Beiträge
3.935
Likes
266
  • #1

Wie misst man die Augenhöhe ?

Kann es sein, dass wir uns hier noch nie exzessiv über die Augenhöhe ausgelassen haben ???!
So oft, wie sie erwähnt wird, wundert mich das wirklich, aber ich habe im Archiv keinen Thread dazu gefunden...

Wo ist sie also, die Augenhöhe und in welcher Einheit wird sie gemessen ?
Für viele scheint sie ja sehr wichtig zu sein - ein Garant für Zusammengehörigkeitsgefühle...
Steckt sie im formalen Bildungsabschluss, im Portemonnaie oder in der Fähigkeit, mit sehr komplizierten Besteck essen zu können ? Oder gar in der Seele und dem unausgesprochenen Verstehen zwischen zwei Menschen ?
In der Fähigkeit, tiefgründig nachzudenken ?
Bestimmte Opern, Kunstwerke und Schriftsteller zu kennen ?
Die Welt sehr kritisch zu betrachten und zu hinterfragen ?

Ist sie mit Dünkel behaftet und wird von einer bestimmten Sorte Mensch gern pauschal ins Feld geworfen ?
Und deshalb von anderen nicht so gern als Begriff benutzt ?
Also - wo verortet ihr "Augenhöhe" ? Und was versteht ihr genau darunter ?
 
Beiträge
6.100
Likes
6.616
  • #2
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Hallo, Schreiberin,

im 1. Augenblick habe ich gedacht, Du meist ndas wörtlich ... ! ;-)

Bei mir ist das momentan "tagesformabhängig" : Heute geht's mir richtig gut - da würde ich Dir antworten : Augenhöhe ist für mich, "wenn's paßt"!

Augenhöhe bedeutet für mich auch, Stärken und Schwächen zu haben und diese zu akzeptieren - sowohl die eigenen wie auch die meiner Partnerin. Und die *in der Summe* ( ! ) keine (zu) große Differenz zwischen den Partnern aufweist, beide also etwa gleich "stark" sind, wobei die Stärken und Schwächen durchaus unterschiedlich sein und sich sogar ergänzen können sollten.

Ob das so ist, wird man indessen immer erst nach einer gewissen Zeit feststellen können, nicht bereits bei einem 1. Date und schon gar nicht aus einem Profil oder gar einer einzigen E-Mail (PN). Derartige Aussagen klingen in meinen Ohren dann doch recht arrogant, hochnäsig, eingebildet und dünkelhaft.

Von den von Dir angebotenen Optionen neige ich daher am ehesten dazu, sie in "dem unausgesprochenen Verstehen zwischen zwei Menschen" zu suchen.

Gruß,

Joachim.
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #3
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Bei der Augenhöhe bin ich flexibel. Ich kann jedes Niveau unterbieten. :-D
 
Beiträge
12
Likes
0
  • #5
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Zitat von Schreiberin:
Kann es sein, dass wir uns hier noch nie exzessiv über die Augenhöhe ausgelassen haben ???!
So oft, wie sie erwähnt wird, wundert mich das wirklich, aber ich habe im Archiv keinen Thread dazu gefunden...

Wo ist sie also, die Augenhöhe und in welcher Einheit wird sie gemessen ?

Hallo Schreiberin,
also, seit meinem 7-Tage Date Marathon messe ich "Augenhöhe" in cm:
167cm (meine Körpergröße) + Absatzhöhe meiner Schuhe ca. 10-11 cm = sehr interessante Ergebnisse... (alles zwischen 185 cm und 189 cm) :)

Nein aber ernsthaft, Augenhöhe ist Respekt, Achtung, auch Anerkennung die man seinem Gegenüber (übrigens nicht nur Partner) entgegenbringt. Für mich ist das in einer Beziehung ein ganz entscheidendes Moment. Wenn einer "klein macht" oder "klein gemacht wird" ist es keine Liebe... Übrigens zeigt sich für mich die Augenhöhe im Streit.
 
Beiträge
3.083
Likes
2.060
  • #6
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Ich weiß gar nicht, ob ich die Frage gut finden soll. Was willst Du messen? Ich dachte immer, das sei ein Synonym für Respekt – und mir ist auch nicht klar, wie man eine Beziehung ohne Respekt soll führen können.
Aber wenn ich Deine Vorschläge so anschaue: Ja, es gibt Menschen, die brauchen auf den absonderlichsten Gebieten den vermeintlichen Gleichstand. Das aber wird sich gerade nicht generalisieren lassen, weil es eben so viele Gebiete gibt – von Kohle bis Bildung. Was immer letzteres sein mag.
 
A

authentisch_gelöscht

  • #7
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Auf Augenhöhe sein, auf Augenhöhe miteinander sprechen, auf Augenhöhe miteinander umgehen. Ich habe das noch nie speziell mit der Partnersuche oder mit einer Beziehung in Verbindung gebracht, sondern eher als etwas angesehen, das ich von mir und anderen im Umgang miteinander verlangen möchte, von dem ich mir wünsche, dass ich es kann und die anderen ebenso.
"Messen" würde ich es in gegenseitiger Achtung, darin, dass keiner den anderen von oben herab ansieht und dass wir uns so verhalten, dass wir einander jederzeit in die Augen schauen können.
Aber irgendwie finde ich es auch verdächtig, wenn Leute ständig von gleicher Augenhöhe sprechen, dann gehen sie wohl davon aus, dass es nicht normal sei.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #8
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

War nicht "auf Augenhöhe" die Floskel, die vor allem in der Schröder-Ära in Mode kam?

Mir kam die Assoziation dazu, wie unterschiedlich man physische Augenhöhe wahrnehmen kann. Kennt ihr das? Man steht plötzlich vor einem außergewöhnlich großen oder kleinen Menschen und fühlt sich selbst plötzlich besonders klein oder groß. Und dieses Gefühl wird ja letztlich davon bestimmt, dass wir ungewöhnlich stark hinauf oder hinab schauen, wenn wir dem anderen in die Augen schauen (wollen).

Interessant....
Carlo
 
Beiträge
213
Likes
3
  • #9
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Auf (m)eine kurze Formel gebracht: Wenn beide die "Bestimmer" in einer Beziehung sind, begegnen sie sich auf Augenhöhe.

Nun, vielleicht ein bisschen ausführlicher... Nehmen sich beide Partner gegenseitig etwa gleich ernst? Respektieren sie gegenseitig ihre Wünsche? Will keiner sich - nur um sich durchzusetzen - durchsetzen? Sind beide kompromissbereit? Dann begegnen sie sich auf "Augenhöhe". Jene Augenhöhe hat viel mit Respekt, Liebe und Achtung des anderen zu tun, wenig jedoch mit Gehalt, Körpergröße und Durchsetzungsfähigkeit.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #10
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Zitat von Naturtrüb:
... Nehmen sich beide Partner gegenseitig etwa gleich ernst? ...

Ja, kann ich alles unterschreiben!

Aber komplex wird es doch dadurch, dass beide Partner dasselbe nicht gleich bewerten werden. Der Eine meint, dem Anderen einen Gefallen zu tun, in dem er ihm etwas abnimmt; dagegen fühlt sich der Andere bevormundet. Oder, der Eine kennt es aus seiner Biografie so, dass man bestimmte Dinge miteinander abstimmt, der Andere findet das übergriffig. Der Eine findet bestimmte Dinge ganz normal, quasi "gottgegeben" und hat sich nie Gedanken darüber gemacht, der Andere empfindet das als Beschneidung seiner Freiheit. Der Eine drückt seine Individualität darüber aus, dass er sich um die im Duden festgelegten Regeln einen feuchten Kericht schert, der andere wertet das als mangelnde Bildung..... usw., usf.

Es kann sehr interessant sein, sich über solche Dinge auszutauschen. Leider ist aber meine Erfahrung, dass hier so viele Wertungen in´s Spiel kommen, dass es Beziehungen mit so vielen Erwartungen und Wünschen an Übereinstimmung gerade in Werten regelmäßig schwierig wird.

LG
Carlo
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #11
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Zitat von Schreiberin:
Ist sie mit Dünkel behaftet und wird von einer bestimmten Sorte Mensch gern pauschal ins Feld geworfen ?
Und deshalb von anderen nicht so gern als Begriff benutzt ?

das sprachbild macht sich des dünkels verdächtig ;). 'augenhöhe' meint eine vertikale dimension, ein hinauf- oder eben herabsehen ist damit impliziert. unterscheidet sich eigentlich nicht sehr viel vom begriff der 'liga', für den die to weiter unten kritik für die gefühlte arroganz einstecken musste.
mir ist es lieber von ähnlichkeiten bzw. gemeinsamkeiten zu sprechen. das erweitert die horizontale, weil es abseits des eigenen blickfeldes auch immer wieder was interessantes zu entdecken gibt. aber nicht bei allem; punkto intelligenz, feingefühl, reflexionsvermögen und interesse unternehme ich privat keine weiten blickwanderungen ;).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #12
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Aha.
Wenn ich das richtig verstanden habe, verweist Augenhöhe für viele also eher auf das "wie" im Umgang : respektvoll, achtsam, ähnlich "stark"...
Und hat eigentlich weniger damit zu tun, dass man gleiche Statussymbole, formale Kriterien oder ähnliches vorzuweisen hat... Das wäre dann eher das "Liga-Denken".

Wo kommt eigentlich dieser Ausdruck mit der Augenhöhe her ? Weiß das hier jemand schlaues ?

Ich glaube, dass es aber auch noch manchmal als dritte Variante benutzt wird, im Sinne von "auf einer Wellenlänge", wortloses Verstehen, schnelle Vertrautheit, die man manchmal mit jemandem hat.
Tragisch nur, wenn der eine die Wellenlänge fühlt und der andere nicht - die Welle also nicht sanft hin und her schwappt, sondern in eine Richtung ausläuft und versandet ...

Gemeinsame Wellenlänge - wo steckt die für euch ? Bei mir am ehesten im Humor, der Entspanntheit/Angespannheit wie man durchs Leben geht und der Art und Weise, wie man mit Menschen umgeht. Spontan gesagt.
 
Beiträge
314
Likes
0
  • #13
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Gleiche Augenhöhe = gleiche Wellenlänge! Ja, so würde ich das auch gerne sehen wollen!
Was aber, wenn man als Frau 1.78m misst? Da bekommt "gleiche Augenhöhe" eine ganz andere Bedeutung.....
 
Beiträge
3.083
Likes
2.060
  • #14
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Zitat von Schreiberin:
Wo kommt eigentlich dieser Ausdruck mit der Augenhöhe her ? Weiß das hier jemand schlaues ?
Bisher wurde empirisch nicht nachgewiesen, wie politische Sprechblasen wie „Augenhöhe“ oder „Schulterschluss“ entstehen, verbreitet werden und platzen. Schreibt Wikipedia.

Eine denkbare Erklärung wäre, wie so oft, ein Amerikanismus: At level with = auf gleicher Höhe sein, auch bildhaft verwendet, und to level with = offen reden. Da kann Augenhöhe ein genialischer Übersetzungseinfall gewesen sein.
 
Beiträge
1.865
Likes
9
  • #15
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Zitat von Highlander:
Gleiche Augenhöhe = gleiche Wellenlänge!.....

Das ist interessant, dass Du das so siehst. Ich sehe das irgendwie anders. In gewissen Dingen bin ich gern mit meinem Partner auf einer Wellenlaenge (gemeinsame Interessen, Ansichten etc). Bei manchen Sachen tickt man wohl doch auch unterschiedlich, kann sich aber dennoch auf einer Augenhoehe befinden (also nicht rein koerperlich, aber vom Respekt her).
 
Beiträge
4.001
Likes
2.923
  • #16
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Zitat von Highlander:
Was aber, wenn man als Frau 1.78m misst? Da bekommt "gleiche Augenhöhe" eine ganz andere Bedeutung.....
Was wäre es dann mit "dem Mann ohne Beine"? Vor dem Unfall, Augenhöhe in cm . Vor dem unfall, kein problem. Und jetzt? Ist er durch den Unfall, bei dem er beträchtlich an Körpergröße verloren hat, ein anderer geworden? Ist die Augenhöhe nicht unabhängig von der Körperlänge?
 
Beiträge
213
Likes
3
  • #17
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Zitat von Dreamerin:
Was wäre es dann mit "dem Mann ohne Beine"? Vor dem Unfall, Augenhöhe in cm . Vor dem unfall, kein problem. Und jetzt? Ist er durch den Unfall, bei dem er beträchtlich an Körpergröße verloren hat, ein anderer geworden? Ist die Augenhöhe nicht unabhängig von der Körperlänge?

Eine hypothetische Frage, die eigentlich fast schon frech ist. Ja, "Augenhöhe" ist unabhängig von körperlicher Größe. Sobald der Respekt, die Achtung, die Liebe eines Partners über die körperliche Blessur hinweg sieht.
Das ist sicherlich nicht immer der Fall. Aber dennoch ist dies eine ganz andere Diskussion.

Wie bereits erwähnt: "Augenhöhe" hat nichts mit körperlichen Attributen zu tun. Bitte... mal "echt jetzt"... keine Diskussion auf dem Niveau von "Beine ab" oder 165 cm "Mannesgröße". Bei "Augenhöhe" geht es schlicht um "same (Emo-)Level". Und der hat nur etwas mit gegenseitige Achtung, Wertschätzung und Kompromissbereitschaft zu tun.

"Same Level" trifft es. Und der beschreibt die emotionale Augenhöhe. Nicht die körperliche. Die ist ein ganz anderes Thema. Und wird hier ja auch in mehreren Threads heftig diskutiert.
 
Beiträge
1.831
Likes
3
  • #18
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

OOOOOOOOOMMMMMMMMMMMMM
ich nehme einmal an, dass 2 Menschen auf Augenhöhe (ähnliche Sichtweise) und auf Wellenlänge (keine unüberwindbaren Störungsfrquenzen zwischen Sender umd Empfänger) sich das Wasser reichen können - whatever that means.
Die Beteiligten haben natürlich Ecken und Kanten...
also ist das Ganze ziemlich kubistisch.
Ob man dabei rauf oder runter schaut und den eigenen Bauchnabel mit in Erwágung zieht, fällt unter schräg. Passt.
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #20
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Zitat von Highlander:
Was aber, wenn man als Frau 1.78m misst? Da bekommt "gleiche Augenhöhe" eine ganz andere Bedeutung.....

Sozusagen auf Augenhöhe mit dem deutschen Durchschnittsmann. Wie war nochmal sein Name...?

Wie ist das mit der "Augenhöhe" in der Horizontalen? Wie wird da gemessen? Spielt die Größe da überhaupt eine Rolle?
 
Beiträge
1.037
Likes
246
  • #21
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Wenn schon Wikipedia zitiert wird, dann sollte man das auch richtig tun (@ Pitt Brett). Dort heißt es nämlich:

„Augenhöhe“ im sozial-psychologischen Kontext

Die vertikale Positionierung der Augen, durch welche die Körpergröße anderer Personen mit der eigenen verglichen wird, ist meistens direkt mit gesellschaftlichem Status und Selbstwert-Gefühlen verbunden. Menschen verlangen in existenziellen Situationen das Gespräch „auf gleicher Augenhöhe“, das heißt, sie wollen den Gesprächspartnern ebenbürtig sein. Wer sich andere Personen größer als sich selbst vorstellt, fühlt sich ihnen meist unterlegen, weniger wertvoll und ordnet sich selbst einen geringeren Status zu.


Die Aussage ist eigentlich sehr eindeutig: Augenhöhe - abgeleitet von wahrgenommener körperlicher Überlegenheit - meint defakto soziale Ebenbürtigkeit. In einer Partnerschaft kann man zweifellos auch vom Anspruch intellektueller Ebenbürtigkeit ausgehen. M.a.W. es sollte nicht eine(r) an den Lippen der/des anderen kleben und andachtsvoll den weisen Worten lauschen, sondern man sollte sich über wichtige Aspekte auf dem gleichen intellektuellen Niveau auseinandersetzen können.


@ schreiberin:
Wo ist sie also, die Augenhöhe und in welcher Einheit wird sie gemessen ?

Steckt sie im formalen Bildungsabschluss, im Portemonnaie oder in der Fähigkeit, mit sehr komplizierten Besteck essen zu können ?
Oder gar in der Seele und dem unausgesprochenen Verstehen zwischen zwei Menschen ?
In der Fähigkeit, tiefgründig nachzudenken ?
Bestimmte Opern, Kunstwerke und Schriftsteller zu kennen ?
Die Welt sehr kritisch zu betrachten und zu hinterfragen ?


Nun, je nach persönlicher Interessenlage können (!!) das alles Punkte sein, bei denen sich jemand 'Augenhöhe' wünscht. Oder eben ganz andere ... vielleicht sucht ja jemand auch wirklich körperliche Augenhöhe, z.B. bei bestimmten Sportarten (Segeln, Freeclimbing ... was weiß ich) oder was die wissenschaftliche Reputation betrifft (gemessen an der Anzahl der Publikationen ;-)) ...
 
Beiträge
654
Likes
2
  • #22
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Zitat von nuit:
das sprachbild macht sich des dünkels verdächtig ;). 'augenhöhe' meint eine vertikale dimension, ein hinauf- oder eben herabsehen ist damit impliziert. unterscheidet sich eigentlich nicht sehr viel vom begriff der 'liga', für den die to weiter unten kritik für die gefühlte arroganz einstecken musste.
mir ist es lieber von ähnlichkeiten bzw. gemeinsamkeiten zu sprechen. das erweitert die horizontale, weil es abseits des eigenen blickfeldes auch immer wieder was interessantes zu entdecken gibt. aber nicht bei allem; punkto intelligenz, feingefühl, reflexionsvermögen und interesse unternehme ich privat keine weiten blickwanderungen ;).

Eine wunderbare Beobachtung, dir würde ich gern mal einen Eye-tracker aufsetzen, um zu messen, wie deine Erfassung von belebter und unbelebter Umwelt so ist. Brilliant beobachtet und dich selbst davon ausnehmen? Ich weiss nicht, ob das funktioniert...
Das Verhalten des Scannens zum Erfassen ist 'normal', die Stellung der menschlichen Augen und alte neuronale Programme scheinen es so zu realisieren. Dass daraus eine Bewertung wird, ist nachgeschaltet. Wenn jemand größer ist als ich, muss ich zur Erfassung von Mimik und Gesicht nach oben sehen, wenn jemand kleiner ist, nach unten. Das ist primär keine Wertung, sondern eine Gegebenheit.

Das Bild der Augenhöhe wird oft von visuell konzentrierten Menschen benutzt, mir liegt mehr die Metapher einer dynamischen Balance - mal er, mal ich voran oder hinteran, beide ihren Stärken entsprechend agierend, unterstützen ohne Vorzudrängen (klappt nicht immer, aber mit den wachsenden Lebensjahren immer besser). Es ist manchmal stabil, manchmal kippelig.
Und das Gleichgewicht versucht auch keiner zu messen, sondern beide Seite versuchen es zu halten und einzustellen.
 
Beiträge
588
Likes
41
  • #23
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Ich hatte keine Vorstellung vom Augenhöhe messen. Doch nachdem ich Eure Antworten gelesen habe und die Wörter wie herab-und heraufsehen, Gleichgewicht, Balance erwähnt wurden, habe ich mir überlegt, wie man das messen könnte. Spontan kam mir das Bild einer Waage in den Kopf. Ich glaube, ich würde es eher wiegen wollen. Eine Waage geht auf und ab, jedoch zum "Ausgangspunkt" befindet sie sich im Gleichgewicht. ( evtl. Augenhöhe) Ein Nehmen und ein Geben in der Beziehung könnte das für mich darstellen. Vielleicht die Augenhöhe als das selbe Grundbedürfnis? Also abwiegen/abwägen oder doch messen? Gute Frage Schreiberin ;O)
 
Beiträge
425
Likes
0
  • #25
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Das Bild des Augenhöhe, als nicht aufsehen oder von jemand herabschauend angesehen werden, ist doch so schön eingängig.

Die Frage ist also, was bringt jemanden dazu, herabzuschauen auf andere. Und das, sollte dann der Partner eben nicht haben. Auf einer Seite wie Parship mit ihrem hohen Akademikeranteil wird sicherlich ein Mindestmaß an geistiger Potenz erwartet. Würde ich mal sagen. Aber ansonsten ist das sicherlich sehr individuell.

Insofern, wenn man auf bestimmten Skalen ein Mindestmaß voraussetzt, damit man den anderen als gleichwertig akzeptiert, dann kommt man dem schon nahe. Aber wieviel Dinge legt ihr denn an, die mindestens vorhanden sein müssen? Sind es so ein zwei Sachen, Körpergröße mal Schulabschluss, oder ist die Liste so lang, dass sie den Boden touchiert?
 
Beiträge
39
Likes
0
  • #26
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

der einzige "eye-level-meter", den ich so habe, ist letzten endes mein gefühl.
natürlich spielen dinge wie intelligenz, bildung, interessen etc durchaus eine rolle - es würde mir sicherlich schwerfallen, augenhöhe jemandem gegenüber zu empfinden, dessen zB politische bildung nicht über die eines alfred tetzlaff hinausgeht -, aber entscheidend ist "auf'm platz"; soll hier heißen: sind beide partner in der beziehung gleich stark, und fühlen sie sich gleichermaßen vom anderen angenommen und bei ihm aufgehoben?!
ich habe eine sehr lange beziehung hinter mir, in der meine partnerin sich mir intellektuell unterlegen fühlte, während ich mich häufig emotional in die ecke gedrängt sah. ich vermute stark, dass beides zusammen eine unheilvolle dynamik entfaltet hat (das genaue vektorendiagramm erspare ich mir und euch).
augenhöhe muss dabei nun nicht bedeuten, dass man auf allen gebieten gleich stark sein muss; ich denke eher, es hat mit der balance des selbstwertgefühls zu tun. es gibt etliche gebiete, auf denen meines eher auf tönernen füssen steht, und ich gehe davon aus, dass das den meisten so geht.

meine definition von augenhöhe wäre vermutlich: der versuch, sich gegenseitig dort zu fordern (und auch herauszufordern), wo die stärken des anderen liegen, und sich aber darauf verlassen zu können, dass der partner bereit ist, die wunden punkte des jeweils anderen zu erkennen und zu respektieren. kurz: eine emotionale machtbalance. wenn ich diese nicht von vornherein spüren kann, empfinde ich auch die augenhöhe nicht, egal, wie toll alles andere zu passen scheint.
keine ahnung, ob ich jetzt einen aspekt vergessen habe, oder gedanklich eh in der pampa gelandet bin. aber wir suchen ja noch. ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
306
Likes
0
  • #27
AW: Wie misst man die Augenhöhe ?

Augenhöhe = beidseitige Abhängigkeit, d.h. der jeweils andere bietet mir einen besonderen Vorteil.

Ich sehe das unabhängig von Respekt, weil ich mich auch ohne Respekt auf Augenhöhe bewegen kann. Ich bewege mich ja auch auf Augenhöhe, wenn ich etwas im Alltag einkaufe und weiß, dass ich das an mehreren Stellen kaufen kann, aber dafür z.B. einen Zeitverlust hinnehmen muss - d.h. Käufer und Verkäufer sind auf Augenhöhe. Dafür bräuchte ich jetzt aber keinen besonderen Respekt.

Auf einer Wellenlänge ist für mich ein komplett unterschiedliches Konzept: Hier verstehe ich mich mit jemandem super, die Gedanken laufen ähnlich ab, man "versteht sich blind"... dennoch kann man sich auf komplett unterschiedlichen Ebenen befinden (z.B. Vater und Kind). Auch transformationale Führung nutzt m.E. auch die gleiche Wellenlänge, aber es sind keine gleichberechtigten "Partner".

Spannend für die Frage von Augenhöhe sind wohl auch Sonderfälle in Beziehungen: Dom vs. Sub ist z.B. von außen betrachtet nicht auf Augenhöhe, aber die Abhängigkeit ist in beide Richtungen da, weswegen es letztlich durchaus auf Augenhöhe stattfinden kann.
Ähnliches Schema: Partner liegt intellektuell "zurück", aber bietet mir eine emotionale Stabilität, die ich alleine niemals erreichen würde - das kann auch wieder zur gleichen Augenhöhe führen.

"Auf Augenhöhe zu sein" in allen Kontexten zu fordern und als per se erstrebenswert anzusehen, finde ich ungünstig. Spannend sind z.B. die Momente, in denen es von Vorteil ist, nicht auf Augenhöhe zu sein bzw. sein zu müssen...