PS-Oldie

User
Beiträge
46
  • #1

Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Hallo Zusammen,

es kommt erfreulicherweise in letzter Zeit öfter vor, dass ich PS-Nachrichten von einem Dating Partner bekomme, die sehr umfangreich und damit besonders interessant sind.

Das ist auf der einen Seite sehr schön, aber auf der anderen Seite, schaffe ich es aus zeitlichen Gründen (vor allem unter der Woche) nicht diese Nachrichten innerhalb von 1-2 Tagen zu beantworten. Es werden dann oft 3-5 Tage daraus bis ich die Zeit finde, die Nachricht mit einer entsprechend Antwort zu würdigen.
Allerdings weiß ich nicht wie das beim meinem Gegenüber ankommt (z.B. so als ob ich die Nachrichten von 10 anderen noch vorher beantworten würde bzw. muss). Anderseits will ich aber nicht einfach nur kurz antworten und z.B. sagen: "Hey, danke für die Mail, aber im Moment ist es gerade schlecht, melde mich die Tage ..." ;-).

VG,
PS-Oldie
 

da capo

User
Beiträge
116
  • #2
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Hallo PS-Oldie,
was ich schon als Antwort sehr nett gefunden habe war, dass mir ein Mann geschrieben hat, wie sehr ihn meine zeilen gefreut hätten, er aber momentan leider keine Zeit hätte um ausführlich zu schreiben und dies spätestens in 3 Tagen nachholen würde. Das fand ich eine klare Aussage und sehr nett. Da wir anfangs durchweg einen sehr ausführlichen Mail-Wechsel hatten, sind wir dann der Einfachheit halber schnell aufs Telefonieren umgestiegen.
Liebe Grüße, da capo
 
W

Wasserfee

Gast
  • #3
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Mir ist es auch schon oft so ergangen, dass es mir einfach zu viel wurde, auf alle Kontaktanfragen einzugehen. Ich habe es schleifen lassen und manchmal ziemlich schnell eine "Mach's gut"-Nachricht dafür bekommen (nach ca. 2 Tagen). Ich selbst würde nicht so schnell reagieren, wenn sich ein Angeschriebener nicht meldet. Aber ich würde denken: Sein Interesse gilt nicht in erster Linie mir. Heißt: Ich überzeuge ihn nicht auf den ersten Blick oder die ersten Worte. Im Übrigen fühle ich das genauso, wenn ich die Kontaktanfragen schleifen lasse.

Ich habe auch schon ab und zu den Männern geschrieben: "Sorry, im Moment ist so viel los". Viele haben positiv darauf reagiert und mir geschrieben, ich könne mich ja zu einem späteren Zeitpunkt wieder melden. Die Frage an dich ist: Wenn du so eine Nachricht schicken würdest: Hättest du dann drei Tage später wirklich Lust, ihnen ausführlicher zu antworten? Wenn du mit Ja antwortest, ist alles gut. Wenn du dir unsicher bist, sag lieber gleich ab - hätte ich einen Bleistift, würde ich jetzt eine schöne Linie zum Satz im oberen Abschnitt ziehen: Dann überzeugt sie dich nicht auf den ersten Blick ...
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #4
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

...man kann lange warten, muss es aber nicht.
Gründe für nicht antworten sind vielfältig wie das Leben, sicher wissen kann keiner ob es sich 'lohnt' zu warten oder gar festzulegen wie lange.

Nach einer gewissen Zeit (Spanne ist individuell festzulegen) denke ich ist es für die eigene Ruhe besser, sich von dem Kontakt innerlich zu verabschieden. Sollte dann überreaschenderweise doch noch was kommen - ist es eben dann wieder neu und wieder in der Zeit neu zu bewerten, ob man den Kontakt noch möchte oder nicht.
 

Scrat

User
Beiträge
125
  • #5
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Wenn jemand in den ersten Tagen nicht antwortet ist es nichts ungewöhnliches. Ansonsten ist es wohl auch eine Typ Frage. Ich überspitze die Sache mal ein wenig. Jemand der nicht in der Lage ist, innerhalb einer Woche zu reagieren, obwohl die Person immer wieder online ist.
Da sind doch Statements wie gegenseitiger Respekt doch schon hinfällig, oder? Beziehungsweise ist es dann doch schon, obwohl es ja noch um nichts geht, gut zu erkennen, dass die Person einer unangenehmen Sache lieber aus dem Weg geht.
Oder die Person sieht es einfach nur etwas lockerer. - Schrecklich, nicht wahr ;-)
Gruß,
Scrat
 

Diva

User
Beiträge
48
  • #6
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von da capo:
Hallo PS-Oldie,
was ich schon als Antwort sehr nett gefunden habe war, dass mir ein Mann geschrieben hat, wie sehr ihn meine zeilen gefreut hätten, er aber momentan leider keine Zeit hätte um ausführlich zu schreiben und dies spätestens in 3 Tagen nachholen würde. Das fand ich eine klare Aussage und sehr nett. Da wir anfangs durchweg einen sehr ausführlichen Mail-Wechsel hatten, sind wir dann der Einfachheit halber schnell aufs Telefonieren umgestiegen.
Liebe Grüße, da capo

Das kann ich unterschreiben. Eine kurze Nachricht ist allemal netter als Jemanden tagelang im Ungewissen zu lassen, ob überhaupt noch etwas kommt. Man wird hier ja ohnehin nicht täglich von superpassenden Leuten angeschrieben, insofern sollte man sich freuen, wenn mal etwas wirklich Erfolgversprechendes des Weges kommt. Da sollten sich doch abends mal 15 Minuten finden lassen, um ein paar nette Antwortzeilen zu formulieren, die dann ja ausreichen. Man muss auf einen Roman ja nicht mit einem Roman antworten. Dass Jemand aber überhaupt zeitnah (binnen 48h!) irgendwie reagiert, erwarte ich einfach. Sonst ist der Kommunikationslevel einfach ein anderer und das ist schon nicht optimal. Wer nur 2x/Woche seine privaten e-mails checkt, passt vermutlich nicht so gut... ;-)
 

Lilie

User
Beiträge
2
  • #7
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

@ alle

......da kann ich nur zustimmen,

es gibt die interessanten Kontakte
es gibt die weniger interessanten Kontakte,
und es gibt die, die nun gar nicht interessieren.

Trotzdem, jeder verdient eine Antwort und die bitte zeitnah, ansonsten weiß man, was man davon zu halten hat. Keiner kann sagen, er sei so viel beschäftigt, als dass es nicht zumindest für eine kurze Antwort reichen würde. Und damit entscheidet sich dann das weitere Vorgehen.....schreiben oder nicht mehr schreiben.....

LG Lilie
 

Reklov

User
Beiträge
2
  • #8
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Hallo,

wollte auch kurz meien Senf zu diesem Thema geben.

Hatte am 2.7.12 eine Antwort an meine Herzensdame geschickt, seit dem hat sie sich nicht mehr gemeldet. Dabei war der Anfangskontakt sehr vielversprechend für mich. heute ist der 8.7.12 und immer noch keine Nachricht, obwohl ich sehe, dass sie täglich eingeloggt ist. Will sie mich nur auf die Folter spannen oder ist ihr Interesse an mir plötzlich erloschen? Vielleicht bin ich nicht mehr interessant für sie ob anderer Kontakte? Auf jeden Fall wäre eine Antwort besser als mich tagelang im Unklaren zu lassen, zumal mich das doch physisch sehr belastet. Denke, eine Absage wäre besser, als diese ständige Warterei...! Was kann man tun? Erinnerungsmails schreiben? Abwarten? Das schlimme ist, glaube ich, aufgrund der Fotos von ihr koennte das meine Traumfrau sein, deshalb bin ich etwas depri!
 

PS-Oldie

User
Beiträge
46
  • #9
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Reklov:
Hallo,

wollte auch kurz meien Senf zu diesem Thema geben.

Hatte am 2.7.12 eine Antwort an meine Herzensdame geschickt, seit dem hat sie sich nicht mehr gemeldet. Dabei war der Anfangskontakt sehr vielversprechend für mich. heute ist der 8.7.12 und immer noch keine Nachricht, obwohl ich sehe, dass sie täglich eingeloggt ist. Will sie mich nur auf die Folter spannen oder ist ihr Interesse an mir plötzlich erloschen? Vielleicht bin ich nicht mehr interessant für sie ob anderer Kontakte? Auf jeden Fall wäre eine Antwort besser als mich tagelang im Unklaren zu lassen, zumal mich das doch physisch sehr belastet. Denke, eine Absage wäre besser, als diese ständige Warterei...! Was kann man tun? Erinnerungsmails schreiben? Abwarten? Das schlimme ist, glaube ich, aufgrund der Fotos von ihr koennte das meine Traumfrau sein, deshalb bin ich etwas depri!

Wenn man bei einer Frau mit der man bereits Mailkontakt hatte und die auch regelmäßig online ist auf eine Antwort lange warten muss, steht man (nach meiner persönlichen Erfahrung) in ihrer "Warteschlange". Zwar gibt es immer noch die Möglichkeit, dass sie z.B. jetzt gerade ihren Traummann gefunden hat oder das PS-Abo abgelaufen ist (ist aber eher unwahrscheinlich).

Warum Warteschlange? Zum einen bekommen Frauen i.d.R. mehr Mails als Männer und um jede dieser Mails entsprechend zu würdigen, kostet es einfach Zeit. Zu anderen kann die Herzensdame gerade sich mit jemanden treffen und will währenddessen nicht irgendwelche weiteren Annäherungsversuche machen (was ja ok ist). Auch könnte es mal zeitlich einfach nicht geklappt haben - was aber i.d.R. nicht passiert wenn der Traummann hinter den entsprechenden Profil vermutet wird ;-). Achtung: Ich rede hier nicht von 1-2 Tagen Antwortzeit sondern mehr.

Ist man wirklich in der Warteschlange gelandet und nach einer vertretbaren Zeit wird der Kontakt wieder aufgenommen, kann man das nach meiner Meinung aus zwei Sichten sehen:
1. Ich war nicht direkt ihr Favorit (unter all den anderen Kontaktanfragen) und fühle mich deshalb wie die 2. Wahl. Dabei sollte man bedenken, dass man nur aufgrund seines PS-Profils erstmal "2. Wahl" war und sich das dann beim eigentlich Date ändern kann.
2. Alle vor mir in der Warteschlange hatte sie aussortiert und jetzt habe ich meine Chance.

Also, Geduld! Wenn natürlich irgendwann gar nix mehr passiert, dann hat sie sich wohl nicht getraut sich zu verabschieden.

VG,
PS-Oldie

P.S.: Auch wenn Du jetzt denkst, dass Du gerade Deine Traumfrau vor Dir hast, wirst Du nach einer Zeit bei PS sehen, dass es durchaus davon auch mehrere geben kann ;-).
 

Freitag

User
Beiträge
4.202
  • #11
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von PS-Oldie:
1. Ich war nicht direkt ihr Favorit (unter all den anderen Kontaktanfragen) und fühle mich deshalb wie die 2. Wahl.
als was soll man sich denn bei parship sonst fühlen als eine 2. wahl, erst recht wenn man seit ewig dabei ist? die wirklich erste Wahl hat es doch gar nicht nötig, bei PS abzuhängen. :)
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #12
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Freitag:
als was soll man sich denn bei parship sonst fühlen als eine 2. wahl, erst recht wenn man seit ewig dabei ist? die wirklich erste Wahl hat es doch gar nicht nötig, bei PS abzuhängen. :)
Off topic, aber:
Oh, Freitag, ich bin ganz hin und weg von deiner positiven Art, von deiner Freundlichkeit, von deinem liebenswerten Wesen - willst du meine Nummer 1 sein....?
Waldproblem, mein Lieber.... so wie du 'rein rufst ....
Ich wünsche dir einen positiven Abend.
 
Beiträge
231
  • #14
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Huch, bitte um Eure Meinung und Erfahrung

ich klinke mich hier mal ein.

Ich bin parhip - zahlendes Mitglied - bekomme ein Lächeln, Nachrichten und habe am Anfang auch Lächeln und so versandt. Konsequenz: ich bin mit mehreren Frauen im Kontakt. Ich antworte immer - ist meiner Ansicht nach eine Frage des Stils - und in der Regel unter 12 Stunden, maximal wenn irgendwie möglich unter 48 Stunden.

Ich bekomme im Einzelfall keine Antwort, oft nach 3 bis 5 Tagen und so ca. die Hälfte der Damen handhabt dies so ähnlich wie ich.

Nun bekam ich heute zwei Nachrichten, die mich doch sehr irritierten.
Die eine Dame meinte, ob ich sie nicht hübsch finde, weil ich erst nach 12 Stunden antwortete und die andere meinte, Beziehungsaufbau braucht sehr viel Zeit in dem Sinne, dass ich mich doch auf eine fokussieren sollte. Wir hatten gerade mal drei Nachrichten hin und her geschrieben, nicht telefoniert und das Blind-Date stand noch nicht an.

Ok wir sind hier in einem Art Auswahlverfahren mit diversen gegenseitigen Test, ich erlaube mir das einfach mal so zu beschreiben: Nachrichten, e-mails, Telefon, Blind-Date, weitere Dates. Wir lernen uns gegenseitig besser kennen, bauen gegenseitig Vertrauen auf, sagen irgendwann im Laufe dieses Prozesses vielleicht nein bzw. bekommen einen "Korb" und im Idealfall finden wir unseren Traumpartner. Wirklich wissen wir dies natürlich auch erst acht Jahre später, und vielleicht selbst dann noch nicht einmal.

Wir handeln folglich "polygam" bis es irgendwann verbindlich wird. Natürlich ist das oft nicht nett. Wir sind vielleicht nicht die Nr.1, vermuten uns irgendwie auf der waiting-list und vermutlich "schmeckt" dies den meisten von uns nicht, eben nicht "Hahn oder Henne im Korb zu sein", weil da ja noch andere Kontakte sind. Aber schließlich geht es uns allen irgendwo so; das ist ein wenig tröstlich und es verbindet uns Suchende.

Ich selbst weiss nicht was sich bei diesen Prozessen ergibt. Und versuche mit möglichst wenig Erwartungen in ein Date zu gehen. Mal ergibt sich ein gutes Gespräch, mal ein netter Kontakt, eine beginnende Freundschaft, berufliche Kooperation habe ich sogar schon erlebt und mit viel Glück eben genau die oder der eine. Reinfälle habe ich persönlich noch keine erlebt - die Vorauswahlmöglichkeiten von parship sind meiner Ansicht nach wirklich gut - dafür unerwartete Überraschungen. So bin ich aus meiner ersten Runde mit parship vor ca. zehn Jahren heute noch im Kontakt mit einem meiner Dates von damals.

Wann ändert Ihr "polygam" in "monogam". Wenn es irgendwie gefunkt hat?, passiert offensichtlich gerade bei mir. Ich treffe mich mit einer Dame, hoffe dass sie genauso gut riecht und sich anfühlt, wie sie sich liest oder am Telefon anhört und das bitte gegenseitig und schreibe jetzt allen anderen Kontakten "sorry, ich bin vergeben"? Oder mache ich das, wenn beide den Chemietest bestanden haben und gemeinsam entscheiden, wir versuchen es miteinander? Klar das ist natürlich der Moment, wo ich spätestens "klar Schiff mache". Nur was ist mit der Zeit dazwischen.

Sage ich jetzt allen anderen - sicherlich auch interessanten - Kontakten ab und falle durch die Chemieprobe durch fange ich von vorne an. Blöd. Mache ich das erst wenn zwei die Entscheidung fällen, wir versuchen es gemeinsam, komme ich mir irgendwie unfair vor. Auch ich stehe ungern auf der zweiten oder sechsten Position und bin mir relativ sicher, dass es umgekehrt genauso ist.
Ich bin mir sicher, das es so ist, und es liegt irgendwie in der Natur der Sache, folglich muss ich damit umgehen können oder lernen.

Wie handhabt ihr die Zeit zwischen Hoffen und Wagen?

Liebe fragende Grüße in die Runde
Jorge
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #15
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

@ Jorge:

Ich mache gerne den Vergleich wie ich mich im realen Leben verhalten würde. Würde ich da auch gleich allen im Freundekreis und Bekanntenkreis erzählen, dass ich mich verliebt habe.

Bei PS würde ich, glaube ich, bestehende Kontakte weiterlaufen lassen und aber keine neuen Kontakte beginnen. Wenn sich bei dem jetzigen Kontakt heruasstellt, dass die Chemie nicht stimmt und z.B. beim Treffen mit dem nächsten Kontakt stellt sich heraus, dass bei beiden die Chemie super stimmt: Ist das dann wirklich 2. Wahl? Ein gewisses Parallellaufen ist hier systembedingt.

Habe ich Dich richtig verstanden: Du hast die Dame noch gar nicht gesehen? Für mich hat die Sache ohnehin frühestens nach dem ersten Treffen begonnen. Vorher kannst Du doch noch gar nicht sagen, ob Du tatsächlich etwas für sie empfindest.
 
Beiträge
231
  • #16
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

@ Ginevra,

danke für Deine Zeilen, sehe ich sehr sehr ähnlich.

Nein, verliebt ist der falsche Eindruck, das passiert auch bei mir frühestens beim ersten Date und ich weiss sehr genau, dass es dazu manchmal auch ein zweites Treffen braucht.

Es ist der Moment, wo Du beim Schreiben, Telefonieren soviel Übereinstimmung / Gleichklang findest, dass Du hoffst das bitte die Chemie auch stimmen möge. Klar läßt diese sich nicht austricksen und das gegenseitige körperliche Begehren gehört von meinem Verständnis genauso zu einer guten Partnerschaft, wie gute Kommunikation und - sagen wir mal - "geistige" Verbundenheit.

Das meinte ich mit "es beginnt zu knistern".

Meine mir wichtige Frage war, wann ihr von dieser systembedingten "polygamen" Vorgehensweise auf "monogam" umstellt und noch wichtiger wie ihr damit persönlich und mit den anderen bestehenden Kontaten umgeht. Und hier hast Du mir, danke, eine klare Antwort gegeben für die Zeit zwischen Hoffen und Trauen.

LG Jorge
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #17
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

@ Jorge:

Schwieriger finde ich dann eigentlich die Phase, wenn Du beim Treffen festgestellt hast, dass es bei Dir funkt, Du aber noch nicht weisst, wie es bei der Frau ist und ob ein zweites Treffen den ersten Eindruck bestätigt.

In diesem Fall würde ich vielleicht versuchen andere Kontakte ein wenig langsamer anzugehen. Ich würde in diesem Fall auf mein Bauchgefühl achten. Wirklich verpflichtet würde ich mich dem anderen wohl erst dann fühlen, wenn klar ist dass beide eine Beziehung wollen bzw. wenn es zum Austausch erster Intimitäten (ich meine damit auch schon einen Kuss) kommt.

Ich hatte im Frühjahr auch noch eine PS Bekanntschaft getroffen. Ich hatte allerdings das Gefühl, eher nur freundschaftliche Gefühle zu haben. Ich wurde mir auch darüber klar, dass ich derzeit nicht in der Lage und nicht willens bin, mich von (ja ich weiss nicht genau was: Eine Mischung aus Freundschaft, Beziehung und Affäre) ihm zu lösen. Die PS Bekanntschaft hat inzwischen eine Partnerin gefunden, die er auch erst nach den Treffen mit mir gedatet hat. Ich war darüber auch nicht sauer, da ich mich ja auch nicht festgelegt habe und das auch durch Zurückhaltung signalisiert hatte. Nett würde ich es finden, wenn sich eine Freundschaft entwickeln würde. Sieht aber gerade nicht danach aus (aber das ist jetzt off topic).
 
Beiträge
231
  • #18
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Ginevra:
@ Jorge:

Schwieriger finde ich dann eigentlich die Phase, wenn Du beim Treffen festgestellt hast, dass es bei Dir funkt, Du aber noch nicht weisst, wie es bei der Frau ist und ob ein zweites Treffen den ersten Eindruck bestätigt.

Das ist mir interessanterweise noch nie passiert. Und ich gebe Dir recht, das ist sicherlich deutlich schwieriger, wenn es nur bei einem funkt. Und die viel spannendere Frage ist sicherlich, ob es die Chance auf ein zweites Treffen gibt. Ich persönlich hatte vor ca. 10 Jahren mal ein Date, da passierte nichts von beiden Seiten. Wir hatten ein gutes Abendessen und ein gutes Gespräch, mehr nicht. Zwei Monate später gingen wir wieder "nur Essen und Reden" und es funkte. Ergebnis: acht Jahre Beziehung, und fünf davon waren "nicht von dieser Welt". Ich weiss wie sich Dreamteam lebt und anfühlt, ob dies jetzt eher gut oder hinderlich ist, wer weiss.

Klar auch ich agiere aktuell defensiv und bahne nichts Neues an. Und im Einzelfall habe ich es auch klar per Nachricht kommuniziert.

LG Jorge
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #19
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
Das ist mir interessanterweise noch nie passiert.

Mir ist es noch nie passiert, dass es bei der ersten Begegnung gleich funkt. Es muss irgendwie schon so ein Ansatz dazu da sein (wie sich das anfühlt kann ich nicht beschreiben). Ob sich daraus bei mir was entwickeln kann hab ich dann aber immer erst im Lauf der Zeit gemerkt. Daher halte ich mich auch nicht für PS tauglich.
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #20
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Ich meinte natürlich "mir ist es noch nie passiert, dass es bei der ersten Begegnung gleich bei mir funkt.."
 
Beiträge
231
  • #21
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Ginevra:
Mir ist es noch nie passiert, dass es bei der ersten Begegnung gleich funkt. Es muss irgendwie schon so ein Ansatz dazu da sein (wie sich das anfühlt kann ich nicht beschreiben). Ob sich daraus bei mir was entwickeln kann hab ich dann aber immer erst im Lauf der Zeit gemerkt. Daher halte ich mich auch nicht für PS tauglich.

Diese Logik, liebe Ginevra, habe ich nicht verstanden. Wieso nicht PS-tauglich?

Parship ist wie alle anderen communities - z.B. facebook, XING usw. - erst einmal eine soziale Plattform. Jede(r) hat die Chance sich zu präsentieren (siehe Profil oder auch Beiträge hier im Forum), gibt damit etwas von sich preis und hat die Chance, dass genau dies eine oder mehrere andere Person interessiert. Das könnte ich jetzt mit Öffentlichkeitsarbeit übersetzen. Die jeweiligen Systeme - parship bei der Partnersuche, XING z.B. für Geschäftskontakte - bieten Funktionalitäten wie z.B. Recherche-Möglichkeiten sowie Kontaktierungsmöglichkeit - bei Parship ist dies z.B. ein Lächeln, bei XING eine PN und hier wir dort Gruppen und Foren.

Somit habe ich hier ein Instrument, mit dem ich relativ gut aus der Vielzahl der Möglichkeiten - parship bietet mir aktuell ca. 800 Kontakte an - nach von mir definierten Kriterien eine - aus meiner Sicht - gute Vorauswahl treffen kann. Bei parship kommt das Matching hinzu. Dies bestätigen auch meine bisherigen Erfahrungen - vor zehn Jahren genauso wie jetzt - ich traf immer klasse Frauen und hatte bisher keinen einzigen Reinfall - Glück?, keine Ahnung.

Und irgendwann musst Du dann von on ins off - nennt sich blind-date, Cassablance oder Chemieklausur, wie Du möchtest. Nur das gilt nach meiner Erfahrung immer. Egal ob Du über XING eine Person kennen lernst und sich ein Geschäft anbahnt oder ob Du hier nach der Ergänzung Deines Dream-Team suchst. Jede Beziehung, egal ob geschäftlich, Freundschaft oder Partnerschaft benötigt Zeit, Vertrauensaufbau, gemeinsame Erfahrungen und das reale persönliche Treffen. "Schau mir in die Augen Kleines/Kleiner" gilt nach meiner Ansicht immer.

Wieso bist Du nicht parship-tauglich???

LG Jorge


PS: parship bietet sozusagen die Leiter für den Baum zum Äpfel pflücken, klettern und pflücken muss schon jeder von uns selber.
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #22
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
Diese Logik, liebe Ginevra, habe ich nicht verstanden. Wieso nicht PS-tauglich?

Ganz einfach: Wenn ich im real life jemanden kennenlerne (konkret war das bei mir im Studium, Beruf und Sportverein), dann entwickelt sich da was über einen längeren Zeitraum oder auch nicht. Zunächst sind es zufällige Begegnungen und Gespräche. Daraus können sich Freundschaften entwickeln oder auch Verliebtheit, Beziehung und Liebe. Bei mir hat das immer auch seine Zeit gedauert (das war wechselseitig so). Ich war nie nach drei Treffen Feuer und Flamme für einen Mann. Um mich zu verlieben muss die Chemie stimmen und das Äußere muss mir zusagen. Hinzukommen muss aber auch, dass ich ihn für irgendwas bewundere. Bei dem oben genannten Mann ist es seine nette, freundliche und hilfesbereite Art, seine Intelligenz, sein Fleiß und Engagement und seine vielfältigen beruflichen und außerberuflichen Interessen. So etwas sehe ich erst im lauf der Zeit und nicht nach ein paar Mails und zwei oder dreimal Kaffeetrinken. Die Männer, in die ich mich bisher verliebt hatte, habe ich auch immer im real life kennengelernt.

Meine Erfahrung mit PS Bekanntschaften ist aber, dass ich entweder nach einem Treffen aussortiert werde (bei manchen weiss ich natürlich auch nach einem Treffen, dass ich den nicht mehr sehen will, weil die Chemie oder die Optik absolut nicht stimmt, klar) oder es kommt zu weiteren Treffen. Wenn es zu weiteren Treffen kommt erwartet der Mann aber dass es sich sehr schnell in Richtung Beziehung entwickelt; schließlich ist das ja sein Ziel. Da kann ich aber nicht mithalten. Daher ist PS nichts für mich und meine Art. Außerdem hatte ich ja auch geschrieben, dass ich festgestellt habe, dass ich mich von einem bestimmten Mann nicht lösen kann und will, auch wenn da nicht immer alles 100 % so ist wie ich es gerne hätte.

Zitat von Jorge:
Parship ist wie alle anderen communities - z.B. facebook, XING usw. - erst einmal eine soziale Plattform. Jede(r) hat die Chance sich zu präsentieren (siehe Profil oder auch Beiträge hier im Forum), gibt damit etwas von sich preis und hat die Chance, dass genau dies eine oder mehrere andere Person interessiert. Das könnte ich jetzt mit Öffentlichkeitsarbeit übersetzen. Die jeweiligen Systeme - parship bei der Partnersuche, XING z.B. für Geschäftskontakte - bieten Funktionalitäten wie z.B. Recherche-Möglichkeiten sowie Kontaktierungsmöglichkeit - bei Parship ist dies z.B. ein Lächeln, bei XING eine PN und hier wir dort Gruppen und Foren.

Ich bin nur bei Facebook. Meine Freunde dort sind ausschließlich Personen, die ich aus Schule; Studium, Beruf und Sportverein bereits kenne. Es ist bequem mit diesen Personen Kontakt zu halten über Facebook. Ich nutze Facebook absolut null um neue Kontakte zu begründen. Bei XING bin ich nicht. Ich muss keine beruflichen Kontakte suchen. Ich bin in der bequemen Situation, dass meine , ich nenne sie jetzt mal "Kunden", ganz von selbst in großer Zahl zu mir kommen.

Zitat von Jorge:
Bei parship kommt das Matching hinzu. Dies bestätigen auch meine bisherigen Erfahrungen - vor zehn Jahren genauso wie jetzt - ich traf immer klasse Frauen und hatte bisher keinen einzigen Reinfall - Glück?, keine Ahnung.

Von dem Matching halte ich nunmal gar nichts. Als ich vor ein paar Jahren bei PS mal gesucht habe, habe ich mich von dem Matching beeindrucken lassen. Die mit den höchsten Matchingpunkten waren genau die, mit denen ich nichtmal einen Kaffeetrinken wollte. Ich könnte auch ein paar Stories à la Kimchi erzählen. Als ich dann dazu übergegangen bin absolut null auf das Matching zu achten und diejenigen gnadenlos auszusortieren, die mir auf irgendeine Art schräg erschienen, habe ich tatsächlich nur noch nette und interessante Personen getroffen. Allerdings denke ich immer, dass ich diejenigen, die ich im real life gut fand wahrscheinlich auch ausortiert hätte (noch ein Grund weshalb PS für mich nichts taugt).

Außerdem: Nur weil ein Mann gleiche Hobbies hat wie ich muss die Chemie nicht stimmen. Im Übrigen kenne ich genug Beziehungen die ohne gemeinsame Interessen funktionieren.

Des Weiteren ist es so, dass bei mir bei dem PS Test immer rauskommt, dass ich besonders viel Partnernähe wünschen würde. Ich bin aber gerade sehr freiheitsliebend und brauche viel Freiraum. Ich habe herausgefunden, dass das mit der Partnernähe nicht rauskommt, wenn ich beim Persönlichkeitstest andere Bildchen auswähle (z.B. immer nur das linke). Sehr skurril. Ich glaube nun wirklich nicht, dass die Vorliebe für ein bestimmtes Bildchen irgendwas über mein Beziehungsverhalten aussagt.

Zitat von Jorge:
PS: parship bietet sozusagen die Leiter für den Baum zum Äpfel pflücken, klettern und pflücken muss schon jeder von uns selber.

Natürlich. Aber mir liegt eben eine andere Art zu ernten.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #23
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

@Ginevra
Vielen Dank für diesen Beitrag. Auch ich fühle mich mit meinen Bedürfnissen, was das Kennenlernen eines potenziellen Partners angeht, aus den von Ihnen genannten Gründen bei den über's Internet geschlossenen Bekanntschaften nicht gut aufgehoben. Sich wirklich kennenzulernen ist schon schwierig genug, wenn man in der gleichen Stadt lebt und (außer dem Wunsch, einen neuen Partner zu finden) erstmal nichts teilt - im Rahmen von Parship läuft es ja dann auch meistens noch auf eine Fernbeziehung hinaus.
 

No_Kitty

User
Beiträge
654
  • #24
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Ginevra:
Ganz einfach: Wenn ich im real life jemanden kennenlerne (konkret war das bei mir im Studium, Beruf und Sportverein), dann entwickelt sich da was über einen längeren Zeitraum oder auch nicht. ....
...... So etwas sehe ich erst im lauf der Zeit und nicht nach ein paar Mails und zwei oder dreimal Kaffeetrinken. Die Männer, in die ich mich bisher verliebt hatte, habe ich auch immer im real life kennengelernt.

Meine Erfahrung mit PS Bekanntschaften ist aber, dass ich entweder nach einem Treffen aussortiert werde ... oder es kommt zu weiteren Treffen. Wenn es zu weiteren Treffen kommt erwartet der Mann aber dass es sich sehr schnell in Richtung Beziehung entwickelt;

....
Außerdem: Nur weil ein Mann gleiche Hobbies hat wie ich muss die Chemie nicht stimmen. Im Übrigen kenne ich genug Beziehungen die ohne gemeinsame Interessen funktionieren.
Ja, Ginevra, da ist eine ganze Menge Wahres drin, was Kennenlernen über PS nicht so einfach macht. Es kommt eben darauf an. Als ich meinen Partner über Parship kennenlernte, haben wir nach den Telefonaten gleich unser erstesTreffen so gestaltet, dass wir den Tag miteinander etwas Nettes gemacht habe. Nicht nur Kaffetrinken und dann TSCHÜSS, dabei ist es wirklich schwer jemanden kennen zu lernen, sondern gleich sehr offen und beide bereit uns gegenseitig Zeit zu schenken. Um zu erleben, wie der andere ist.
Wir hatten aber auch vorher mehrfach telefoniert und von daher beide einen Eindruck, dass wir uns wohl mindestens sympathisch sind.
Ich muss nicht gleich fliehen wie ein gehetztes Reh, wenn er denn nun nicht der Traum meiner schlaflosen Nächte wird. Ich bin mir immer bei meinen Treffen auch bewusst, dass ich nur das tue, was ich wirklich will. Dass die Beziehung heute nicht mehr besteht hat andere Gründe als unser Kennenlernen über PS.
Bei unseren ersten Absprachen war eines klar, wenn der eine oder der andere sich mal nicht melden kann, dann hat das nichts mit Desinteresse zu tun, sondern ist eine Folge des normalen Lebens. Dass wir diese Regel dann nicht mehr gebraucht haben, war was anderes.

In PS heute ist die Antwortzeit mitnichten ein Indiz für mich. Manchmal kommt es zu verögerten Kontakten, manchmal zu einer Sofortantwort. Das allein ist für mich heute kein Indiz mehr. Wesentlicher ist, wie das Hin und Her sich insgesamt entwickelt. Und leider haben da die sprachlosen Typen, die furchtbar lange über Mails brüten um besonders eloquent zu wirken schlechte Karten bei mir. Weil meine Kommunikation dann intuitiv läuft und ich agiere, interagiere, reagiere mit meinem Gesprächspartner. Und das normalerweise im hohen Tempo. Da zeigt sich schnell, was passt und was nicht.
Ok, hat jetzt nur mittelbar mit dem Ausgangsthread zu tun, ich konnte aber nicht umhin, meine Gedanken zum Tempo in der Kommunikation beiszusteuern.

Deswegen würde ich nicht sagen, dass du nicht PS geeignet bist, eher, dass bei deinen Begegnungen bisher nicht jemand dabei war, der eben so wie du, verlieben über erleben mit mehr als eine Stunde Begegnung wollte, um dich kennenzulernen.
Und das ist schade.
 
Beiträge
231
  • #25
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

@ Ginevra, Benutzerin

Vielen Dank für die ausdrückliche Stellungnahme. Es gibt einige grundsätzlich Überlegungen dabei, die ich - auch als Mann - nachvollziehen kann.

Männer und Frauen sind anders, ok das ist eine Plattitüde und allgemein bekannt. Und natürlich gehen dann - abgesehen von den sicherlich vorhandenen sehr individuellen Vorgehensweisen - Männer und von Frauen vom Prinzip bzw. tendentiell anders mit parship um. Ja, kann ich verstehen.

Lasst es mich einmal bewußt überspitzt und pointiert darstellen, damit ich weiss, ob ich Euch beide verstanden habe.

Männer gehen in parhip mit dem Ziel "Mir fehlt die passende Partnerin fürs Leben". Sie finden eine, die Chemieprobe verläuft positiv, es passt - natürlich ohne die Gewissheit fürs Leben. Also sagt sich der Mann "Prima lass es uns probieren" und denkt "Klasse Problem gelöst, nächstes Problem bitte".

Frauen gehen in parship und dann beim Kennenlernen in der Regel viel defensiver vor. Auch sie finden einen, die Chemieprobe passt und dann sagt sie "Ganz ganz langsam, ein bißchen riechen, ein bißchen reinbeissen, ein bißchen fühlen, lass uns mal ins Kino oder Essen geht, komm wir probieren mal wie das körperlich mit uns ist, lass uns mal Urlaub machen und uns langsam kennen lernen und Vertrauen aufbauen. Und wenn ich dann nach drei, sechs, zwölf Monaten überzeugt bin dass Du der Richtige bist und mir bewiesen hast, dass Du Dich auch noch nach sechs Wochen um meine Gunst bemühst, dann sage ich gerne ja mit allen Konsequenzen."

Etwa so Ihr beiden.

Jorge, wartend auf Verifizierung / Korrektur / Falsifizierung

PS: dennoch bin ich trotz vermutlich vorhandener unterschiedlicher Konzepte / Grundmuster bei Männern und Frauen hier bei No_Kitty. Schade, und ich wünsche Euch beiden, dass das Leben und/oder auch parship Euch positiver überrascht, als Ihr beide im Moment vielleicht glaubt.
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #26
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
Lasst es mich einmal bewußt überspitzt und pointiert darstellen, damit ich weiss, ob ich Euch beide verstanden habe.

Männer gehen in parhip mit dem Ziel "Mir fehlt die passende Partnerin fürs Leben". Sie finden eine, die Chemieprobe verläuft positiv, es passt - natürlich ohne die Gewissheit fürs Leben. Also sagt sich der Mann "Prima lass es uns probieren" und denkt "Klasse Problem gelöst, nächstes Problem bitte".

Frauen gehen in parship und dann beim Kennenlernen in der Regel viel defensiver vor. Auch sie finden einen, die Chemieprobe passt und dann sagt sie "Ganz ganz langsam, ein bißchen riechen, ein bißchen reinbeissen, ein bißchen fühlen, lass uns mal ins Kino oder Essen geht, komm wir probieren mal wie das körperlich mit uns ist, lass uns mal Urlaub machen und uns langsam kennen lernen und Vertrauen aufbauen. Und wenn ich dann nach drei, sechs, zwölf Monaten überzeugt bin dass Du der Richtige bist und mir bewiesen hast, dass Du Dich auch noch nach sechs Wochen um meine Gunst bemühst, dann sage ich gerne ja mit allen Konsequenzen."

Ja so ungefähr. Allerdings ist es bei mir so, dass ich erst bereit bin zu probieren wie das körperlich so ist, wenn ich mich schon für ihn entschieden habe. Da bin ich aber auch extrem, auch im Vergleich zu anderen Frauen. Aber im Übrigen hast es ziemlich gut auf den Punkt gebracht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #27
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
Schade, und ich wünsche Euch beiden, dass das Leben und/oder auch parship Euch positiver überrascht, als Ihr beide im Moment vielleicht glaubt.

Ich bin nicht frustriert oder enttäuschst vom Leben. Ich habe einen tollen Beruf, super nette Kollegen und sehr nette gute alte Freunde. Und dann gibt es da noch meine Affärenfreundschaft, mit dem ich mich sehr gut verstehe; ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, ihn noch in Schwung zu bringen. Und bis ich das gleiche Maß an Vertreutheit mit einem anderen erreicht hätte müsste ich seeehr viel Zeit investieren.
 
B

Benutzerin

Gast
  • #28
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
Frauen gehen in parship und dann beim Kennenlernen in der Regel viel defensiver vor.
Ich würde das nicht als geschlechtsspezifisch begründete Regel behaupten. Obwohl sich - meine ich irgendwo gelesen zu haben - Männer angeblich schneller "auf den ersten Blick" verlieben als Frauen.

Das mit der gelungenen "Chemieprobe" ist mir insgesamt ein bisschen zu schlicht gedacht. Sicher ist es wichtig, dass am Anfang die Chemie so weit stimmt, dass man den anderen sympathisch und auch in irgendeiner Weise 'anziehend' und interessant findet - aber darüber hinaus sitzt einem doch erstmal eine völlig fremde Person gegenüber.
 
Beiträge
231
  • #29
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Benutzerin:
Das mit der gelungenen "Chemieprobe" ist mir insgesamt ein bisschen zu schlicht gedacht. Sicher ist es wichtig, dass am Anfang die Chemie so weit stimmt, dass man den anderen sympathisch und auch in irgendeiner Weise 'anziehend' und interessant findet - aber darüber hinaus sitzt einem doch erstmal eine völlig fremde Person gegenüber.

Dazu sage ich nur JAIN. Und ich werde mich hüten öffentlich mehr zu äußern, um hier nicht wieder alle Psychologen, Soziologen, Therapeuten, Kriminalisten und alle die sich dafür halten auf den Plan zu rufen. Wenn Du zur Party kommst gerne unter vier Augen oder vorab per e-mail unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

LG Jorge
 

Ginevra

User
Beiträge
370
  • #30
AW: Wie lange kann man bis zur Antwort auf eine PS-Nachricht warten?

Zitat von Jorge:
Dazu sage ich nur JAIN. Und ich werde mich hüten öffentlich mehr zu äußern, um hier nicht wieder alle Psychologen, Soziologen, Therapeuten, Kriminalisten und alle die sich dafür halten auf den Plan zu rufen. LG Jorge

Schade. Das hätte mich jetzt auch interessiert. Egal was Psychologen, Soziologen, Kriminalisten etc. denken.