IMHO

User
Beiträge
14.585
  • #63
Und deshalb bleibt Verhütungssache meist noch Frauensache, weil viele Männer erst noch lernen müssen, Verantwortung zu übernehmen.
Ja, Männer müssen noch so viel lernen, ich weiß gar nicht, woher die die ganze Zeit nehmen sollen. Gut, dass Frauen Männer anleiten, was diese noch alles zu tun (und zu lassen!) haben - und in welchen Bereichen Männer massiven Nachholbedarf haben. (Ach Gott, da müsste man ja bei Adam&Eva anfangen.........).

Eigentlich ist der Mann ein dermaßen "unfertiges" Produkt, mit dem Frau, ohne mannigfaltige Interventionen, Nachjustierungen und Tuning nichts anfangen könnte..............
 

Snipes

User
Beiträge
828
  • #64
Was wärst du bereit zu machen, damit deine Freundin nicht unter den Nebenwirkungen der Pille leiden muss?

Ich kann nur sagen, dass es viele Männer gibt, die sich eine Sterilisation durchaus vorstellen können und auch durchführen lassen. Sicherlich nicht gerade mit Mitte 20, aber wenn die Familienplanung abgeschlossen ist, sollte man(n) einfach mal darüber nachdenken. Es ist ganz sicher unfair, dass ein Großteil der Verhütung den Frauen angelastet wird, aber wie gesagt, sehe ich in meinem Bekanntenkreis einige Männer, die sich ihrem Teil der Verantwortung stellen und zu dem Schritt bereit sind. Bei mir war es auch schon ein Thema und ich schließe das für mich absolut nicht aus. Ab einem bestimmten Alter hat eine Sterilisation eigentlich nur Vorteile für beide und zumindest ich habe keine Angst vor einem Verlust oder Teilverlust meiner Männlichkeit.
 

Snipes

User
Beiträge
828
  • #68

Für mich war meine Familienplanung mit Anfang 40 abgeschlossen, da ich da schon längst Vater war und sicherlich kein weiteres eigenes Kind mehr wollte. Ich möchte ungern mit 65 meinem Sohn zur Volljährigkeit gratulieren müssen. Das muss aber wohl jeder selbst wissen, für den einen ist es früher und für den anderen viellicht später. Ist aber auch egal, weil es ja um die grundlegende Bereitschaft geht und man(n) solch einen Schritt vorher mit seiner Partnerin absprechen sollte. Wenn es für beide in Ordnung ist und kein Kinderwunsch mehr besteht, warum nicht?
 
  • Like
Reactions: Megara

IMHO

User
Beiträge
14.585
  • #69
Lass gut sein, gleich kommen die ersten "Mimimi-Beiträge".

Hatte neulich eine Diskussion mit einer Frau darüber, dass Frauen sich häufiger und immer mehr separieren. Es gibt spezielle Saunatage, separate Fitnessstudios nur für Frauen, Volkshochschulkurse, Gesprächskreise usw. usf. - alles schön und gut. U.a. fiel das Argument, "können Männer ja auch machen - wenn sie's nicht tun - selber schuld."

Hm, stimmt soweit. Nur habe ich von anderen Frauen auch Äußerungen über eben von Männern gebildete Gesprächsgruppen (Übervorteilung beim Unterhalt, Trennunsgruppen, andere Kreise bezüglich psychischer Probleme usw) gehört, die sich darüber mokierten, "diese Weicheier sollten sich mal wie Kerle verhalten und nicht so viel jammern".

Das heißt, was bei Frauen als selbstbewusst und "stark" angesehen und auch nach außen so dargestellt wird, hat im Falle von Männern den Beigeschmack von vermeintlicher Schwäche.

Das verstehe ich jetzt nicht.
 
  • Like
Reactions: Megara

IMHO

User
Beiträge
14.585
  • #72
  • Like
Reactions: Megara

IMHO

User
Beiträge
14.585
  • #73
Es ist ganz sicher unfair, dass ein Großteil der Verhütung den Frauen angelastet wird, aber wie gesagt, sehe ich in meinem Bekanntenkreis einige Männer, die sich ihrem Teil der Verantwortung stellen und zu dem Schritt bereit sind.
In meinem Bekanntenkreis haben das diverse Männer schon durchführen lassen. Einige müssen es gar nicht (mehr), da bereits die Menopause bei der Partnerin über ein Jahr her ist.
Ab einem bestimmten Alter hat eine Sterilisation eigentlich nur Vorteile für beide und zumindest ich habe keine Angst vor einem Verlust oder Teilverlust meiner Männlichkeit.
Die übrigens nicht zwischen den Beinen liegt. ;)
 

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #74
Es kommt halt auch darauf an, ob mit Motor (ist gleich Gebärmutter) gemeint ist, dann passt das Thema
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Megara
D

Deleted member 25040

Gast
  • #78
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

Maron

User
Beiträge
19.891
  • #79
ich glaub´ne Klimaanlage ist recht nützlich, so allgemein 😁
 
  • Like
Reactions: Megara and IMHO

Palomena

User
Beiträge
5
  • #83
Das ist nicht kompliziert, sondern benutzerfreundlich. Die Tür entriegelt sich sobald man den Griff berührt. Die Maschine startet auf Knopfdruck. Das Entertainmentsystem verbindet sich mit dem Smartphone. Die Klimaautomatik temperiert den Innenraum auf den gewünschten Wert.
Das Navi wird nie ungeduldig, egal wie oft man dessen Anweisungen ignoriert.
das klingt aber nach einem langweiligen Auto - so eins möchte ich lieber nicht sein... dann lieber ein Altes, mit Choke und hakeliger Kupplung - echtes Fahrgefühl halt ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh and Megara

Megara

User
Beiträge
15.800
  • #84
Ja, Männer müssen noch so viel lernen, ich weiß gar nicht, woher die die ganze Zeit nehmen sollen. Gut, dass Frauen Männer anleiten, was diese noch alles zu tun (und zu lassen!) haben - und in welchen Bereichen Männer massiven Nachholbedarf haben. (Ach Gott, da müsste man ja bei Adam&Eva anfangen.........).

Eigentlich ist der Mann ein dermaßen "unfertiges" Produkt, mit dem Frau, ohne mannigfaltige Interventionen, Nachjustierungen und Tuning nichts anfangen könnte..............



" Frauen wollen keine Perfektion.
Sie wollen einen Mann, der ihrer Liebe, Loyalität, Leidenschaft, Hingabe, Integrität und ihren Werten entspricht."

Amen
 
  • Like
Reactions: Deleted member 25881