Beiträge
1.120
Likes
190
  • #16
Danke Laou, guter Einwand :)
 
Beiträge
259
Likes
5
  • #17
ach, immer dieses pathetischen ausdrücke. verzeihen, abhaken, nenn es wie du willst. es ist aber etwas, was geschehen ist, sich nicht ungeschehen machen läßt und nicht so leicht weggesteckt werden kann.
was sie getan hatte, war ja kein ausrutscher im affekt, wie einmal im suff mit ihm im bett gelandet, sondern schon ein dauerhafter "betrug".
 
Beiträge
1.120
Likes
190
  • #18
Wenn es ein Ausrutscher im Suff oder etwas anderes bedeutungsschwaches gewesen wäre, dann wäre ein Verzeihen gar nicht nötig, weil man es rechtfertigen könnte. Es geht darum, sich bewusst zu werden, dass das ein möglicherweise (vielleicht ja auch nicht, ist ja nicht ganz geklärt) nicht zu rechtfertigender Fehler von der Freundin war und, dass sie ihr verzeiht, dass sie zu diesem Zeitpunkt keine loyale Freundin war.
Aber offensichtlich kannst du das nicht. Boah, ich muss hier jetzt echt raus. Das ist mir gerade zu viel Ignoranz auf einmal.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #20
Marlene, das läuft dann unter gemischte Gefühle.
 
G

Gast

  • #21
Verzeihen kann man besser, wenn klar ist, daß es etwas zu verzeihen gibt.
Sonst ginge es eher um die Frage, wieviel Ungewißheit und Unsicherheit man aushält. Vielleicht gehts ja auch eher da drum.
 
Beiträge
1.885
Likes
107
  • #22
Liebe Marlene,

wäre alles i.O zwischen Euch, würdest Du nicht hier schreiben.

Es waren 3 Personen involviert: Dein untreuer ExMann und deine Freundin (vermeindlich untreu dir gegenüber). Obwohl du sie alle beide zur Rede gestellt hast, konnte dein Verdacht nicht entkräftet werden. Ich frage mich wieso ? Weil dein untreuer Ex Mann sowieso nicht glaubhaft ist (weshalb deine Zweifel nicht entkräftet werden konnten) , oder weil dein Verdacht, daß es ihre Schrift ist zu stark belastet hat? War es wirklich ihre Schrift ? Und wie hoch war die Vertrauensbasis, die du mit deiner Freundin hattest? War sie eine gute Freundin? Ich persönlich habe da ja eine recht negative Erfahrung mit allerbester Freundin und Ex Mann :) Es kommt auch auf das Gewicht des Vorfalls ein und Untreue und Betrug ist für mich schwer wiegend. Aber du bist nicht ich, weshalb ich jetzt versuche neutral zu betrachten.

Warum sie sich all die Zeit nicht gemeldet hat könnte den Hintergrund haben, dass sie verletzt war, dass du ihr alles vorgeworfen hast und es war für sie eine ungerechte Unterstellung. Mittlerweile scheint sie darüber hinweg zu sein und man kann das Melden nicht zwingend mit dem Umstand in Verbindung bringen, dass es dir nun gut ist. Du empfindest es nur so.

Ich würde an deiner Stelle auf ein Treffen eingehen, aber den Vorfall nicht ausser Acht lassen, sondern das Thema zur Sprache bringen. Vielleicht könnt ihr beide , jetzt nach dem Zeit vergangen ist, die Angelegenheit objektiver betrachten und auch besprechen. Denn meine Meinung ist, daß das Wideraufleben Eurer Freundschaft nicht mit dem Schatten der damaligen Sache geschehen sollte, falls du tatsächlich Interesse daran hast die Freundschaft mit ihr wieder einzugehen.

Viel Spass beim Grübeln :)

Vizee
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #23
Zitat von Butte:
Verzeihen kann man besser, wenn klar ist, daß es etwas zu verzeihen gibt.
Sonst ginge es eher um die Frage, wieviel Ungewißheit und Unsicherheit man aushält. Vielleicht gehts ja auch eher da drum.
So ist es. Und in diesem Zusammenhang treibt mich um, was das denn für Fotos waren. Waren die tatsächlich so undeutlich, dass man nicht erkennt ob es sich um eine langjährige Freundin handelt??? Finde ich verwunderlich.

Grundsätzlich denke ich sollte man Freunden einiges verzeihen, aber irgendwo sind Grenzen und wenn mich ein enger Freund mit meiner Frau betrogen hätte, wäre das totaler Vertrauensbruch und nicht mehr zu kitten. Was soll man denn mit so jemanden? Dann doch lieber neue Freundschaften finden und aufbauen.

Ob es klappt das einfach im ungewissen zu lassen? Bin ich skeptisch.
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #24
Zitat von hmm:
Ob es klappt das einfach im ungewissen zu lassen? Bin ich skeptisch.
Da wäre ich auch sehr skeptisch. Ich würde zum Geburtstag gehen und mal nachfühlen, wie sich das Wiedersehen anfühlt.
Fühlt es sich gut an, würde ich die Vergangenheit noch einmal bemühen(also einen Klärungsversuch starten) und dann entscheiden, wie es weiter gehen kann.
 

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #25
Zitat von Mohnblume:
Da wäre ich auch sehr skeptisch. Ich würde zum Geburtstag gehen und mal nachfühlen, wie sich das Wiedersehen anfühlt.
Fühlt es sich gut an, würde ich die Vergangenheit noch einmal bemühen(also einen Klärungsversuch starten) und dann entscheiden, wie es weiter gehen kann.

Wenn man sich nicht sicher ist, scheint mir das auch der beste Weg.
 
G

Gast

  • #26
Danke Euch. Muss Alles erstmal sacken lassen. Noch zur Info, habe das im Eingangstext nicht klar ausgedrückt: sie hat mich nicht nach der Konfrontation gemieden, sondern nach dem vermeintlichen Betrug. Das ist mir nicht so aufgefallen, mein jüngstes Kind kam in der Zeit auf die Welt und mit kleinen Kindern hat sie es nicht so. Es ist verrückt, ich war mir total sicher, dass sie es auf den Fotos ist, es war ein Frontalbild dabei und ich habe wochenlang darüber nachgegrübelt, ob ich sie danach fragen soll. Nach ihrem vehementen "Nein" war ich so verunsichert, habe es auf sich beruhen lassen, da wir uns eh nicht mehr sahen. Ich glaube, das wird sich nie mehr aufklären, außer, ich würde noch einmal mit ihr darüber sprechen? Ich kann nicht zum Geburtstag hingehen und so tun, wie wenn alles gut wäre.
Ist auch echt blöd, dass ich die Fotos nicht mehr finde.......ich hab sie aber im Kopf.
 
Zuletzt bearbeitet:

hmm

Beiträge
928
Likes
49
  • #27
Also Frontalbilder lassen in der Regel keine Zweifel zu. Hattest du die Fotos damals nicht irgendwem gezeigt, der diese Freundin auch kennt? Hätte ich zumindest gemacht, wenn ich so verunsichert gewesen wäre. Alles andere ist Spekulation.

Es ist ja auch nur eine Binsenwahrheit, dass Männer besonders häufig dann fremdgehen, wenn zu Hause kleine Kinder sind, der Stress, der Sex ist zumindest vorübergehend weniger etc. etc. .
Die Freundin, die in dieser Zeit kaum da war...spekulieren kann man da viel, harte Fakts bringen nur die Fotos und die Briefe, normalerweise jedenfalls. .
 
Beiträge
3.575
Likes
956
  • #28
Durch ein Fokussieren auf die vermeintlichen Bilder setzen sich diese immer weiter fest. Vielleicht solltest du für dich klären, was dir wichtiger ist. Eine Aufklärung oder das Aufleben einer doch mal fruchtbaren Freundschaft.

Du könntest ja auch alles dem Kerl in die Schuhe schieben und deiner Freundin nochmal eine Chance geben. :)))
 
Beiträge
1.120
Likes
190
  • #29
Vielleicht kann man das auch lernen mit der Zeit, mit dieser Ungewissheit umzugehen und sie zu akzeptieren.
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #30
Thema Selbstliebe. Egal was war und was sein könnte, wie fühlst du dich was sagt dein Bauch und dein Herz dazu? Fühlst Du dich wohl wenn Du an Sie denkst und daran das ihr wieder Zeit miteinander verbringt? Wenn ja, dann las es zu, wenn nicht dann las es.