t.b.d.

User
Beiträge
1.557
  • #214
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Verärgert:
Ach so! Ich geb zu: meine schulische Ausbildung im Fach Biologie lässt sehr zu wünschen übrig. :-(((((
Aber auch das ist ja ein Hinweis darauf, dass da nix in Vorgärten verstreut wurde. Schade eigentlich.

Das hängt wohl mit der Beschaffenheit des Bodens zusammen. Vlt. geht´s ja mit Y-Chromosomen generell nicht, aber es soll Gegenden geben, wo zumindest hübsche Mädchen an den Bäumen wachsen. ;-)
 
A

authentisch_gelöscht

Gast
  • #215
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Wenn ein Mann unbedingt bezahlen will, dann muss er mich halt nochmals treffen, damit ich bezahlen kann!
 

Searchin

User
Beiträge
26
  • #216
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Ich erwarte das ein Mann beim ersten Date bezahlt. Ausnahme, wenn der Mann für mich ein no go ist und ich aus diesem Grund möglichst bald das Date beenden möchte. Allerdings verabrede ich mich immer in einem Cafe und bestelle ein Getränk und nur auf die Einladung des Mannes ein zweites. Also keine Menüs und Champagner. Ich finde auch Gesten wie die Tür aufhalten, aus dem Mantel helfen schön. Das hat nichts mit den Jahren zu tun, die man zählt sondern mit Erziehung und Stil. Nur ein solcher Mann hat bei mir auch eine Chance.
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #217
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Searchin:
Ich erwarte das ein Mann beim ersten Date bezahlt. Ausnahme, wenn der Mann für mich ein no go ist und ich aus diesem Grund möglichst bald das Date beenden möchte. Allerdings verabrede ich mich immer in einem Cafe und bestelle ein Getränk und nur auf die Einladung des Mannes ein zweites.

Wenn Du Dich immer in einem Café verabredest, bedeutet das dann, dass Du das bestimmst/vorschlägst? Oder ist noch nie ein Mann auf eine andere Idee gekommen?
Wie weiß der Mann, dass, wenn er Dich fragt, ob (auch) Du noch ein zweites getränk bestellen möchtest, das bedeutet, dass er Dich einzuladen hat? Stellst Du das vor dem Date klar?
 

Searchin

User
Beiträge
26
  • #218
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von LunaLuna:
Wenn Du Dich immer in einem Café verabredest, bedeutet das dann, dass Du das bestimmst/vorschlägst? Oder ist noch nie ein Mann auf eine andere Idee gekommen?
Wie weiß der Mann, dass, wenn er Dich fragt, ob (auch) Du noch ein zweites getränk bestellen möchtest, das bedeutet, dass er Dich einzuladen hat? Stellst Du das vor dem Date klar?

Es ergibt sich meistens ein Cafe bei der Verabredung. Es ist unverbindlicher als Essen gehen und bei absolutem Nichtgefallen kann ich mich bald wieder verabschieden. Natürlich stelle ich nicht klar wer bezahlt. Außer der Mann lädt mich bei der Verabredung schon ein. Ein Mann der so geizig ist und mich nicht mal zu einem Getränk einladen kann hat sowieso keine zweite Chance. Wenn jetzt wieder Männer sich hier aufregen wegen Emanzipation ect. dann sollten sie auch bedenken, eine Frau die den gleichen Job wie ein Mann macht, verdient in Deutschland immer noch ca. 30% weniger (genaue Zahlen habe ich gerade nicht parat) und einen gutdorierten Karrierejob zu bekommen ist für eine Frau immer noch mit wesentlich höheren Hürden verbunden als für einen Mann!!!
 
Beiträge
3.935
  • #219
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Searchin:
Es ergibt sich meistens ein Cafe bei der Verabredung. Es ist unverbindlicher als Essen gehen und bei absolutem Nichtgefallen kann ich mich bald wieder verabschieden. Natürlich stelle ich nicht klar wer bezahlt. Außer der Mann lädt mich bei der Verabredung schon ein. Ein Mann der so geizig ist und mich nicht mal zu einem Getränk einladen kann hat sowieso keine zweite Chance. Wenn jetzt wieder Männer sich hier aufregen wegen Emanzipation ect. dann sollten sie auch bedenken, eine Frau die den gleichen Job wie ein Mann macht, verdient in Deutschland immer noch ca. 30% weniger (genaue Zahlen habe ich gerade nicht parat) und einen gutdorierten Karrierejob zu bekommen ist für eine Frau immer noch mit wesentlich höheren Hürden verbunden als für einen Mann!!!

Ganz spontan : was du schreibst, klingt in meinen Ohren biestig bis zickig. Da soll dann einer persönlich dafür bluten, dass die gesellschaftlichen Umständen nicht die besten sind.
Tolle Ausgangsbasis für eine liebevolle zugewandte Beziehung.....
 

Searchin

User
Beiträge
26
  • #220
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Schreiberin:
Ganz spontan : was du schreibst, klingt in meinen Ohren biestig bis zickig. Da soll dann einer persönlich dafür bluten, dass die gesellschaftlichen Umständen nicht die besten sind.
Tolle Ausgangsbasis für eine liebevolle zugewandte Beziehung.....

Schön das es hier immer wieder Leute gibt, die hier ihre Agressionen abladen und andere Meinungen nicht gelten lassen können. Wenn einer biestig oder zickig ist dann du! Im übrigen, Männer die wirklich an einer Frau interessiert sind zeigen sich in den meisten Fällen von ihrer besten Seite und dazu gehört auch das man(n) die Frau verwöhnt :)!
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #221
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Na, bei solchen Zahlen wäre es ja wohl das Mindeste, sich ins Sternelokal einladen zu lassen. Oder entsprechen die 30% Verdienstunterschied den 3,40 Euro für nen Kaffee? DA muß der aber schon ein heftiges Verwöhnaroma haben!

Gehe ich recht in der Annahme, daß du im Gegenzug deinen aktiven Verwöhnpart darin siehst, daß du doch extra Lippenstift aufträgst? Oder genügt schon deine Bereitschaft, ihm überhaupt die Gelegenheit zu einem Date zu geben? Dann wäre meine Frage, weshalb du dich mit Männern triffst, für die es schon ein Verwöhnen ist, daß du dich mit ihnen abgibst. Bist du dir nicht mehr wert?
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.084
  • #222
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Searchin:
Schön das es hier immer wieder Leute gibt, die hier ihre Agressionen abladen und andere Meinungen nicht gelten lassen können. Wenn einer biestig oder zickig ist dann du! Im übrigen, Männer die wirklich an einer Frau interessiert sind zeigen sich in den meisten Fällen von ihrer besten Seite und dazu gehört auch das man(n) die Frau verwöhnt :)!
Hey, Hey, gaaaaanz ruhig!!! Nicht persönlich beleidigend werden, ok? Menschen nehmen sich hier Zeit, dir zuzuhören und dir zu antworten! Auch wenn sie anderer Meinung sind als du, solltest du es dankbar annehmen. Ein Forum ist zum Austausch da!
Den Kaffee zu bezahlen zählst du schon zu "verwöhnen"? Ok, ich finde auch schön, wenn der Mann das beim ersten Treffen macht. Habe es auch noch nie anders erlebt. Doch daraus musst du ja nun nicht gleich eine Weltanschauung über Emanzipation machen. Versuche gelassen zu bleiben! Es ist manchmal auch bestimmt für Männer nicht leicht, das richtige zu tun. Die eine möchte, dass ihr in den Mantel geholfen wird, die andere fühlt sich beleidigt. Eine findet es toll, wenn ihr die Tür aufgehalten wird, die andere fühlt sich bevormundetet. Eine findet es selbstverständlich, dass er beim ersten Date bezahlt, die andere sagt, so ein Quatsch, ich verdiene mein eigenes Geld und lasse mich nicht aushalten.......
Ein bisschen mehr Behutsamkeit ......
 
Beiträge
3.935
  • #223
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Searchin:
Schön das es hier immer wieder Leute gibt, die hier ihre Agressionen abladen und andere Meinungen nicht gelten lassen können. Wenn einer biestig oder zickig ist dann du! Im übrigen, Männer die wirklich an einer Frau interessiert sind zeigen sich in den meisten Fällen von ihrer besten Seite und dazu gehört auch das man(n) die Frau verwöhnt :)!

