Beiträge
370
Likes
0
  • #31
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von schmusebaer:
Was ich überhaupt nicht mag ist eine die auf Partys geht und die das wie ich noch nie mochte genau wie das Rauchen und Saufen. Genauso wenig mag ich gepiercte oder Tattoowierte das find ich einfach nur ecklig.
In Deinem Profil kannst Du ja angeben, dass sie nicht tätowiert sein soll, nicht rauchen und nicht saufen soll und auch nicht gerne auf Partys gehen darf. Z.B. unter der Rubrik "Ich reagiere allergisch auf ...."

Dann weiss eine tätowierte, saufende und rauchende Partylöwin, dass sie sich bei Dir gar nicht zu melden braucht.
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #32
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von schmusebaer:
Hallo,

bin seit 1 1/2 Jahren Single ...... Eine die sich so gut sie nur konnte für den Richtigen aufgespart hat nicht irgenwelche ONS hatte usw.
Hast Du Dich denn für "die Richtige" aufgespart? Wohl eher nicht. Es könnte doch auch einer netten Frau passiert sein, dass sie einen Mann für "den Richtigen" gehalten hat und dieser sich dann doch als der Falsche erwiesen hat. Oder dass die Beiden sich im Laufe der Zeit in unterschiedliche Richtungen entwickelt haben. Deshalb muss es sich doch nicht um eine schlechte Frau handeln.
 
Beiträge
109
Likes
2
  • #33
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

@Freitag:
Ich frage mich dauernd, wie es zu "Freitag" kam :)
Möchtest du eine Frau, die dir den Robinson macht? :)
Im Ernst: 3 Wochen "Beziehung" zu nennen, bedeutet, dass Sex statt fand?
Also entstand die Begegnung sicher nicht auf einer Alm?
3 Wochen, meine Ferndiagnose:
a) BEIDE hatten Mangel an Selbstvertrauen und somit Angst vor verletzten Gefühlen
b) Mindestens einer von beiden hat es zügig gecheckt ("checken" WOLLEN!) und war einfach nur konsequent.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #34
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von Ginevra:
Hast Du Dich denn für "die Richtige" aufgespart? Wohl eher nicht. Es könnte doch auch einer netten Frau passiert sein, dass sie einen Mann für "den Richtigen" gehalten hat und dieser sich dann doch als der Falsche erwiesen hat. Oder dass die Beiden sich im Laufe der Zeit in unterschiedliche Richtungen entwickelt haben. Deshalb muss es sich doch nicht um eine schlechte Frau handeln.


Ich hab ja auch geschrieben "so gut wie möglich"!

Klar kann das passieren ist mir auch passiert aber ich hatte nie einen ONS oder bin gleich mit einer ins Bett gegangen und ich hab auch noch nie eine einfach geküsst ohne eine Beziehung mit ihr eingehn zu wollen.
Das mein ich damit.

Ich hör so oft das sie auf Partys gehn und da so zum Spass mit Kerle rumhaun und Küssen und manche auch die mit denen ins Bett gehn.

Und es tut mir leid wenn mein Text verachtend klingt aber ich weiss nicht wie ich mich da anders ausdrücken soll.

Ich hab das zum ersten mal jetz versucht das so öffentlich zu schreiben und das werde ich nie wieder tun. Sieht man ja mal wieder das es nix bringt weils keiner wirklich verstehn kann.

Ich bin eben nicht wie andere und ich bin froh drum.
Und ein Märchen ist das nicht.
Meine Oma 71 und Opa 70 sind da mein Vorbild die haben genau das was ich mir immer gewünscht hab und sind seit 50 Jahren verheiratet.

Im meinem Parship Profil hab ich auch angegeben das ich keine will die auf Partys geht und Tattoowiert und gepierct ist.

Ich bitte um verzeihung wenn ich wen damit getroffen hab aber ich kann nur offen und ehrlich schreiben was ich mir denke und wie ich bin.

Mich verstellen und lügen nur um beliebt zu sein und um nicht aufzufallen das mach ich nicht.

