Beiträge
8.656
Likes
5.810
  • #31
In meiner privat-Statistik sind jene, die tatsächlich einen Partner über online-Dating-Plattformen gefunden haben (3 Personen) , jene, die exzessiv-Dating betrieben haben. Also strukturiert mit einem Plan losgezogen sind. Zb 2 Dates pro Woche. Alle drei sagen, dass es anstrengend war, aber die Mühe wert. Und dass man klar "Zeit" für die Partnersuche einplanen soll, statt diese "nebenher" zu betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Friederike84

  • #32
Ich muss aber betonen, dass mir nicht klar war wie frustig das bei PS für viele Männer in meiner Altersklasse ist. Ich reagiere seither schon anders auf die vielen Kontaktaufnahmen. Das kostet eine deutliche Menge mehr Zeit, aber es kommen ganz andere Reaktionen zurück, was mich wiederum auch freut.
Vielleicht trägt das zum Entsetzen über ein Nein bei, da offenbar viel versucht und wenig erreicht wird. Wenn es dann aus einer Sicht wenigstens ein bisschen passt, kommt so ein (dennoch unabänderliches) Nein ganz fies an. So erkläre ich es mir nun.
 
F

Friederike84

  • #33
PS: Unhöflich war ich allerdings vorher auch nie.

@Julianna:
Ja, vielleicht. Solange es mit Freude passiert. Sobald eine Pflichtübung draus wird, macht es sicher keinen Spaß mehr.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
8.656
Likes
5.810
  • #34
@Julianna:
Ja, vielleicht. Solange es mit Freude passiert. Sobald eine Pflichtübung draus wird, macht es sicher keinen Spaß mehr.
Keine Ahnung. Ich wäre dafür auch zu undiszipliniert. Ich bewundere ja diesen Eifer und den Ehrgeiz. Menschen die bewusst und zielstrebig vorgehen, scheinen Erfolg zu haben.
Edit: und wie bereits geschrieben, die sagen alle es war kein Zuckerschlecken. Die haben das einfach durchgezogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Friederike84

  • #35
Ich denk mal drüber nach :)
 
Beiträge
37
Likes
18
  • #36
Ich gebe meistens kein Nummer für das erste Date raus; jeder hatte bisher dafür Verständnis. Wenn sich einer verspätete oder so, soll er kurz auf Parship schreiben, Internet hat man ja heute (fast?) überall.
Definitiv zügig treffen. Ewiges Hinhalten fällt auch relativ schnell auf, wenn einer will, findet er die Zeit. Man sollte den Online-Teil nicht überbewerten, ist eher wie ein Hinweisschild und grober Filter "Schau, da drüben ist ein suchender Single".
Exzessives Dating habe ich auch mal gemacht; 2, 3 pro Woche. Totaler Vollzeitjob (vll was für den Winter, wenn nicht so viel los ist). Ist aber auch eine Methode, denn in Natur war absolut jeder mehr oder weniger anders (im positiven wie im negativen Sinne) als er online wirkte und ich war froh, es hat mir viel Zeit online erspart, da man doch i.d.R. schnell weiß ja, vielleicht, niemals Chemie.
 
Zuletzt bearbeitet:

TPT

Beiträge
2.077
Likes
919
  • #37
Das kann ich nicht beurteilen, da ich nicht zu solchen Maßnahmen greife. Aber ich habe kaum Männer kennengelernt, die ein Nein als solches akzeptieren. Massive Überzeugungsarbeit und/oder Frechheiten folgten meist. Nicht beim direkten Treffen, sondern anschließend wenn ich mich entschieden habe den Kontakt nicht zu vertiefen. Da hilft häufig nur Blockieren, irgendwann. Leider.
Es kommt darauf an, wie deutlich man Nein sagt und wieviel Futter man ihm danach noch gibt. Sieht man ja auch hier im Forum. Da gibt es eine Userin, die behauptet auch immer, sie würde keinen Kontakt mehr wollen. Was tut sie? Immer wieder kommen, immer wieder Futter geben.... Den Rest kann man sich selber denken.
 
F

Friederike84

  • #38
Ich weiß und arbeite dran :)
 
Beiträge
11
Likes
6
  • #39
.............Auf der einen Seite finde ich die Frau ob der vielen Gemeinsamkeiten und ihrer Ausbildung sehr attraktiv, zugleich fehlt mir aber eine wirkliche Erfahrung beim Daten von Frauen.

m, 35

Ja, auf jeden Fall daten, wie schon oft hier geschrieben wurde, es könnte sonst eine Scheinrealität entstehen, aus Wünschen und eigenen Vorstellungen.
Und wenn dir die Erfahrung im Daten fehlt, sag ihr das, das macht dich im schlimmsten Fall eher interessant, als ein Mann, der nicht auf Teufel komm raus datet.
Meine Meinung
 
Beiträge
28
Likes
2
  • #40
Danke für die zahlreichen Tipps. Leider wurde ich - trotz beiderseitigem Interesse (wie mir mein Gegenüber geschrieben hatte) - als Kontakt verabschiedet. Verstehe überhaupt nicht, warum, zumal auch die letzte Nachricht von ihr sich noch sehr interessant gelesen hat und ich eigentlich nur auf ihre oberflächlichen Fragen zurück schrieb. Aber gut, akzeptiere natürlich ihre Entscheidung.
War jedoch meine bisher beste Konversation auf parship, das muss ich ehrlich sagen.
 
Beiträge
21
Likes
5
  • #41
mMn so bald wie möglich

weil:
Vermeidung von falschen Vorstellungen


Worte/Nachrichten/Stimme bilden nie das gesamte notwendige (für mich notwendige) Bild ab

so einfach

Violett
 
D

Deleted member 21128

  • #42
Naja, ich will schon immer ein wenig was über eine Frau wissen, bevor ich mich auf das Abenteuer einlasse.
 
H

Hafensänger

  • #43
Ich bin ja sehr beeindruckt, dass ein schriftlicher oder fernmündlicher Kontakt die Fantasie vieler so anregen kann, dass das zu einem konkreteren, dann meist in der Begegnung enttäuschtem Bild reicht. Wenn ich das bei mir erleben würde, dann würde ich auch auf den mir hilfreichen schriftlichen, mündlichen Eindruck verzichten und sie schnellstmöglich live kennenlernen wollen. :)
 
Beiträge
47
Likes
31
  • #44
Ich bin dafür, dass man möglichst schnell von der virtuellen in die reale Welt wechselt und ein Treffen vereinbart. Nur durch Austausch von Nachrichten kann man einen Menschen nicht wirklich kennen lernen. Die Chemie muss stimmen und das stellt sich erst beim realen Treffen heraus. Natürlich sollten Frauen auf ihre Sicherheit achten und sich nur in der Öffentlichkeit an gut frequentierten Orten verabreden, nicht ins Auto des Mannes einsteigen, nicht zu viel Alkohol beim Date trinken etc.