Beiträge
3.855
Likes
53
  • #31
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Zitat von Kimchi:
Schon klar, aber eine Frau weiter zu bezirzen, deren Typ man nicht ist, sieht auch ziemlich verzweifelt aus.

Zitat von Kimchi:
Suchend nach einer Frau, die sein Hobby teilt, was etwas ungewöhlich ist und über das er mir ungefragt sehr langatmig geschrieben hatte und gleich wissen wollte, ob ich da mitmachen will. Outdoors um 4 Uhr morgens.:) Suchend nach einer Frau, die ...
Von dem langatmigen Dingens vielleicht mal abgesehen, hat er doch eigentlich alles richtig gemacht: er hat gesagt, was ihm gefällt und dich gefragt, ob es dir auch gefallen würde. Dass du seine Interessen schräg findest, konnte er ja erst wissen, nachdem er sie angesprochen hat. Wir sind ja nun alle keine Hellseher, um sowas vorher zu wissen.

Zitat von Kimchi:
aber warum reden wir eigentlich so intensiv über einen Mann, der schon seit Tagen passe ist? :)
Exemplarisch sozusagen.
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #32
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Zitat von Kimchi:
ich habe eure Ratschläge gefolgt und ihm geschrieben
"Danke für das Vertrauen, mir deine Bilder freizuschalten.
Nach diesen Bildern entsprichst du nicht ganz dem Typ Mann, der mich anzieht " und noch einige andere Sätze, die sich inhaltlich aus dem vorhergehenden Briefwechsel ergaben. Ich hatte das Ende offen gelassen. also nicht gesagt, aus und vorbei.
Vorab: ich finde deine Absage sehr gut und nett formuliert, ehrlich, aber nicht verletzend.

Allerdings kann ich deine Erwartung nicht verstehen, dass er weiter machen soll. Deine Aussage klingt klipp und klar und eindeutig. Ich gehe davon aus, dass du auch meinst, was du sagst. Und das hat dieser Mann eben auch angenommen und daraus die richtige Konsequenz gezogen. Was du NICHT gesagt hast, kann er nicht riechen.

wenn er darauf geschrieben hätte, laß uns doch mal in echt treffen, hätte ich das ja vielleicht gemacht.
"Vielleicht gemacht"? Warum soll sich denn jemand darauf einlassen? Mit Verlaub, für mich klingt das ziemlich arrogant. Als wäre es eine Gnade, mit dir ein Date zu bekommen.

...aber viellecht ist er so ein Typ, der dann auch nicht mehr will, wenn die Frau zögert.
Nun, offensichtlich ist er dann wohl nicht der Typ "Jäger", über den sich hier sonst alle immer beschweren.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
5
Likes
0
  • #34
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Zitat von Lisa:
"Vielleicht gemacht"? Warum soll sich denn jemand darauf einlassen? Mit Verlaub, für mich klingt das ziemlich arrogant. Als wäre es eine Gnade, mit dir ein Date zu bekommen.
@Lisa: Das hab ich auch gedacht. Die Absage war klar und deutlich und irgendwann hat Mann halt auch keinen Spaß an Spielchen mehr.
 
Beiträge
44
Likes
0
  • #35
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

@ Lisa

Ich finde deine Antworten sehr zutreffend. Auf der einen Seite will sie im sagen, dass das Bild nicht passt. Auf der anderen Seite erwartet sie das er hartnäckiger bleibt. Das ist ein Widerspruch in sich. Ich glaube sie weiß nicht was sie will.
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #36
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Zitat von mmworms:
Ganz richtig. Er war einer der vielen Männer, bei denen ich unentschlossen bin, weil sich wenig gemeinsames zeigt.
Wir sollten es an dieser Stelle beenden, da dieser mann wirklich nicht wichtig für mich ist und das Thema nun genug durchgekaut wurde.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #37
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Ich hatte das Ende offen gelassen. also nicht gesagt, aus und vorbei. wenn er darauf geschrieben hätte, laß uns doch mal in echt treffen, hätte ich das ja vielleicht gemacht.
Er schrieb mir dann eine Absage mit den besten Wünschen. Ich an seiner Stelle wäre eher hartnäckig geblieben, aber viellecht ist er so ein Typ, der dann auch nicht mehr will, wenn die Frau zögert. Dabei schrieb er vorher sehr viel und ich dachte, daß ich ihm, was ich aber auch etwas seltsam fand aufgrund der kurzen Kontaktzeit, sehr wihctig bin.
Hallo, Kimchi,

ich habe mich gefreut, dass du meinen Vorschlag der Wortwahl aufgegriffen hast. Deine o.b. Antwort verstehe ich allerdings nicht so. Dir gefiel sein Foto nicht. Es hätte ein Wunder passieren müssen, dass er dir sympathisch geworden wäre. Und nun schreibst (es klingt ein klein wenig enttäuscht bzw. vorwurfsvoll), dass der Mann nicht hartnäckiger geblieben ist.

Nach meinem Empfinden hat der Mann ganz normal und höflich reagiert und die Sache fallenlassen. Haben wir Männer nicht mittlerweile gelernt, dass ein NEIN einer Frau auch ein NEIN bedeutet und nicht "VIELLEICHT"?

Oder in diesem Punkt wiederum nicht? Da sollte man dann auch konsequent sein und mit dem unterbliebenen weiteren Werben des Mannes leben können. Er respektiert deine Absage. Punkt.

Wie schon geschrieben, du solltest dir vor derartigen Entscheidungen ganz sicher und auch der Konsequenzen, die dein Handeln nach sich ziehen kann, bewusst sein.
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #38
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Zitat von Benutzer:
Hallo, Kimchi,

ich habe mich gefreut, dass du meinen Vorschlag der Wortwahl aufgegriffen hast. Deine o.b. Antwort verstehe ich allerdings nicht so. Dir gefiel sein Foto nicht. Es hätte ein Wunder passieren müssen, dass er dir sympathisch geworden wäre. Und nun schreibst (es klingt ein klein wenig enttäuscht bzw. vorwurfsvoll), dass der Mann nicht hartnäckiger geblieben ist.

Nach meinem Empfinden hat der Mann ganz normal und höflich reagiert und die Sache fallenlassen. Haben wir Männer nicht mittlerweile gelernt, dass ein NEIN einer Frau auch ein NEIN bedeutet und nicht "VIELLEICHT"?

.
ich hatte ihm nicht geschrieben, daß mir sein Bild gar nicht gefällt. Also gab es kein Nein von mir, sondern ein Vielleicht.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #40
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Zitat von Lisa:
"Vielleicht gemacht"? Warum soll sich denn jemand darauf einlassen? Mit Verlaub, für mich klingt das ziemlich arrogant. Als wäre es eine Gnade, mit dir ein Date zu bekommen.
Er soll ja was leisten, erst einmal in heftige Vorleistung treten. Dann kommt vielleicht was zustande. Insofern klingt es nicht nur nach Gnade, sondern gewissermaßen auch nach Käuflichkeit.
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #41
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Zitat von Heike:
Er soll ja was leisten, erst einmal in heftige Vorleistung treten. Dann kommt vielleicht was zustande. Insofern klingt es nicht nur nach Gnade, sondern gewissermaßen auch nach Käuflichkeit.
Ist es nicht für uns alle, die wir hier sind, eine Gnade überhaupt von der Außenwelt registriert, ja wahrgenommen zu werden?

Sind wir nicht alle auf der Suche nach einem Menschen, der sich unserer geschundenen Seelen annimmt, diese wieder aufrichtet, um uns vom Dunkel ins Helle zu führen ;-)
 
Beiträge
268
Likes
0
  • #42
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Zitat von Heike:
Er soll ja was leisten, erst einmal in heftige Vorleistung treten. Dann kommt vielleicht was zustande. Insofern klingt es nicht nur nach Gnade, sondern gewissermaßen auch nach Käuflichkeit.
Seit wann bin ich dazu verpflichtet, nur weil mich jemand anschreibt, besonders zuvorkommend zu sein? Klar soll er sich etwas ins Zeug legen, denn er will ja etwas von mir und ich nicht von ihm. So schlimm steht es noch nicht, daß ich jeden Mann erhören muß. Das hat nichts mit Käuflichkeit zu tun oder nicht mehr als jede andere Partnersuchanfrage. Jeder wirft etwas in die Waagschale und überlegt, ob das genügt, was darin liegt.
 
Beiträge
44
Likes
0
  • #43
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Ich denke nicht, dass deine Absicht war noch etwas aus ihm "herauszukitzeln". Das Bild hat dir nicht gefallen, aber irgendetwas hatte er was dich vielleicht noch interressiert hat. Es ist klar der Mensch ist neugierig und das was er erfasst oder gefühlt hat möchte er auch eine Antwort. Ich glaube nicht, dass das deine Meinung geändert hätte aber es war für dich etwas nicht fassbares. Vielleicht hast du bei der Formulierung deines Eingangstextes nur ein wenig am Ziel vorbeigeschossen. Den letztendlich stand deine Entscheidung schon fest. Richtiger wäre vielleicht: "Das interressiert mich an dir, aber leider passen wir nicht zusammen!" Die Gefühle und Intuitionen spielen uns oft einen Streich.
 
B

Benutzerin

  • #44
AW: wie sagt man auf die nette Art, daß das Bild nicht gefällt?

Zitat von Kimchi:
Seit wann bin ich dazu verpflichtet, nur weil mich jemand anschreibt, besonders zuvorkommend zu sein? Klar soll er sich etwas ins Zeug legen, denn er will ja etwas von mir und ich nicht von ihm.
Verpflichtet ist hier drin sowieso niemand zu irgendwas. Aber was spricht dagegen, jemanden, der einen angeschrieben hat, so höflich wie möglich zu behandeln. Ich bin auch nicht dafür, Leuten bei einer Absage nach ein paar Mails lange Erklärungen über das warum und wie und vielleicht noch mit Tipps für ihr weiteres Leben zu schreiben. Aber was hab ich davon, jemanden unfreundlich oder herablassend zu behandeln? Ich möcht ja auch nicht, dass das jemand mit mir macht.
Ärgerlich werde ich, wenn auf eine freundlich-neutral gehaltene Absage ein beleidigter 'Nachsetzer' kommt - so nach dem Motto: "In Deinem Alter kannste froh sein, wenn Dich überhaupt noch einer anschreibt" o.ä.

Bei Ihren Posts kann ich eine ziemliche Erwartungshaltung erkennen. Sie scheinen sehr genaue Vorstellungen davon zu haben, wie sich andere in der Kommunikation mit Ihnen verhalten sollen (bis ins Detail). Ich finde das schwierig, wenn man Leuten von vornherein so wenig Spielraum lässt.
Ich bin jetzt gerade nicht sicher, ob die Erwartung, dass der Mann Sie anschreibt, auch zu Ihren Verhaltens-'Vorschriften' gehört oder ob Sie auch selbst aktiv werden. Aber wenn Sie darauf warten, angeschrieben zu werden, "wollen" Sie ja auch etwas vom anderen.