Lg
Daniel
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #35
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von schmusebaer:
Ich hab das zum ersten mal jetz versucht das so öffentlich zu schreiben und das werde ich nie wieder tun. Sieht man ja mal wieder das es nix bringt weils keiner wirklich verstehn kann.

Ich bin eben nicht wie andere und ich bin froh drum.
Und ein Märchen ist das nicht.
Meine Oma 71 und Opa 70 sind da mein Vorbild die haben genau das was ich mir immer gewünscht hab und sind seit 50 Jahren verheiratet.

Keiner kann dich verstehen, echt? Ich finde es nicht sooo schwer zu verstehen. Jeder hat seine Präferenzen. Deine sind jetzt auch nicht so vom anderen Stern. Da gibts viele Menschen, welche sie teilen. Aber womöglich ziehst du gerade auch einiges Selbstverständnis aus deinem Eindruck, "anders" zu sein?
Welche Art von Feedback genau du möchtest, hast du ja nicht beantwortet.
Brauchst du so etwas wie "Daniel, klasse, mach dein Ding!"?
Mit "Märchen" habe ich übrigens nicht gemeint, daß es keine schönen und langfristigen Beziehungen gibt. Sondern daß mir dein Blick auf die Menschen, sofern du ihn hier präsentierst, stark typisierend vorkommt. Wie eben im Märchen, wo es auch keine individual ausgestalteten Figuren gibt, sondern eben so Typen wie "die böse Stiefmutter", "der edle Prinz" usw.
Vielleicht gewinnst du ja noch einen stärkeren Sinne für reale Menschen und ihre Besonderheiten, so daß du, wenn du an einer Frau etwas entdeckst, was nicht deinen typisierenden Erwartungen entspricht, sie nicht gleich als vom wahren Leben abgefallen beurteilen mußt. Oftmals zeigt sich das Leben eher in der Differenz zu den einfach gestrickten Abziehbilderwartungen, die man so hat.
Um ein mögliches Mißverständnis zu vermeiden: ich meine damit nicht, daß das wahre Leben darin besteht, sich auf Partys dem Vollrausch hinzugeben. Aber das wahre Leben besteht auch nicht in diesen Abziehbildern.
Etwa kann ein Mensch aus ganz verschiedenen Gründen Tatoos tragen. Ich kann mir vorstellen, daß deine Abneigung gegen Frauen, die Tatoos tragen (nein, ich trage selbst keins), weniger ein ganz basales Ekelgefühl ist, sondern eher etwas mit deinen Klischees zu tun hat.
Du kannst deine Abneigungen natürlich weiter haben wie bislang. Aber individuelle Menschen könnten sich dir womöglich mehr erschließen, wenn du stärker einen Sinn für das Reale entwickelst und deine eigenen Kategorisierungen überprüfst. Mußt du natürlich nicht; du kannst dich auch weiter eher mit Abziehbildern als mit realen Individuen beschäftigen. Damit bist du übrigens gar nicht so allein. Hier kommen zuweilen schon einige zusammen, die das auch sehr stark tun. :)
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #36
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von schmusebaer:
Sieht man ja mal wieder das es nix bringt weils keiner wirklich verstehn kann.
Jetzt bitte nicht diese Nummer. Wir sind keine Dummerchen. Wir sind schon des Lesens mächtig. Aber wir können deine Ansichten durchaus anders bewerten als du selbst -- z.B. eben in Teilen abwertend. Nur weil eine Frau tätowiert ist oder ONS hatte, ist sie kein "gefallenes Mädchen", das zur Strafe von niemandem mehr geliebt werden dürfte. Aber es ist völlig in Ordnung, wenn du "so eine" nicht willst. Wir wollen ja auch nicht jede(n).

Aber es gibt schon ein paar Punkte, wo du dir das Leben ganz allein selber schwer machst und Enttäuschungen vorprogrammierst. Zum Beispiel, dass du mit 25 eine Tochter haben wolltest. Mit Betonung auf "Tochter". Was wäre denn passiert, wenn das mit 25 geklappt hätte, nur dass es ein Sohn geworden wäre? -- Also da kann ich nur den üblichen Spruch unserer Mütter und Großmütter und -väter zitieren: "Egal, Hauptsache gesund." Alles darüber hinaus sind unangemessene Ansprüche ans Universum. Und wenn du die Frau deines Lebens kennenlernst, und die hatte schonmal einen ONS oder hat ein Tattoo, dann nimm sie und lass ab von diesem Märchenprinzessin-Idyll.
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #37
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von Andre:
Und wenn du die Frau deines Lebens kennenlernst, und die hatte schonmal einen ONS oder hat ein Tattoo, dann nimm sie und lass ab von diesem Märchenprinzessin-Idyll.
Ja, so sehe ich das auch. Wobei ich selbst noch keinen ONS hatte und auch nicht tätowiert bin. Bei der suche nach einem Partner habe ich immer den Menschen insgesamt auf mich wirken lassen. Ich habe mich dann verliebt, ohne es unbedingt bei diesem Mann zu wollen (attraktiv und sehr sympathisch fand ich ihn natürlich von Anfang an). Das hat sich so ergeben, weil ich seine Intelligenz und seine vielfältigen Interessen bewundert und noch bewundere. Außerdem habe ich mich in die Art verliebt, wie er mit mir umgeht und immer Zeit und Geduld für meine Fragen hat und hatte. Ich habe auch seine Fehler kennengelernt. Ich habe mir nie Gedanken darüber gemacht, ob er ein Tattoo hat oder nicht, obwohl ich Tattoos auch unattraktiv finde. Wenn ich dann irgendwann mal beim noch näher kommen eben gesehen hätte, dass er ein Tattoo oder Piercing hat, hätte mich das dann auch nicht gestört. Ob er ONS hatte oder nicht, möchte ich gar nicht wissen. Ich denke, das geht mich auch nichts an.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #38
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von Ginevra:
Ob er ONS hatte oder nicht, möchte ich gar nicht wissen. Ich denke, das geht mich auch nichts an.
Das außerdem auch. Und wenn ich es recht bedenke, ist dieses "Sie sollte sich für den Richtigen (also für mich) aufgehoben haben" auch ganz schön anmaßend. Wenn ich jemanden kennenlerne, war ich bis zu diesem Moment keinerlei Teil ihrer Biografie, ich habe bis dahin quasi überhaupt nicht existiert. Warum sollte jemand seine ganze Biografie darauf ausrichten, irgendwann einer fiktiven, gedachten Person - also einer Fantasiefigur - zu genügen? Und das dann auch noch rückwirkend? Und wie kommt jemand auf die Idee, dass es vor ihm keine Männer gegeben haben könnte, für die es sich gelohnt hat, sein (wenn denn überhaupt vorhandenes) "Keuschheitsgelübde" zu brechen?
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #39
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von Andre:
Und wenn ich es recht bedenke, ist dieses "Sie sollte sich für den Richtigen (also für mich) aufgehoben haben" auch ganz schön anmaßend. Wenn ich jemanden kennenlerne, war ich bis zu diesem Moment keinerlei Teil ihrer Biografie, ich habe bis dahin quasi überhaupt nicht existiert. Warum sollte jemand seine ganze Biografie darauf ausrichten, irgendwann einer fiktiven, gedachten Person - also einer Fantasiefigur - zu genügen? Und das dann auch noch rückwirkend? Und wie kommt jemand auf die Idee, dass es vor ihm keine Männer gegeben haben könnte, für die es sich gelohnt hat, sein (wenn denn überhaupt vorhandenes) "Keuschheitsgelübde" zu brechen?
Da stimme ich voll zu. Ich befürchte allerdings, dass Schmusebaer hier nicht mehr mitliest. Er ist wahrscheinlich eingeschnappt ob dieses weitverbreiteten missverstehens.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #40
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von Andre:
Das außerdem auch. Und wenn ich es recht bedenke, ist dieses "Sie sollte sich für den Richtigen (also für mich) aufgehoben haben" auch ganz schön anmaßend. Wenn ich jemanden kennenlerne, war ich bis zu diesem Moment keinerlei Teil ihrer Biografie, ich habe bis dahin quasi überhaupt nicht existiert. Warum sollte jemand seine ganze Biografie darauf ausrichten, irgendwann einer fiktiven, gedachten Person - also einer Fantasiefigur - zu genügen? Und das dann auch noch rückwirkend? Und wie kommt jemand auf die Idee, dass es vor ihm keine Männer gegeben haben könnte, für die es sich gelohnt hat, sein (wenn denn überhaupt vorhandenes) "Keuschheitsgelübde" zu brechen?
Naja, ein wenig verdrehst du es aber schon, oder? Er möchte ja nicht, daß sie sich für ihn als den, den sie noch gar nicht kannte, aufhebt, weil er das möchte, sondern daß sie das aus eigenem Antrieb tut, weil sie eben von sich aus auf den "Richtigen" warten möchte.
Außerdem hat Schmusebär es ja relativiert, er kann schon damit leben, daß sie frühere Beziehungen hatte, aber er möchte eben keine, die mit Sex so leichfertig umgeht, daß sie ONS oder so hätte.
Also, ich finds ja auch problematisch. Aber das ist es auch schon ohne diese Verzerrung. :)
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #41
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von Heike:
Naja, ein wenig verdrehst du es aber schon, oder? Er möchte ja nicht, daß sie sich für ihn als den, den sie noch gar nicht kannte, aufhebt, weil er das möchte, sondern daß sie das aus eigenem Antrieb tut, weil sie eben von sich aus auf den "Richtigen" warten möchte.
So hat er es sicher auch gemeint, trotzdem steckt in meinen Augen auch das dahinter, was ich oben schrieb.
 
Beiträge
6
Likes
0
  • #42
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von Heike:
Naja, ein wenig verdrehst du es aber schon, oder? Er möchte ja nicht, daß sie sich für ihn als den, den sie noch gar nicht kannte, aufhebt, weil er das möchte, sondern daß sie das aus eigenem Antrieb tut, weil sie eben von sich aus auf den "Richtigen" warten möchte.
Außerdem hat Schmusebär es ja relativiert, er kann schon damit leben, daß sie frühere Beziehungen hatte, aber er möchte eben keine, die mit Sex so leichfertig umgeht, daß sie ONS oder so hätte.
Also, ich finds ja auch problematisch. Aber das ist es auch schon ohne diese Verzerrung. :)

Da hat Heike vollkommen recht damit.
Genau das hab ich damit gemeint.
Sie hat es verstanden.

Zu den anderen Beiträgen werde ich mich nicht äußern...
Und ja ich lese noch mit...
 
Beiträge
370
Likes
0
  • #43
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Zitat von schmusebaer:
Da hat Heike vollkommen recht damit.
Genau das hab ich damit gemeint.
Sie hat es verstanden.
Naja. Sie hat zwar verstanden was Du meinst, findet es aber problematisch, kann es mithin nicht nachvollziehen.
 
Beiträge
7
Likes
0
  • #44
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

25 Jahre alt und immer Single gewesen, war nicht mal wirklich nah dran, eine Beziehung zu starten. Dafür habe ich von meinen Freundinnen zig mal gehört was für ein toller Typ ich bin...

Ich hoffe mal in den nächsten 25 Jahren wenigstens einmal jemanden zu daten... ich habe es also sehr sehr eilig!
 
Beiträge
10
Likes
0
  • #45
AW: Wie lange Single? Wie lange bei PS? Wie eilig ist es ... ;-)

Alter: 24
Single: schon immer
Bei Parship: ca ne Woche
Eilig hab ich es nicht unbedingt, aber mittlerweile kurz davor vor der Liebe zu kapitulieren. :)
Ich wünsche schon, dass es anders ist, nur tut sich einfach überhaupt nichts...Ich wüsste nur gern woran es liegt. Ein Punkt ist wahrscheinlich, dass ich mir selbst ein großes Hindernis bin....tja, und der andere Punkt.....wer weiß es schon, ich jedenfalls nicht. :)