Beiträge
2
Likes
0
  • #1

Wie läuft das bei euch...?

Nun ist mein letzter Tag bei Parship gezählt, meine Zeit ist um, 2 Jahre reichen jetzt. Hatte zwar einige nette Kontakte, auch mehere treffen und ja sogar sah es sogar schon 2 mal aus das das was entwickeln konnte. Aber dieses Jahr war mehr als durchwachsen. Nachdem ich Neujahr hier bei Parship eine wirklich nette Frau kennengelernt habe, wir uns schnell näher kamen, das erste Treffen am Wochenende danach bei mir, das nächste Wochenende ein tolles Wochenende in Hamburg im Hotel verbracht, jedes Wochenende getroffen, war dann nach vier Monaten Schluss, sie hatten keine Lust mehr, hatte genug Spaß und muss erstmal ihre Ehe erstmal verarbeiten, ist sonntags einfach gefahren und hat am Abend per WhatsApp Schluss gemacht.

Habe es dann erstmal etwas ruhiger angehen lassen, hatte drei ernsthaftes Kontakte, mailen, WhatsApp und telefonieren, auch waren schon Dates ausgemacht. Ich wollte es zum einen nicht zu überstürzen, zum anderen waren immer Kinder mit im Spiel, sodass man schauen musste, dass es zeitlich auch passte. Keines der Dates kam zu Stande, da die Frauen kurz vorher auf Funkstille gestellt habe, weil sie wohl gemerkt haben, dass sie Ihre alte Beziehung noch nicht verkraftet haben. Dabei war alles von vier Wochen bis 2 Jahre seid Beziehungsende dabei. Beim letzten mal habe ich schon geahnt, dass es wieder ausgeht. Sie war seid vier Wochen Single, die 2. Frau hat nach eigener Aussage wohl schon mehrfach mit Männern durchgezogen immer wieder gemerkt, dass sie noch nicht soweit war und 1 Stunde vor den Treffen abgeblockt...

Ich finde sowas unverständlich, warum kann man nicht zumindest sagen, Du ich will mich doch nicht treffen, stattdessen lieber das Date stehen lassen oder sich Tage vorher einfach nicht mehr melden. Wenn es so ist, dann isst es halt so, da reise ich auch niemanden den Kopf für ab. Bloß das nichts sagen und sich im extrem Fall erst drei Wochen später zu melden, dass finde ich nun wirklich Kindergarten. Alle Frauen waren zw. 37 und 44 Jahre alt, ich selbst bin 42. Also ein Alter wo man eigentlich erwachsen genug sein sollte. Das ganze war und ist schon bissel trustierend.

Nun ist es so aus, dass ich letzte Woche auf einer anderen Plattform ein jungere Frau (34) kennengelernt habe. Freitagabend von halb neun bis morgens um fünf gechattet, ab elf Uhr Face2Face im Videochat, am Samstag Samstagabend noch nochmals knapp drei Stunden im Videochat, die Woche dann ein wenig geschrieben, aber mehr noch nicht. Sie ist nun seid vier Jahren Single und hat eine vierjährige Tochter und auch schon div. nicht so schöne Erfahrungen mit kennenlernen und Dates gemacht. Haben uns aber im Videochat super gut verstanden. Ich habe nur keine Lust schon wieder auf die Nase zu fallen. Weiß nicht wie ich genau vorgehen soll? Bin irgendwie hin und hergerissen.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr auch ähnliche Erfahrungen bei Parship gemacht habt. Und gerne auch, wie läuft bei auch so eine Kennenlernphase, wie lange schreibt ihr, wie oft telefoniert ihr, wann ist das erste Treffen, wie geht es danach weiter. Wie lange dauert es bis ihr richtig zusammen kommt?

Nicht das ich keine Erfahrungen habe, habe aber auch das Gefühl, dass es früher alles etwas einfacher war.

Vielleicht habt ihr ja Lust ein wenig zu erzählen...?

Viele Grüße,
Hanno
 
Beiträge
291
Likes
254
  • #2
Das ist immer anders vom Ablauf, hatte schon morgens den ersten Mailkontakt und abends spontan das Treffen oder es dauert manchmal paar Monate, kann man so nicht pauschalisieren.

Dates waren von phantastisch (aber dann doch noch nicht wieder bereit, also ähnlich wie bei dir), bis ganz nett, aber nix weiter. Absagen kurzfristiger Art hatte ich natürlich auch schon dabei, gibt dann eine 2. Chance, wenn die auch abgesagt wird "tschüss", dann ist da schon der Wurm drin, kannst dann knicken.

Aber was ich mich gerade gefragt habe, wohnen deine Dates alle weiter weg? Klingt jedenfalls danach, als wäre es jedesmal eine halbe Weltreise.
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #3
Nein, das erste Date kam etwas weiter weg. Aber die anderen waren alle aus der Umgebung....
 
Beiträge
111
Likes
168
  • #4
Hallo Hanno,
ich bin 33. Und kann von ähnlichen Erfahrungen berichten.
Bin zwar erst 3 Monate auf Parship, stelle aber ernüchternd fest, dass Online-Dating nicht einfacher ist als Offline-Dating (An dieser Stelle sei angemerkt, dass ich vielleicht zu naiv an die Anmeldung hier rangegangen bin, ich dachte wirklich hier suchen alle das selbe - eine echte Partnerschaft. Steinigt mich bitte nicht für die naive Denkweise.).
Den größeren Erfahrungsschatz habe ich schon eher im Offline-Dating. Aber mir ist es (in meinen Augen außerordentlich oft) schon passiert, dass die Kontakte teils über Wochen gingen, sich wirklich nach Partnerschaft anfühlten und zack war dem dann eben nicht mehr so. "Ghosting" ist einfach, ich sage mal "IN".
Ich dachte ja es liegt wirklich an meiner Altersklasse, sehe aber auch an den diversen Beiträgen hier im Forum und eben auch an deinem hier, dass es komplett Altersklassenunabhängig ist wie ein Kontakt beendet wird, wie lange er dauert etc.
Hier bei Parship hatte ich bereits viele Kontakte, bisher aber nur 3 echte Dates. Alles ging irgendwie unterschiedlich lange. Von Chatten über ein paar Wochen, bis Dating innerhalb von 2 Tagen nach dem ersten Kontakt. Ich glaube das kann man nicht pauschalisieren. Ich habe auch offline dieselben Erfahrungswerte. Im nachhinein waren mir sogar die kurzen Kontakte lieber. Man chattet ein paar Tage, datet sich live und in Farbe und stellt ernüchternd fest, das man einfach nicht zusammen passt. Hier wird es aber sicherlich auch Menschen geben, die das nicht so toll finden wenn etwas schon so schnell entschieden wird. Ich denke man kann wirklich nicht pauschalisieren.
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #5
Wenn jemand nach mehreren Jahren Ehe, so kurz solo ist, sollten schon alle Alarmglocken schellen.

Ich würde gerne von euch wissen, ob ihr auch ähnliche Erfahrungen bei Parship gemacht habt.
Ging mir auch so. Halte das für relativ normal auf Singlebörsen. Hier stoßen einfach Menschen aufeinander, die haben alle eine Vergangenheit, alle Verletzungen, Erwartungen, Erfahrungen und tausend Dinge die sie prägen.

Und gerne auch, wie läuft bei auch so eine Kennenlernphase, wie lange schreibt ihr, wie oft telefoniert ihr, wann ist das erste Treffen, wie geht es danach weiter.
Ich habe immer einen kurzen Dreizeiler geschrieben in dem ich auf's Profil eingegangen bin. Zwei drei Nachrichten und dann so schnell wie möglich zum Telefon gewechselt. Dann ggF. weitere Telefonate, aber immer unter der Devise: So schnell wie möglich treffen!!

Beim ersten Date merkt man dann in der Regel schon ziemlich schnell, ob es passt oder nicht.
Habe meine Lebensgefährtin hier im April kennengelernt, sind beim dritten Date zusammen gekommen (jetzt ein halbes Jahr).

Und das, obwohl wir uns am Anfang gegenseitig geghostet haben. Hatten erst telefoniert und dann war eine ganze Zeit lang Funkstille (das Telefonat war für uns beide nicht so der Burner). Sie wollte sich dann nach einem Monat des Schweigens per WhatsApp verabrschieden, aber wir haben uns dann doch spontan zu einem ersten Date entschieden.

Lohnt sich also manchmal dranzubleiben - manchmal wohlgemerkt.

Generell bin ich der Meinung, dass Ghosting stark dafür spricht, dass kein ernsthaftes Interesse vorhanden ist, und man den Kontakt besser bleiben lässt.

lg, Dave