Seufz. Ich schrieb "KLINGT IN MEINEN OHREN", nicht "du bist".
Aggressiv ? Ich bin total entspannt.
 

Searchin

User
Beiträge
26
  • #224
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Vielen Dank für die das nette einfühlsame "zuhören" beim lesen und kommentieren meiner Beiträge liebe Schreiberin, Dreamerin und Heike. Wie nennt man das ... Projektion ... (man projeziert die eigenen Schatten auf Mitmenschen ...)
Nun könnt ihr euch ausk... werde hier keine Beiträge mehr posten noch lesen. Warum? Weil ich ein anderes Niveau gewöhnt bin ... nein ich meine nicht die Hautcreme :)))
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #225
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Searchin:
Weil ich ein anderes Niveau gewöhnt bin ... nein ich meine nicht die Hautcreme :)))

Du meinst, ein höheres als dein eigenes? Naja, vielleicht bist du es halt gewöhnt, nicht nur zum Kaffee, sondern auch zum Niveau eingeladen zu werden. Schließlich verdienst du es ja, verwöhnt zu werden!
 
W

winzling_geloescht

Gast
  • #227
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Searchin:
Ich erwarte das ein Mann beim ersten Date bezahlt.[...] Allerdings verabrede ich mich immer in einem Cafe und bestelle ein Getränk und nur auf die Einladung des Mannes ein zweites. [...]

Total genial. Also mein Kopfkino mein ich jetzt. Ein Essen verbietet sich. Auch wenn ich Hunger hab. Das allein fänd ich schon sehr schwierig. Ein weiteres Getränk nur nach persönlicher Aufforderung. Also bloß nicht zu schnell trinken. Oder achtest du da penibelst drauf, im Gleichschluck zu trinken? Also ich frag mich, was du machst, wenn dein Durst größer als seiner ist. Oder du nicht so vertrocknet rüberkommen willst und darum schneller trinkst. Was tust du, wenn dein Glas leer, seins aber noch fast voll ist? Wär ich du und hätte Riesendurst, würd ich seins austrinken (müssen). Gezwungenermaßen, ginge ja nicht anders. Selbst schuld, wenn er den Befehl zu einem weiteren Getränk nicht erteilt :-D
 

Marvin

User
Beiträge
824
  • #228
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Searchin:
Es ergibt sich meistens ein Cafe bei der Verabredung. Es ist unverbindlicher als Essen gehen und bei absolutem Nichtgefallen kann ich mich bald wieder verabschieden. Natürlich stelle ich nicht klar wer bezahlt. Außer der Mann lädt mich bei der Verabredung schon ein. Ein Mann der so geizig ist und mich nicht mal zu einem Getränk einladen kann hat sowieso keine zweite Chance. Wenn jetzt wieder Männer sich hier aufregen wegen Emanzipation ect. dann sollten sie auch bedenken, eine Frau die den gleichen Job wie ein Mann macht, verdient in Deutschland immer noch ca. 30% weniger (genaue Zahlen habe ich gerade nicht parat) und einen gutdorierten Karrierejob zu bekommen ist für eine Frau immer noch mit wesentlich höheren Hürden verbunden als für einen Mann!!!

Ich finde die Erwartung jetzt auch nicht verkehrt - im Gegenteil - das vereinfacht doch nur. In einer Dating Situation eine 'Geiz ist Geil' Mentalität an den Tag zu legen (schon bei lächerlichen mini Beträgen) kommt bei mir auch wie eine leicht ätzende Botschaft rüber. Ich mach das meist vor den Dates klar - das es sich um eine Einladung handelt - das erspart einem später schräge wer zahlt wie/was Diskussionen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #229
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Marvin:
Ich finde die Erwartung jetzt auch nicht verkehrt - im Gegenteil - das vereinfacht doch nur. In einer Dating Situation eine 'Geiz ist Geil' Mentalität an den Tag zu legen (schon bei lächerlichen mini Beträgen) kommt bei mir auch wie eine leicht ätzende Botschaft rüber. Ich mach das meist vor den Dates klar - das es sich um eine Einladung handelt - das erspart einem später schräge wer zahlt wie/was Diskussionen.

Das mit dem Geiz kommt bei dem Thema immer schnell. Aber es ist doch gar nicht gesagt, daß es bei dem Konflikt primär um Geiz geht. Also bei 3,40 Euro für den Kaffee. Es scheint doch meist eher um Rollenverteilung zu gehen.
Offenbar ist das einfach ein schwieriges Thema, zumindest für viele. Was mich interessiert: wie sprichst du das vorher an mit der Einladung? Das stelle ich mir auch nicht einfach vor. Also bei mir käme es vermutlich etwas seltsam an, wenn mir der Mann einen Tag vorher ankündigte: du, ich lad dich aber schon ein auf deinen Kaffee, gell! Oder auch ankündigt: du, ich würde dich gerne auf einen Kaffee einladen; ist das ok für dich? Was ist deine Formulierungsstrategie?
 
Beiträge
1.098
  • #230
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Searchin:
Schön das es hier immer wieder Leute gibt, die hier ihre Agressionen abladen und andere Meinungen nicht gelten lassen können. Wenn einer biestig oder zickig ist dann du! Im übrigen, Männer die wirklich an einer Frau interessiert sind zeigen sich in den meisten Fällen von ihrer besten Seite und dazu gehört auch das man(n) die Frau verwöhnt :)!

Ich kann in Schreiberins Beitrag keine Aggression erkennen, wohl aber in Deinen Reaktionen auf kritische Anmerkungen.
Und auch ich finde, dass ein männlicher Datepartner in den seltensten Fällen für die Lohnunterschiede zwischen männlichen und weiblichen Arbeitnehmern verantwortlich zu machen ist. Daher ist es aus meiner Sicht unfair, ihm - nur, weil er der Mann ist - so selbstverständlich die Kosten für diese Ungleichbehandlung aufbürden zu wollen.
 

Marvin

User
Beiträge
824
  • #231
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Heike:
Das mit dem Geiz kommt bei dem Thema immer schnell. Aber es ist doch gar nicht gesagt, daß es bei dem Konflikt primär um Geiz geht. Also bei 3,40 Euro für den Kaffee. Es scheint doch meist eher um Rollenverteilung zu gehen.
Offenbar ist das einfach ein schwieriges Thema, zumindest für viele. Was mich interessiert: wie sprichst du das vorher an mit der Einladung? Das stelle ich mir auch nicht einfach vor. Also bei mir käme es vermutlich etwas seltsam an, wenn mir der Mann einen Tag vorher ankündigte: du, ich lad dich aber schon ein auf deinen Kaffee, gell! Oder auch ankündigt: du, ich würde dich gerne auf einen Kaffee einladen; ist das ok für dich? Was ist deine Formulierungsstrategie?

Ich schlage für Dates meist Alternativen (was / wann / wo) vor - erwähne beiläufig - mit Rückzugsmöglichkeit - 'du bist natürlich eingeladen - wenn du willst'. Geht das am Abend über mehrere Locations kommt es schon vor, das man später noch mal darauf hinweisen muss, das die Einladung für den ganzen Abend gilt (+Kino Popcorn .. was immer). Das spielt man am Besten entspannt runter - damit kein blöder Eindruck entsteht (wir spielen das mal Rollen spezifisch Phrase zB).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
156
  • #232
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Natürlich zahlt der Mann beim ersten Treffen.

Ich kenne Frauen, die sich untereinander darüber austauschen und Warnungen über Geizhälse aussprechen. "Paß auf bei dem, der geht mit Dir in den Irish Pub und achtet akribisch darauf, daß Dein Bier separat abgerechnet wird".
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #233
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Marvin:
Ich schlage für Dates meist Alternativen (was / wann / wo) vor - erwähne beiläufig - mit Rückzugsmöglichkeit - 'du bist natürlich eingeladen - wenn du willst'. Geht das am Abend über mehrere Locations kommt es schon vor, das man später noch mal darauf hinweisen muss, das die Einladung für den ganzen Abend gilt (+Kino Popcorn .. was immer). Das spielt man am Besten entspannt runter - damit kein blöder Eindruck entsteht (wir spielen das mal Rollen spezifisch Phrase zB).

Einladung über den ganzen Abend hinweg fände ich schwieriger als einmal im Cafe. Im Cafe kann es einfach eine nicht weiter wichtige kleine Geste sein, ne gewisse Pragmatik: anstatt daß nun beide ihre Börsen rauszuholen und jeder seinen Kaffee zahlt, macht es einer, und halt traditionell eher der Mann. Wenn es um einen ganzen Abend und mehrere Bezahlvorgänge geht, bekommt es für mich so einen seltsamen Geschmack. Als hätte ich Geburtstag oder befände mich in einer amerikanischen 50er Jahre Klamotte, so mit Popcorn und so. Da kriegt es dann auch so was Deutliches und irgendwie Gewolltes, noch dazu, wenn es auch noch vorher angekündigt wird. Wenn es dafür keinen konkreten Anlaß gibt, würde ich vielleicht denken: aha, der hat es irgendwie nötig.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #234
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Doctor Bob:
Natürlich zahlt der Mann beim ersten Treffen.

Ich kenne Frauen, die sich untereinander darüber austauschen und Warnungen über Geizhälse aussprechen. "Paß auf bei dem, der geht mit Dir in den Irish Pub und achtet akribisch darauf, daß Dein Bier separat abgerechnet wird".

Von der Haltung her scheinen mir solche "selbstverständlich"-Männer, die bei der Thematik nru an GEiz denken, gut zu Frauen zu passen, die sich da so austauschen. Also mal wieder alles in bester Ordnung!
 

Marvin

User
Beiträge
824
  • #235
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Heike:
Einladung über den ganzen Abend hinweg fände ich schwieriger als einmal im Cafe. Im Cafe kann es einfach eine nicht weiter wichtige kleine Geste sein, ne gewisse Pragmatik: anstatt daß nun beide ihre Börsen rauszuholen und jeder seinen Kaffee zahlt, macht es einer, und halt traditionell eher der Mann. Wenn es um einen ganzen Abend und mehrere Bezahlvorgänge geht, bekommt es für mich so einen seltsamen Geschmack. Als hätte ich Geburtstag oder befände mich in einer amerikanischen 50er Jahre Klamotte, so mit Popcorn und so. Da kriegt es dann auch so was Deutliches und irgendwie Gewolltes, noch dazu, wenn es auch noch vorher angekündigt wird. Wenn es dafür keinen konkreten Anlaß gibt, würde ich vielleicht denken: aha, der hat es irgendwie nötig.

Wird das nicht angenommen argumentiere ich nicht und es läuft wie gewollt. Den 'hat es nötig Eindruck' habe ich bisher nicht auf meinem Radar gehabt (thx) - weil ich schon davon ausgehe nicht als lahmer Typ rüberzukommen. Dazu kommt, das ich letztlich nur noch Dates mache, wo ich ein gutes Gefühl bei habe - für mich passt die Rolle dann halt - neben der Vereinfachung (keine Ablenkung durch technische Bezahl Fragen die dauernd irgendwo lauern).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #236
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Marvin:
Wird das nicht angenommen argumentiere ich nicht und es läuft wie gewollt. Den 'hat es nötig Eindruck' habe ich bisher nicht auf meinem Radar gehabt (thx) - weil ich schon davon ausgehe nicht als lahmer Typ rüberzukommen. Dazu kommt, das ich letztlich nur noch Dates mache, wo ich ein gutes Gefühl bei habe - für mich passt die Rolle dann halt - neben der Vereinfachung (keine Ablenkung durch technische Bezahl Fragen die dauernd irgendwo lauern).

Der "kann es nötig haben"-Eindruck kann unterschiedliche Formen annehmen. Kann es nötig haben, weil er sonst keine abkriegt. Oder: kann diese Rollenverteilung nötig haben, so ein gewisses Bevormunden, so daddymäßig, der seine Kleine aufs Volksfest ausführt.
Ich finde, diese Rollengeschichte überlagert dann klar den Vereinfachungsaspekt.
Wie ist es denn, wenn du mit einem Freund oder Freunden weggehst. Ist es dann auch so, daß einer am Anfang bekannt gibt: heute geht alles auf mich? Oder schmeißt mal der eine ne Runde, und später ein anderer, oder zwischendurch bezahlt auch mal jeder seines?
 

Marvin

User
Beiträge
824
  • #237
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Heike:
Der "kann es nötig haben"-Eindruck kann unterschiedliche Formen annehmen. Kann es nötig haben, weil er sonst keine abkriegt. Oder: kann diese Rollenverteilung nötig haben, so ein gewisses Bevormunden, so daddymäßig, der seine Kleine aufs Volksfest ausführt.
Ich finde, diese Rollengeschichte überlagert dann klar den Vereinfachungsaspekt.
Wie ist es denn, wenn du mit einem Freund oder Freunden weggehst. Ist es dann auch so, daß einer am Anfang bekannt gibt: heute geht alles auf mich? Oder schmeißt mal der eine ne Runde, und später ein anderer, oder zwischendurch bezahlt auch mal jeder seines?

Es lässt sich also in eine vermeintlich harmlose Geste allerlei hinein interpetieren :)- Ist vermutlich sinnvoll defensiv damit umzugehen - solange man nicht weiss wie das aufgenommen wird. Mit Freunden läuft es anders - ein Date ist in meiner Wahrnehmung noch immer eine besondere Situation (die es vielleicht zu Begin gar nicht so ist). Beim ersten Online Date habe ich Intuitiv - ohne nachzudenken - beim Anblick der Kellnerin - einfach 'die Rechnung - Zuammen' - angesagt und bin auf die Bevormundungsinterpreatition getroffen (ehh .. was machts du jetzt da wtf!#*?). Die Reakton war so unerwartet - so 'out of this world' für mich - das ich die Reaktion erst verzögert - durch ein kurzes Gedankenspiel ('Seitenwechsel') begriffen habe.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #238
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Ja, eine besondere Situation. Offen. Wieso dann nciht die Offenheit aushalten, anstatt sich an irgendwas zu klammern?
Ich persönlich find es ja spannend, wenn ich jemand kennenlerne, zu schauen, wie er sich verhält und wie wir uns miteinander verhalten. Ich dachte, nicht zuletzt ums Kennenlernen geht es auch bei so einem Date. Und dieses Bezahlthema scheint ein nahezu unerschöpfliches Reservoir dafür zu sein.
Da wär meine Empfehlung, das fürs Kennenzulernen zu nutzen. Stattdessen scheint es aber für viele so zu sein, dass die mit dem Kennenlernen verbundene Offenheit primär als problematisch erlebt wird. Vielleicht haben sie auch gar nicht so ein Interesse daran, einen anderen Menschen kennenzulernen. Vielleicht brauchen sie halt nur irgendjemand für ihre längst feststehenden Bedürfnisse und alles Unbekannte ist eher ein hinderlicher Fremdkörper.
Den Eindruck gewinne ich hier ja tatsächlich von der Einstellung von so manchem. Aber wenn ich es mal nicht ganz so radikal sehe, gestehe ich mal zu, dass die Leut vielleicht doch auch ein Interesse an ihrem Gegenüber haben, aber es anders ausleben. Nämlich primär nicht durch Hingucken und spielerischen Umgang, sondern durch wechselseitiges Ausfragen und Abklären. Am besten sollte dann jeder schon in sein Profil schreiben, wie Bezahlvorgänge abwickelt. Und das macht für mich ja viel von der oft beschworenen Katalogmentalität aus: dass man solche Dinge irgendwie abcheckt, anstatt sich auf eine lebendige Situation einzulassen.

Und wenn du die Bevormundungsinterpretation verstehen möchtest, denk dir doch einfach eine Situation, wo du mit einem Freund oder mehreren Freunden aus bist und es zahlt immer derselbe. Vielleicht hast du Geburtstag und das ist seine Einladung. Vielleicht ist er auch der Großverdiener in der Clique und ihr alle seid arme Schlucker. Auch möglich; es gibt dann allerdings schon eine Rollenverteilung, da ist dann natürlich ein Machtgefälle. Oder er ist der Depp und ihr nutzt ihn aus.
Das ist alles dann eine "besondere" Situation.
Und wenn du die Datesituation von vornherein als eine so besondere Situation auffaßt, weshalb dann nicht auch die Bezahlsituation, weswegen da das Aufschrecken? Denn offenbar unterscheidet sich für dich doch die Bezahlsituation bei einem Date von derjenigen beim Ausgehen mit Freunden.

P.S. Und nein, eben nicht einfach "harmlose Geste". Deswegen hab ich ja den Unterschied gemacht zwischen gemeinsam Cafezahlen und einer standesrechtlichen Einladung ohne besonderen Anlaß für einen ganzen Abend, Cafe, Essen, Kino, Popcorn, Achterbahn, natürlich auch die Rosen vom Rosenmann nicht vergessen usw. - Das ist halt ein Unterschied. Die erste Geste kann sehr wohl harmlos sein in meinen Augen, die zweite ist es eher nicht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Pit Brett

User
Beiträge
3.374
  • #239
Zitat von winzling:
Total genial. Also mein Kopfkino mein ich jetzt.
Das gefällt mir. Es gibt also doch noch Menschen, die das Komische komisch finden.

Zitat von Heike:
Ich weiß nicht recht. Ich habe einen Hang zu gutem Essen, aber doch keine Ahnung, ob das meine Begleitung jetzt in finanzielle (und deswegen auch gleich noch in seelische) Qualen stürzen würde. Die Speisekarte auch in der guten Wirtschaft unbekümmert von links nach rechts lesen zu können, ist vielleicht nicht jedem gegeben. Kann man da nicht vereinbaren: Heut bin ich dran, Du darfst das nächste Mal?

Dann: Getrennte Rechnungen ist eine hier übliche Kulturlosigkeit. Im Ausland erkennt man uns daran … Nicht mit mir. Und deshalb gilt das, was ich hier geschrieben habe, natürlich nicht nur für weibliche Begleitungen. Ich kann mich an keinen eingeladenen Herrn erinnern, der das auch nur im Ansatz merkwürdig gefunden hat.
 

Heike

User
Beiträge
4.669
  • #240
AW: wie steht ihr so zum thema *wer bezahlt* ?

Zitat von Pit Brett:
Ich weiß nicht recht. Ich habe einen Hang zu gutem Essen, aber doch keine Ahnung, ob das meine Begleitung jetzt in finanzielle (und deswegen auch gleich noch in seelische) Qualen stürzen würde. Die Speisekarte auch in der guten Wirtschaft unbekümmert von links nach rechts lesen zu können, ist vielleicht nicht jedem gegeben. Kann man da nicht vereinbaren: Heut bin ich dran, Du darfst das nächste Mal?
Ja, aber darum ging es nicht. Sondern es ging einmal um einen Kaffeemitbezahlen und einmal um einen Abend mit vollem mehrstufigem Programm. Und es ging ums erste Date.

Dann: Getrennte Rechnungen ist eine hier übliche Kulturlosigkeit. Im Ausland erkennt man uns daran …
In vielen Auslanden ist es üblich, daß die Rechnung zu gleichen Teilen gezahlt wird; also nicht jeder "kleinlich" das seine berechnet.

Und deshalb gilt das, was ich hier geschrieben habe, natürlich nicht nur für weibliche Begleitungen. Ich kann mich an keinen eingeladenen Herrn erinnern, der das auch nur im Ansatz merkwürdig gefunden hat.
Kommt, wie so oft im Leben, eben auf die konkrete Situation und die Feinheiten an. Wenn es mehr oder weniger abwechselnd geschieht: kein Problem. Wenn ein bestimmter Anlaß für eine Einladung ist: auch nicht. Wenn es aber so ist, daß mehrere Essen hintereinander immer der eine zahl und der andere eingeladen wird, dann wird das Einfluß auf die Beziehung haben. Dann ist der eine entweder in einer dominanteren Rolle oder in der des Deppen.