Beiträge
359
Likes
421
  • #1

Wie lange würdet ih warten?

Hallo zusammen,
nach langer Zeit als Basic-Member bin ich nun seit kurzem wieder Premium-Mitglied. Hier auf PS läuft es echt zäh, so wie bei der ersten Runde auch schon. Also dachte ich, dass ich auch im Real Life mein Glück versuchen bzw. jede Chance nutzen sollte.
Ich bin vor kurzem umgezogen und in meinem ehemaligen Haus wohnt ein Mann, der mich vom ersten Tag an umgehauen hat (wir sind zeitgleich vor 3 Jahren eingezogen, da es ein Neubau war). Da er aber mit Frau und Kleinkind dort lebte, machte ich mir natürlich keine Hoffnungen. Trotzdem grüßten wir uns stets und sprachen auch mal ein paar Sätze, wenn wir uns begegneten.
Vor zwei Wochen hatte ich die Wohnungsübergabe der alten Wohnung und als ich gerade die letzten Sachen in mein Auto räumte, stand er plötzlich vor mir. Er grüßte freundlich und wieder habe ich die Chance genutzt und ein Gespräch angefangen - auf das er aber auch sofort einstieg. So standen wir dann bestimmt 15 Minuten vor dem Haus und unterhielten uns. Dabei erzählte er mir u.a., dass er ja vor drei Jahren mit seiner Frau eingezogen war, die beiden dann sogar heirateten - sie sich aber dann ein Jahr später wieder trennte und er mittlerweile bereits wieder geschieden sei. Das alles in drei Jahren - Halleluja! Er fragte mich, wo ich nun hinziehe, wir unterhielten uns über das Wechselmodell, das er mit seiner Ex-Frau lebt, und über unsere Berufe. Es war ein richtig schönes Gespräch und am Ende fragte ich ihn nach seinem Namen, den ich bis dahin gar nicht kannte. Das war am Freitag vor zwei Wochen. Ich war dann so geflasht, dass ich das ganze WE überlegte, wie ich Kontakt aufnehmen könnte - und so habe ich ihm Montagabend dann einen Zettel in den Briefkasten geworfen mit meiner Nummer - falls er Lust hat, sich mal zu melden. Seitdem kam nix und ich bin todtraurig... habe ich seine Signale falsch interpretiert? Warum hat er mir gleich von seiner Trennung erzählt?! Ich fühle mich wie damals mit 16, wenn man eine lächerlichen Liebesbrief abgeschickt hat und keine Antwort bekommt. Aber was hätte ich tun sollen? Ich hatte das Gefühl, dass ich es versuchen MUSS, weil ich ihn einfach so toll finde. Ich bekomme jedes Mal weiche Knie, wenn ich ihm begegne, das hatte ich schon so lange nicht mehr. Er ist einfach der HAMMER!

Ich habe ihn natürlich auch auf Facebook gefunden. Sollte ich ihn dort auch kontaktieren oder es einfach dabei belassen? Was würdet ihr tun? Früher oder später werde ich ihm im Kiez sicher wieder begegnen, da wir uns an ähnlichen Orten bewegen (gleicher Supermarkt, Tankstelle usw.) Wie soll ich dann reagieren?

Danke für eure Meinungen!
 
  • Like
Reactions: Vergnügt
Beiträge
2.075
Likes
1.657
  • #2
wenn du dich völlig lächerlich machen willst, kannst du ihn gerne auf Facebook auch noch kontaktieren.
Schlimm genug, dass du dich wie sauer Bier selber auf dem Silbertablett angeboten hast, indem du ihm einen Zettel mit deiner Nummer in den Briefkasten geworfen hast.
Männer wollen jagen, nicht gejagt werden...
 
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
359
Likes
421
  • #3
wenn du dich völlig lächerlich machen willst, kannst du ihn gerne auf Facebook auch noch kontaktieren.
Schlimm genug, dass du dich wie sauer Bier selber auf dem Silbertablett angeboten hast, indem du ihm einen Zettel mit deiner Nummer in den Briefkasten geworfen hast.
Männer wollen jagen, nicht gejagt werden...

Puh, das ist ja ein hartes Urteil. Soll Frau deshalb immer passiv bleiben? Ehrlich gesagt musste ich in meinem bisherigen Leben bei fast allen Männern den ersten Schritt machen, die mir gut gefielen - wofür sie dann auch immer sehr dankbar waren, weil sie sich nicht getraut hätten, wie sie mir hinterher sagten.
Überlässt du also immer alles dem Schicksal, auch wenn dir jemand richtig gut gefällt? So kommen wir doch alle nicht weiter in der heutigen Welt, meinst du nicht auch?
 
  • Like
Reactions: Antilover
Beiträge
2.075
Likes
1.657
  • #4
Puh, das ist ja ein hartes Urteil. Soll Frau deshalb immer passiv bleiben? Ehrlich gesagt musste ich in meinem bisherigen Leben bei fast allen Männern den ersten Schritt machen, die mir gut gefielen - wofür sie dann auch immer sehr dankbar waren, weil sie sich nicht getraut hätten, wie sie mir hinterher sagten.
Überlässt du also immer alles dem Schicksal, auch wenn dir jemand richtig gut gefällt? So kommen wir doch alle nicht weiter in der heutigen Welt, meinst du nicht auch?
Wie weit bist du denn als Nicht-passive gekommen mit den angeblich so schüchternen Männern, bei denen du den ersten Schritt machtest, wenn du jetzt immer noch alleine bist?
Wenn eine Frau viel Gas gibt, bleibt zwar der eine oder andere durchaus mal für einige Nächte hängen, weil es so bequem ist. Aber was ist geblieben von der Dankbarkeit dieser Männer?
Denkst du nicht, es wäre besser, einfach mal einem Mann, wie z.B. deinem Nachbarn, die Chance zu geben, selber aktiv zu werden?
Warum musstest du ihn nach seinem Namen fragen? Wieso wirfst du ihm Zettel mit deiner Nummer und ziemlich eindeutigen Angeboten in den Briefkasten? Wieso überlegst du sogar noch, ihn auf Facebook anzuschreiben? Hälst du ihn für so willenlos, dass wenn du nur genug an ihm zerrst, du ihn haben könntest?
Ruder mal etwas zurück.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
359
Likes
421
  • #5
Wie weit bist du denn als Nicht-passive gekommen mit den angeblich so schüchternen Männern, bei denen du den ersten Schritt machtest, wenn du jetzt immer noch alleine bist?
Wenn eine Frau viel Gas gibt, bleibt zwar der eine oder andere durchaus mal für einige Nächte hängen, weil es so bequem ist. Aber was ist geblieben von der Dankbarkeit dieser Männer?
Denkst du nicht, es wäre besser, einfach mal einem Mann, wie z.B. deinem Nachbarn, die Chance zu geben, selber aktiv zu werden?
Warum musstest du ihn nach seinem Namen fragen? Wieso wirfst du ihm Zettel mit deiner Nummer und ziemlich eindeutigen Angeboten in den Briefkasten? Wieso überlegst du sogar noch, ihn auf Facebook anzuschreiben? Hälst du ihn für so willenlos, dass wenn du nur genug an ihm zerrst, du ihn haben könntest?
Ruder mal etwas zurück.

keine Ahnung, warum du so aggressiv bist. Weder weisst du was über meine bisherigen Beziehungen, noch, was ich auf den Zettel geschrieben habe. Und deine Mär von dem schüchternen, passiven Mäuschen, das vom starken Mann gejagt wird - sorry, das entspricht nicht meinem Weltbild. Allein schon dieses "Männer wollen jagen" - wie alt bist du bitte, dass du so ein antiquiertes Bild in dir trägst? Bisher bin ich gut gefahren mit meiner Art und daraus sind immer langjährige Beziehungen entstanden. Das Leben ist viel zu kurz, um immer nur passiv darauf zu warten, dass der Mann, der einem gut gefällt, einen irgendwann anspricht. Wo denn auch und wie, wenn wir nicht mehr im gleichen Haus wohnen? Aber trotzdem danke für deinen "freundlichen" Beitrag - mal sehen, was die anderen dazu zu sagen haben und vor allem, WIE....
 
  • Like
Reactions: Dancing, fraumoh and Deleted member 7532
Beiträge
2.075
Likes
1.657
  • #6
Da er aber mit Frau und Kleinkind dort lebte, machte ich mir natürlich keine Hoffnungen. Trotzdem grüßten wir uns stets und sprachen auch mal ein paar Sätze, wenn wir uns begegneten.!
Es gibt Menschen, die sprechen einfach so gerne mit anderen, ohne mehr zu wollen.
Er grüßte freundlich und wieder habe ich die Chance genutzt und ein Gespräch angefangen - auf das er aber auch sofort einstieg.
Wieder die Chance genutzt? Hatte er denn jemals die Chance genutzt oder warst es immer du, die ein Gespräch iniitiirt hat?
So standen wir dann bestimmt 15 Minuten vor dem Haus und unterhielten uns. Dabei erzählte er mir u.a., dass er ja vor drei Jahren mit seiner Frau eingezogen war, die beiden dann sogar heirateten - sie sich aber dann ein Jahr später wieder trennte und er mittlerweile bereits wieder geschieden sei. Das alles in drei Jahren - Halleluja!
Allerdings Halleluja. Es würde mich wundern, wenn er jetzt schon wieder bereit wäre für etwas neues in seinem Leben.
und so habe ich ihm Montagabend dann einen Zettel in den Briefkasten geworfen mit meiner Nummer - falls er Lust hat, sich mal zu melden. Seitdem kam nix und ich bin todtraurig... habe ich seine Signale falsch interpretiert? Warum hat er mir gleich von seiner Trennung erzählt?!
Welche Signale hat er denn deiner Meinung nach gesendet?
Da ihr schon immer viel geredet hatte, ist es doch normal, wenn man über eine Veränderung in seinem Leben erzählt.
Nur weil er getrennt ist, bedeutet das nicht, dass er sich sofort wieder in etwas stürzen will.
Ich fühle mich wie damals mit 16, wenn man eine lächerlichen Liebesbrief abgeschickt hat und keine Antwort bekommt. Aber was hätte ich tun sollen? Ich hatte das Gefühl, dass ich es versuchen MUSS, weil ich ihn einfach so toll finde. Ich bekomme jedes Mal weiche Knie, wenn ich ihm begegne, das hatte ich schon so lange nicht mehr !
Die Frage ist, ob er auch weiche Knie bekommt.
Ich denke, wenn er sie hätte, hätte er dich gefragt, ob ihr euch mal verabreden könnt.
Ich habe ihn natürlich auch auf Facebook gefunden. Sollte ich ihn dort auch kontaktieren oder es einfach dabei belassen? Was würdet ihr tun? Früher oder später werde ich ihm im Kiez sicher wieder begegnen, da wir uns an ähnlichen Orten bewegen (gleicher Supermarkt, Tankstelle usw.) Wie soll ich dann reagieren?
!
Mach bitte nichts mehr. Wenn du ihm begegnest, sei freundlich, aber versuche doch mal darauf zu achten, ob irgendetwas von ihm kommt.
Mach nicht den Fehler und biete ihm wieder an, sich bei dir zu melden, wenn er Lust hat.
Er hatte bislang keine Lust. Nimm das bitte ernst und überroll ihn nicht.
 
  • Like
Reactions: Ungezähmt, Rise&Shine, Mentalista und ein anderer User
Beiträge
2.075
Likes
1.657
  • #7
keine Ahnung, warum du so aggressiv bist. Weder weisst du was über meine bisherigen Beziehungen, noch, was ich auf den Zettel geschrieben habe. Und deine Mär von dem schüchternen, passiven Mäuschen, das vom starken Mann gejagt wird - sorry, das entspricht nicht meinem Weltbild. Allein schon dieses "Männer wollen jagen" - wie alt bist du bitte, dass du so ein antiquiertes Bild in dir trägst? Bisher bin ich gut gefahren mit meiner Art und daraus sind immer langjährige Beziehungen entstanden. Das Leben ist viel zu kurz, um immer nur passiv darauf zu warten, dass der Mann, der einem gut gefällt, einen irgendwann anspricht. Wo denn auch und wie, wenn wir nicht mehr im gleichen Haus wohnen? Aber trotzdem danke für deinen "freundlichen" Beitrag - mal sehen, was die anderen dazu zu sagen haben und vor allem, WIE....
Mich macht deine Art, wie du das Desinteresse dieses Mannes ignorierst, fassungslos. Du interpretierst es als aggressiv, wenn ich entsetzt darüber bin, wie du dich ihm anbietest.
Wie fändest du es denn umgekehrt? Wenn dich ein Mann nach deinem Namen fragt, dich ständig in Gespräche verwickelt, dir dann Zettelchen in den Briefkasten werfen würde und dich dann zwei Wochen nach deinem Ignorieren auch noch auf Facebook stalken würde? Da wäre aber das Geschrei gross, von wegen sexueller Belästigung etc.

Ich habe nichts davon gesagt, dass du ein schüchternes passives Mäuschen sein sollst. Aber was wäre denn, wenn er mehr auf zurückhaltendere Frauen steht als auf Frauen, die ihn überrollen?
Er hat auf deinen Zettel nicht reagiert. Das ist das einzige, was zählt. Er will nicht. Warum auch immer.
Konzentriere dich besser auf Männer, die dir ein Zeichen geben, die sich von sich aus mit dir treffen wollen.
Wenn du ihn nächstes Mal siehst, stürme nicht auf ihn zu. Grüsse freundlich, aber gehe nicht zu ihm hin. Warte ab, ob er zu dir kommt. Tut er es nicht, ist es eindeutig.
Man wird soviel schlauer, wenn man einfach mal abwartet, was der andere von sich aus macht.
Die Natur der Menschen ist genetisch seit Ewigkeiten festgelegt. Du kannst dir nur dann sicher sein, dass ein Mann etwas von dir will, wenn er von sich aus aktiv wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Ungezähmt
Beiträge
2.731
Likes
4.280
  • #8
@cortado74 kurze Verständnisfrage: mit Montag meinst du diesen Montag oder vor zwei Wochen? Wenn's vor zwei Wochen war, schätz ich, ist der Drops gelutscht. Ist ja kein OD, sondern er kennt dich ja live und in Farbe ;) Da würde ich es auch nicht mehr via Facebook versuchen. Wenn du ihm begegnest, bleib halt einfach charming und umwerfend, sein Verlust und so... Ich find's halt immer wichtig, dass man bei sich bleibt und wat mutt, dat mutt. Dann schmeißt man halt auch Zettel in Briefkästen.:) Hake es erhobenen Hauptes ab!
Ich habe meine Exe auch zum Gutteil selbst rekrutiert, die haben sich auch nicht großartig gewehrt oder so und es sind tatsächlich immer Beziehungen draus entstanden.
Das ist vielleicht auch eine Temperaments- oder auch eine Generationsfrage, aber wenn mich jemand ernsthaft flasht, dann schafft es nicht mal eine @TruppenurseI mich zu bändigen und vielleicht/wahrscheinlich tickst du da ja ähnlich.
Weißt du, ich lese hier so viele Klischees und Dogmen, die, einer Monstranz gleich, vor sich her getragen werden, das hat nichts mit meiner Erfahrungswelt zu tun und eventuell auch nicht mit deiner...

edit: es besteht natürlich immer die Gefahr, dass man Situationen, Gespräche, vermeintliche Vertraulichkeiten (Trennung etc.) falsch interpretiert, aber: no risk, no fun. Wenn man sich dann im Nachgang immer martert, nicht alles versucht zu haben, ist es ja auch wieder doof!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt, Anthara, Deleted member 7532 und 5 Andere
Beiträge
2.075
Likes
1.657
  • #9
Ich habe meine Exe auch zum Gutteil selbst rekrutiert, die haben sich auch nicht großartig gewehrt oder so und es sind tatsächlich immer Beziehungen draus entstanden.
Mir würde dieser Satz schon zu denken geben: "Sie haben sich nicht grossartig gewehrt".
Himmel Herrgott Sakra!
Wollt ihr wirklich Männer, die sich irgendwie mitschleifen lassen und sich nicht wehren?
Was sind das denn für Beziehungen, wo ihr nicht gezeigt bekommt, dass er euch wirklich richtig will?
Was ist das für ein Gefühl, in einer Beziehung zu sein, wo die Frau sich immer sagt, "er hat sich nicht gewehrt".
Mir wäre das eindeutig zu wenig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt, Ungezähmt and Mentalista
Beiträge
2.731
Likes
4.280
  • #10
Mir würde dieser Satz schon zu denken geben: "Sie haben sich nicht grossartig gewehrt".
Himmel Herrgott Sakra!
Wollt ihr wirklich Männer, die sich irgendwie mitschleifen lassen und sich nicht wehren?
Was sind das denn für Beziehungen, wo ihr nicht gezeigt bekommt, dass er euch wirklich richtig will?
Was ist das für ein Gefühl, in einer Beziehung zu sein, wo die Frau sich immer sagt, "er hat sich nicht gewehrt".
Mir wäre das eindeutig zu wenig.
Danke der Nachfrage. Das war Übertreibung als Stilmittel. Die haben schon gezeigt, dass sie wollten. Keine Sorge! :D
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Dancing, cortado74, Vergnügt und ein anderer User
Beiträge
2.075
Likes
1.657
  • #11
Danke der Nachfrage. Das war Übertreibung als Stilmittel. Die haben schon gezeigt, dass sie wollten. Keine Sorge! :D
Ganz ehrlich: was soll das für ein Stilmttel zu sein? Du machst dich selber klein durch solche "Stilmittel". Gehe tief in dich und überlege dir, warum du es ausgerechnet so formuliert hast.
Du hättest auch schreiben können: "Sie waren überglücklich, dass es dann zu einer Beziehung mit mir gekommen ist"
Das wäre doch ein ganz anderer Tenor gewesen. Aber du hattest den anderen Tenor gewählt. Warum? Um deine Dominanz zum Ausdruck zu bringen?
Wichtg wäre dann auch zu wissen, wie das Dominanzverhältnis in solchen Beziehungen ist und sich zu überlegen, wie man es sich wünschen würde, unabhängig davon, wie es tatsächlich ist oder war.
 
Beiträge
2.731
Likes
4.280
  • #12
Ganz ehrlich: was soll das für ein Stilmttel zu sein? Du machst dich selber klein durch solche "Stilmittel". Gehe tief in dich und überlege dir, warum du es ausgerechnet so formuliert hast.
Du hättest auch schreiben können: "Sie waren überglücklich, dass es dann zu einer Beziehung mit mir gekommen ist"
Das wäre doch ein ganz anderer Tenor gewesen. Aber du hattest den anderen Tenor gewählt. Warum? Um deine Dominanz zum Ausdruck zu bringen?
Wichtg wäre dann auch zu wissen, wie das Dominanzverhältnis in solchen Beziehungen ist und sich zu überlegen, wie man es sich wünschen würde, unabhängig davon, wie es tatsächlich ist oder war.

Wenn ich noch tiefer in mich gehe, stoß ich gleich auf Öl. Ich bleib dran!
Ich finde es schlicht banal, das Offensichtliche zu konstatieren. Für mich impliziert die Tatsache, dass Beziehungen enstanden sind und nicht nur Affären, dass es ein gegenseitiges Wollen und Wertschätzen gibt, ich kenne es nicht anders, bzw. differenziere da schon genau, was eine Beziehung ist und was nicht.
Und mit dem Tenor, ach weißt, ich hab in England gelebt, dass Ding mit der Ironie und dem Humor krieg ich nicht mehr raus. I like. Bin Ms Understatement, ich trage auch nur Anthrazit und pfeffersäckerisches Dunkelblau mit Goldknöpfen und so. Hat überraschenderweise nichts mit klein machen zu tun. Nur für den, der es so sehen möchte...
Über die Dominanz denk ich nochmal nach, das find ich interessant. Laß grad Revue passieren. Da hab ich was zum träumen. Bonne nuit!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: cortado74, Vergnügt, ICQ und ein anderer User
D

Deleted member 21128

  • #13
@cortado74 Ein wenig hat @TruppenurseI ja schon Recht. Dadurch, dass du dich selber "anbietest", machst du es denen, die gerne mal was mitnehmen bzw. auf Bestätigung aus sind, recht einfach. Das muss ja nicht immer ein Nachteil sein. ;)
Ich würde wahrscheinlich als Frau auch keinen wollen, der sich nicht traut, mich anzusprechen, aber vielleicht ändert sich das tatsächlich so langsam.
Du bist deinem Bedürfnis nachgegangen und hast zumindest mal ausgeschlossen, dass er sich nicht traut oder sonst irgendwelche Bedenken hat. Okay, no risk no fun. So wie's aussieht hat er kein Interesse (oder braucht vielleicht noch Zeit). Jetzt hast du "verloren" und dir ein negatives Gefühl eingehandelt. Das kannst du aber nicht dadurch verbessern, dass du den "Fehler" wiederholst oder verschlimmbesserst. Du wirst damit umgehen müssen.
Weitere Schritte solltest du lassen.
(Das würde ich übrigens auch einem Mann raten. Kein Interesse heißt kein Interesse.)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt, TruppenurseI and Mentalista
Beiträge
16.273
Likes
8.262
  • #14
Hallo Cortado74,

Truppenursel hat oft einen direkten und harschen Schreibton, aber inhaltlich muss ich ihr oft recht geben, auch in den Antworten an dich.

Wenn du in einem Forum schreibst, musst du mit div. Antworten rechnen, auch wenn sie dir nicht gefallen.

Ich würde bezüglich dieses Mannes nix mehr machen. Vielleicht wollte er nur leicht flirten, hat dein Interesse an ihn genossen, wie eine Art von Streicheleinheit für seine Seele, aber mehr lese ich da in deinen Beschreibungen nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
Beiträge
2.282
Likes
3.210
  • #15
Hi Cortado,

würde auch nichts mehr machen jetzt. Vermutlich trefft ihr euch eh mal zufällig.

Warum hier die Ursel abgeht wie das rote Mofa verstehe ich nicht, versucht hätte ich es bestimmt auch, wer nichts wagt, der nichts gewinnt. Grundsätzlich finde ich es eher etwas peinlich, immer noch so an diesen antiquierten Grundsätzen festzuhalten, dass Frau bloß ja passiv bleiben muss. Du hast keinen Fehler gemacht, es hat nur nicht funktioniert.

Aber wie gesagt, mehr würde ich jetzt definitiv nicht machen.
 
  • Like
Reactions: cortado74, Vergnügt, Fischemann und 6 Andere
D

Deleted member 21128

  • #16
Grundsätzlich finde ich es eher etwas peinlich, immer noch so an diesen antiquierten Grundsätzen festzuhalten, dass Frau bloß ja passiv bleiben muss.
Obacht, nur weil du moderner eingestellt bist, heißt es noch lange nicht, dass die Grundsätze antiquiert sind. Das ändert sich alles nur sehr langsam.
Übrigens muss Frau tatsächlich auch aktiv sein, sonst passiert ja nie was, aber halt auf andere Art.
Ich finde schon, dass man hier im Forum oft feststellen muss, dass das Abweichen von den Grundsätzen dann Probleme bereitet, mit denen nicht jede(r) umgehen kann. Also wäre vielleicht das die richtige Frage:
Wenn ich von den althergebrachten Grundsätzen abweiche, kann ich dann das Spiel auch spielen? Zum Beispiel damit umgehen, dass ich keine Antwort bekomme. Das haben Männer über Jahrhunderte üben dürfen, und jetzt sollt ihr Frauen das von heute auf morgen gleich beherrschen?
 
  • Like
Reactions: TruppenurseI
Beiträge
2.282
Likes
3.210
  • #18
Obacht, nur weil du moderner eingestellt bist, heißt es noch lange nicht, dass die Grundsätze antiquiert sind. Das ändert sich alles nur sehr langsam.
Übrigens muss Frau tatsächlich auch aktiv sein, sonst passiert ja nie was, aber halt auf andere Art.
Ich finde schon, dass man hier im Forum oft feststellen muss, dass das Abweichen von den Grundsätzen dann Probleme bereitet, mit denen nicht jede(r) umgehen kann. Also wäre vielleicht das die richtige Frage:
Wenn ich von den althergebrachten Grundsätzen abweiche, kann ich dann das Spiel auch spielen? Zum Beispiel damit umgehen, dass ich keine Antwort bekomme. Das haben Männer über Jahrhunderte üben dürfen, und jetzt sollt ihr Frauen das von heute auf morgen gleich beherrschen?
Ach du lieber Himmel.

Das "Spiel" beherrscht Frau ganz genauso wie ein Mann.
Auch bei Männern gibt es welche, die über das Ziel hinauschießen, die mit Ablehnung schlecht umgehen können usw. Und es gibt schüchterne Männer, die es selber kaum auf die Kette bekommen, eine Frau anzusprechen. Du willst mir doch bitte nicht sagen, dass alle Männer dieses "Spiel" beherrschen, nur weil es schon immer so war?

Die Welt ist bunt, lieber @WolkeVier. Wer nichts wagt, der nicht gewinnt. Bei der Partnersuche genauso wie im täglichen Leben. Der/die Eine hat mehr cojones, der/die Andere weniger, das war schon immer so und ist kein Spiel, keine geschlechtsspezifische Eigenschaft sondern Realität.

Ich frage mich gerade, ob du das ernst meinst. Wenn ich aus meiner Erfahrung so zurückblicke, wie viele Männer da nicht mal die Basics beherrschen, was Partnersuche angeht, was man hier ja auch immer wieder lesen kann (jaja, Frauen gleichermaßen), glaube ich fast, du scherzt.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Deleted member 22408, Deleted member 7532 und 3 Andere
D

Deleted member 24688

  • #19
Ach du lieber Himmel.

Das "Spiel" beherrscht Frau ganz genauso wie ein Mann.
Auch bei Männern gibt es welche, die über das Ziel hinauschießen, die mit Ablehnung schlecht umgehen können usw. Und es gibt schüchterne Männer, die es selber kaum auf die Kette bekommen, eine Frau anzusprechen. Du willst mir doch bitte nicht sagen, dass alle Männer dieses "Spiel" beherrschen, nur weil es schon immer so war?

Die Welt ist bunt, lieber @WolkeVier. Wer nichts wagt, der nicht gewinnt. Bei der Partnersuche genauso wie im täglichen Leben. Der/die Eine hat mehr cojones, der/die Andere weniger, das war schon immer so und ist kein Spiel, keine geschlechtsspezifische Eigenschaft sondern Realität.

Ich frage mich gerade, ob du das ernst meinst. Wenn ich aus meiner Erfahrung so zurückblicke, wie viele Männer da nicht mal die Basics beherrschen, was Partnersuche angeht, was man hier ja auch immer wieder lesen kann (jaja, Frauen gleichermaßen), glaube ich fast, du scherzt.

Das ist ja das schwierige daran, Zeichen zu erkennen, wahrzunehmen. Und da gibt es eben einen riesen Unterschied zwischen den Erwartungen die in der Erfüllung der eigenen gesetzten Zeichen Bedeutung haben, oder auf das wie der andere sich verhält. Ich finde auch, man darf Interesse bekunden, Frau wie Mann … nur der Fokus darf halt nicht nur auf den eigenen Erwartungen liegen. Dem anderen Raum geben, wie und ob er reagiert. Denke da verbrennt sich jeder Mal die Finger, bis er kapiert, was mal schief lief, was man falsch interpretiert hat, und worauf man in Zukunft mehr achten darf. Keine Reaktion ist halt auch eine, und das es an Mutlosigkeit bei Männern liegen könnte, nicht zu reagieren, davon bin ich persönlich, nicht mehr so wirklich überzeugt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6.852
Likes
10.852
  • #20
Hallo @cortado74 ,
ich gehöre auch zu den Frauen, die eher aktiv werden, wenn mir ein Mann gefällt. Mit @Truppenursel bin ich bei diesem Thema auch schon aneinandergerasselt. Ich war damals ein absoluter Single-Frischling und hatte null Ahnung vom OD oder Dating generell. Leider muss ich @Truppenursel in Teilen Recht geben.
Ein Mann, der wirklich an einer Frau interessiert ist, findet Mittel, Wege und Zeit, um sie zu treffen.
Das mit dem Zettel find ich jetzt nicht so schlimm. Du hast es versucht. Wenn er sich jetzt nicht meldet, dann vergiss es. Du hast ihn auf Facebook gefunden. Er hätte, wenn er interessiert an dir wäre, das Gleiche machen können. Schreib ihn bitte nicht an. Du hast sehr deutliche Signale mit deinem Zettel gesendet. Da kann Mann nix falsch interpretieren, es sei denn, er ist einmal zu oft gegen die Wand gerannt.

