Mentalista

User
Beiträge
18.376
  • #32
Es sei denn er ist hier online, hat berichtet, dass die Dame sich nach dem Date mit einem angeblichen Familienbesuch raus redet und bekommt von den Foristen klar gemacht, dass das ein ganz eindeutiges und unmissverständliches Zeichen dafür ist, dass sie keinerlei Interesse an ihr hat und er sich möglichst schnell vergessen und sich auf keinen Fall nochmal melden soll.
;-)

Zwar lustig zu lesen, aber da kein Date an diesem Wochenende ausgemacht war...... Somit war diese Info des Familientreffens einfach wohl nur ein dahin geschriebenes Small-Talk-Geschreibse, um dem Mann einen Aufhänger zu bieten, wieder zu antworten, um den Kontaktwunsch der LadyB zu vertiefen.
 
  • Like
Reactions: LadyB

Mentalista

User
Beiträge
18.376
  • #33
Ich sehe es so wie die meisten hier. Lieber klären, als sich mit Ungewissheit herum quälen.

Vielleicht ist hier die Aufgabe diese Ungewissenheit auszuhalten und sich nicht zu sehr auf einen Mann zu fokkusieren. Denn dann gerät Frau schnell in die Gefahr zu viel des Guten zu machen, wo der Mann sich irgendwie bedrängt fühlt und dann das Interesse verliert, dazu die Frau nicht mehr interessant ist, es gibt Männer, die wollen erobern, "jagen", wenn Frau es ihnen zu leicht macht, wird sie uninteressant. Wenn Mann wirklich will, macht er von selber.

Oder an alle hier. Schaut mal zurück, haben euch Frauen zu viel des Guten an Engagement beim Daten positive lange Resultate gebracht?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: 1a2b3c
D

Deleted member 20013

Gast
  • #34
Zwar lustig zu lesen, aber da kein Date an diesem Wochenende ausgemacht war...... Somit war diese Info des Familientreffens einfach wohl nur ein dahin geschriebenes Small-Talk-Geschreibse, um dem Mann einen Aufhänger zu bieten, wieder zu antworten, um den Kontaktwunsch der LadyB zu vertiefen.

Wenn er so denkt und das so sieht, wie du... Vorsorgliche Ausreden sind auch keine Seltenheit, wenn sich jemand verdrücken will.
 

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #35
Für mich persönlich ist Unklarheit das Schlimmste. Dann lieber die harte Wahrheit. Schnitt, und neu orientieren. Ansonsten verliert man sich in Spekulationen. Aushalten bringt mich da nicht wirklich weiter. Auch ein wenig erfreuliches Ergebnis ist besser, als ein endloses Gedankenkarusell.
 
  • Like
Reactions: LadyB and Inge21

Mentalista

User
Beiträge
18.376
  • #36
Für mich persönlich ist Unklarheit das Schlimmste. Dann lieber die harte Wahrheit. Schnitt, und neu orientieren. Ansonsten verliert man sich in Spekulationen. Aushalten bringt mich da nicht wirklich weiter. Auch ein wenig erfreuliches Ergebnis ist besser, als ein endloses Gedankenkarusell.

Warum endloses Gedankenkarusell um einen fast noch wildfremden Mann?

Ist dieses endlose GK wirklich angebracht? Hat eine Fraun nichts anderes zu tun?

Was ist, wenn wieder keine Antwort kommt? Dann geht das endlose GK weiter?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 20013

Gast
  • #37
Ich bin für einen gesunden Mittelweg.
Mit dem Dramatisieren, dass man es nicht aushalten kann und es ach so furchtbar ist, und man ohne Klarheit nicht leben kann,
kann ich genau so wenig anfangen, wie mit
der unumstößlichen Sicht, dass man den Mann kommen lassen muss und sich auf keinen Fall melden darf, weil man dadurch nur einen negativen Ausgang herauf beschwört.

An Ersterem stört mich die Fixierung auf den Mann. Wenn dem so ist, kann ich es gut nachvollziehen, wenn ein Mann die Flucht ergreift, wenn er nicht gerade gezielt eine solche Frau sucht.
An Letzterem stört mich das Taktieren und Verstellen. Man kann sich nicht ewig verstellen. Dann lieber gleich zeigen, dass man ein Klammeräffchen ist, anstatt das dann nach einem halben Jahr einschleichen lassen. Und nach 1 Jahr fragt sich dann der Mann erschrocken "Wie bin ich denn in so eine Situation rein geraten."

Einfach machen, was der Bauch sagt. Wenn es dem Mann nicht schmeckt und er sich verdünnisiert, dann ist das auch gut so, denn offensichtlich passte es dann nicht.
Schön wäre es, wenn man erkennt, woran es lag, wenn sich einer aus dem Staub gemacht hat und wenn man dann für sich beurteilt, ob das eine Eigenschaft ist, die einem viel Wert ist, und die man beibehalten möchte, oder ob man in der Hinsicht etwas ändern mag. Wenn auf die Selbsterkenntnis der Wunsch zur Veränderung gereift ist, gehe ich mit, dass man sich auch mal zwingen und überwinden muss, wenn man dauerhafte Veränderungen in sich herbei führen möchte. Aber da denke ich, dass man erst die Veränderung einiger maßen stabil hinbekommen haben muss, bevor man zu neuen Ufern auf kann.

Und deshalb zwinge ich mich jetzt WIRKLICH zum Sport!!!! *Tschakka!!!!!!!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: auf Suche, Monk, Deleted member 21128 und ein anderer User

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #38
@Mentalista
Ich weiß ja was Du meinst. Aber jeder Mensch ist anders. Prima für diejenigen, die sich zurück lehnen können. Die TS gehört wohl auch nicht dazu.
Ein zweites Mal würde ich nach haken, ein drittes Mal nicht!
 
  • Like
Reactions: LadyB

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #39
@Synergie
Muss ich mich nicht zwingen.
Bei mir geht's auch gleich los.:) Raus an die frische Luft!
Gut für's Hirn!
 

Mentalista

User
Beiträge
18.376
  • #40
@Mentalista
Ich weiß ja was Du meinst. Aber jeder Mensch ist anders. Prima für diejenigen, die sich zurück lehnen können. Die TS gehört wohl auch nicht dazu.
Ein zweites Mal würde ich nach haken, ein drittes Mal nicht!

Ich musste hart lernen, mich zurück zu lehnen. Daher auch meine Vehemenz hier, damit andere Frauen es einfach machen. Es funktioniert hier wirklich, einen Schritt zurück zu tretten, innen zu halten, abzuwarten .-).
 
  • Like
Reactions: 1a2b3c and ionchen

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #42
@Synergie
Klare Verhältnisse zu schaffen, hat für mich nichts mit Klammern zu tun.
Schon gar nicht mit Drama. Da gehört dann schon etwas mehr dazu.
 
  • Like
Reactions: LadyB and Inge21
D

Deleted member 20013

Gast
  • #45
und wie oft meldest Du Dich weiter, wenn keine Antwort kommt? dreimal, fünfmal, zehnmal? Ich hab es nach dreimal schreiben mit Fragen aufgegeben.

Ganz unterschiedlich.
Bei Leuten, die mir nicht sonderlich wichtig sind, 1x. Und da lasse ich dann auf alle Fälle 1 volles Wochenende dazwischen. Tendenziell eher länger. So maximal bis zu 2 Wochen.

@Synergie
Klare Verhältnisse zu schaffen, hat für mich nichts mit Klammern zu tun.
Schon gar nicht mit Drama. Da gehört dann schon etwas mehr dazu.

Da stimme ich dir zu. "Klammeräffchen" war wohl etwas zu überspitzt formuliert. Im Zweifel bin ich auch immer für Klärung.
Von außen ist schwer zu erkennen, ob wirklich Klärungsbedarf besteht und ob jemand klammert, zeigt sich wohl erst nach einer kleinen Weile.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

fafner

User
Beiträge
13.165
  • #46
Finde es trotzdem feige, keine Antwort zu geben.
Also von Deinem Gegenüber jetzt, denke ich. Das wollte ich ja gar nicht in Abrede stellen.

Was ich noch extrem schwierig finde, ist, wann man ab welchem "Level" welche (persönlichen) Fragen stellen kann. Ich bin da tendenziell eher (sehr) zurückhaltend. Wobei es mir selbst nix ausmacht, wenn ich gefragt werde, im Gegenteil. Also eigentlich müßte ich mich ja nur "umdrehen" und mich selbst fragen, würde Dich das jetzt stören, und wenn nicht, also fast immer, dann raus damit... :oops:

Wie siehst du das?
 
Zuletzt bearbeitet:

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #47
Ich habe gerade wieder EINEN, den habe ich nach mehreren Mails nach seinem Namen gefragt. Pause. Was zu viel ist, ist wohl sehr individuell!? o_O
 

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #48
@fafner:
kommt darauf an wie weit man schon ist.
Wenn man dem anderen schon alles aus seinem Leben erzählt hat (damit meine ich ihn) mit seinen Ängsten und dann keine Antwort mehr gibt. Ich meine jetzt nicht beim Schreiben sondern beim wiederholten Treffen. Hätte ich nie für möglich gehalten, dass es sowas gibt. Aber man lernt nie aus.
Was sollte stören?
 
  • Like
Reactions: fafner

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #50
@Inge21
Nix gedacht, und schon über die Linie! :D
 

Shamira

User
Beiträge
83
  • #51
Hi,

ich habe hier vor etwa zwei Wochen einen sehr netten Mann kennengelernt. Wir hatten letzten Freitag unser zweites Date. Beim ersten waren wir nur etwas trinken und haben uns sehr angeregt unterhalten. Er hat nun seit zwei Wochen einen neuen Job als Ingenieur und in seiner Freizeit malt und zeichnet er gerne zu dem ist er ein Gentlemen. Am Samstag habe ich ihm eine lockere Nachricht geschrieben und Ihm gesagt das ich unser letztes date schön fand und erzählt das ich übers Wochenende meine Familie kommt und gefragt was er so geplant fürs lange Wochenende oder ob er am Montag (heute) arbeiten muss. Bisher hat er immer wenn auch erst spät am Abend geantwortet doch seit Samstag Abend ist nun Funkstille. Ich vermute er will nicht stören da ja meine Eltern da sind oder ist es doch eher Desinteresse und er verabschiedet sich still und heimlich? Vlt reagiere ich ja total über und es ist garnichts. Ich bin auch nicht sicher ob er sich ernsthaft für mich interessiert. Bei unseren Dates kam schon raus das wir einige gleiche Vorstellungen und werte haben und auch den selben Humor haben. Soll ich nun einfach abwarten oder soll ich mich melden und wenn ja wie ? Vielen dank schon mal für eure Antworten.

Ich denke, ich würde tatsächlich abwarten bis er sich zurück meldet. Du hast ihn angeschrieben und ihm auch Fragen gestellt, ich hätte schon das Gefühl, dass es an ihm ist zu antworten.
Allerdings würde ich mir tatsächlich nichts Schlechtes denken, vielleicht ist er zurückhaltend und möchte einfach nicht stören wenn Du Besuch von Deiner Familie hast. Zusätzlich noch der neue Job, da hat man ja auch gedanklich mit zu tun.

Ich glaube aber auch nicht, wenn er echtes Interesse an Dir hat, dass ihn eine weitere lockere Nachricht verschrecken würde, ganz im Gegenteil. Wenn doch, passt er wohl eh nicht, es waren ja zwei Tage Funkstille.

Ich finde es auch völlig in Ordnung was Du ihm geschrieben hast, da ist nichts Schlimmes dran, Du hast ganz einfach ein bisschen was erzählt von Deinem Wochenende, zu persönlich war das gewiss nicht.
 
  • Like
Reactions: LadyB and ionchen

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #53
es gibt nichts was es nicht gibt. :eek:
Manchmal denke ich ich hätte jetzt alle Variationen erlebt, aber es gibt immer wieder eine neue Variante. Unglaublich aber wahr. :eek:
 

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #54
@mone7 @Inge21
Ein Käfig voller Narren.:rolleyes:
Und da soll man motiviert bleiben!
 
  • Like
Reactions: 1a2b3c and Inge21

Inge21

User
Beiträge
2.782
  • #55
Gut wenn man das alles locker sehen kann. :D
 

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #57
@vivi
Vielleicht. ;)
Frau hört irgendwann auf, sich zu wundern...und sammelt nur noch.
 
  • Like
Reactions: Inge21
Beiträge
38
  • #58
Deine Eltern sind da, Familie ist das wichtigste im Leben und irgendwann wird der Mann an Deiner Seite dazu gehören und sofern Du einen Kinderwunsch hast, wirst Du Deine eigene Familie gründen.

Ja, Deine Eltern sind da, was Dich nicht hindern sollte ihn einfach mal anzurufen oder ihn Dich zu kontaktieren. wo ist da das Problem?

Trefft Euch doch, sag das Deine Eltern mitkommen. Ich habe die Eltern meiner Exfreundin bei der dritten Verabredung kennen gelernt, weil uns beide Familie sehr wichtig war, bzw. mir immer noch ist. Ich habe da 0 Berührungsängste, warum auch, warum sollte ich die Menschen nicht kennen lernen wollen die die wundervolle Frau die ich gerade kennen lerne in die Welt gesetzt haben?
 

vivi

User
Beiträge
2.775
  • #59
@BlueEyes199
Vom Ansatz her nicht schlecht, aber du kannst nicht wirklich von dir auf andere schließen.
 
  • Like
Reactions: auf Suche

ionchen

User
Beiträge
1.471
  • #60
Apropo " andere ", die TS ist wohl nicht mehr unter uns. Wieder so ein Selbstläufer!? :oops: