SammyGuy

User
Beiträge
4
  • #1

Wie soll ich das verstehen?

Hallo an alle,

ich bin neu hier und hoffe auf ein paar gute Antworten der kompetenten Foristen.
Meine Ausgangslage: vor 1 Jahr bin ich in eine WG gezogen und vor ein paar Monaten hab ich mich in eine gleichaltrige Mitbewohnerin (Anfang 30) verknallt. Als typisch dämlicher Nice Guy wollte ich sie durch Freundlichkeit beeindrucken. Wir waren ein paar Mal im Kino und was Essen, ohne dass es körperlich geworden wäre. Ich habe aber immer mehr investiert und sie eingeengt. Es kam zum knatsch, ich ging ihr aus dem Weg und war pampig. Sie schrieb daraufhin einen Brief, in dem sie mir sagte, dass sie das belaste und auch, dass sie Missbrauchsopfer sei und ihr große Aufmerksamkeit Angst mache. Sie dachte, ich wolle ihr dadurch an die Wäsche. Eine andere Mitbewohnerin hatte sie aber darauf hingewiesen, dass es mir nicht um Sex geht, was sie offenbar beruhigte. Außerdem meinte sie in diesem Brief noch, dass sie mich mag, aber nicht die ganze Freizeit mit mir verbringen möchte, dass sie sowieso nichts mit einem Mitbewohner anfängt und dass die Chemie doch eh nicht gepasst hätte. Ok, klassischer Korb...
Wir verstehen uns dennoch und ich habe ihr nach einem Kinobesuch unter 4 Augen direkt gesagt, dass ich verknallt war, als Nice Guy aber eh von Natur aus chancenlos bin. Ich hab mich emotional ausgekotzt und war wohl auch sehr negativ in Bezug auf mich selber. Es war insgesamt ein sehr intensives Gespräch, bei dem ich wohl alles so gemacht habe, wie man es vor einer Frau nicht machen sollte, sprich Schwächen zeigen, Probleme wälzen, sich selbst betrauern... allerdings wurde ihr da wohl erst richtig klar, was ich für sie empfinde, und sie sagte, dass ich mich nicht so kritisch bewerten soll und vieles nicht an mir liegt. In einer kurzen Gesprächspause meinte sie "es ist kompliziert" und später noch, dass sie selber manchmal denkt, Liebe nicht verdient zu haben.
Am nächsten Morgen - nach einer laut ihrer Auskunft Nacht mit wenig Schlaf - fragt sie mich, ob ich beim Einkaufen - hatte erwähnt, dass ich Kleidung brauche - ihre Beratung will und wir uns Abends treffen sollen, Uhrzeit egal. Ich gab ihr für alle Fälle noch meine Nummer, sie mir unaufgefordert ihre. Nach dem Einkaufen waren wir noch was Trinken und Essen, und das, obwohl sie gerne schnell heim will und insgesamt eher schüchtern ist bzw. dies immer betont. Dann sagte sie auch noch, dass wir mal zusammen kreolisch essen gehen, was an diesem Abend nicht funktioniert hat. Daheim saßen wir noch zusammen, ich kokettierte wieder mit meinem Nice-Guy-Image und mangelnder Attraction und sie meinte wieder, das so schlecht zu machen sei Quatsch und dass meine Aussagen nicht stimmen würden. Als Anspielung auf ihren Brief meinte sie auch noch, dass sie öfters Unsinn sagt. Dann war sie kurz davor etwas loszuwerden, rückte aber nicht damit heraus. Einzig "vielleicht erzähl ich es dir irgendwann" meinte sie.
Gestern setzte sie sich zu mir in die Küche, wir kochten und aßen zusammen und quatschten ein wenig. Da ich demnächst in Urlaub bin, sagte ich beiläufig, dass sie sich ja darauf freuen könnte, mich mal ein paar Tage los zu sein. Sie fragte, warum sie sich darüber freuen sollte, ich erwiderte, dass sie dann ihre Ruhe vor mir hat und ich ihr nicht ständig über den Weg laufe. Ihre Antwort kam mit ironischem Unterton: "Was soll ich dann denn nur abends nach der Arbeit machen?"

Was soll ich davon insgesamt halten? Auf einmal macht sie von sich aus Andeutungen und Vorschläge? Sie sucht mehr Nähe, ohne zu nah zu sein, ist offener, um dann auch mal wieder irgendwie seltsam. Ich habe eigentlich gar keine Lust mehr auf Hoffnung, vor allem, da sie über Freundinnen andere Kerle kennenlernt und ich befürchte, dass sie da verkuppelt werden soll. Ist das nicht ziemlich seltsam, wenn sie nach einer Abfuhr wieder Kontakt aufnimmt und irgednwie Hoffnung macht? Klar, wir wohnen zusammen, aber auch da geht Abstand. Sie müsste als sensible Frau wissen, wie das bei mir ankommt, und dass sie mir einen mächtigen Schlag verpassen würde, würde sie sich jetzt anderweitig binden. Was bezweckt sie damit?
 

Rätsel

User
Beiträge
530
  • #2
AW: Wie soll ich das verstehen?

Du weißt doch bereits, dass „Nice Guys“ kaum Chancen haben und dir ist auch bewusst, was du alles falsch machst. Ich verstehe nicht, warum du dann nicht an dir arbeitest, wenn du den Weg zu mehr Erfolg bereits kennst, sondern hier um Hilfe bittest. Dein Text lässt sich sinngemäß darauf reduzieren: „Ich habe alles verkehrt gemacht und mache auch weiter alles so, wie ein Mann es nicht machen sollte, was sagt ihr dazu?“ Tja, was sollen wir denn auch dazu sagen…
 

SammyGuy

User
Beiträge
4
  • #3
AW: Wie soll ich das verstehen?

Ich arbeite durchaus daran, weniger emotional und freundlich zu sein, keine Sorge. Meine Frage bezieht sich aber mehr darauf, weshalb sie so reagiert wie sie reagiert bzw. was sie damit bezweckt.
 

SammyGuy

User
Beiträge
4
  • #5
AW: Wie soll ich das verstehen?

Klar. Ich setze auch eher auf Interpretationstalent :)
 

Elli

User
Beiträge
480
  • #6
AW: Wie soll ich das verstehen?

Hallo SammyGuy!

Ist es nicht doch zielführender, die betreffende Person zu fragen?!

Aus Deinen Worten und Deiner Beschreibung entsteht bei mir folgendes Bild:
Du bist (mein Eindruck) ein sensibler, liebevoller und unsicherer junger Mann, der möchte - aber nicht weiß - wie...
Sie ist eine sensible, verletzte und unsichere junge Frau, die möchte - aber nicht weiß - wie...

Du machst das gut. Du bist ehrlich. Und Du hast Kraft.
Bleib bei Dir und dem, was für Dich richtig ist.
Was für sie (jetzt) richtig ist, kannst Du nicht wissen - und es ist auch nicht Deine Verantwortung, sie da irgendwie hinzubugsieren.

Also - gleichzeitig dranbleiben - und loslassen :)
Alles Gute für Dich!
 
Beiträge
4
  • #8
AW: Wie soll ich das verstehen?

Schwer zu sagen, aber ich würde mir an Deiner Stelle nicht zuviele Hoffnungen machen. Sie scheint Dich zu mögen, aber für mich klingt das eher nach "guter Freund".. Klar, ist schwierig, das so zu beurteilen...
 

SammyGuy

User
Beiträge
4
  • #9
AW: Wie soll ich das verstehen?

Ok, ich kann ein Update geben, denn sie hat mir gesagt, was sie vor kurzem noch verschwiegen hat: Sie fühlt sich mir sehr nah. Sie ist aber verwirrt, vor allem wegen der WG-Situation und weil sie Liebe eigentlich nicht mehr zulassen wollte. Wir sind so verblieben, dass wir nach meinem Urlaub etwas unternehmen und einfach mal schauen, wie es sich entwickelt, ganz locker und ohne Druck...