IMHO

User
Beiträge
14.896
  • #121
Aufpassen,sonst klappt es irgendwann im Nahkampf nicht mehr.
Zu spät, das wird wohl nicht mehr passieren. Bin des Kämpfens (um den Arbeitsplatz, um eine Partnerin, um einen besseren Lebensstandard, um die Gesunderhaltung des Körpers, um Unterstützung für Familienangehörige - und um die Vermeidung des Abrutschens auf den unteren Teil der immer weiter auseinanderklaffenden "sozialen Schere") schlichtweg müde.

Ich hatte die Hoffnung, dass ich mich irgendwann einmal einfach zurücklehnen und genießen kann. Aber das Leben ist so dermaßen kompliziert und anstrengend geworden - nicht nur wegen Genderdebatte & Co..
 
  • Like
Reactions: BlakesWraith and Megara

IMHO

User
Beiträge
14.896
  • #122
Und jetzt auch genug davon, bevor hier wieder die ersten "Mi-Mi-Rufe" laut werden.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21 and mitzi

Megara

User
Beiträge
16.751
  • #123
Zu spät, das wird wohl nicht mehr passieren. Bin des Kämpfens (um den Arbeitsplatz, um eine Partnerin, um einen besseren Lebensstandard, um die Gesunderhaltung des Körpers, um Unterstützung für Familienangehörige - und um die Vermeidung des Abrutschens auf den unteren Teil der immer weiter auseinanderklaffenden "sozialen Schere") schlichtweg müde.

Ich hatte die Hoffnung, dass ich mich irgendwann einmal einfach zurücklehnen und genießen kann. Aber das Leben ist so dermaßen kompliziert und anstrengend geworden - nicht nur wegen Genderdebatte & Co..
Ach mensch ,dein Humor wirds richten.😏
Hoffentlich.🌻
 
Beiträge
269
  • #125
Und jetzt auch genug davon, bevor hier wieder die ersten "Mi-Mi-Rufe" laut werden.
Du hast ein mi vergessen.😅

Du scheinst einfach nur ausgebrannt zu sein, einige Branchen Kauen Leute durch und spucken sie wieder aus.
Pass einfach auf und wenn du es kannst such dir jemand zum reden. Vorzugsweise einen Freund der keine Depression hat.

Oder ändere deinen Tagesablauf, ich hab jetzt das Fittnessstudio z.b. als Auflockerung angefangen und meine Ess und Trink Gewohnheiten geändert und dann kam eins nach dem anderem
 
Zuletzt bearbeitet:

Bastille

User
Beiträge
3.526
  • #126
Zu spät, das wird wohl nicht mehr passieren. Bin des Kämpfens (um den Arbeitsplatz, um eine Partnerin, um einen besseren Lebensstandard, um die Gesunderhaltung des Körpers, um Unterstützung für Familienangehörige - und um die Vermeidung des Abrutschens auf den unteren Teil der immer weiter auseinanderklaffenden "sozialen Schere") schlichtweg müde.

Ich hatte die Hoffnung, dass ich mich irgendwann einmal einfach zurücklehnen und genießen kann. Aber das Leben ist so dermaßen kompliziert und anstrengend geworden - nicht nur wegen Genderdebatte & Co..
Dann kann es vielleicht gut sein, im Moment zu bleiben und diesen bewusst wahrzunehmen, um die Hast rauszunehmen. Ich versuche zum Beispiel mich immer wieder daran zu erinnern, unterwegs auch mal hochzusehen und nicht nur von A nach B zu rennen. Auf dem Weg zur Arbeit mal in die Baumkronen im Park zu schauen, die gestalteten Balkone anzugucken, vielleicht einen schönen Hausgiebel zu entdecken. Das kostet nicht viel Zeit, verändert aber den Alltag. Ich denke die wenigsten Momente sind nur grauschwarz und bewusst den Blick für das Schöne, Helle im Dunkel zu schärfen, schafft es vielleicht, ein wenig innerlich zur Ruhe zu kommen. Mir hilft das. Nicht immer, aber doch.

Ich freue mich immer, wenn du hier wieder mal schreibst.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, kizmiaz, Deleted member 27897 und 4 Andere