Rotkohl

User
Beiträge
44
  • #1

Wie mit der Situation umgehen?

Liebe Forumsmitglieder,

das ist... alles etwas demotivierend.
Das liest man hier vermutlich ziemlich oft. Was heißt vermutlich, ich habe schon selbst einige solcher Threads gelesen, also ist es definitiv so. Aber ich verspreche, das wird kein reiner Jammerthread, was ich momentan noch ernsthaft hoffe.

Meine Geschichte ist vermutlich genauso wie die von vielen anderen, die herkommen, von einer Freundin überredet worden, sich parship angesehen, sich über das angepriesene Verhältnis von 51 % Frauen und 49% Männern gefreut und spontan eine Jahresmitgliedschaft gebucht. Wenn man das Geld nicht für die Suche nach der Liebe des Lebens ausgibt, wofür dann?

Tatsächlich war ich von der Resonanz am Anfang sehr begeistert. Es war mir von vornherein klar, dass ich die meiste Anschreibearbeit übernehmen müsste, wie es die gesellschaftliche Konvention nun einmal ist, aber dann werde ich in den ersten Stunden doch tatsächlich einmal angelächelt, einmal werden mir Fotos freigestellt und einer Dame gefällt sogar mein verpixeltes Bild!

Natürlich habe ich mir die Profile der Damen angesehen, und sie wirkten recht sympathisch, wennauch der Freitext von der Länge her etwas zu wünschen übrig ließ. Der Fotofreistellerin habe ich daraufhin meine Fotos freigestellt und spontan ein Gespräch über eine ihrer Interessen sowie eine Rückfrage über ein Detail ihrer Bilder geschickt, der Fotolikerin ist es ebenso gegangen und die Lächlerin - nun, tatsächlich war ihr Profil am Interessantesten, weshalb ich mir mit einer Antwort noch etwas Zeit lassen wollte. Ich habe also noch etwas an meinem Profil gefeilt, und mich dann angesichts der späten Stunde ins Bett gelegt.

Am nächsten Tag hatte ich dann eine Standardverabschiedung der Lächlerin im Postfach. Schade, ich habe wohl nicht schnell genug reagiert - oder ihr haben die Änderungen in meinem Profil nicht gefallen.

Von den anderen - kam nichts. Und das ist ein Trend, der sich die letzten Tage fortgesetzt hat. Niemand antwortete auf meine Nachrichten, bei denen ich mir durchaus Mühe gegeben habe (nein, keine Sorge, sie waren beileibe nicht so lang wie dieses Monstrum, das dieser Post gerade zu werden beginnt), und das ließ mich schon etwas bedrückt zurück.

Durch dieses Forum (übrigens Kompliment an das Gesprächsniveau! Mir gefällt der Austausch hier, sonst hätte ich mich nicht angemeldet) habe ich dann erfahren, dass sich diese 51% Frauen wohl hauptsächlich in der Altersstufe 40+ bewegen und die Männer in der Altersstufe 39-.

Diese Chancen sehen da dann nicht mehr so prickelnd aus.

Also - akzeptieren dass man einige Hundert Euro in den Sand gesetzt hat, in 10 Jahren nochmal kommen und glücklich werden oder wider jeder Wahrscheinlichkeit weitermachen? Letzteres, Dummerweise.

Und das versuche ich.

Das Problem ist nur, ich schwanke. Ich habe leider ein Gesicht, das sympathisch, nicht attraktiv macht (Casanova schrieb einmal, das sei besser, aber er musste auch nicht heutzutage leben), und auch professionelle Bilder werden das nicht wegbekommen.

Weiterhin bin ich von Natur aus ein sehr selbstkritischer und reflektierter Mensch, und mir liegt es gar nicht, mich selbst anzupreisen. Das hat den Beigeschmack von Selbstüberschätzung und Arroganz, und ich kann beide nicht leiden. Wenn ich es versuche, wirkt es nur unnatürlich und gestelzt.

Meint ihr, liebe Forenteilnehmer, dass man auch mit kreativen Antworten auf die besonderen Fragen genug punkten kann, oder hat man mit einem wenig attraktiven Bild und einem nicht-anpreisenden Freitext schon verloren? Ehrlich gesagt hat von den Damen, die ich angeschrieben habe, kaum eine mein Profil besucht, also liegt es vielleicht nicht daran, aber für den Fall, dass ich einmal so weit komme...
Ich füge schon immer ein post scriptum hinzu, das Kontakt über meine E-Mail-Adresse anbietet, sollte sie nur eine Basismitgliedschaft haben. Das hat aber auch keine wahrgenommen, bisher.

