Beiträge
7
Likes
9
  • #1

Wie oberflächlich seid ihr – ist das Aussehen doch wichtiger als man vielleicht zugibt?

Hallo zusammen,

Ich bin erst seit kurzer Zeit hier angemeldet und habe schon einige Chats.
Am Anfang komm ich schnell ins Gespräch und versteh mich auch oft gut mit den einzelnen Herren der Schöpfung.

Allerdings passiert es mir leider oft, dass ich sobald ich die Fotos sehe schnell das Interesse verliere. Ich erwische mich selbst dabei, wie wichtig mir der Erste Eindruck ist.

Anders herum ist es mir auch schon passiert, dass sich der Typ aus einem total netten Gespräch nach der Foto Freigabe direkt verabschiedet hat.
Alles nicht wirklich zielführend...

Vielleicht sollte man seine Fotos eben doch erst sehr viel später freigeben oder was meint ihr dazu?

Wie wichtig ist euch das Aussehen?
 
D

Deleted member 20013

  • #3

ist das Aussehen doch wichtiger als man vielleicht zugibt?
Nö. Ich bin genau so oberflächlich, wie ich es von mir behaupte.
Ich muss mich optisch/erotisch von meinem (zukünftigen) Partner angesprochen fühlen - in Ergänzung zu den hervorragend zu mir passenden charakterlichen Merkmalen. :D Wenn es optisch nicht passt, kann er halt maximal ein Bekannter oder Freund werden.


Vielleicht sollte man seine Fotos eben doch erst sehr viel später freigeben oder was meint ihr dazu?
Ich würde da eher die Bilder früher freigeben. Klar berücksichtige ich, ob das Foto einfach blöd ist. Aber wenn es mich schüttelt und erschreckt (was gar nicht so selten der Fall ist....), dann hat die ganze Sache überhaupt keinen Sinn für mich. Und es sah noch nie jemand live besser aus, als der Eindruck, den ich von den Bildern hatte. Aus Ermangelung an Alternativen habe ich mich schon mit einigen getroffen, wo ich von den Bildern her schon klar skeptisch war. Also Luft nach oben ist mehr als genug da gewesen. Nur hat sie niemand ausgereizt. Insgesamt bin ich sehr erschrocken vom Durchschnittsparschipler in seinen hohen 30ern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.577
Likes
2.541
  • #5
Nö. Ich bin genau so oberflächlich, wie ich es von mir behaupte.
Herrlich. :D

Ich bin wohl auch oberflächlich, allerdings gebe ich nicht so viel auf Fotos und date auch mal jemanden, der mir von den Fotos her nicht sofort zusagt, wenn wir uns gut unterhalten können.
Manchmal gefällt er mir in Echt dann gut, manchmal bestätigt sich aber auch der Ersteindruck. Schöne Dates waren es aber eigentlich trotzdem immer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #6
Jemand der offen zugibt, dass ihm das Aussehen des Partners nicht unwichtig ist, ist nicht oberflächlich sondern "reflektiert".

Und jemand der behauptet, dass ihm das Aussehen egal ist, der ist entweder ernsthaft sehbehindert oder extrem unreflektiert.


Vielleicht sollte man seine Fotos eben doch erst sehr viel später freigeben oder was meint ihr dazu?
Je später man die Fotos freischaltet, desto komplizierter wird's...
Im Kopf baut sich nämlich das Idealbild auf.
Je größer die Diskrepanz zum Idealbild, desto größer die Enttäuschung
Je größer die Enttäuschung desto uninteressanter wird der Partner

Ergebnis: Jemand auf den man sich vielleicht beim direkten Zeigen der Fotos eingelassen hätte, wird total uninteressant, wenn man zu lange wartet, weil sich im Kopf schon das Idealbild aufgebaut hat, was dann wie ein Spiegel zerbricht, wenn es auf die Realität trifft...
 
Beiträge
1.293
Likes
2.335
  • #7
spätes freischalten macht doch sowieso kaum ein mann mit (und frauen vermutlich ebenso)? neulich habe ich mal jemanden angeschrieben. der hat die nachricht überhaupt nicht beantwortet, sondern direkt ohne hallo und LG geblafft "dann zeig doch deine fotos!!!". tja. ich war dann mal weg ;-)
 

60+

Beiträge
212
Likes
523
  • #9
Ist natürlich auch eine Frage des Alters. In meiner Altersklasse ist es ziemlich egal, ob der Herr sein Foto freigibt oder nicht. Es haut mich kein Mann mehr vom Hocker, wenn ich sein Bild sehe. Und ich kann auch ganz gut einschätzen, wie das dann in Natur (und ohne kaschierende Kleidung) aussieht. Also gehe ich überhaupt nicht nach dem Aussehen sondern nur danach, wie sympathisch ein Mann schreibt. Ich habe schon viele Männer alt werden sehen (Frauen auch) und aus so manchem knackigen 30jährigen wurde inzwischen ein unattraktiver 60jähriger Knacker. Und mach ein unscheinbarer 30er hat sich zu einem ganz passablen Senior gemausert.

Ich weiß, auch an Frauen nagt der Zahn der Zeit, aber Männer sind da bis ins hohe Alter gnadenlos. Selbst einen Bauch, ein paar dünne, weiße Haare und das Gesicht voller Falten, angebliche 69 und das Aussehen eines 75jährigen - aber Frau mit 62 wird sofort nach Bildfreigabe verabschiedet obwohl man vorher noch schmachtende mails geschrieben hat.
 
D

Deleted member 22408

  • #10
Ich würde jetzt auch lügen, wenn ich behaupten würde, dass mir das Aussehen völlig egal wäre. Ich achte jetzt nicht darauf, ob es sich bei der Dame um eine klassische Schönheit handelt, sondern, ob sie vom Gesichtsausdruck sympathisch rüberkommt. Der warme Ausdruck in den Augen ist entscheidend. Und da habe ich das Problem. Ich finde hier sehr selten eine Dame, die mir sympathisch erscheint. Äusserlich attraktive Schönheiten gibt es hier einige, die mich aber nicht beeindrucken und interessieren.
Auf der anderen Seite sind es nur Fotos, keine Körpersprache, Aura...Mal an die Damen: Was ist, wenn der superattraktive Pilot auf dem Foto bei einer persönlichen Begegnung sein Gesichtsausdruck von einem ständigen Augenzucken garniert wird oder er an einem Tourette-Syndrom leidet und ihr aber den Durchschnittsmann wegen ihm vorher verabschiedet habt?:D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
F

Friederike84

  • #11
Beiträge
17
Likes
10
  • #13
Aussehen muss schon stimmen. Fraglich ist natürlich, ob jeder dem Maßstab, den er oder sie anlegt, selbst gerecht wird.

Wenn es halt optisch so gar nicht passt, fehlt eben meiner Meinung nach ein bisschen die erotische Anziehung und das kann eben auf beiden Seiten vorkommen und ist auch völlig okay.

Das Bild wird freilich erst mit dem Kennenlernen so vollständig, dass man darüber abschließend beurteilen kann - also dahingehend, ob das Gesamtbild letztlich auch die für mich wichtige erotische Komponente erfüllt. Ansonsten kann es nur freundschaftlich funktionieren.
 
D

Deleted member 20013

  • #14
Es haut mich kein Mann mehr vom Hocker, wenn ich sein Bild sehe.
Neben der Athletik des Körpers, springe ich besonders auf gewisse Gesichtszüge und Ausstrahlung/Körperhaltung an oder davon weg. Diese grundlegende Anatomie ändert sich auch im Alter nicht dramatisch.
Hingegen einige Kerle aus diesen typisch ländlichen Inzuchtregionen, haben in meinen Augen wirklich etwas sehr komisches verwursteltes in ihren Gesichtszügen an sich, was mit dem Alter sicher nicht besser wird.

Als ich den Vater meines Ex' anschaute, hab ich meinen damaligen Partner live und in Farbe aus 40 Jahren in der Zukunft gesehen und wusste, dass er dann für mich noch immer unglaublich ansehnlich sein wird. Ich bin stark visuell geprägt / durch Ästhetik beeinflussbar und ich muss meinen Partner einfach gern anschauen können.
Auch empfinde ich Falten und graue Haare nicht als unattraktiv.

Also long story short: vor dem Alter hab ich keine Angst auch wenn o.g. Aussage ziemlich düster / pessimistisch klingt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 22408

  • #15
Hingegen Kerle aus diesen typisch ländlichen Inzuchtregionen, haben in meinen Augen wirklich etwas sehr komisches verwursteltes in ihren Gesichtszügen an sich, was mit dem Alter sicher nicht besser wird.
Männerfeindlich und auch für die Landbevölkerung diskrimierend Deine Aussage!
Sogenannte Inzuchtregionen gibt es seit der soziologischen Verstädterung schon lange nicht mehr!
Du solltest die o.g. Textpassage editieren!