Beiträge
90
Likes
78
  • #17
Geduld ist immer noch eine Tugend, viele haben sie aber nicht. Und das gilt im OD mE umso mehr. Ich selbst habe hier noch nicht einmal den Verabschiedungsbutton benutzt. Eine persönliche Nachricht finde ich erstens netter und gebe der anderen Seite auch noch die Chance auf eine Antwort. Die kommt idR auch und fällt freundlich aus. Danach nutzt sie den Button.
Die Geduld könnte im Übrigen noch einen weiteren Vorteil haben: Wenn sie Basismitglied ist und <jetzt> nicht antworten kann, wartet sie vielleicht, so wie ich vor wenigen Wochen auch, auf das 50% Angebot ;) Danach geht es dann halt erst richtig los. Und das gesparte Geld ist schon für die ersten Dates reserviert :rolleyes:
Lieber Tim, ich bin da voll und ganz bei dir und unterschreibe dir jeden Satz.
Allerdings bin ich immer noch misstrauisch, weil mein Anliegen bezüglich der evt. auftretenden Probleme in Bezug zur Kündigung, nicht hinreichend beantwortet wurde. Das obliegt aber eher dem Parship-Team.
Ganz liebe Grüße da lässt.
Dat Urmelchen
 
Beiträge
464
Likes
718
  • #18
Hallo @Morgenrot, wie gesagt ich lerne das System gerade kennen. Bin einfach noch zu neu gewesen. Ich nehme es ja auch keinen übel sondern lerne gerade.
Und ich bin auch schon dahinter gekommen das es einem Premium nicht gerade leicht gemacht wird. Ich spiele schon mit dem Gedanken mich für ein Jahr hier unter Vertrag zu begeben. Nur wie ist es mit der Kündigung? Ich habe dazu einiges im Netz gefunden, was mich abschreckt. Allein schon die stillschweigende Verlängerung, sprich Abo.
Soll wohl total schwierig sein, aus den Vertrag wieder raus zu kommen. Hat hier wer Erfahrung?
Liebe Grüße, dat Urmelchen
Ich habe gleich nach der Anmeldung gekündigt, hat problemlos geklappt, die Info findet man sogar in seinem Account, es wird irgendwo vermerkt. Ich habe mal gelesen, man kann zur Probe kostenlos für 3 Tage Premium-Zugang bekommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
168
Likes
162
  • #19
Ein I-Pad ist ja nun kein Unterschied zu dem PC vor dem ich gerade sitze und nicht Mobil, meines Wissens nach. Smartphones sind in meiner Arbeit auch äusserst ungern gesehen, einerseits sind die Mitarbeiter abgelenkt, es passieren Fehler. Andererseits ist da eine Kamera dran: Stichwort Betriebsspionage.

Also, ich bleibe bei meinem "Seniorenhandy" das vor 10 Jahren noch richtig toll war. Die gibt es neu für 30,-€ immer noch. Es darf also auch mal zu Boden fallen. Mehrmals.

Meine Einstellung zu Computer & Co. ist übrigens die gleiche wie 90% der Autofahrer zu ihrem Untersatz haben: Es interessiert mich nicht im geringsten wie es funktionert, hauptsache es fährt.

Genug lamentiert, zurück zum Thema: Ich löse das Problem jetzt damit, dass ich die Damen im ersten Kontakt auf die Problematik hinweise. Wenn´s dann immer noch nicht passt, hat die Dame halt mich verpasst. :)