Du fragst dich, warum er dir von der Trennung etc. erzählt hat und ob du da was falsch interpretiert hast. Ihr habt ein bisschen gequatscht, über deinen Auszug etc. und da hat er einfach auch etwas von seinem Leben erzählt.

Mach einen Haken an der ganzen Sache. Du hast ihm klare Signale geschickt. Wenn er Interesse hat und nicht komplett verstrahlt ist, wird er sich melden (hätte er sich gemeldet). Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Ich bin mittlerweile auch wesentlich zurückhaltender, weniger "offensiv". Nur weil ich Interesse habe, muss das beim Gegenüber nicht auf Gegenseitigkeit beruhen. Kommt vom Mann nix oder nur sehr sehr schleppend, kann Frau davon ausgehen, dass sie entweder warmgehalten wird oder schlicht kein/zu wenig Interesse besteht. Da investiere ich nicht mehr.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Ungezähmt, Lilith888 und 5 Andere
Beiträge
291
Likes
254
  • #21
Hallo @cortado74 ,
ich gehöre auch zu den Frauen, die eher aktiv werden, wenn mir ein Mann gefällt. Mit @Truppenursel bin ich bei diesem Thema auch schon aneinandergerasselt. Ich war damals ein absoluter Single-Frischling und hatte null Ahnung vom OD oder Dating generell. Leider muss ich @Truppenursel in Teilen Recht geben.
Ein Mann, der wirklich an einer Frau interessiert ist, findet Mittel, Wege und Zeit, um sie zu treffen.
Das mit dem Zettel find ich jetzt nicht so schlimm. Du hast es versucht. Wenn er sich jetzt nicht meldet, dann vergiss es. Du hast ihn auf Facebook gefunden. Er hätte, wenn er interessiert an dir wäre, das Gleiche machen können. Schreib ihn bitte nicht an. Du hast sehr deutliche Signale mit deinem Zettel gesendet. Da kann Mann nix falsch interpretieren, es sei denn, er ist einmal zu oft gegen die Wand gerannt.

Du fragst dich, warum er dir von der Trennung etc. erzählt hat und ob du da was falsch interpretiert hast. Ihr habt ein bisschen gequatscht, über deinen Auszug etc. und da hat er einfach auch etwas von seinem Leben erzählt.

Mach einen Haken an der ganzen Sache. Du hast ihm klare Signale geschickt. Wenn er Interesse hat und nicht komplett verstrahlt ist, wird er sich melden (hätte er sich gemeldet). Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Ich bin mittlerweile auch wesentlich zurückhaltender, weniger "offensiv". Nur weil ich Interesse habe, muss das beim Gegenüber nicht auf Gegenseitigkeit beruhen. Kommt vom Mann nix oder nur sehr sehr schleppend, kann Frau davon ausgehen, dass sie entweder warmgehalten wird oder schlicht kein/zu wenig Interesse besteht. Da investiere ich nicht mehr.

Das ich mit dir mal einer Meinung bin *imkalenderrotangestrichen* ;-)

Ist wie sie sagt, wenn Frau mir sowas "unterjubelt", dann melde ich mich, wenn ich Interesse habe. Ok, wie ich mich kenne, würde ich mich auch kurz melden, um mein nicht vorhandenes Interesse auf eine Vertiefung des Kontakts zum Ausdruck zu bringen. Ich weiß ja selbst wie scheiße sich sowas anfühlt, wenn da nix kommt und wenn jemand diesen Mut hat, dann finde ich schon, sollte zumindest eine Reaktion darauf kommen.

Hab ich das richtig gelesen, er lebt mit seiner Ex noch zusammen oder was war das mit dem Wechselmodell? Was mir dazu noch spontan einfiel, hat er den Zettel eventuell gar nicht bekommen? Denn, wenn man sich wirklich nett unterhalten hat, finde ich diese Nicht-Reaktion von ihm dann auch etwas sehr merkwürdig.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt and cortado74
Beiträge
15.754
Likes
12.935
  • #23
Ich find das mit dem Zettel auch völlig ok, Männer sind auch nur Menschen und freuen sich wirklich über deutlichere Signale. :)
Fb würd ich lassen und wenn ihr euch mal wiederseht kannst doch spontan entscheiden wie du dich verhälst.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Deleted member 7532, cortado74 und 2 Andere
Beiträge
34
Likes
50
  • #24
wenn du dich völlig lächerlich machen willst, kannst du ihn gerne auf Facebook auch noch kontaktieren.
Schlimm genug, dass du dich wie sauer Bier selber auf dem Silbertablett angeboten hast, indem du ihm einen Zettel mit deiner Nummer in den Briefkasten geworfen hast.
Männer wollen jagen, nicht gejagt werden...

Selten so einen dummen, sorry, alten Mist gelesen. Männer wollen jagen? Wo hast du das gelesen? In der BRIGITTE von 1965?

Es war absolut richtig, dass sie die Initiative ergriffen hat. Die Zeiten haben sich geändert. Das starre Rollenmodell ist doch sowas von überholt. Wenn er Lust hat, dann meldet er sich. Und wenn nicht (warum auch immer), dann eben nicht.
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Deleted member 22408, Deleted member 7532 und 4 Andere
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #25
Seitdem kam nix und ich bin todtraurig... habe ich seine Signale falsch interpretiert? Warum hat er mir gleich von seiner Trennung erzählt?
Ich finde, Du hast nichts falsch gemacht. Versuch macht kluch....
@Fraunette hat es schon gut auf den Punkt gebracht.

Ihr kennt Euch und habt Euch unterhalten. Eben auch privat. Da muss nicht zwangsläufig weiteres Interesse an Dir von ihm vorhanden sein. Ansonsten hätte er Dich ja auch bei der Verabschiedung nach einem Wiedersehen oder Deiner Telefonnummer fragen können. Hat er nicht gemacht. Also hast Du ihm mit dem Zettel Dein Interesse bekundet. Er reagiert nicht. Also will er nicht.

Alle weiteren Aktivitäten würde ich sein lassen. Bei Begegnungen irgendwo, freundlich neutral sein und keine Initative zur Gesprächsführung ergreifen. Das wäre dann seine Part. Vielleicht braucht er nach der Trennung noch Zeit - oder genießt seine Freiheit - oder hat eine neue Freunden - wer weiß das schon.....
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and cortado74
Beiträge
451
Likes
585
  • #28
(...) Ich habe meine Exe auch zum Gutteil selbst rekrutiert, die haben sich auch nicht großartig gewehrt (...)

ach, solche Sätze lesen zu dürfen, gefällt mir am Forum! :p:D:)

Ich finde es gut, daß du ihm einen Zettel hinterlassen hast. Nun weiß ich ja nicht, was außer der Telefonnummer du geschrieben hast, aber du hast den Mut gehabt, ihn den nächsten Schritt tun zu lassen.
Das mit den "Männer wollen jagen" - so halte ich das durchaus auch, aber es gibt ja Möglichkeiten, die Männer dezent darauf hinzuweisen, daß man eine geeignete Beute wäre. Es gibt ja auch schüchterne Männer, die so einen Zettel durchaus zu schätzen wissen und dann eben in die Puschen kommen.
Insofern finde ich Truppenursels Beiträge hier schon ziemlich krass. :rolleyes:

Warum er nicht geantwortet hat bislang, kann so viele Gründe haben - ich hoffe, du zermarterst dir jetzt nicht das Hirn! Vielleicht ist er ja bislang - eine Trennung macht einem ja auch zu schaffen - gar nicht auf die Idee gekommen, nach einer Frau Ausschau zu halten? Aber egal warum er sich nicht gemeldet hat - laß es jetzt dabei.
Und wie hier schon andere schrieben: Wenn ihr euch dann mal zufällig beim Einkauf begegnet, quatscht eben miteinander und du wartest ab, was passiert. Wenn nichts von ihm aus kommt (Kaffee trinken?) - dann laß es auch sein. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: cortado74
Beiträge
9.653
Likes
6.525
  • #29
Das war am Freitag vor zwei Wochen. [...]und so habe ich ihm Montagabend dann einen Zettel in den Briefkasten geworfen mit meiner Nummer - falls er Lust hat, sich mal zu melden.
Da hätte er schon reagiert, wenn genügend Interesse bestehen würde.
Ich hatte mal einen Zettel mit Telefonnummer unter meinem Scheibenwischer von jemanden, den ich abends kennengelernt hatte (in Studienzeiten). Ich habe mich recht zeitnah gemeldet, weil mir klar war, dass es auch blöd käme, sich erst 1-2 Wochen später zu melden. Das Essen wird gegessen so lange es heiß ist :D Zumal ich es mutig fand und jemand anderes den Zettel ja auch hätte entwenden können und seine Handynummer gehabt hätte.
(Den Briefkasten konnte er nicht benutzen, weil dieser im Hausflur hing :D)

Also ich bin mir sicher, er hätte sich schon längst gemeldet.

Warum hat er mir gleich von seiner Trennung erzählt?!
Vielleicht, um dir zu sagen, dass er erstmal die Trennung verarbeiten muss und mit sich selbst irgendwo neu ankommen möchte?

Aber was hätte ich tun sollen? Ich hatte das Gefühl, dass ich es versuchen MUSS, weil ich ihn einfach so toll finde. Ich bekomme jedes Mal weiche Knie, wenn ich ihm begegne, das hatte ich schon so lange nicht mehr. Er ist einfach der HAMMER!
Was zieht dich denn an einem Mann an, der offenbar nicht so recht verfügbar ist? (Verfügbarkeit kann örtlich/räumlich sein oder eine emotionale Nicht-Verfügbarkeit).
Ich habe ihn natürlich auch auf Facebook gefunden.
Hands off. Pfui, aus! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Vergnügt and Carlota