Beiträge
3
Likes
6
  • #136
Ich ertappe mich selbst dabei, den Kontakt zu beenden, wenn der Mann optisch so gar nicht mein Typ ist. Aber nur nett reicht nun mal nicht aus um eine Beziehung zu führen, der Mann muss mich ja auch optisch ansprechen! Er muss halt was haben, was mich anspricht, ein nettes lächeln, tolle Augen oder Ausstrahlung. Da ich selber auch ein paar Kilos mehr habe, weiß ich allerdings auch wie schwer ist als Frau ist, nicht in das perfekte Bild zu passen und werde oft dirket nach der Fotofreigabe oder nach dem ersten Date abgelehnt.... das fühlt sich auch nicht gut an und trotzdem handel ich oft genauso:(
 
Beiträge
1.068
Likes
1.206
  • #137
Ich ertappe mich selbst dabei, den Kontakt zu beenden, wenn der Mann optisch so gar nicht mein Typ ist. Aber nur nett reicht nun mal nicht aus um eine Beziehung zu führen, der Mann muss mich ja auch optisch ansprechen! Er muss halt was haben, was mich anspricht, ein nettes lächeln, tolle Augen oder Ausstrahlung. Da ich selber auch ein paar Kilos mehr habe, weiß ich allerdings auch wie schwer ist als Frau ist, nicht in das perfekte Bild zu passen und werde oft dirket nach der Fotofreigabe oder nach dem ersten Date abgelehnt.... das fühlt sich auch nicht gut an und trotzdem handel ich oft genauso:(
Moment! Wir sind ja nicht bei der Heilsarmee! Meiner Meinung nach besteht ein großer Unterschied zwischen "der Mensch muss perfekt aussehen" und "der Mensch muss mich einfach ansprechen". Das sind zwei Paar Stiefel und während ersteres schon oberflächlich ist, ist zweiteres doch normal. Der Partner muss einen natürlich ansprechen! Man kann ja nicht mit jemand zusammen sein, nur weil der ganz nett ist und man seine Gefühle nicht verletzen möchte. Ich find schon, dass es normal ist Erwartungen zu haben. Die Frage ist halt immer ob die eigenen Erwartungen realistisch sind. (Wenn mich z Bsp einer anschreibt der 20 Jahre älter ist...) Und ich finde es auch wichtig, das ganz ehrlich zu kommunizieren. Man muss auch nicht brutal ehrlich sein, aber ich find's schon besser zu sagen, "es tut mir leid bei mir gab es einfach keinen Funken" als sich dann einfach tot zu stellen oder ähnliches.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
993
Likes
582
  • #138
Meiner Meinung nach besteht ein großer Unterschied zwischen "der Mensch muss perfekt aussehen" und "der Mensch muss mich einfach ansprechen". Das sind zwei Paar Stiefel und während ersteres schon oberflächlich ist, ist zweiteres doch normal.
Also, die Suche nach dem Perfekten mag perfektionistisch sein, unrealistisch oder was auch immer, aber wieso "oberflächlich"?
Und weshalb sind Oberflächlichkeit und Normalität Gegensätze?
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #139
Also, die Suche nach dem Perfekten mag perfektionistisch sein, unrealistisch oder was auch immer, aber wieso "oberflächlich"?
Und weshalb sind Oberflächlichkeit und Normalität Gegensätze?
Vielleicht hat Oberflächlichkeit als Konzept ja auch ihre Berechtigung? So in Richtung "Schnelles Denken" gedacht.

Perfektionismus schließt ja Oberflächlichkeit nicht aus.

Die Suche nach Perfektion ist ja gleichsam auch die Suche nach dem ersten Makel.

Man kann auch an der Oberfläche kratzen bis die Oberfläche ganz zerkratzt ist und dann bemängeln dass die Oberfläche nicht kratzfest war.

Gäbe es standardisierte Prüfverfahren wäre darin festgelegt womit und wie stark man kratzen können dürfen muss ohne dass etwas verkratzt oder wie viele Kratzer in welcher Größe noch nicht zur Abwertung führen dürfen. (Eine scheinbar perfekt polierte Oberfläche wird unterm Elektronenmikroskop zur Mondlandschaft)
 
Beiträge
993
Likes
582
  • #140
Ich finde einen Sinn für Oberfläche ja weniger oberflächlich als wenn beispielsweise so manches Gerede von "inneren Werten", nämlich wenn etwas, was nicht an der Oberfläche liegt, ganz oberflächlich betrachtet wird.
Kurz: Oberflächlichkeit als Merkmal eines Blicks ist was anderes als der Gegenstand des Blicks.
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #141
Das mit den inneren Werten ist auch nicht von der Hand zu weisen.
So im Sinne von 'notwendig aber nicht hinreichend'. Darin jedoch können sich die inneren Werte und die äußeren Attribute die Hand reichen.
 
Beiträge
993
Likes
582
  • #142
Bei den inneren wie den äußeren Werten kommts halt auf den Blick drauf an, den man drauf richtet: der kann fein und tief sein oder eben halt äußerlich und oberflächlich. Ein Klischeeblick auf innere Werte ist beispielsweise recht oberflächlich.
 
A

*Andrea*

  • #143
Meiner Meinung nach besteht ein großer Unterschied zwischen "der Mensch muss perfekt aussehen" und "der Mensch muss mich einfach ansprechen". Das sind zwei Paar Stiefel und während ersteres schon oberflächlich ist, ist zweiteres doch normal.
Also, die Suche nach dem Perfekten mag perfektionistisch sein, unrealistisch oder was auch immer, aber wieso "oberflächlich"?
Und weshalb sind Oberflächlichkeit und Normalität Gegensätze?
Vielleicht sagt man das so dahin, weil man davon ausgeht, dass es keinen (auch nur annähernd) perfekten Menschen gibt. Und wenn einen das Aussehen perfekt dünkt, dann wäre es ein ziemliches Wunder, wenn die Persönlichkeit auch noch perfekt zu einem passen würde. Also würde jemand, der das für ihn perfekte Aussehen eines Partners oder einer Partnerin sucht, für denjenigen, der eine solche Aussage macht, wohl zu wenig Gewicht auf die Persönlichkeit legen und wäre daher aufs Oberflächliche fixiert.
 
A

*Andrea*

  • #144
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #145
Bei den inneren wie den äußeren Werten kommts halt auf den Blick drauf an, den man drauf richtet: der kann fein und tief sein oder eben halt äußerlich und oberflächlich. Ein Klischeeblick auf innere Werte ist beispielsweise recht oberflächlich.
Ich bin der Meinung, dass man anhand von äußeren Eindrücken wie Körperhaltung/Gestik, Gesichtsausdruck/Mimik, Frisur, Kleidung etc. schon einige Rückschlüsse auf das Innere ziehen kann. Insofern ist ein eingehenderer Blick auf das Äußere tatsächlich nicht oberflächlich.
 
D

Dora

  • #146
Hallo,

ich kenne bildschöne Frauen die sich sehnlichst einen Partner wünschen.Es mangelt nicht an Kontakte ,ganz im Gegenteil sie ziehen die Herrenwelt magisch an mit ihrer Schönheit. Scheinbar ist diese tiefe Sehnsucht nach Liebe und Geborgenheit sowohl für Männer als auch für Frauen ein absoluter Liebeskiller, denn sie sind trotz ihrer Begehrtheit noch single.Ich kenne andere Frauen die *normal* aussehen ,oder besser ,nicht gerade dem Schönheitsideal entsprechen (ich meine nicht die graue Maus) ,dafür aber mit ihrer Lebenslust ,Sinn für Humor und selbstbewussten Art sehr viel erfolgreicher sind.Nein und Ja zum Aussehen, aber absolut nicht allein entscheidend.Ich lege bei den Männern Wert auf Ausstrahlung und die Art wie sie sprechen , den norddeutschen Dialekt z.Bsp. mag ich sehr ,ein Kölner oder Sachse (sorry nicht böse sein:) * sollte mit mir besser hochdeutsch sprechen :rolleyes: eine Partnerschaft ist etwas schönes, aber nicht um jeden Preis ! ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
993
Likes
582
  • #147
Vielleicht sagt man das so dahin, weil man davon ausgeht, dass es keinen (auch nur annähernd) perfekten Menschen gibt. Und wenn einen das Aussehen perfekt dünkt, dann wäre es ein ziemliches Wunder, wenn die Persönlichkeit auch noch perfekt zu einem passen würde.
Ich kenne niemanden, der einen perfekten Menschen sucht. Ich kenne nur das abwertende Urteil einiger Menschen über andere, diese suchten den perfekten Menschen. Meist in den Fällen, wo sie von diesen abgelehnt wurden. Sie möchten sich dann einbilden, sie würden abgelehnt, weil sie nicht perfekt sind, nicht für perfekt gehalten wurden. Aber das ist Humbug. Sie wurden abgelehnt, weil sie dem anderen nicht hinreichend gefallen haben.

Diesen Reaktionsmechanismus könnte man übrigens als recht oberflächlich bezeichnen. Auch wenns tief sitzen sollte.

Also würde jemand, der das für ihn perfekte Aussehen eines Partners oder einer Partnerin sucht, für denjenigen, der eine solche Aussage macht, wohl zu wenig Gewicht auf die Persönlichkeit legen und wäre daher aufs Oberflächliche fixiert.
Da folgt nix. Wem Äußeres wichtig ist, dem muß damit Inneres nicht weniger wichtig sein. Jemand muß nicht in allen Bereichen gleichermaßen anspruchsvoll sein. Aber wenn jemand in einem Bereich anspruchsvoll ist, dann folgt daraus überhaupt nicht, daß er in einem bestimmten Bereich wenig anspruchsvoll ist.
 
Beiträge
993
Likes
582
  • #149
Ich bin der Meinung, dass man anhand von äußeren Eindrücken wie Körperhaltung/Gestik, Gesichtsausdruck/Mimik, Frisur, Kleidung etc. schon einige Rückschlüsse auf das Innere ziehen kann. Insofern ist ein eingehenderer Blick auf das Äußere tatsächlich nicht oberflächlich.
Vielleicht ist sogar ein nicht-oberflächlicher Blick auf Oberfläche möglich, der sie nicht nur dazu benutzt, um von ihr weg rückschließend woanders hin zu springen, sondern bei ihr bleibt. Also so etwas wie ein Sinn für Schönheit.
 
Beiträge
1.068
Likes
1.206
  • #150
Vielleicht sagt man das so dahin, weil man davon ausgeht, dass es keinen (auch nur annähernd) perfekten Menschen gibt. Und wenn einen das Aussehen perfekt dünkt, dann wäre es ein ziemliches Wunder, wenn die Persönlichkeit auch noch perfekt zu einem passen würde. Also würde jemand, der das für ihn perfekte Aussehen eines Partners oder einer Partnerin sucht, für denjenigen, der eine solche Aussage macht, wohl zu wenig Gewicht auf die Persönlichkeit legen und wäre daher aufs Oberflächliche fixiert.
Ich meinte jetzt mal nur das Äußere. Das ist ja das erste was man zu sehen bekommt, wenn man jemand kennen lernt.