Also 3% Antwortquote, wenn man sich richtig anstellt. Das heißt, ich müsste 100 Nachrichten schreiben, um drei Antworten zu bekommen. Ich bin gerade, grob geschätzt, bei 12. Das Problem ist nur, aufgrund des Überangebots an Männern scheinen sich die Frauen in meiner Altersgruppe nur bedingt Mühe mit ihrem Profil zu machen, und aus Standardantworten eine interessante Erstkontaktmail zu formen... das ist schwierig.

Aber wie komme ich auf mehrere Hundert Nachrichten, wenn ich nur auf die wirklich interessanten Profile antworte, die sowieso vermutlich noch mehr Nachrichten erhalten?

Eine schwierige Situation.

Daher die Frage an die Forumsmitglieder - gibt es irgendwelche Tipps, wie man mit der Situation umgehen soll?

beste Grüße,
Rotkohl
 

Rubena

User
Beiträge
716
  • #2
Hört sich für mich so an, als ob du erst kurz hier bist.
Also... einatmen... ausatmen... und Geduld haben! ;)
Oder... du versuchst es gleich bei den alten Frauen :D das sind sowieso die besten :p
 
  • Like
Reactions: Liskal, Maron, lisalustig und ein anderer User

Zaphira

User
Beiträge
1.132
  • #3
@Rubena :D:D:D, das musste mal so deutlich gesagt werden, von allein kommen die Männers da nicht drauf...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Rubena
P

Philippa

Gast
  • #4
Lieber Rotkohl, willkommen im Forum!

Du kannst sicher Allerhand verändern. Ob es etwas nützt, kann man nicht so genau wissen. Deshalb sage ich einfach: nicht aufgeben!

Was mir allerdings aufgefallen ist, ist folgende Passage von dir:
Weiterhin bin ich von Natur aus ein sehr selbstkritischer und reflektierter Mensch, und mir liegt es gar nicht, mich selbst anzupreisen. Das hat den Beigeschmack von Selbstüberschätzung und Arroganz, und ich kann beide nicht leiden. Wenn ich es versuche, wirkt es nur unnatürlich und gestelzt.
Ich glaube dir schon, dass du selbstkritisch bist und versuchst, dich zu reflektieren, aber dein ganzer Beitrag kam bei mir (vielleicht umso mehr?) als unnatürlich und gestelzt an. Du denkst wohl sehr viel?
Schreibst du auch mal nur so aus dem Bauch heraus? Vielleicht wär das mal einen Versuch wert.
Jetzt habe ich doch noch einen Rat gegeben. Vielleicht ist das automatisch geschehen, weil ich einfach so aus dem Bauch heraus geschrieben habe... :)

Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück!
 

Rotkohl

User
Beiträge
44
  • #5
Liebe Rubena,

erst einmal danke für deine Antwort! Ein- und ausatmen hört sich gut an, aber wenn man hier die Erfahrungen anderer Männer in meiner Altersgruppe oder Frauen in der Altersgruppe 40+ liest, kann einem schon einmal der Atem stocken. Es scheint mit dem Abwarten (wobei das Abwarten in meinem Fall wohl schreiben, schreiben, schreiben bedeutet) nicht unbedingt besser zu werden, und Monate des schreibens ohne auch nur die kleinste Reaktion... das sind nicht unbedingt die günstigsten Aussichten.

Danke für den Rat! Ob die älteren Frauen einen Jungspund wie mich haben wollen, halte ich allerdings für fraglich ;) - von den beiden ca. sechs Jahre älteren kam zumindest ebenfalls keine Antwort...

beste Grüße,
Rotkohl
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #6
Aber wie komme ich auf mehrere Hundert Nachrichten, wenn ich nur auf die wirklich interessanten Profile antworte, die sowieso vermutlich noch mehr Nachrichten erhalten?

Wie Du auf mehrere 100 Nachrichten kommst? Zaubern oder vervielfältigen wären Lösungsmöglichkeiten :D.

Nein im Ernst, es ist immer Versuch und Irrtum. Und ja, bei der Onlinesuche sind Bilder sehr wichtig (natürlich auch das Profil). Wenn Du in einer ungünstigen Altersgruppe (unter 35 J.) bist, dann musst Du Dir richtig Mühe geben, denn Männer sind in der Überzahl. Und nette Frauenprofile werden halt von vielen angeschrieben. Und da reicht vlt. schon aus, dass Du nicht aus der Masse der Anschreiber herausstichst (hört sich furchtbar an, aber Du verstehst sicher, was ich meine - langweiliges 0815 Profil oder irgendwelche Extreme darin).

Kreative Antworten können aus Missverständnissen heraus auch sehr nach hinten losgehen. Da wär ich vorsichtig. Humorvolle Anschreiben kommen bei mir eigentlich immer ganz gut an. Aber nicht gestelzt, nicht zuviel schreiben. Die Angeschriebene auf jeden Fall zu 1-2 Dingen aus dem Profil fragen (Anwortpotential). Es ist schön, wenn sie merkt, dass Du ihr Profil auch wirklich gelesen hast (das ist wahrlich kein Standard) und Dich für sie interessierst. Gut ist, dass Du eine Kontaktmöglichkeit für Basis mitsendest.

Bleib geduldig und nimm es nicht persönlich, wenn Du eine Absage oder keine Reaktion bekommst. Es ist leider Standard... Viel Glück. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rotkohl

User
Beiträge
44
  • #7
Liebe Zaphira, liebe Philippa, liebe Lisalustig,

erst einmal entschuldigung, dass ich nicht direkt auf euch geantwortet habe, das Forum scheint entweder Beiträge sehr seltsam freizuschalten oder ich bin wahrlich blind. Jedenfalls vielen Dank für eure Antworten.

@Zaphira : Du hast recht, da kommen die Männer in der Tat nicht so einfach von allein drauf ;) Es ist eben schon noch das Bild älterer Mann - jüngere Frau in den Köpfen verankert. Wenn man hier natürlich jetzt die 35- Männer und die 40+ Frauen zusammenbekommen würde, wäre alles einfacher - aber das ist wohl nicht so einfach.

@Philippa : Vielen Dank für deine freundliche Begrüßung und deinen Rat, auch wenn er unbeabsichtigt war. ;)
Aber siehst du, selbst wenn ich mich nicht selbst anpreise (wobei, eigentlich ist selbstkritisch und selbstreflektiert sein schon eine Anpreisung, zumindest für Leute, die das für positive Eigenschaften halten, was mich einschließt) wirke ich schon gestelzt und unnatürlich, wie wirke ich also erst, wenn ich es doch versuche?!

Ich denke, das ist einfach mein Schreibstil. Wobei ich schon gehofft hatte, dass er nicht ganz so gestelzt und unnatürlich wirkt. Liegt es vielleicht an der Anrede und Verabschiedung? Vielleicht wäre etwas weniger Briefform angebracht. Gilt das vielleicht auch, wenn ich auf Parship eine Frau anschreibe?

Um zu beantworten, ob ich viel denke, fehlt mir wohl eine Vergleichsperson. :p Aber zugegeben, mein Parship-Balken an Verstand ist ziemlich hoch (der vom Gefühl aber auch!), der Instinkt-Balken ziemlich niedrig.
Aus dem Bauch heraus schreiben... ist glaube ich für mich schwierig. Naja.

@lisalustig : Vielen Dank für deine Worte und deinen Zuspruch. Mit "kreativen Antworten" meinte ich jetzt nicht unbedingt Morsezeichen oder Smilieserien, sondern vielmehr humorvolle Antworten, etwas selbstironisch, so wie ich eben bin. Kann das auch gut gehen oder brauche ich wirklich eine Selbstbeschreibung wie - "so bin ich in einer Beziehung (natürlich nur traumhaft, die ganze Zeit!), diese Qualitäten bringe ich mit (alles resultiert natürlich in Perfektion, kein zweifel!), das sind tolle Sachen die ich im Leben erreicht habe (nur 60% davon sind erfunden, ehrlich!)"

Mit den Anschreiben habe ich bislang versucht, das so zu halten, wie du es beschreibst; natürlich kann mir da die Form eventuell ein Bein gestellt haben.

Ist es ok, wenn ich sie nach ihren literarischen Vorlieben frage, wenn sie angibt, sich für Literatur zu interessieren und gern zu lesen, oder sollte ich das für den Anfang lassen? Ich habe versucht, mich insbesondere an den Antworten auf die Fragen zu konzentrieren, wenn mir etwas gefallen hat. Aber wenn sich daraus nicht viel ergibt, muss ich auf die Interessen zurückgreifen, aber danach zu fragen... ich glaube es ist schwierig, so aus der Masse hervorzustechen... Kann ich vielleicht schon einige meiner Gedanken zu den Themen äußern (also, etwa meine eigenen Vorlieben, ich habe einer Frau, die Opern mochte, beispielsweise gleich einmal - kurz und knapp! - geschrieben, welche ich besonders mag) oder ist das bei der ersten Mail zu aufdringlich?

Nochmals, vielen Dank für eure Antworten!

beste Grüße,
Rotkohl
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #10
Mein Tipp:
Die Zeit, die du am PC in PS verwenden würdest, ist besser investiert unter freiem Himmel, bei tollen Unternehmungen, wo du unter Leute (Frauen) kommst.
Auf das Bild kommt es in deiner Altersklasse wirklich sehr stark an. Und wenn du da dein großes Manko siehst, dann könnte ich dir nicht mit gutem Gewissen empfehlen, deine Mühe in PS zu investieren.
 
  • Like
Reactions: lisalustig

Rubena

User
Beiträge
716
  • #11
@Rotkohl
Also ich finde dich sehr sympathisch, überhaupt nicht gestelzt nur etwas verkrampft! :)Überleg nicht zu viel... schreib so wie du denkst und fühlst... das mögen wir Frauen sehr gern (bevor ich gemeuchelt werde: ICH mag das gern).:D
Die Frauen, die nicht antworten oder dich blocken sind eben nicht die EINE die du suchst!
Irgendwer hier hat mal ganz treffend gesagt: Ameise sucht Haufen... oder war das umgekehrt?? Egal... :D
 
  • Like
Reactions: Maron and lisalustig
P

Philippa

Gast
  • #12
der Instinkt-Balken ziemlich niedrig.
Aus dem Bauch heraus schreiben... ist glaube ich für mich schwierig. Naja.
Siehst du, manchmal kann frau ziemlich viel zwischen den Zeilen lesen. ;) Es lohnt sich also nicht, zuviel über die Formulierungen nachzudenken.
Vielleicht versuchst du mal einfach nicht über dich zu schreiben, sondern über ein gemeinsames Thema oder über das, was das Profil der Frau bei dir auslöst.
 

Clara Fall

User
Beiträge
518
  • #13
Ist es ok, wenn ich sie nach ihren literarischen Vorlieben frage, wenn sie angibt, sich für Literatur zu interessieren und gern zu lesen, oder sollte ich das für den Anfang lassen? Ich habe versucht, mich insbesondere an den Antworten auf die Fragen zu konzentrieren, wenn mir etwas gefallen hat. Aber wenn sich daraus nicht viel ergibt, muss ich auf die Interessen zurückgreifen, aber danach zu fragen... ich glaube es ist schwierig, so aus der Masse hervorzustechen... Kann ich vielleicht schon einige meiner Gedanken zu den Themen äußern (also, etwa meine eigenen Vorlieben, ich habe einer Frau, die Opern mochte, beispielsweise gleich einmal - kurz und knapp! - geschrieben, welche ich besonders mag) oder ist das bei der ersten Mail zu aufdringlich?
Schwer zu sagen, kommt auf den Typ Frau an. Ich finde z.B. solche Aussagen zwar nicht doof oder gar aufdringlich, jedoch irgendwie "bemüht". Ich mag es sehr gerne, wenn ein Mann etwas von sich erzählt, locker, humorvoll, eher so im Erzählcharakter als in Re-Aktion auf das, was ich selbst schreibe. Das ist natürlich Geschmackssache, aber das doch relativ monotone Einerlei der Konversation ohne jede Fantasie, lässt mich eher einschlafen. Wenn natürlich das Profil der Frau schon einschläfernd aussieht, dann wird es kompliziert. Solche Profile schreibe ich gar nicht erst an. Ich hoffe also für dich, dass die Profile der Frauen nicht so öde sind :D

Jedem fällt es unterschiedlich leicht oder schwer, zu kommunizieren. Ich selbst kenne so gut wie keinen Mann, der gerne schreibt. Einen fröhlichen und lockeren Stil schriftlich auszudrücken ist nicht jedermanns Ding. Darum wollen - jedenfalls bei mir - auch so gut wie alle Männer so schnell wie möglich telefonieren. Auch hier ist wieder das Problem, wie Frau damit umgeht. Manche wollen lieber noch länger schreiben, manche finden telefonieren absolut sinnvoll. Das erste Anschreiben - und um zu sehen, ob es überhaupt eine Reaktion gibt - würde ich daher versuchen, so unkompliziert wie möglich zu verfassen.
 
  • Like
Reactions: lisalustig

Sher

User
Beiträge
2
  • #14
Hallo Rotkohl und alle anderen,

Bin auch neu hier und verzweifle einfach an Parship.

Aber zu Deiner Frage Rotkohl:
Ich kenne das Problem von der anderen Seite ;) also als Frau <35. In der Regel reagiere ich auf alle Nachrichten. Außer Spaßfragen, die empfinde ich als wirklich nervig. Häufig bekomme ich Anfragen von Männern, die eigentlich nicht wirklich interessiert sind und nur mein Bild angesehen habe (so scheint es zumindest). Auf meine Nachrichten bekomme ich zu gut 80% eine Antwort.
Wenn Du keine Rückmeldung bekommst, dann könnte es sein, dass Dein Bild ungünstig ist. Ich gebe zu, dass ich bspw. Selfies nicht so mag. Der Profiltext muss nicht ultra kreativ sein, sollte aber mehr über Dich sagen als Hobbys und Lieblingsmusik. Aber Du schreibst ja, dass Du Dir da Mühe gibst. Sonst könnte es sein, dass Du Deinen Filter ändern musst.

Nur als Tipp: Schau bei den Frauen mit Kind (bin ich selbst). Die haben mehr Geduld. :)

LG
Sher
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
  • #15
@Rotkohl

Bei der Richtigen kannst Du nichts falsch machen, bei der Falschen nichts richtig. Ist ein profaner Spruch, stimmt aber....

Du kannst es niemals allen Recht machen . was die eine total doof findet, kommt bei einer anderen prima an. Aus Deinem Schreibstil entnehme ich, dass Du Dich gut artikulieren kannst. Bleib einfach authentisch. Anders funktioniert es sowieso nicht.

Guck, ob in Deinen Bilder Verbesserungen möglich sind. Manche sehen in Verschwummelung furchtbar aus, frag ggf. mal in Deinen Bekanntenkreis (manchmal ist man ja betriebsblind). Du kannst Dein Profil auch in die Bewertung einstellen, um Hinweise zu bekommen.
 
  • Like
Reactions: Maron and Clara Fall

Rotkohl

User
Beiträge
44
  • #17
Nochmals danke für die Antworten, an alle!

@Synergie : Vielen Dank für deine ehrliche Einschätzung. Du hast sehr wahrscheinlich recht, und ich danke dir, dass du mir das so offen sagst.
Irrationalerweise werde ich trotzdem noch ein wenig Versuchsballons starten, wo ich das Geld schon in den Sand gesetzt habe, und abgesehen davon habe ich heute nachmittag überraschenderweise tatsächlich eine sehr nette Antwort von eine ein Jahr jüngeren Frau bekommen. Meine Antwortquote ist momentan also glorreiche 7 %! Klar, wir haben die Bilder noch nicht gegenseitig freigeschaltet, aber ich muss zugeben, so früh beachtet zu werden hat mich dann doch etwas optimistischer gestimmt. Mit was man hier zufrieden ist...

Abgesehen davon - bislang wollte es draußen bei echten Unternehmungen ja leider auch nicht recht klappen.
Gefühlt - und ich betone gefühlt - sind die Frauen in meiner Altersgruppe, die ich draußen treffe, sämtlich schon vergeben. Und wenn ich Dates habe, stehen die meisten betroffenen Frauen anscheinend danach abends mit Blumenstrauß und Erinnerungen an einen Stadtbummel/Kinobesuch/Opernbesuch/wasauchimmer in ihrer Wohnung und denken sich - "Moment mal, kann es sein, dass er an mir interessiert ist? Ein Date wollte ich doch gar nicht!" (Wie ich schon sagte, ein Gesicht, das sympathisch macht, nicht aber attraktiv)

Ob das jetzt nur eine Ausrede ist, um mir nicht zu verletzen, kann ich nicht sagen. (beiläufig erwähnt, ich habe bislang nur nette Körbe bekommen, wofür ich sehr dankbar bin) Trotzdem dachte ich mir, dass vielleicht ein Medium mir guttut, in dem die Fronten dahingehend geklärt sind.

@Rubena :
Ich danke dir, wobei ich zweifle, ob "verkrampft" wirklich so besser ist als "gestelzt" ;) - vermutlich meinen beide dasselbe.
Ich kann versuchen, so zu schreiben wie ich denke und fühle, glaube aber, dass das zu "bedürftig" erscheint, und ich bezweifle, dass das attraktiv wirkt.
Allgemein scheint die Figur des partnersuchenden Mannes nicht so positiv belegt zu sein, und sie gleichmütig (nicht gleichgültig!) erscheinen zu lassen ist nicht so leicht, gerade wenn man sich schon sehr bemühen muss.

Vermutlich sollte ich so denken, dass die Frauen, die mich blocken oder ignorieren nicht die "Eine" sind, die ich suche. Aber realistischerweise kann ich mir schon vorstellen, wie mühselig es ist, sich täglich durch 50 Nachrichten zu kämpfen und dass es unmöglich ist, den Menschen dahinter wirklich gerecht zu werden. Gut, ich an ihrer Stelle würde mir eine nette Standard-Absage zulegen, damit die Männer zumindest etwas bekommen, aber vielleicht ist selbst das ab einer gewissen Zeit zu mühsam, wer weiß...
Leider muss ich da schon erkennen, dass auch unter den mich Ignorierenden eine gewesen sein kann, genau so wie ich sie suche - ich aber einfach nicht interessant genug geschrieben habe.

@Philippa : Das habe ich auch nie angezweifelt ;) Ja, ich schreibe in meinen Nachrichten an die Frauen eigentlich so gut wie nie etwas über mich. Empfände ich auch als aufdringlich und zu sehr wie ein Verkaufsgespräch.
So wirklich nachdenken tue ich über die Formulierungen eigentlich auch nicht. Die kommen einfach so zu Vorschein, aber schon durch einen Denkprozess. Den abzustellen dürfte schwierig werden...

@Clara Fall : "Bemüht" ist ein gutes Wort, genau das befürchte ich, dass ich so wirke, wenn ich auf die Interessen abstelle, statt im Freitext oder unter den Antworten etwas finde.
Die nette Nachricht, die ich oben erwähnt habe, war übrigens die Opernfrau, in ihrem Fall hat ihr das also nichts ausgemacht. :) Im Gegenteil, in ihrer Nachricht erwähnt sie, dass sie sich freut, jemanden kennenzuernen der dieses Interesse teilt.

Die Profile der Frauen sind leider meist etwas... übersichtlich. Es gibt natürlich einige sehr tolle, aber bei den meisten ist es schon so, dass im Freitext ein einzelnes Zitat steht (vermutlich war es nicht so klug von Parship, diesen Bereich wirklich "persönliches Zitat" zu nennen, was zu so etwas natürlich anregt), die Fragen recht "normal" beantwortet sind und dann eben die Interessen darunterstehen. Aber mehrere Bilder haben die meisten.

Natürlich muss hinter einem "öden" (ich übernehme hier einfach einmal deine Ausdrucksweise) Profil keine "öde" Frau stehen, das bezweifle ich sogar stark, sodass ich auch solche Profile anschreibe, wenn sie mir von ihren Interessen und ihren normalen Antworten her sympathisch erscheint, auch wenn es schwierig ist.
Wer weiß, wenn ich ohne Aufwand 20+ Nachrichten pro Tag bekommen würde, oder lass es auch nur 10+ sein, würde ich vielleicht auch nich zu viel Aufwand in mein Profil stecken. Das kann schon schwierig sein.

Ehrlich gesagt schreibe ich persönlich schon gerne. Nur ist leider für mich als Einsteiger unter den Voraussetzungen die ich hier vorfinde Frauen auf Parship anschreiben mehr wie ein Bewerbungsschreiben verfassen als meinem besten Kumpel zu seinem Geburtstag ein albernes Gedicht per E-Mail zu schreiben.

Ich glaube, ich hätte am Telefon mehr Probleme als per Text - ich würde daher vermutlich eher lieber Schreiben und die Telefonphase überschreiten und sich lieber direkt treffen, wenn sie einverstanden ist.

@Sher : Danke für deine Erfahrungen und in Vertretung meiner Geschlechtsgenossen auch dafür, dass du auf alle Antworten reagierst. :)
Ich habe gestern eine Spaßfrage bekommen, fand das eher charmant. :) Aber es ist natürlich etwas anderes, wenn man sie ständig bekommt. Als Mann ist man ja schon überglücklich, wenn die Frau überhaupt irgendwie Interesse zeigt - als Frau muss es dagegen schon etwas mehr sein, bei dem Ansturm, das ist klar.

Ich muss zugeben, mein Bild ist momentan ein Platzhalterselfie. *duck*
Die Freundin, die mich zu Parship überredet hat, hat zwar am selben Abend einige Bilder von mir gemacht, die sind aber aufgrund der Lichtverhältnisse leider nichts geworden. Wir müssen wohl einen neuen Versuch starten, möglichst zeitnah. Ich selber habe leider kaum Bilder von mir, und die die ich habe, sind Gruppenbilder mit Freunden, die man ja auch nicht nutzen soll.

Ich habe schon einige Frauen mit Kind angeschrieben. Ich mag Kinder, und Kinder mögen mich, zumindest haben das die, mit denen ich bislang Kontakt hatte - und ich weiß, dass bereits existierende Kinder für viele Männer ein Problem sind, für mich an sich nicht.

Ehrlicherweise kann ich natürlich nicht sagen, wie es dann wäre, wenn ich mit der Frau eine Beziehung haben sollte, ob ich mich dann wohl fühlte. Das kann man natürlich nicht generell sagen, das kommt sehr stark auf die Kinder und die Partnerin an. Als "neuer Mann" und "Vielleicht Ersatzvater" ist man schon in einer besonderen Lage, und in einer besonderen Verantwortung. Aber das muss man dann gemeinsam erkunden, und dazu bin ich bereit.

@lisalustig : Oh, ich glaube du unterschätzt da meine Fähigkeit, Dinge falsch zu machen ;) Ich bin mir sicher, dass ich auch bei der Richtigen viel falsch machen kann. Authentisch bleiben ist vermutlich ein guter Rat. Aber ich habe auch eine große Bandbreite an authentischem Verhalten... ;)

Danke für den Rat mit den Bildern und der Profilberatung. Meine Freunde sind da vermutlich keine große Hilfe, die sehen mich und meine Bilder im Allgemeinen deutlich unkritischer als ich. Besagte Freundin fand auch die Selfies, die ich als Profilbild geschossen habe absolut geeignet, die ich nur grausam fand. Unter anderem auch das jetzige. ;)


Nun ja. Ich werd dann mal der netten Dame eine Antwort schicken. :) Bin gespannt, ob sich ein längeres Gespräch ergibt.

Eins noch - wie wichtig sind euch die Balken im Persönlichkeitsprofil? Schaut ihr euch die überhaupt genauer an? Mich stört mein Konventionalitätsbalken, der sticht einen wirklich ins Auge mit seinen stattlichen 134 Punkten, und er könnte eigentlich auch Langweilerbalken heißen. Er kommt daher, weil mir Umgangsformen schon sehr wichtig sind, aber ich würde mich jetzt nun wirklich nicht als nicht individuell bezeichnen... meint ihr, er könnte ein Problem sein?

beste Grüße,
Rotkohl
 

fafner

User
Beiträge
13.028
  • #18
Ich selbst kenne so gut wie keinen Mann, der gerne schreibt.
Offenbar bin ich eine Ausnahmeerscheinung. :)
Das erste Anschreiben - und um zu sehen, ob es überhaupt eine Reaktion gibt - würde ich daher versuchen, so unkompliziert wie möglich zu verfassen.
Zwei, drei Sätze langen da völlig. Die Essays über sich kann mann ja nachreichen.
Ich hab bei Freundinnen gesehen, daß manche Männer sich in der ersten Nachricht mittels eines vielseitigen Bewerbungsschreibens anpreisen. Blueprint mit oben und unten einem kleinen angepaßten Teil. Das wirkt so lachhaft.
 

Rotkohl

User
Beiträge
44
  • #19
Hallo zusammen -

ein kleines Update von meiner Seite.

Ja, ich scheine mich etwas vorschnell demotivieren lassen zu haben.

Mittlerweile stehe ich in mehrere Nachrichten andauerndem Kontakt mit fünf netten Frauen im Alter von 25-30, was meine Antwortquote auf satte 27% steigen lässt!
Allesamt auf Lächel- oder Like-Initiative der jeweiligen Frau. Ich scheine also doch etwas richtig gemacht zu haben bei meinem Profil.
Und eine davon hat tatsächlich schon mein Bild unverpixelt gesehen und fand es (wie sollte es anders sein) sympathisch. Aber ich glaube, auf eine gute Art, diesmal.

Also, an die Männer in der Altergruppe 20-35, die dieses Forum lesen und ob der Erfahrungsberichte etwas ernüchtert zurückbleiben - es kann auch anders gehen. Gebt euch Mühe mit dem Profil, (wie ich mittlerweile weiß sind viele Frauen auf unsichtbar geschaltet, also bekommt ihr doch vermutlich mehr Profilbesuche als ihr glaubt) und die Chancen sind am besten, wenn die Frau mit einem Lächeln oder einem Like signalisiert, dass sie angeschrieben werden will. Einen Text könnt ihr aber natürlich nicht erwarten.

Viel Glück allen, und danke an diejenigen, die hier geschrieben haben!

beste Grüße,
Rotkohl
 

luckbox

User
Beiträge
121
  • #20
Ich bin auch ein Schnelltipper und Vielschreiber wie du. Mein Tip für Parship:

So wenig wie nötig schreiben, nur ausführlicher werden wenn es die Dame verlangt oder explizite Fragen stellt.

Mach dein Profil so ausführlich und interessant wie möglich, d.h. Tiefe aber eben auch Humor, am besten abwechselnd, alle Fragen beantworten. Und auf das Profil verweisen mit Likes, Lächeln, alles andere frisst imho zuviel Zeit für Männer hier ohne depressiv zu werden. Wenn die Dame selber nicht viel in ihr Profil geschrieben hat, macht es auch wenig Sinn zeitlich da irgendeinen persönlichen Text da für jede die dich interessiert zusammenzubasteln. Dass du Witz und Tiefe hast soll sie deinem Profil entnehmen (können). Ich versteh wirklich nicht die vielen Jammer Threads hier im Forum, gebt euch mehr Mühe für das Profil, dann müsst ihr nicht hunderte lange Mails schreiben. Die meisten Frauen, wenn Sie mich zuerst nach einem Lächeln/Like meinerseits kontaktieren, schreiben nicht mehr als "Hallo, schönes Profil, wie gehts dir?" :) Darauf sollte man nicht mit einem Essay antworten. Musst ich aber auch erst lernen und das jede Frau anders parshippen tut

Bei manchen wird Fotofreigabe zuerst erwartet, andere finden das aufdringlich und verabschieden sich gleich wenns nicht Brad Pitt ist. Foto freigeben, ob und wann, gar nicht ansprechen, wenn sie fragt oder freigibt, dann gib frei, aber es ist wie ein Pistolenduell hier mit dem foto freigeben und einer geht oft drauf :)

Und bitte die Damen drum dich als Kontakt zu verabschieden, falls kein Interesse mehr...

Nach 3 Monaten mal Bestandsaufnahme machen was das bringt, mittem im Sommer hier anfangen ist glaub ich auch nicht die beste Zeit, wart mal bis Herbst mit dem Parship Resumee für dich ab ob das weiter Sinn macht.
 

doctorwho

User
Beiträge
61
  • #21
Ich hab einer Dame mal geschrieben "Ich geb Dir meine Bilder frei, aber ich muss Dich warnen, hier sind schon einige ins Koma gefallen gleich danach ..."

Kam bei Ihr Super an ... Sie ist Anästhesieschwester :)

War ein Glückstreffer, aber ... Auch Glück muss man mal haben :)

Hin und wieder schreib ich auch mal bei der Freigabe sowas wie "Wenn Ich nicht Dein Typ bin, darfst Du mir das aber auch Ruhig schreiben" ...

Meistens kommt dann auch eine Antwort.
Je nach Interesse positiv wie negativ.
Aber such is Life ...

Mittlerweile seh ichs Locker und mach ich mir nix mehr draus ...
Wenn jemand nicht mehr Antwortet wird er nach 2-3 Wochen verabschiedet und fertig.