Beiträge
236
Likes
1
  • #16
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

@kleine Fee: sehr schade, dass du diese Erfahrung musstest. Ich denke, die Erfahrenen hier im Forum haben Recht. Du solltest nach vorne schauen und es nicht weiter versuchen für sein Verhalten von ihm Erklärungen zu erhalten. Er wird sie Dir nicht geben. Musste bei deinem Text an ein Lied von Stefan Gwildis denken: dein Herz ist ein einsamer Jäger!!
Aber ich hoffe für dich, dass du trotzdem weiter schaust. Nicht alle Männer sind so.
Viel Glück!
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #17
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Zitat von Freitag:
der typ hat eine seltsame wortwahl. sehr auf sich selbst fixiert "ich bin ein glückspilz, sonntagskind"und die frau nie direkt angesprochen. sie wird als gesamtpaket oder engel bezeichnet. es geht nie um ein "wir" oder um sie als person.
Das kann er jeder Frau sagen. Muss nicht darauf achten, sich zu versprechen. Und es sind genau die Worte, die manche Frau aufsaugt wie ein nasser Schwamm das Wasser. Scheint ein professioneller Jäger zu sein.
Tut mir sehr leid für Dich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.202
Likes
12
  • #18
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Zitat von Else:
Das kann er jeder Frau sagen. Muss nicht darauf achten, sich zu versprechen. Und es sind genau die Worte, die manche Frau aufsaugt wie ein nasser Schwann das Wasser. Scheint ein professioneller Jäger zu sein.
ob er ein professioneller jäger ist soweit würde ich gar nicht gehen zu deuten. aber er meint nicht wirklich sie als person. es geht ihm nur um sich, daß er eine gefunden hat die in ihm solche gefühle erweckt.
er scheint mir eher einer zu sein der nur in die liebe verliebt ist und nicht in die eine bestimmte frau.
 
Beiträge
51
Likes
0
  • #19
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Ich bin immer wieder überrascht, dass Frauen denselben Fehler begehen:

Dutzende von Nachrichten vor dem ersten Treffen bringen überhaupt nichts, im Gegenteil, da werden Emotionen und Fantasien angestachelt, die man dann auf einen Unbekannten überträgt, die völlig unrealistisch sind. Sinnvoller wäre, sich nach wenigen Nachrichten zu treffen, bevor das Kopfkino Überhand kriegt und dann eine realistische Einschätzung des Datingpartners vorzunehmen.

Das Gesülze der Männer ernst zu nehmen, vor allem wenn man sich gar nicht kennt: offenbar lechzen Frauen nach verbalen Zeichen der Zuneigung und das haben sich Männer zu eigen gemacht. Ich kenne das auch und bei mir läuten alle Alarmglocken, wenn ein Mann schon nach dem ersten Treffen die Sterne vom Himmel holen will. Das muss nicht böse gemeint sein, aber meines Erachtens haben sich zu viele Männer auf online Plattformen diese Masche zugelegt, als dass man das ernst nehmen sollte.

Erstes Treffen von 10 Stunden: viel zu lange! Das erste Treffen sollte nicht länger als zwei Stunden dauern. Das reicht, um für sich selber eine erste Einschätzung vornehmen zu können und den Kopf zu ordnen. Man sollte in der Lage sein, auch eine gewisse Spannung im Kennenlernprozess zu erzeugen. Dadurch bleibt man für den potenziellen Partner interessanter, gerade weil man noch nicht alles von sich preis gibt.

Sex beim 2. oder 3. Date: auch zu früh, wo ist denn hier die Spannung, das Interessante? Von den ganz wenigen Fällen abgesehen, wo zwischen zwei Personen wirklich dann bereits das Feuerwerk abgeht, funktioniert es in den seltensten Fällen, wenn man bereits in einer so frühen Kennenlernphase zusammen schläft. Viele Männer verlieren dann das Interesse an einer Frau.

Ob dein Datingpartner einfach auf ein Abenteuer aus war oder das Interesse an dir verloren hat, weil du es ihm zu einfach gemacht hast, bleibe dahin gestellt. Aber meistens funktioniert die Taktik, dass man den Kennenlernprozess nicht abkürzt, indem man bereits bei den ersten zwei oder drei Dates aufs Ganze geht, sondern eine gewisse Spannung aufbaut und etwas geheimnisvoll bleibt, wesentlich besser.

Und dann schreibst du ihm auch noch, stehst bei ihm vor der Matte und verlangst eine Erklärung für sein Verhalten... Das ist zwar verständlich, aber dadurch verliert er jeden Rest von Respekt vor dir. Denn wer mag es schon, dass einen jemanden nachläuft, den man ganz offensichtlich nicht haben will. Es ist zwar nicht anständig und feige, dass er sich nicht verabschiedet. Auf der anderen Seite was hast du davon, wenn er dir klipp und klar sagt, dass er sich doch nicht verliebt hat, dass du ihm doch nichts bedeutest, dass du uninteressant geworden bist. An den Tatsachen ändert sich dann auch nichts. Also schliess ab und nutze deine Zeit, jemand anderen kennen zu lernen und überleg dir, ob du es das nächste Mal nicht langsamer angehen willst.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.337
Likes
2
  • #20
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

@Leila

Zustimmung in allen Punkten, bis auf den letzten.

Ich finde, man sollte gerade solchen Menschen noch eine Aussage abverlangen. Deshalb verliere ich nicht den Respekt vor mir, und er hatte offenbar vorher schon keinen, sonst hätte er sich nicht so verhalten. Anschreiben, anrufen, das Recht hat sie, und es macht ihm das Ganze zumindest ein ganz klein wenig unbequemer als mit einer, die auch nach so einer Aktion noch brav den Mund hält. Typen wie diesem sollte man es ungemütlich machen. Antworten erwarten ist ungemütlich.
 
Beiträge
189
Likes
74
  • #21
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

@ Leila: gleichfalls Zustimmung in allen Punkten, ausser einem: es wird hier immer von "Männern" und "Jägern" geschrieben. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass es ebensolche Frauen gibt, die hier ihr Unwesen treiben.
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #22
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

also, diese Weisheiten, Techniken und vorgeschlagenen Schutzmechanismen machen schon irgendwie - mehr oder weniger - Sinn, aber lassen "kleine Fee" letztendlich noch mehr in die Opferrolle schlüpfen und das dann eigentlich nachhaltig - ist das ein Mann Wert, sich selbst, bzw. der nächsten, vielleicht echten Liebe im Wege zu stehen? Was ihr passiert ist, nennt sich Leben und da passiert Mann wie Frau viel Positives, aber auch viel und manchmal noch mehr Negatives.

Im Moment ist es für "kleine Fee" notwendig, dass sie realisiert, dass das Geschehene nichts mit ihr als Person zu tun hat, sondern sie halt zufällig da war, wo ihr schlimmes passiert ist, die Handlung geht sogar in Richtung "Gewaltverbrechen", auch, wenn jetzt nach dem Buchstaben des Gesetztes, es nicht zu verfolgen ist, aber sie wurde vorsätzlich, mutwillig getäuscht und verletzt! Und hier sollte sie wirklich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen (Behörden f. Internetbetrug, Opferverbände usw.), um mit dem Vorfall nachhaltig abschließen zu können - alleine schafft sie das nicht, so wie ich ihre berechtigte Wut hier mitbekomme!

All die Weisheiten, das du dein Leben annehmen sollst, mit all den Höhen und Tiefen, eigentlich dieser Mann der Beauernswerte, mit seinem oberflächlichem Leben ist, du diesem nicht nocht mehr Macht über dein Leben geben sollst, solltest du wirklich, liebe kleine Fee, von jemanden persönlich erfahren ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
588
Likes
41
  • #23
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

@ Freitag, Dein Beitrag 15 und 18

1. der typ hat eine seltsame wortwahl. sehr auf sich selbst fixiert "ich bin ein glückspilz, sonntagskind"und die frau nie direkt angesprochen. sie wird als gesamtpaket oder engel bezeichnet. es geht nie um ein "wir" oder um sie als person.

1. er scheint mir eher einer zu sein der nur in die liebe verliebt ist und nicht in die eine bestimmte frau.

Danke für diese Sätze. Ich hatte bei solchen Männern immer so ein komisches Gefühl. Es gab für mich nur keine Worte weshalb eigentlich. Dies macht für mich Sinn. Wie erklärst Du Dir das? Geht es ihm um die Hauptsache, nicht alleine zu sein oder in sich selbst verliebt, wie toll er ist?
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #24
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Zitat von iceage:
also, diese Weisheiten, Techniken und vorgeschlagenen Schutzmechanismen machen schon irgendwie - mehr oder weniger - Sinn, aber lassen "kleine Fee" letztendlich noch mehr in die Opferrolle schlüpfen und das dann eigentlich nachhaltig - ist das ein Mann Wert, sich selbst, bzw. der nächsten, vielleicht echten Liebe im Wege zu stehen? Was ihr passiert ist, nennt sich Leben und da passiert Mann wie Frau viel Positives, aber auch viel und manchmal noch mehr Negatives.

Im Moment ist es für "kleine Fee" notwendig, dass sie realisiert, dass das Geschehene nichts mit ihr als Person zu tun hat, sondern sie halt zufällig da war, wo ihr schlimmes passiert ist, die Handlung geht sogar in Richtung "Gewaltverbrechen", auch, wenn jetzt nach dem Buchstaben des Gesetztes, es nicht zu verfolgen ist, aber sie wurde vorsätzlich, mutwillig getäuscht und verletzt! Und hier sollte sie wirklich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen (Behörden f. Internetbetrug, Opferverbände usw.), um mit dem Vorfall nachhaltig abschließen zu können - alleine schafft sie das nicht, so wie ich ihre berechtigte Wut hier mitbekomme!

All die Weisheiten, das du dein Leben annehmen sollst, mit all den Höhen und Tiefen, eigentlich dieser Mann der Beauernswerte, mit seinem oberflächlichem Leben ist, du diesem nicht nocht mehr Macht über dein Leben geben sollst, solltest du wirklich, liebe kleine Fee, von jemanden persönlich erfahren ...
das finde ich doch zu extrem, iceage. täuschungen und betrug in liebesdingen ist klar kein verbrechen, nicht mal in die richtung. das passiert uns allen in der einen oder anderen rolle. opferverbände und behörden sind für opfer von tatsächlichen gewaltverbrechen vorgesehen. ein, auch nur ansatzweises, gleichsetzen halte ich gegenüber opfern von tatsächlicher gewalt bzw. traumata für unangemessen.

nachsatz: ich denke auch nicht, dass die erwähnten tipps jemanden noch mehr in die opferrolle drängen. ganz im gegenteil. mich zu schützen, ist meine verantwortung und je mehr ich diese übernehmen (kann) desto besser.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
310
Likes
0
  • #25
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Zitat von iceage:
Im Moment ist es für "kleine Fee" notwendig, dass sie realisiert, dass das Geschehene nichts mit ihr als Person zu tun hat, sondern sie halt zufällig da war, wo ihr schlimmes passiert ist, die Handlung geht sogar in Richtung "Gewaltverbrechen", auch, wenn jetzt nach dem Buchstaben des Gesetztes, es nicht zu verfolgen ist, aber sie wurde vorsätzlich, mutwillig getäuscht und verletzt! Und hier sollte sie wirklich professionelle Hilfe in Anspruch nehmen (Behörden f. Internetbetrug, Opferverbände usw.), um mit dem Vorfall nachhaltig abschließen zu können - alleine schafft sie das nicht, so wie ich ihre berechtigte Wut hier mitbekomme!
Das finde ich völlig übertrieben. Wir wissen überhaupt nicht, ob Kleine Fee "vorsätzlich, mutwillig getäuscht und verletzt" wurde. Vielleicht steigerte sich der Mann nur in eine Verliebtheit hinein und wurde dann durch irgendetwas ernüchtert und ist zu feige, es zu erklären oder weiß selbst nicht, warum er so empfindet. Oder er ist tatsächlich ein Schwerenöter. Da kann Frau sich dann nur ärgern, auf so jemanden hereingefallen zu sein und sich beim nächsten Versuch geschickter verhalten.

Liebe kleine Fee, die 50 habe ich schon hinter mir. Und ich erlebte ebenfalls durch Parship, dass Liebesbekundungen trügerisch sein können. Bei mir dauerte es vier Wochen (ohne gemeinsame Nacht). Mit dem Mann bin ich heute befreundet. Er hatte nichts Böses beabsichtigt. Ich vermute, dass ich diese Enttäuschung auch deshalb ziemlich leicht verarbeiten konnte, weil es beim Küssen geblieben war. Deshalb gebe ich vor allem älteren Frauen den Rat, vor dem Sex erst einige Wochen zu testen, ob seine Gefühle anhalten. Analysiere das Vergangene und schau nach vorne!
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #26
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Zitat von nuit:
das finde ich doch zu extrem, iceage. täuschungen und betrug in liebesdingen ist klar kein verbrechen, nicht mal in die richtung. das passiert uns allen in der einen oder anderen rolle. opferverbände und behörden sind für opfer von tatsächlichen gewaltverbrechen vorgesehen. ein, auch nur ansatzweises, gleichsetzen halte ich gegenüber opfern von tatsächlicher gewalt bzw. traumata für unangemessen.

nachsatz: ich denke auch nicht, dass die erwähnten tipps jemanden noch mehr in die opferrolle drängen. ganz im gegenteil. mich zu schützen, ist meine verantwortung und je mehr ich diese übernehmen (kann) desto besser.
was ich sage ist, dass das von dem Mann ganz nach Strategie und Vorsatz ausschaut und ob dem so ist, sollte nachgegangen werden; auch wenn keine körperliche Gewalt angetan wurde, so habe ich den Eindruck dass ihr sehr großes seelisches Leid angetan wurde, was sich von körperlichem Leid nur dadurch unterscheidet, als dieses sofort eine Straftat nach dem Buchstaben des Gesetzes wäre. Wie auch immer, Verletzungen gehören behandelt, machmal reicht schon ein Freund, manchmal Frusttippen in einem Forum, aber da wir auf Ereignisse sehr unterschiedlich empfindlich sind, kann es auch sein, dass professionelle Hilfe notwendig ist.

und natürlich sind neue Schutzmechanismen, Vorsichtstrategien Einschränkung meiner Freiheiten und Reaktionen von "Opfern" - würde dieser Mann bei jedem Blinddate, von einer Frau mit vorgehaltener Pistole ausgeraubt werden, würde er plötzlich vom verhinderten Täter zum Opfer werden und würde Schutzstrategien aufziehen müssen, so ist und bleibt er Täter und kann ohne irgenwelcher Änderungen seines Alltages weiterleben, was die kleine Fee eben nicht kann ..
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
859
Likes
77
  • #27
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Zitat von iceage:
was ich sage ist, dass das von dem Mann ganz nach Strategie und Vorsatz ausschaut und ob dem so ist, sollte nachgegangen werden; auch wenn keine körperliche Gewalt angetan wurde, so habe ich den Eindruck dass ihr sehr großes seelisches Leid angetan wurde, was sich von körperlichem Leid nur dadurch unterscheidet, als dieses sofort eine Straftat nach dem Buchstaben des Gesetzes wäre. Wie auch immer, Verletzungen gehören behandelt, machmal reicht schon ein Freund, manchmal Frusttippen in einem Forum, aber da wir auf Ereignisse sehr unterschiedlich empfindlich sind, kann es auch sein, dass professionelle Hilfe notwendig ist.

und natürlich sind neue Schutzmechanismen, Vorsichtstrategien Einschränkung meiner Freiheiten und Reaktionen von "Opfern" - würde dieser Mann bei jedem Blinddate, von einer Frau mit vorgehaltener Pistole ausgeraubt werden, würde er plötzlich vom verhinderten Täter zum Opfer werden und würde Schutzstrategien aufziehen müssen, so ist und bleibt er Täter und kann ohne irgenwelcher Änderungen seines Alltages weiterleben, was die kleine Fee eben nicht kann ..

im ersten absatz stimme ich dir überwiegend zu. ja, verletzungen gehören behandelt um zu verheilen, aber nicht unbedingt geahndet. es ist schon sehr gut so, dass subjektives leid und objektiver tatbestand unterschieden werden.

zum zweiten absatz. mir ist diese opfer-täter-sprache in diesen belangen einfach too much (bei opfer denke ich derzeit zb an die indische studentin) und auch deine ableitungen daraus.
vorsichtig zu sein und nicht blindlings zu vertrauen, ist aus meiner sicht keine einschränkung der persönlichen freiheit bzw. die reaktion eines opfers, sondern die realistische einstellung eines menschen, der weiß, dass es auf dieser welt eben auch lügner, betrüger und faserschmeichler gibt.

@ kleine fee: schade, dass du so enttäuscht worden bist. mit keinem ton bzw. buchstaben zu reagieren ist niveaulos. lass dich nicht dazu herab weiter mit diesem menschen irgendwie in kontakt zu treten. das hast du nicht nötig. er hat sich (leider) als jemand entpuppt, der es nicht wert ist. (mich tröstet immer der gedanke: alles im leben kommt zurück ;) )
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #28
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Bevor sich eine Horde Vermummter und mit MIstgabeln bewaffnet im Toggenburg zusammenrottet, wäre an folgendes zu erinnern:

Wir wissen ziemlich wenig über die Motivation des Mannes.
Er hat offenbar die erste Gelegenheit zum Sex nicht wahrgenommen. Warum eigentlich nicht, wenn doch so ausgemacht ist, daß er nur ein Programm runterspult? Weshalb gehört zu seinem betrügerischen Verführungsprogramm, daß er nicht die erste, sondern erst die zweite Sexgelegenheit nutzt? (Können wir nur spekulieren? Ah ja!)
Über den Inhalt des Telefonats, das der Aufschiebe-SMS voranging, erfahren wir nichts.
Wir bekommen zwar einige Äußerungen des abwesenden Mannes zitiert, aber kein einziges Wort der Threadstarterin. Wie so oft, finde ich auch hier diese Stummheit auffällig oder sogar besorgniserregend.
Wir erfahren nichts über die Art der Zuneigung, die du, kleine Fee, diesem Mann entgegengebracht hast. Fandest du ihn selbst interessant, oder hat dir primär gefallen, daß er sich einen Glückspilz nannte (was durchaus mit der Selbstbezeichnung "kleine Fee" korrespondiert), weil er an dich geraten ist? Hattest du den Eindruck, daß es dir wirklich um ihn ging? Ihm ging es ja, spekulieren die meisten, primär um Selbstbestätigung oder den Rausch der Eroberung und Verliebtheit. Und dir selbst? Ging es dir um etwas ganz anderes? Was?

Ich selbst würde, wie von einigen vorgeschlagen, mit Sex auch erstmal warten. Aber nicht primär, um die "Ernsthaftigkeit" des Interesses des Mannes zu testen, sondern weil ich doch selbst erstmal schauen möchte, ob ich denn wirklich ein Interesse an diesem Mann habe. Ich glaube, es tut einem wirklich gut, wenn man sich nicht so sehr selbst und kollektiv zum Opfer stilisiert. Wenn du schaust, was du selbst möchtest, kleine Fee, stärkt dich das auf Dauer sicherlich mehr, als wenn du immer nur schaust, was die Männer wollen und du dich dem dann hingibst, und wenn die später nicht mehr wollen, dir dann zur das Beschimpfen bleibt.
 
M

Morgana_geloescht

  • #29
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Zitat von Heike:
Bevor sich eine Horde Vermummter und mit MIstgabeln bewaffnet im Toggenburg zusammenrottet, wäre an folgendes zu erinnern:

Wir wissen ziemlich wenig über die Motivation des Mannes.
Er hat offenbar die erste Gelegenheit zum Sex nicht wahrgenommen. Warum eigentlich nicht, wenn doch so ausgemacht ist, daß er nur ein Programm runterspult? Weshalb gehört zu seinem betrügerischen Verführungsprogramm, daß er nicht die erste, sondern erst die zweite Sexgelegenheit nutzt? (Können wir nur spekulieren? Ah ja!)
Über den Inhalt des Telefonats, das der Aufschiebe-SMS voranging, erfahren wir nichts.
Wir bekommen zwar einige Äußerungen des abwesenden Mannes zitiert, aber kein einziges Wort der Threadstarterin. Wie so oft, finde ich auch hier diese Stummheit auffällig oder sogar besorgniserregend.
Wir erfahren nichts über die Art der Zuneigung, die du, kleine Fee, diesem Mann entgegengebracht hast. Fandest du ihn selbst interessant, oder hat dir primär gefallen, daß er sich einen Glückspilz nannte (was durchaus mit der Selbstbezeichnung "kleine Fee" korrespondiert), weil er an dich geraten ist? Hattest du den Eindruck, daß es dir wirklich um ihn ging? Ihm ging es ja, spekulieren die meisten, primär um Selbstbestätigung oder den Rausch der Eroberung und Verliebtheit. Und dir selbst? Ging es dir um etwas ganz anderes? Was?

Ich selbst würde, wie von einigen vorgeschlagen, mit Sex auch erstmal warten. Aber nicht primär, um die "Ernsthaftigkeit" des Interesses des Mannes zu testen, sondern weil ich doch selbst erstmal schauen möchte, ob ich denn wirklich ein Interesse an diesem Mann habe. Ich glaube, es tut einem wirklich gut, wenn man sich nicht so sehr selbst und kollektiv zum Opfer stilisiert. Wenn du schaust, was du selbst möchtest, kleine Fee, stärkt dich das auf Dauer sicherlich mehr, als wenn du immer nur schaust, was die Männer wollen und du dich dem dann hingibst, und wenn die später nicht mehr wollen, dir dann zur das Beschimpfen bleibt.
Was die Opferrolle angeht, stimme ich mit Dir völlig überein. Ich halte den Begriff eigentlich in diesem Zusammenhang für überzogen. Nimmt man die Opferrolle für sich selbst an, macht man sich klein und passiv.
Ich möchte mal eine etwas provozierende Frage stellen: Was ist so furchtbar schlimm an Selbstbestätigung und am Rausch der Eroberung und der Verliebtheit? Auch hieraus können ja Beziehungen entstehen. Und zu einer Liebesbeziehung gehört auch die spezielle Magie der Verführung. Dabei erlebt man leider auch Pleiten.
Gerade das Gefühl zu erobern und verliebt zu sein sind meiner Meinung nach eine Basis für eine Beziehung. Was ist Liebe ohne anfängliche Verliebtheit, was ist Liebe ohne Leidenschaft?
Heike, eine Frage speziell an Dich, wann glaubst Du zu erkennen, ob ein Mensch an Dir als Person interessiert ist und wann weisst Du ob Du an ihm als Person interessiert bist?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #30
AW: Wie kann ich abschliessen, wenn der Mann sich aus dem Nichts nicht mehr meldet???

Zitat von Morgana:
Ich möchte mal eine etwas provozierende Frage stellen: Was ist so furchtbar schlimm an Selbstbestätigung und am Rausch der Eroberung und der Verliebtheit? Auch hieraus können ja Beziehungen entstehen. Und zu einer Liebesbeziehung gehört auch die spezielle Magie der Verführung. Dabei erlebt man leider auch Pleiten.
Gerade das Gefühl zu erobern und verliebt zu sein sind meiner Meinung nach eine Basis für eine Beziehung. Was ist Liebe ohne anfängliche Verliebtheit, was ist Liebe ohne Leidenschaft?
Heike, eine Frage speziell an Dich, wann glaubst Du zu erkennen, ob ein Mensch an Dir als Person interessiert ist und wann weisst Du ob Du an ihm als Person interessiert bist?
Nichts ist schlimm an Selbstbestätigung, Verliebtheit, Eroberung (Erobertwerden oder Erobern) oder an Sex. Im Gegenteil.
Aber offenbar kommt im konkreten Fall auf die Gewichtung an.
Und da gibt es eine Tendenz, es beim Anderen, hier: Abwesenden als etwas Negatives, als Fall von Egoismus und Betrügerei, bei einem selbst oder beim schreibenden Foristen hingegen als was Positives zu sehen. Das bringt herzlich wenig, sich selbst zu betrügen und dafür nur andere des Betrugs zu bezichtigen.
Wenn man selbst sehr auf eine bestimmte Art von Verführungsspiel und Gejagtwerden steht (allgemein gesprochen; ich spekuliere damit nicht über die Threadstarterin), dann muß man sich doch auch nicht wundern, wenn man erlegt wird und dann das Interesse des Jägers erlischt. Muß nicht so geschehen, kann aber. Je nachdem, welches Gewicht das Jagdspiel im Prozess des Kennenlernens hat und was es da noch an anderen Arten von Interesse gibt.
Deine Schlußfrage kann ich natürlich nicht kurz und bündig beantworten. Es geht um Aufmerksamkeit für unterschiedliche Facetten im Gespräch und der Interaktion. Das muß man auch grundsätzlich gewillt sein. Es einfach mal so schnell abzutesten, ohne sich selbst ins Spiel zu bringen, geht nicht wirklich gut, denke ich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: