Beiträge
359
Likes
421
  • #124
Nein, nicht mit dir, aber mit deiner Art, Männern nachzulaufen und deinen Wert selber zu mindern.
Ich nenne das aktiv werden, anstatt passiv zu warten, bis mal irgendwas passiert. Das hat nichts mit Wert mindern zu tun. Ich habe auch schon einige Zettel zugesteckt bekommen oder Postkarten im Briefkasten gehabt in meinem Leben - und auch wenn diese Männer nicht mein Typ waren, so fand ich es trotzdem klasse, dass sie den Mut hatten, das zu tun.
 
Beiträge
2.075
Likes
1.652
  • #125
Ich überlege gerade, wann ich das letzte Mal ein Zettelchen bekomme habe. Ich glaube, das war von Jüngelchen zu Schulzeiten.
Danach kamen keine Zettelchen mehr, sondern mir wurde direkt von Männern gefragt, ob wir uns nicht mal verabreden sollen, einen Kaffee miteinander trinken wollen oder ähnliches.
Merkst du was?
Jüngelchen-stecken Zettelchen zu
Männer-stellen direkte Fragen.
Alles andere ist Murks.
 
Beiträge
2.282
Likes
3.206
  • #126
Ich überlege gerade, wann ich das letzte Mal ein Zettelchen bekomme habe. Ich glaube, das war von Jüngelchen zu Schulzeiten.
Danach kamen keine Zettelchen mehr, sondern mir wurde direkt von Männern gefragt, ob wir uns nicht mal verabreden sollen, einen Kaffee miteinander trinken wollen oder ähnliches.
Merkst du was?
Jüngelchen-stecken Zettelchen zu
Männer-stellen direkte Fragen.
Alles andere ist Murks.
Wie alt bist du bitte? :eek: Und führst du eine glückliche Beziehung?
 
Beiträge
1.129
Likes
994
  • #127
Also bei mir MUSS Anfang die Verliebtheit sein, dazu gehören für mich die Schmetterlinge im Bauch, die weichen Knie und ja - mit Verlaub - auch der feuchte Slip :D ich habe es auch mal andersrum versucht (große Sympathie, ganz toller Mensch, aber die sexuelle Anziehungskraft eher lau) - aber wenn ich ehrlich zu mir selber bin, war das einfach nix auf Dauer....
Gibt es nicht schon Studien dazu, dass je stärker die Verliebtheitsphase anfangs war, die Beziehung umso länger dauert? Eben weil sich beide immer weder an diese intensive Zeit zurückerinnern und sich dadurch verbunden fühlen, auch wenn die Schmetterlinge längst verflogen sind.
Ich hab mal gehört die Studien sagen Umgekehrtes, ein Beziehung und Liebe, die aus der Vernunft und Interesse geboren wurde, hält länger, denn auch wenn die Liebe mal kleiner wird, bleibt es vernünftig.

Und die, die große Verliebtheit brauchen, jagen der wie Drogenjunkies nach, auf der Suche nach dem größeren Schuss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
359
Likes
421
  • #128
Ich hab mal gehört die Studien sagen Umgekehrtes, ein Beziehung und Liebe, die aus der Vernunft und Interesse geboren wurde, hält länger, denn auch wenn die Liebe mal kleiner wird, bleibt es vernünftig.

Und die, die große Verliebtheit brauchen, jagen der wie Drogenjunkies nach, auf der Suche nach dem größeren Schuss.
Ich meinte das hier (auf die Schnelle gefunden):
„Je leidenschaftlicher eine Beziehung anfangs ist, je mehr Oxytocin also beteiligt ist, desto stärker könnte die emotionale Bindung zwischen Mann und Frau werden, auch wenn nach der Phase der ersten Verliebtheit die hohe Hormonaktivität wieder abebbt“, vermutet Biopsychologe Peter Walschburger.

Quelle: https://www.focus.de/gesundheit/ges...iehung/tid-8889/partnerschaft_aid_237470.html
 
Beiträge
1.129
Likes
994
  • #129
Ich meinte das hier (auf die Schnelle gefunden):
„Je leidenschaftlicher eine Beziehung anfangs ist, je mehr Oxytocin also beteiligt ist, desto stärker könnte die emotionale Bindung zwischen Mann und Frau werden, auch wenn nach der Phase der ersten Verliebtheit die hohe Hormonaktivität wieder abebbt“, vermutet Biopsychologe Peter Walschburger.

Quelle: https://www.focus.de/gesundheit/ges...iehung/tid-8889/partnerschaft_aid_237470.html
Ich glaube, dass ist nur die Anfangsbindung. An die Langzeitwirkung glaube ich nicht. Ich halte die sexuelle Anziehung auch für wichtig und für ein Grundelement, ohne die es gerade bei uns Männern nicht geht, aber ich glaube ohne auch rationale gute Basis funktioniert es auf Dauer für mich nicht. Leider verzichten viele Menschen auf diese rationale Überprüfung im Vorhinein und sind eher Verliebtheitsjunkies ... Hab dazu mal ein Spiegelartikel gelesen ...
 
Beiträge
15.655
Likes
7.889
  • #130
Ich glaube, dass ist nur die Anfangsbindung. An die Langzeitwirkung glaube ich nicht. Ich halte die sexuelle Anziehung auch für wichtig und für ein Grundelement, ohne die es gerade bei uns Männern nicht geht, aber ich glaube ohne auch rationale gute Basis funktioniert es auf Dauer für mich nicht. Leider verzichten viele Menschen auf diese rationale Überprüfung im Vorhinein und sind eher Verliebtheitsjunkies ... Hab dazu mal ein Spiegelartikel gelesen ...
Glaube ich nicht ganz so. Allerdings glaube ich eher, was für die Männer sexuell an Frauen interessant ist, muss meiner Vorstellung, was diese sexuelle Anziehung wirklich ausmacht, nicht entsprechen.

Ich glaube auch, dass diese sexuelle Anziehung für eine Beziehung bei Männern sehr ausschlaggebend sein muss. Ansonsten kann ich es mir nicht erklären, warum Männer mit ausgesprochenen unangenehmen zickigen Frauen zusammen sind, von denen ausgenutzt werden. Solche Frauen in meinem Umfeld, auch schon älter, sind alle verheiratet.
 
Beiträge
2.399
Likes
3.866
  • #131
Ich glaube auch, dass diese sexuelle Anziehung für eine Beziehung bei Männern sehr ausschlaggebend sein muss. Ansonsten kann ich es mir nicht erklären, warum Männer mit ausgesprochenen unangenehmen zickigen Frauen zusammen sind, von denen ausgenutzt werden. Solche Frauen in meinem Umfeld, auch schon älter, sind alle verheiratet.
Ich gehe von der Grundhypothese aus, dass der Mensch, als egoistisches Wesen, bewusst oder unbewusst im Wesentlichen immer profitorientiert handelt, also den für sich optimalen Gewinn aus einer Situation ziehen möchte. Menschen verharren imo in, nach außen hin, für sie nachteiligen Situationen, weil für sie unterm Strich, selbst bei relativem Leidensdruck, was bei rausspringt.
Was das ist hängt dann natürlich von den zu befriedigenden Bedürfnissen ab.
Mich erstaunt/fasziniert immer wieder, wie unglaublich stringent und zielsicher beispielsweise Menschen, die von sich gerne ein schwaches Bild zeichnen, in der Verfolgung der eigenen Bedürfnisbefriedigung agieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
8.079
Likes
7.867
  • #135
Männer sind treu? Ach ja? Warum sind z.B. bei Parship so viele verheiratete Männer unterwegs?
Ach, Parship ist doch noch eine "Vorzeige-Anstandsplattform", was das so betrifft. Da guck mal in anderen Portalen. Und damit meine ich nicht mal die sogenannen "unseriösen". Die Erlebnisse dort haben durchaus das Potential, am anderen Geschlecht zu (ver-)zweifeln......
 
Zuletzt bearbeitet: