Beiträge
25
Likes
0
  • #1

Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

Hallo liebes Forum,

in einem anderen Thread "von null auf hundert" ist das überschwängliche Verliebtheitsgefühl von Männern in der ersten Phase beschrieben worden.
In so einer Situation befinde ich mich jetzt: Vor einigen Tagen lernte ich hier einen Mann kennen, der mir beim ersten Treffen gleich sagte, ich sei die Frau, die er immer gesucht habe.
Da er neu bei PS war sagte er mir auch, er werde sich jetzt umgehend abmelden, denn er habe ja noch das 14-tägige Widerrufsrecht.
Alles gute Zureden half nichts, er hat es tatsächlich gemacht (nicht so halbherzig , wie manch andere das hier so beschrieben hat, sondern richtig).
Ich habe ihm erklärt, dass er mich jetzt erst seit ein paar Tagen kenne und er sich ruhig Zeit nehmen solle und ich habe garkein Problem damit, wenn er hier mit anderen Frauen Kontakt aufnehmen würde.
Seine Antwort war, für ihn wäre es , als würde er mich schon lange kennen, bloß seien wir uns erst jetzt begegnet...und der Fall sei für ihn klar.
Wäre er nicht mein Typ oder würde mir er nicht gefallen, wäre es ja kein Problem; denn dann könnte ich ihm deutlich eine Absage erteilen.
Ich finde ihn aber attraktiv und interessant; bloß will ich ihn - nach meinen Beziehungs- und Trennungserfahrungen - gerne erstmal richtig kennen lernen . Ich fühle mich auch umgekehrt garnicht wirklich gemeint , wenn er sich jetzt so total auf mich fixiert.
Auch ist es bei ihm so, dass die Trennung von der Partnerin erst vor einem Vierteljahr war, also noch recht frisch ist. Ihm tut das Gefühl, verliebt zu sein also gerade richtig gut.
Er beteuert, wenn ich ihn darauf anspreche, das absolute Gegenteil.
Was soll ich tun? Ich will mich ja nicht komplett distanzieren und gefühlskalt erscheinen, aber ich habe wirklich Angst ihm den kleinen Finger zu reichen.
Vielleicht hat jemand von Euch schon einmal so etwas erlebt?
 
Beiträge
643
Likes
10
  • #2
AW: Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

Zitat von lunajulie:
In so einer Situation befinde ich mich jetzt: Vor einigen Tagen lernte ich hier einen Mann kennen, der mir beim ersten Treffen gleich sagte, ich sei die Frau, die er immer gesucht habe.
Da er neu bei PS war sagte er mir auch, er werde sich jetzt umgehend abmelden, denn er habe ja noch das 14-tägige Widerrufsrecht.
Alles gute Zureden half nichts, er hat es tatsächlich gemacht (nicht so halbherzig , wie manch andere das hier so beschrieben hat, sondern richtig).
Ich habe ihm erklärt, dass er mich jetzt erst seit ein paar Tagen kenne und er sich ruhig Zeit nehmen solle und ich habe garkein Problem damit, wenn er hier mit anderen Frauen Kontakt aufnehmen würde.
Einige Tage kennen,erst ein Treffen und dann solche Ansagen? Auweia, das klingt nicht gesund. Ich fürchte du hast das schon richtig erkannt, dass er nach seiner Trennung einfach das Verliebtsein geniesst.
Du kannst wirklich nicht viel mehr machen als du schon getan hast, nämlich ehrlich zu ihm zu sein und ihm klar zu machen, dass du nichts überstürzen willst.


Ich will mich ja nicht komplett distanzieren und gefühlskalt erscheinen, aber ich habe wirklich Angst ihm den kleinen Finger zu reichen.
Das muss ja nicht sein, aber pass einfach auf dich und deine Gefühle auf.
Viel Glück!
 
M

marlene_geloescht

  • #3
AW: Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

Da dir der Mann gefällt: Genieße die Zeit! Passe auf dich selbst und deine Gefühle auf. Lass dir die Zeit die du brauchst. Aber du musst keine Verantwortung für seine Gefühle übernehmen.
Wenn dir das Ganze zu viel wird, kannst du jederzeit abbrechen. Du bist zu nichts verpflichtet, nur weil er bereits alles aufgibt für dich. Er ist für sich selbst verantwortlich.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #4
AW: Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

Ihr beide kennt euch gleichermaßen kaum. Er ist überschwänglich, du vielleicht eher zögerlich. Das sind unterschiedliche Stile. Akzeptiere doch, daß er einen anderen hat.
Natürlich kann es sein, daß er irgendwann abkühlt. So etwas haben ja in dem von dir angesprochenen Parallelthread einige berichtet.
Aber wenn du weißt, daß er dich ja nicht so gut kennt und deswegen auch sein Schwärmen nicht so tief verwurzelt sein kann, dann ist das eben das ganz normale Risiko beim Kennenlernen, die Möglichkeit, daß sich das Interesse der einen Seite verstärkt und daß der anderen geringer wird.
Insofern wäre die Angst, den kleinen Finger zu reichen, die übliche Angst vor Zurückweisung?
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #5
AW: Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

Zitat von lunajulie:
Das klingt jetzt nicht sonderlich euphorisch, und das ist wohl der Hauptgrund, weshalb du seine Euphorie übertrieben findest. Männer sollen ja den ersten Schritt machen, die erste Rechnung bezahlen, baggern, sich aus dem Fenster lehnen und 100 Bälle hinspielen, ohne einen zurückzubekommen – aber das nützt ihm nur was, wenn er der Richtige ist. Wenn er der Falsche ist, ist das alles nur falsch. Und das ist hier anscheinend der Fall.
 
Beiträge
25
Likes
0
  • #6
@Andre

Deine Analyse ist mir zu grob.
Zum einen gehöre ich garnicht zu den Frauen, die von Männern erwarten, dass sie sich tausendprozentig ins Zeug legen müssen, während sich die Frau bedeckt halten darf. Ich habe durchaus selbst Spaß daran zu erobern.
Er könnte der Richtige sein und ich die Richtige für ihn. Aber das kann man doch unmöglich jetzt schon wissen.
Und ich suche nunmal eine feste Beziehung und nicht ein Feuerwerk der gegenseitigen Attraktion mit anschließendem Absturz nach zwei, drei Monaten.
Vor zwanzig Jahren hätte ich mich emotional voll auf eine solche Situation eingelassen und alle Konsequenzen in Kauf genommen. Heute , und das mag vielleicht wirklich ein Defizit sein, reisse ich mein Herz nicht auf wie ein Scheunentor und das hat ganz sicher mit der Angst vor neuen Verletzungen zu tun.
Ich möchte ihn sehr gerne richtig kennenlernen und viel mehr von ihm erfahren, als ich bislang weiß. Ich möchte auch, dass er sich mit seiner alten Beziehung noch viel stärker auseinandersetzt. Er sagt, es sei ihm das wichtigste mit mir zusammen nach vorne zu schauen...Seufz!
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #7
AW: Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

Hallo lunajulie,

ist ja jetzt schon ne Weile her, dass du geschrieben hast. Wie siehts denn bis jetzt bei euch aus? Hat sich was verändert?
Ich frage das, weil ich in einer ähnlichen Situation war bis vor Kurzem.
Nur mal ganz kurz: 1. Date: die total positive Überraschung, es hat absolut gefunkt bei beiden und die Zeit mit ihm war super angenehm; 2. Date: wir haben uns geküsst, er hat mir gleich gestanden wie sehr er in mich verliebt sei, ich hab nen kleinen Rückzieher gemacht weils mir zu schnell ging (aus Gründen eben wie bei dir: die Erfahrungen mit anderen Beziehungen vorher, abhanden gekommene Romantik durch den letzten Freund, Angst mich gleich wieder zu verrennen); 3. Date: Klarheit geschaffen, er hats verstanden und auf einmal war/ ist alles so schön, dass es sich wohl in Richtung Beziehung entwickelt. Dazu muss ich sagen, dass zwischen dem 2. und dem 3. Date ein paar Wochen vergangen sind, in denen ich reflektieren konnte, ganz tief in mich reinhören konnte und beschlossen hab einfach mal abzuwarten ob die Schmetterlinge beim 3. Date noch da sind. Und sie waren da!!! Noch mehr als zuvor.
Also: falls du den Rat jetzt überhaupt noch benötigst: höre in dich rein, ob er -unabhängig seiner gezeigten Zuneigung- ein Mann ist, mit dem du dir mehr vorstellen könntest. Und achte unbedingt auf deine Schmetterlinge ;-)
Außerdem würde mich generell mal interessieren wie es bei euch bis jetzt weitergegangen ist. Je nachdem könnten wir uns ja ein bisschen austauschen, fände ich schön.
VLG
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #8
AW: Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

ist ja jetzt schon ne Weile her, dass du geschrieben hast. Wie siehts denn bis jetzt bei euch aus? Hat sich was verändert?

Also: falls du den Rat jetzt überhaupt noch benötigst:


Oh man, Korrektur!!!! Ich hab natürlich wieder aufs Anmeldedatum geschaut anstatt auf das, an dem du deine Frage gestellt hast!!!! Ein paar Dinge, die ich gefragt hab, haben sich also dadurch erledigt. Ich bin so ein Schussel...
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #9
AW: Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

Lunajulie,
an deiner Stelle würde ich versuchen, die Bewegung meines Herzens nicht so abhängig zu machen von der des Mannes. Auch wenn er schweres Geschützt auffährt, geh trotzdem deinen Weg. Du mußt weder auf ihn zupreschen, noch mußt du aber Reißaus nehmen. In beiden Fällen würdest du dich von seinen Gefühlen sehr abhängig machen.
Öffne dein Herz so weit, wie es eben schlägt, und nicht deswegen, weil dein Gegenüber dir etwa Versprechungen macht.
Ob etwas Gutes draus wird, weiß man vorher nicht. Das gilt immer, egal wie viel am Anfang gelodert oder gezaudert wird.
Ich glaube, der “Fehler”, der hier oft gemacht wird, ist, Verliebtheitsgefühle als Zeichen für Sicherheitsgarantie zu nehmen. Deswegen dann so die Enttäuschung, wenn nichts draus wurde, wenn der Mann sich plötzlich nicht mehr meldet. Dann die Beschwerde, er hätte nur ein Spielchen mit einem gespielt.
Wenn sich herausstellt, daß nichts wird aus euch, muß das doch nicht am Lodern gelegen haben. Auch bei langsamerem Kennenlernen würde sich doch dann vermutlich ergeben, daß es nicht paßt, oder? Aber ich verstehe schon, daß es einen besonders schmerzt, wenn man zuvor so viele Verliebtheitsgefühle vom anderen erhalten hat. Eben weil man sich durch sie in Sicherheit gewiegt hat.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #10
AW: @Andre

Zitat von lunajulie:
Er könnte der Richtige sein und ich die Richtige für ihn. Aber das kann man doch unmöglich jetzt schon wissen.
Natürlich nicht. Aber funken kann es doch trotzdem! Und bei ihm scheint es gefunkt zu haben -- sein Problem scheint lediglich zu sein, dass er glaubt, dass das schon ausreicht, um zu wissen, dass du die Richtige bist. Das ist natürlich Unsinn.

Zitat von lunajulie:
Heute [...] reisse ich mein Herz nicht auf wie ein Scheunentor und das hat ganz sicher mit der Angst vor neuen Verletzungen zu tun.
Es geht doch nicht um aufreißen, sondern einen ersten kleinen Spalt öffnen. -- Einerseits verstehe ich ja, dass alte Erfahrungen dich zurückhalten, andererseits kann man hier durchaus fragen, ob deine Auseinandersetzung mit deiner Vergangenheit schon abgeschlossen ist.

Zitat von lunajulie:
Ich möchte auch, dass er sich mit seiner alten Beziehung noch viel stärker auseinandersetzt.
Wer hat denn seine Beziehung beendet? Wenn er es selbst war, besteht kein Grund, das nochmal aufzuwühlen, denn dann ist diese Auseinandersetzung bereits gelaufen.

Zitat von lunajulie:
Er sagt, es sei ihm das wichtigste mit mir zusammen nach vorne zu schauen...Seufz!
Nüchtern betrachtet macht er damit doch alles richtig. Die Frage ist nur, ob er wirklich keinen Grund mehr hat, in der Vergangenheit zu wühlen oder ob er sie mit Aktionismus und Übereifer lediglich plattwalzen will.

Aber egal: *Du* bestimmst über dich selbst, du bestimmst, wie du dich dich verhalten willst, wann du welchen Schritt machst. Da muss er sich dann eintakten, und das wird ihn sozusagen "zwingen", von seinem Rausch herunterzukommen und ihn mit den nüchternen Tatsachen zu konfrontieren. Wenn er dann völlig ernüchtert ist, dann hast du Recht behalten und alles richtig gemacht -- wenn er dich dann immer noch will, dann hast du's immerhin noch richtig gemacht. Ein Problem wäre nur, wenn du es mit deiner Skepsis übertreibst, sodass er irgendwann einfach nur kapituliert.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #11
AW: Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

@Heike: genau das wollte ich sagen, nur dass du es besser gesagt hast ;-)
 
Beiträge
25
Likes
0
  • #12
AW: Wie kriege ich Verliebtheitsgefühle des anderen "geerdet"?

Lieben Dank für all eure Anmerkungen und Anregungen; sie haben mir beim Nachdenken geholfen!
Ich konnte ihm jetzt , so liebevoll wie es mir möglich war, mitteilen, warum mir das alles zu schnell geht und welche Befürchtungen aus Altlasten ich in mir herum trage.
Ich hatte einerseits Angst meine Skepsis zu äußern, weil ich ihn damit weder enttäuschen oder gar verkraulen wollte. Andererseits wäre es auch falsch das zu leugnen und so zu tun, als wäre da nichts.
Aber er ist nach wie vor extrem euphorisch, hat aber umgekehrt auch sehr viel Verständnis gezeigt.
Jetzt bin ich aber wesentlich entspannter und es freut mich sogar zu sehen, wie gut es ihm gerade geht.
@ Stern: Es freut mich zu hören, dass nach anfänglicher Skepsis und kleinem Rückzug wegen der übergroßen Euphorie jetzt eine richtige Basis zu sehen ist.
Wir können uns gerne auf dem Laufenden halten !