Beiträge
12.018
Likes
6.139
  • #91
Zitat von Git80:
@Marlene: Also im ersten Anschreiben direkt von Traumfrau zu sprechen...?
Geht gar nicht. Mann muß sich ja nur den umgekehrten Fall vorstellen: eine Frau hätte mich als ihren möglichen Traummann angeschrieben. Brr.

Ich habe es in allen Anschreiben sowieso unterlassen, das Thema Partnersuche anzusprechen. Das versteht sich doch von selbst, warum zum Kuckuck hat man sonst auf so einer Plattform ein Profil?!

Es muß sich doch erst ein zwangloses und interessantes Gespräch entwickeln. Vielleicht auch noch witzig. Alles andere ergibt sich daraus.
 
Beiträge
12.018
Likes
6.139
  • #92
Zitat von DerM:
Glück ist so stark, dass es sogar das gute Profil vollständig ersetzen kann.
Aha. Also hast Du konsequenterweise ein Löliprofil, weil es sowieso keine Rolle spielt?

Ich konnte mich über Interesse ja nie beklagen. Und ich bin immer noch der Meinung, daß es am Profil lag und nicht am "Glück". Schließlich muß eine gewisse Grundübereinstimmung vorhanden sein. Und wie anders soll man die transportieren als über das Profil?

Ich bin mittlerweile fast so weit, mir ein fake Frauenprofil zuzulegen, nur um mal Jungs beraten zu dürfen. Das könnte witzig werden. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12.018
Likes
6.139
  • #93
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #94
Und du, merkst du es noch? Gehts auch ohne Beleidigungen. Wenn du dich hier so aufregen musst, bleib doch einfach weg.
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #95
Zitat von Marlene:
Was ich nie erlebt habe, aber was ich mir vorstellen könnte, dass darauf angesprungen wird (dazu gibt es auch ein Interview irgendwo im Netz), wären solche Sätze:
"Dein Profil gefällt mir von allen am Besten." "Nach Deinem Profil glaube ich, Du bist meine Traumfrau."
Völlig übertrieben. Wenn mich jemand so angeschrieben hätte, hätte ich ihn nicht ernst genommen.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #96
Zitat von Git80:
Und da drehen wir uns im Kreis: Solange du etwas "willst und brauchst", bist du verkrampft. Du MUSST zwingend von dieser Einstellung wegkommen.
Richtig. Weil du und andere nicht kapieren könnt, dass das kein selbst gewollt hervorgerufener Zustand ist, und nichts daran was ändern kann, ausser Erfolg. Die Zeit läuft nunmal!! Auch daran ändert sich nichts... egal wie doll ich "an irgendwas glaube".

Und immer noch... niemand merkt in meinen Anschreiben irgendwas davon. Frauen sind keine Telepathen. Auch wenn sie sich gerne als solche darstellen, weil sie da so ein Bauchgefühl haben und darauf hören.

Funfact: Bauchgefühle sind letztlich nichts anderes als 50/50 Chancen und Männer haben sowas auch. Nur machen die nicht so einen Aufriss darum, weil es nichts Besonderes ist.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #99
Zitat von fafner:
Deine Misogynie stinkt dermaßen gegen den Wind, da braucht es keine besonderen Fähigkeiten. Normale Menschenkenntnis reicht da völlig.
Oh ja.... weil ich garantiert auch so jemand fremdes anschreibe... wenn mir ein Profil gefällt.
Nein, das mache ich nur hier... weil hier so viel unfassbarer Müll geschrieben wird.

Da fällt euer gehässiges sche.... Argument sehr schnell in sich zusammen.
 
M

Marlene

  • #100
Dein Rumgeschreie hier, DerM, bringt Dich auch nicht weiter. Das ist das Einzige, was ich sehe, dass Du versuchst, den Frauen die Schuld zu geben und nicht mal schaust, ob es an Dir liegt. Nein, es liegt an diesen unverschämten Ansprüchen der Frauen. Die Sätze, die ich geschrieben habe als Beispiel, sind vielleicht übertrieben, ok, aber ich halte daran, dass es gut ist, beim Anschreiben dem Anderen das Gefühl zu geben, dass er gemeint ist, er ganz speziell. Ich habe das jedenfalls so gemacht und ich habe zu 99% angeschrieben und bin nicht angeschrieben worden. Und habe hier nicht rumgestänkert über die vermeintlichen Ansprüche der Männer. Und habe Körbe Körbe sein lassen und über Nicht-Antworten mich nicht aufgeregt. Am Anfang habe ich auch manchmal nur ein Like oder ein Lächeln versendet, da kam nie eine Antwort, nur einmal, dass das aber wenig wäre. Daraus habe ich die Konsequenz gezogen, es anders zu machen und Du, derM, ziehst jetzt gerade die gegenteilige Konsequenz daraus.
Na, dann viel Glück. Daran glaubst Du ja, dass Alles nur Glück wäre. Das gehört dazu, klar, aber eben noch mehr.
 
Beiträge
158
Likes
15
  • #101
Zitat von Mohnblume:
Völlig übertrieben. Wenn mich jemand so angeschrieben hätte, hätte ich ihn nicht ernst genommen.
Da bin ich bei Dir, wenn einer im 1. Schreiben mit Begriffen wie "Traumfrau" käme, wäre er schon erledigt - weil ich mir total veralbert vor käme. Oder ihn für so einen Schmalztigel halten würde und Geschmalze, Gesäusel und Gesülze mag ich ned und ich würd sofort wissen, dass das nie passen könnte.
 
Beiträge
950
Likes
38
  • #103
Zitat von Marlene:
Die Sätze, die ich geschrieben habe als Beispiel, sind vielleicht übertrieben, ok, aber ich halte daran, dass es gut ist, beim Anschreiben dem Anderen das Gefühl zu geben, dass er gemeint ist, er ganz speziell.
NATÜRLICH. Das bestreitet keiner..... aber es ist trotzdem vielen nicht gut genug!

Wie
oft
denn
noch?!
 
M

Marlene

  • #104
Warum läuft Dir eigentlich die Zeit weg? Verstehe ich nicht.
 
M

Marlene

  • #105
Eigentlich spielt die Zeit Dir doch in die Hände. Je älter Du wirst, desto älter wird auch wohl Deine Zielgruppe und der Kinderwunsch wird abgelegt. Und so in 10 Jahren triffst Du dann auf die Geschiedenen und so mit 70 auf die ersten Witwen, also, Du hast alle Zeit Deines Lebens. (Damit will ich Dich ein wenig aufziehen, aber es ist auch ernst gemeint, denn unter Zeitdruck klappt Nichts.)
 
Zuletzt bearbeitet: