lustige Taschenbücher“ oder steht er eher auf Comic-Art? Trainiert er täglich mehrstündig in der Hantelbude und sieht aus wie Arnold in seinen „besten“ Tagen oder hält er sich "nur" auf gesundem Niveau in Form? Macht er mit seinem Motorrad den Hockenheimring unsicher oder nutzt er es "klassisch" als Fortbewegungsmittel? Sitzt er jeden Sonntag an einem traurigen Tümpel oder fährt er ein paar Mal im Jahr zum Hochseeangeln (und bringt köstliche Makrelen mit, die er dann im Garten selbst räuchert. An dieser Stelle tausend Dank an meinen Vater für die letzte Fuhre! :D)?

All das schließt das Vorhandensein der von Dir gewünschten Interessen nicht zwangsläufig aus. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass der eine oder andere Mann diese Interessen zwar hat, sie aber in seinem Profil absichtlich zurückhält, um auf den ersten Metern nicht allzu "vergeistigt" zu wirken.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #26
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

@Andre
Das wollte ich Dich gestern schon gefragt haben: Warum gehen Aktivitäten für Dich nicht?
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #27
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

Zitat von delfin 1988:
@Andre
Das wollte ich Dich gestern schon gefragt haben: Warum gehen Aktivitäten für Dich nicht?
Es kommt drauf an, was für Aktivitäten. Ich bin sehr ungern in Situationen mit Gruppendynamik, also z.B. im Publikum (Theater, Lesungen, Vernissagen, aber auch organisierte Reisen/Führungen). Außerdem hasse ich Wettkampf-, Sport- und Turnhallenatmosphäre (ich hab als Kind und Jugendlicher Leistungsport machen müssen, hab davon einen Schaden zurückbehalten und bin deswegen gegen alles in dieser Richtung allergisch). Außerdem mag ich nicht stundenlang stillsitzen müssen, wie z.B. im Kino.

Urlaubsreisen sind auch son Problem. Mich reizt das Exotische nicht, und es gibt mir auch nichts, mir irgendwelche Sehenswürdigkeiten anzuglotzen. Nehmen wir mal die Pyramiden. Die interessieren mich schon (das alte Ägypten ist eins meiner Interessensgebiete), aber mich interessiert der Geist, und den kann ich nicht spüren, wenn ich da mitten unter lauter Touris und Andenkenhändler stehe. Den Geist kann ich auch so spüren. (Die alten Babylonier - auch so'n Steckenpferd von mir - wussten das schon, ihnen ging es in der Kunst nicht um die Dinge, sondern um das Wesen der Dinge.)

Außerdem möchte ich nicht in Bettenburgen hausen, wo alle sechs Wände Ohren haben, mit Gemeinschaftsduschen und "dienstbaren Geistern".

Ausstellungen, Museen, Flohmärkte oder durch die freie Natur gondeln geht aber immer.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #28
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

@Andre
Mein tollstes war Ephesus. Da kam der "Mantel der Geschichte :)" gegen Abend auf, als bis auf uns alle Touris weg waren. Am liebsten hätte ich da übernachtet. So kann es auch gehen. Solche Reisen können das geben, was man sucht, wenn man sich überraschen lässt und nicht von vornherein die Zweifel hegt, die Du schilderst.
 
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #29
AW: Wie viele Gemeinsamkeiten?

@Andre
Was für eine Verletzung ist es, die Du dir beim Sport zugezogen hast?