Beiträge
16.195
Likes
8.218
  • #65
Die Zeiten, als Du als ae Mutter mit kleinem Kind unterwegs warst, sind schon eine Weile her.

Heute dürfte es mehr ae Väter geben.

Nee, ich meinte, als meine Tochter fast schon volljährig war. Entweder hatte der Mann noch Kinder unter 10 Jahren, oder seine Kinder waren älter als meine Tochter damals.

Wie kommst du darauf, dass es heute mehr AE Väter als früher gibt?
 
Beiträge
6.100
Likes
6.616
  • #66
1) Die Kinder werden von den Gerichten nicht mehr automatisch der Mutter "zugeordnet".
2) Die Zahl der Väter, die sich um ihre Kinder kümmern möchte, ist gestiegen.
3) Mein persönlicher Eindruck nach dem, was ich aus meinem Umfeld kenne und mir auf der Straße begegnet.
 
Beiträge
612
Likes
875
  • #67
Bei dem Mann, um den es geht, ist das auch so., dass Minderjährige im Spiel. Ständig ist etwas Stressiges mit der Ex und wegen dem Kind. Habe ich das Thema unterschätzt? Sagt er vielleicht deswegen so Dinge, die eher Beziehungsverhindernd wirken? Gibt es da Hoffnung?
Einen Aspekt kann man noch bedenken. Ich habe oft erlebt, dass nach einer Trennung der früher öfter Abwesende bei der Kinderumsorgung plötzlich sehr sehr anwesend wurde. Befand sich plötzlich auf Elternabende, gab sich als Ansprechpartner für das Kind aus usw. Wahrscheinlich wird durch die Trennung erst bewusst, dass der Kontakt nicht mehr selbstverständlich zum Kind - einfach mal so im Vorbeigehen, im Auftauchen - passiert. Das dauert, bis sich das einspielt, zu der Zeit kann eine neue Beziehung durchaus in den Hintergrund rutschen. Ob das gleich "bindungsunfähig" bedeutet, bezweifele ich, zu dieser Zeit liegen die Prioritäten einfach woanders.
Aber, was wohl auch Fakt ist, liebe @Sonne123999 , ich glaube, Du bist deswegen ziemlich oft alleine und Deine Wünsche werden nicht gesehen. Ich würde noch einmal ganz konkret mit ihm darüber reden, ob es eine Aussicht gibt, was er für eine Vorstellung hat usw. Wenn das dann auch nicht wieder geht - ja, dann langsam sich innerlich verabschieden.
 
Beiträge
1.391
Likes
1.620
  • #68
Die Zeiten, als Du als ae Mutter mit kleinem Kind unterwegs warst, sind schon eine Weile her.

Heute dürfte es mehr ae Väter geben.

Es gibt etwa 1,5 Millionen AE.

Etwa jedes zehnte alleinerziehende Elternteil ist ein Mann.

Meist kümmern sich ae Väter um größere/ ältere Kinder.

Das sogenannte Wechselmodell findet darüber hinaus immer mehr Verbreitung.
(da kann ich aber nicht mit Zahlen dienen)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
289
Likes
190
  • #69
Beim Mann kann ich aus eigener Erfahrung sprechen und ich habe das auch oft von anderen Kerlen gehört: so lange, bis man(n) sich neu verliebt. Sehr unangehme Angelegenheit, wenn es lange dauert, bis die nächste Frau ins Leben tritt oder man sich gar bewusst dafür entscheidet, einige Zeit alleine zu sein.
Ich kämpfe selbst noch in unregelmäßigen Abschnitten damit...
 
  • Like
Reactions: Morgenrot
D

Deleted member 21128

  • #70
Beim Mann kann ich aus eigener Erfahrung sprechen und ich habe das auch oft von anderen Kerlen gehört: so lange, bis man(n) sich neu verliebt. Sehr unangehme Angelegenheit, wenn es lange dauert, bis die nächste Frau ins Leben tritt oder man sich gar bewusst dafür entscheidet, einige Zeit alleine zu sein.
Ich kämpfe selbst noch in unregelmäßigen Abschnitten damit...
Junge, Junge, aus was für einem Teller schaust du nicht raus? Bei mir war's nie so, und von anderen kenne ich das auch nicht.
Wenn ich mir vorstelle, ich wäre einer Frau begegnet, die immer noch "in unregelmäßigen Abständen" mit ihrer vergangenen Beziehung zu kämpfen hat, und das dann damit übertüncht, dass sie gerade in mich verliebt ist, das hätte mich mindestens beunruhigt.
 
Beiträge
664
Likes
941
  • #71
Da muss ich Bassrollo ausnahmsweise in Schutz nehmen, denn mir geht es im Moment nicht anders. Ich habe zwar nicht mehr mit meiner vergangenen Beziehung/Ehe zu kämpfen gehabt, war aber trotzdem gekränkt, weil mein Ex mich verlassen hat und von heute auf morgen mit den Kindern allein ließ. Erst jetzt sehe ich es mit anderen Augen und denke, dass ich ihm vielleicht dankbar sein soll. Denn anders hätte ich das, was ich jetzt erleben darf, niemals gehabt. Ich selbst wäre nämlich nicht gegangen solange die Kinder noch so klein sind. Als man mir damals gesagt hat, wer weiß wofür das gut sein soll, hat mich das total geärgert, aber nun sehe ich es wirklich aus einer ganz anderen Perspektive.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Magneto73, Bassrollo and Mentalista
D

Deleted member 22408

  • #72
@Bassrollo @Morgenrot
Ich finde, das kann' s nicht sein, dass man erst wieder ein zufriedener/glücklicher Mensch wird, wenn ein neuer Partner nachfolgt. Ich folge eher dem großen 'Schopenhauer', der aussagt, dass es äußerst problematisch sei, das eigene Glück/Zufriedenheit von Stimmungen anderer Menschen abhängig machen zu lassen. Und in Beziehungen handelt es sich im wesentlichen um Stimmungen anderer Menschen, die wechseln können. Man muss sein Leben so anlegen, dass das eigene Glück/Zufriedenheit nicht von der Laune anderer Menschen abhängt. Und Menschen, gerade in Beziehungen, sind nicht
verlässlich!o_O
Die Zufriedenheit muss in einem selbst leben!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Magneto73
Beiträge
664
Likes
941
  • #73
@Datinglusche du hast mich glaube ich falsch verstanden ;)
Ich bin jetzt nicht glücklicher und zufriedener, "nur" weil ich mich verliebt habe. Ich wollte sagen, dass ich meine Trennung jetzt mit anderen Augen sehe. Sie hat mir letztendlich das gebracht, was ich jetzt erleben darf und das finde ich sehr schön :) Und ja, es macht mich natürlich glücklich diese intensiven Gefühle wieder mal spüren zu können. Es ist einfach wunderbar :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: Magneto73, MJ85 and Deleted member 21128
D

Deleted member 21128

  • #74
@Morgenrot was du schreibst, liest sich für mich ein wenig anders. Dass man in einer neuen Partnerschaft (wieder) glücklicher ist als zuvor in deiner Situation, vor allem wenn man eine viel schönere Beziehung hat, bedeutet ja nicht, dass man nichts aufgearbeitet hat. Aber du könntest Recht haben, vielleicht ging es @Bassrollo auch wie dir...
 
  • Like
Reactions: MJ85 and Morgenrot
Beiträge
664
Likes
941
  • #75
Ja, ich wollte irgendwie zum Ausdruck bringen, dass ich meine Trennung erst jetzt positiv betrachten kann, davor war ich eher verärgert.
 
  • Like
Reactions: Fraunette, MJ85, Bassrollo und ein anderer User
Beiträge
664
Likes
941
  • #77
Vermutlich schon, ich habe ehrlich gesagt auch gar nicht soooo viel Erfahrung. Außer dass ich bei allen Dates davor, und es waren keine schlechten, nie etwas gespürt habe. Irgenwann dachte ich schon, ich wäre nicht mehr fähig Gefühle zu entwickeln und für immer Single bleiben werde o_O
Eine Beziehung ohne Gefühle kommt für mich nämlich nicht in Frage, da ist man allein besser dran.
Und jetzt genieße ich einfach das, was ist, jeden Augenblick :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Magneto73, Vergnügt, MJ85 und ein anderer User
Beiträge
1.018
Likes
1.200
  • #78
Vermutlich schon, ich habe ehrlich gesagt auch gar nicht soooo viel Erfahrung. Außer dass ich bei allen Dates davor, und es waren keine schlechten, nie etwas gespürt habe. Irgenwann dachte ich schon, ich wäre nicht mehr fähig Gefühle zu entwickeln und für immer Single bleiben werde o_O
Eine Beziehung ohne Gefühle kommt für mich nämlich nicht in Frage, da ist man allein besser dran.
Und jetzt genieße ich einfach das, was ist, jeden Augenblick :rolleyes:
Ach, schön... das möchte ich auch :oops:
 
Beiträge
289
Likes
190
  • #79
@WolkeVier @Datinglusche

Nochmal zur Klarstellung: nach einiger Zeit der Trauer kommt genau die Einsicht, die @Morgenrot hier treffend beschrieben hat. Danke für die Wahrheit, denn In Wirklichkeit war dieser Mensch villeicht nie das, was man sich erhofft hat. Zudem kann man sich dann selbst weiterentwickeln, an seinen Fehlern arbeiten und rückblickend sehen, was man eigentlich nicht nochmal möchte.
zu 90% ist das eine positive Erfahrung und Entwicklung. Aber es bleiben 10% über... z.B. die letzte lebhafte Erinnerung an liebevollen und ehrlichen Sex ist dann meistens mit der ehemaligen Partnerin verbunden. Da hilft auch meistens kein One Night Stand oder ähnliches. Zudem spuken verflossene auch gerne mal im Traum rum und man wacht auf und ist kurz "wieder da", wo man sich kurz nach der Trennung befand. Dann steht man auf, macht sich nen Kaffee und die Welt ist wieder in ordnung.

Mehr wollte ich damit nicht sagen. Lustig eigentlich ...man zeigt mal schwäche und dann wird auch gleich losgepoltert. Wir könenn auch gerne wieder in trockenes PUA sprech übergehen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: MJ85
Beiträge
2.462
Likes
1.542
  • #82
Ich meine damit nur, wenn zwei Leute miteinander Sex möchten. Nicht betrunken im Bett landen und sich am nächsten morgen denken: "oh gott, was habe ich gemacht?". Das ist meistens nicht so erfüllend.
In dem Fall sollte sich der Betroffene eher Gedanken über sein Trinkverhalten machen, als darüber ob Sex im Suff weniger ehrlich ist als ohne...
(Suff)...
 
  • Like
Reactions: Vergnügt, Deleted member 4363, Deleted member 22408 und ein anderer User
Beiträge
57
Likes
9
  • #84
Ich glaube, dass das sehr unterschiedlich sein kann. Wenn man übles erlebt hat - zum Beispiel einen heftigen Rosenkrieg, bei denen dann auch noch richtig viel dreckige Wäsche gewaschen, sämtliches Geschirr zerschlagen und dann auch noch die gemeinsamen Kinder zwischen die Fronten geraten sind, dann dauert es richtig lange. Möglicherweise bekommt man es dann nicht einmal mit professioneller Hilfe hin, eine neue Beziehung einzugehen. Oder es ist so, dass potenzielle Partnerinnen dann gleich mal auf Abstand gehen - weil da noch vieles im unterbewusstsein da ist - oder weil man aus ihrer Sicht ganz einfach zu lange Single ist.
 
  • Like
Reactions: Mentalista
Beiträge
49
Likes
33
  • #85
H
Ist ein Mann 2 Jahre nach einer Trennung mit Kind (und eine Affäre dazwischen) bereit für eine neue Beziehung?

Da kann ich mitreden, weil meine Situation ganz genauso ist. Ich war mit der Mutter meines Sohnes (4) zehn Jahre zusammen, seit Februar 2016 sind wir getrennt und letztes Jahr hatte ich für ein paar Monate eine Affäre.

Meine Situation ist die, dass ich mit der Beziehung völlig abgeschlossen und sie gut verarbeitet habe. Ich hab mich, neu eingekleidet, einige Kilo abgenommen, eine neue Wohnung in wunderbarer Lage und wieder zu mir selbst gefunden.

Ich betreibe im Moment viel Sport, verbringe viel Zeit (gemeinsames Sorgerecht, 50:50) mit meinem Vierjährigen und genieße das Leben.

Ich bin also absolut bereit für eine neue Beziehung, weiß aber auch das Single-Leben mittlerweile zu schätzen.

Ich merke, dass ich durch meine Zufriedenheit im Moment sehr gut bei Frauen ankomme und hätte auch schon einige Angebote für Beziehungen gehabt. Aber ich möchte mich im Moment nicht Hals über Kopf in etwas Neues stürzen sonder, wenn überhaupt, es langsam und überlegt angehen.

Ich hoffe meine Antwort hat dir geholfen.

Liebe Grüße und viel Glück!
 
  • Like
Reactions: Magneto73, Vergnügt and GenerationX
Beiträge
619
Likes
658
  • #86
Sorry, aber hier sind, meines Erachtens, gleich mehrere Fehler in der ursprünglichen Frage … zum Einen spielt es keine Rolle, welches Geschlecht, denn wenn Gefühle im Spiel sind, trifft es beide. Zum Anderen kann hierzu niemand wirklich Prozentzahlen nennen, welche haltbar wären.

Ich schätze mal, es sind ganz Andere Dinge, die hier sehr viel Ausschlag geben.
Für mich zum Beispiel ist die Frage eher "Wie intensiv ist das Gefühl, welches die Dame, die ich gerade Date, bei mir auslöst und was für ein Gefühl ist das?"
Wer eine/n Partner/in findet, wo die Gefühle füreinander so stark sind, dass alles Andere in den Hintergrund tritt, ist garantiert sehr viel schneller über eine gescheiterte Beziehung hinweg, als in einem Fall, wo wenig Emotionen von der Gegenseite wahrnehmbar sind.
Aber … erwartet bitte nicht, dass sich dieser "Klick" schon beim ersten Date einstellt, das wäre schon sehr viel Glück. Denkt mal nach, wie oft kommt es vor, dass da jemand im eigenen Leben schon sehr lange präsent ist, wir ihn/sie aber nur am Rande wahrnehmen? Dann kommt eine besondere Situation und auf einmal steht genau diese Person für uns mitten im Fokus.
Was ich damit sagen will ist, dass oftmals erst ein zweites oder drittes Date mit derselben Person dazu führen kann, dass der Funke überspringt.
 
  • Like
Reactions: GenerationX and aberbittemitsahne
D

Deleted member 20013

  • #87
Oh. Bis du dieser jenige welche Mann, um den es geht?
Wenn nicht, dann 'nein', dein Bericht wird nicht geholfen habe, weil das andere Individuum ganz individuell (d.h. u.U. ganz anders) mit einer Trennung umgehen kann - trotz gleicher Rahmenbedingungen.
Folglich lernt man rein gar nicht über die Person, über die die TE etwas erfahren wollte. Da hilft nur direkt miteinander sprechen und zur Not etwas auf Risiko gehen oder es halt bleiben zu lassen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
49
Likes
33
  • #88
Oh. Bis du dieser jenige welche Mann, um den es geht?
Wenn nicht, dann 'nein', dein Bericht wird nicht geholfen habe, weil das andere Individuum ganz individuell (d.h. u.U. ganz anders) mit einer Trennung umgehen kann - trotz gleicher Rahmenbedingungen.
Folglich lernt man rein gar nicht über die Person, über die die TE etwas erfahren wollte. Da hilft nur direkt miteinander sprechen und zur Not etwas auf Risiko gehen oder es halt bleiben zu lassen.
Erstens hab ich dich nicht um deine Meinung gefragt, meine Frage richtete sich an Sonne123999! Zweitens will Sonne Erfahrungsberichte haben, am besten von Männern, denen es ähnlich ergangen ist und drittens kotzt es mich langsam an, dass man hier Meinungen anderer Leute einholen möchte und sich dann ständig bösartiges Gezicke anhören muss, dass gar nichts mit der Sache zu tun hat.
UND es heißt richtig: "dein Bericht wird nicht geholfen HABEN - und nicht habe!!!
 
  • Like
Reactions: Vergnügt
Beiträge
6.100
Likes
6.616
  • #89
Erstens hab ich dich nicht um deine Meinung gefragt, meine Frage richtete sich an Sonne123999! Zweitens will Sonne Erfahrungsberichte haben, am besten von Männern, denen es ähnlich ergangen ist und drittens kotzt es mich langsam an, dass man hier Meinungen anderer Leute einholen möchte und sich dann ständig bösartiges Gezicke anhören muss, dass gar nichts mit der Sache zu tun hat.
UND es heißt richtig: "dein Bericht wird nicht geholfen HABEN - und nicht habe!!!
Wer zickt denn jetzt hier, hm ... ? :rolleyes: ;)
 
D

Deleted member 20013

  • #90
Erstens hab ich dich nicht um deine Meinung gefragt, meine Frage richtete sich an Sonne123999! Zweitens will Sonne Erfahrungsberichte haben, am besten von Männern, denen es ähnlich ergangen ist und drittens kotzt es mich langsam an, dass man hier Meinungen anderer Leute einholen möchte und sich dann ständig bösartiges Gezicke anhören muss, dass gar nichts mit der Sache zu tun hat.
UND es heißt richtig: "dein Bericht wird nicht geholfen HABEN - und nicht habe!!!
Gut gebrüllt, Löwe.

Wunderschönen guten Tag Nick,

Mich dünkt, du verkennst die Lage. Deine Erfahrung interessiert niemanden wirklich. Die TE kennt einen Mann, der die besagte Zeit getrennt ist, und sie hätte gern eine Glaskugel, die ihr sagt, in wieweit er mit seiner vergangenen Beziehung schon abgeschlossen und bereit für etwas Neues (sie!!!!) ist.
Dass das Ding mit der Glaskugel nicht geht, hat die TE spätestens im Laufe ihrer Teenagerzeit begriffen. Was sie (und du) noch nicht begriffen zu haben schein(s)t ist, dass sie über den speziellen in Frage stehenden Mann nichts von Fremden lernen kann - auch nicht von dir und deinen Erfahrungen.
 
  • Like
Reactions: lisalustig and Deleted member 7532