A

apfelstrudel

  • #62
@Hoppel @Marlene @apfelstrudel @Schokokeks @Look Danke :)

Ihr denkt (zumindest in Teilen), man kann sich davor schützen?
hm... ich denke, das ist ein selbstschutz.
ist der partner so weit, dass er sich öffnet, bin ich soweit, dass ich mich öffne? kann man darüber reden? geht es weiter, oder ist es hier zu ende... offene worte können etwas verlängern und zum ziel bringen. und sie können ein totes projekt begraben.
glaub ich halt. meiner bescheidenen erfahrung nach.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Bee246, lisalustig und 2 Andere
Beiträge
7.141
Likes
11.124
  • #64
Sich vor der 3-Monats-Regel schützen?
Vielleicht den anderen 4 Monate lang kennenlernen und sich dann erst auf eine Partnerschaft einlassen oder eben nicht?

Aber ich höre schon den Chor: "Laaaaaaaangweilig!"
:D
Naja. Dann lernt man die Nichtpassungen eben vier Wochen später kennen ;)
Scheint mir schwierig, es ehrlich probieren zu wollen und sich doch nicht richtig einzulassen.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21, Bee246, Deleted member 7532 und 3 Andere
Beiträge
104
Likes
267
  • #65
Ich stolpere über das Wort 'probieren'.
Das impliziert eine pragmatische, zielorientierte Partnersuche mit Ausprobierzeit und passt so gar nicht in mein idealistisches Weltbild.:rolleyes:

Ich meinte ein "offenes", "absichtsloses" Kennenlernen. Ohne prüfen, ohne probieren. So wie man auch jemand Neues im Freundeskreis nach und nach kennenlernt.
Und erst wenn aus dem anfänglichen Wow-Effekt eine tiefere Wertschätzung entstanden ist, dann miteinander in eine Partnerschaft zu starten.

Aber wahrscheinlich geht das am Sinn von Dating und PartnerSUCHE vorbeio_O
 
  • Like
Reactions: LC85, Hoppel, AnnaConda und ein anderer User
Beiträge
2.282
Likes
3.207
  • #67
Ich stolpere über das Wort 'probieren'.
Das impliziert eine pragmatische, zielorientierte Partnersuche mit Ausprobierzeit und passt so gar nicht in mein idealistisches Weltbild.:rolleyes:

Ich meinte ein "offenes", "absichtsloses" Kennenlernen. Ohne prüfen, ohne probieren. So wie man auch jemand Neues im Freundeskreis nach und nach kennenlernt.
Und erst wenn aus dem anfänglichen Wow-Effekt eine tiefere Wertschätzung entstanden ist, dann miteinander in eine Partnerschaft zu starten.

Aber wahrscheinlich geht das am Sinn von Dating und PartnerSUCHE vorbeio_O
Das ist bei mir auch genau der Punkt gewesen, womit ich nicht so klarkam beim OD und ich staune manchmal Bauklötzer, wenn ich höre, was da bei einem 1.Date so gemacht wird.

Die Erwartungshaltung ist einfach eine andere als im rl, da wird, ohne das man sich je gesehen hat vorher, schon drüber nachgedacht, ob derjenige als Partner in Frage kommt, beim 1.Date geflirtet, was das Zeug hält. Klar, jeder Jeck ist anders, aber für mich sind das 5 Schritte vor dem 1.. Gemacht habe ich das anfangs genauso, einmal mit 3 Monatsfalle, danach bin ich vorsichtiger geworden und habe die Romantik aus ersten Dates völlig verbannt. War viel besser und auch die Männer hatten nicht so den Druck, sonstwas auffahren zu müssen und man konnte sich ganz entspannt kennenlernen. Die fanden das richtig gut.

Aber das geht glaube ich wirklich komplett am Konzept OD vorbei, zu mir hats halt nicht gepasst.
 
Beiträge
2.282
Likes
3.207
  • #68
Sich vor der 3-Monats-Regel schützen?
Vielleicht den anderen 4 Monate lang kennenlernen und sich dann erst auf eine Partnerschaft einlassen oder eben nicht?

Aber ich höre schon den Chor: "Laaaaaaaangweilig!"
:D
Das finde ich jetzt auch nicht realistisch. :D

Aber ich finde, man stürzt sich beim OD viel schneller in irgendwas, weil man es sich ja wünscht, dass es passt, Matchingpunkte das auch suggerieren und man muss schnell sein, sonst schnappt einem am Ende noch jemand denjenigen weg. Man ist dann schon ein Paar, bevor man sich überhaupt bisschen kennt. Den Mittelweg gibt's beim OD sehr selten.
 
  • Like
Reactions: Bee246
Beiträge
776
Likes
754
  • #70
Aber wahrscheinlich geht das am Sinn von Dating und PartnerSUCHE vorbei
Den Sinn von Dating und Partnersuche bestimmt man entweder selbst oder lässt sich den bestimmen. Es ist grundsätzlich das was man selbst daraus macht und wenn es mal ungewöhnlicher wird, dann findet es trotzdem beim Richtigen Resonanz.

Bei mir hatte es mit PS übrigens nicht geklappt und es dann "alternativer" versucht. Da ist dann auch die Chance größer, dass man wie in den großen drei Partnerbörsen nicht immer den gleichen Gesichtern über den Weg läuft. :D
 
Beiträge
104
Likes
267
  • #71
und man muss schnell sein, sonst schnappt einem am Ende noch jemand denjenigen weg.
Schnell sein? Wegschnappen?
Na, das wird ja immer doller:eek::D

Kann man den Wunsch nach Partnerschaft nicht auch einfach haben und äussern, ohne dass er ratzfatz zackzack innerhalb des 12-Monats-Abos bitte erfüllt werden muss?
Einen Partner, einen echten Gefährten und Freund, den gibt es doch nicht auf Bestellung! Oder sind wir hier im Online-Shop?
 
Beiträge
2.282
Likes
3.207
  • #73
Schnell sein? Wegschnappen?
Na, das wird ja immer doller:eek::D

Kann man den Wunsch nach Partnerschaft nicht auch einfach haben und äussern, ohne dass er ratzfatz zackzack innerhalb des 12-Monats-Abos bitte erfüllt werden muss?
Einen Partner, einen echten Gefährten und Freund, den gibt es doch nicht auf Bestellung! Oder sind wir hier im Online-Shop?
Glaube schon, dass das manche so sehen. Warum sonst haben viele nicht mehr die Muße, ein OD so kennenzulernen wie im rl. Ich schmeiße mich ja im rl auch nicht an jeden Mann flirtend ran, nur weil er mir ein bisschen gefällt, und denke über Familiengründung nach. Das ist irgendwie verkehrte Welt geworden. Vor allem hat man ja den sehnlicher Wunsch, einen Partner beim OD zu finden. Da macht man es sich schon schneller im Kopf passend.
 
  • Like
Reactions: Bee246 and Deleted member 24735
Beiträge
7.141
Likes
11.124
  • #74
Ich stolpere über das Wort 'probieren'.
Das impliziert eine pragmatische, zielorientierte Partnersuche mit Ausprobierzeit und passt so gar nicht in mein idealistisches Weltbild.:rolleyes:

Ich meinte ein "offenes", "absichtsloses" Kennenlernen. Ohne prüfen, ohne probieren. So wie man auch jemand Neues im Freundeskreis nach und nach kennenlernt.
Und erst wenn aus dem anfänglichen Wow-Effekt eine tiefere Wertschätzung entstanden ist, dann miteinander in eine Partnerschaft zu starten.

Aber wahrscheinlich geht das am Sinn von Dating und PartnerSUCHE vorbeio_O
Von Ausprobierzeit war nicht die Rede.
Mich schreckt es selber, dass Menschen etwas Verbindliches signalisieren und im Nachhinein als unverbindliches Probierrn deklarieren.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 23883
Beiträge
667
Likes
1.386
  • #76
Glaube schon, dass das manche so sehen. Warum sonst haben viele nicht mehr die Muße, ein OD so kennenzulernen wie im rl. Ich schmeiße mich ja im rl auch nicht an jeden Mann flirtend ran, nur weil er mir ein bisschen gefällt, und denke über Familiengründung nach. Das ist irgendwie verkehrte Welt geworden.
Da ist sicher was dran :( ...
Im RL muss man zunächst mal rausfinden, ob jemand überhaupt auf der Suche ist, bevor man sich "ranschmeissen" kann. Die meisten Singles haben ja kein Post-it auf der Stirn ...
Im OD geht man meistens davon aus, dass das Gegenüber auch eine Beziehung sucht - je nach Plattform, vielleicht auch eine andere Art von Beziehung ;) - aber vielleicht kürzt man deshalb das Vorspiel zum Kennenlernen ab :rolleyes: ...
*überlegtdassmitdempostitzutesten ... nursozumspaß*
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.141
Likes
11.124
  • #77
Wenn ich so nachdenke waren es beide Male ungefähr 3 Monate, bis die Männer drauf gekommen sind, dass ich doch nicht die Traumprinzessin bin :(. Aber wahrscheinlich wollte ich nur nicht fest genug ;)
Wahrscheinlch :rolleyes:

Nach 3 Monaten nimmts ja grad richtig Fahrt auf. Da wird der andere dann quasi im Steilflug abgeschossen :oops::( Auf die Formulierung und das Sch...gefühl erheb ich Urheberrechtsanspruch :D
 
Beiträge
2.282
Likes
3.207
  • #79
Wenn ich so nachdenke waren es beide Male ungefähr 3 Monate, bis die Männer drauf gekommen sind, dass ich doch nicht die Traumprinzessin bin :(. Aber wahrscheinlich wollte ich nur nicht fest genug ;)
Sie haben es nur nicht erkannt, die Knallköppe. Habe ich auch einmal erlebt und das war verdammt bitter. Nach 3 Monaten vertraut man schlicht schon, da tut das doppelt weh.

*schokoladerüberschieb*
 
Beiträge
2.381
Likes
1.324
  • #80
Vermutlich stehen die drei Monate fürs Zünden der nächsten Stufe, eben. Und wenn befunden wird, daß es für die nicht reicht, dann ist eben Schluß. Auch wenn man selbst die nächste Stufe zünden möchte.
Als magische Monatszahl wird auch gerne die 6 angegeben. Nach 6 Monaten soll so ne bestimmte Verliebtheitsphase zuende gehen und eben neu geprüft werden, ob sichs wirklich lohnt.
Wenn jemand was prüft und beim Prüfen zu einem negativen Ergebnis kommt, heißt das nicht, daß einer von beiden irgendnen großen Fehler gemacht haben muß oder einer der Böse ist.
 
  • Like
Reactions: lisalustig, ICQ and Deleted member 24735
Beiträge
12.442
Likes
6.579
  • #81
Sieht so aus, als könnten nur Frauen von solchen Dreimonatsbeziehungsabbruchereignissen berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Magneto73
Beiträge
104
Likes
267
  • #82
Du meinst, Männer kriegen gar nicht mit, ob sie gerade eine Beziehung beginnen, führen, beenden oder Singel sind?:p
 
  • Like
Reactions: Look and Deleted member 24688
D

Deleted member 24688

  • #83
Du meinst, Männer kriegen gar nicht mit, ob sie gerade eine Beziehung beginnen, führen, beenden oder Singel sind?:p
Aber ja, Männer sind da multitaskingfähig ... können mit mehreren Frauen schreiben, treffen sich mit mehreren Frauen .... jetzt nicht gleichzeitig (schreiben schon ... :rolleyes:), aber nacheinander, wiederholend ... :) ... wenn du sie dann fragst, was das jetzt ist, sein soll, wissens sie dann auch wirklich nicht ...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
A

apfelstrudel

  • #85
vielleicht sind wir auch einfach nur vorsichtiger mit dem was wir als beziehung bezeichnen? :)
 
  • Like
Reactions: Look
Beiträge
104
Likes
267
  • #86
Eine schöne Formulierung für die männliche Unverbindlichkeit.;)
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine
D

Deleted member 24735

  • #87
wenn ich das jetzt auf mich objektiv umlege, wäre sie vmtl. nur 45% bis 65% gewesen. Und das wurde mir auch klar gemacht.
Wer hat dir das auf welche Art und Weise klar gemacht?
Dir ist schon klar, dass ich nicht nach Inhalten, sondern nur nach "Wer?" und "Wie?" fragte(?)
Aber OK, dann wundere ich mich nur, wer dir das so deutlich klar machen kann, also besser weiß, wer zu dir passt, als du selbst. Wer glaubt überhaupt, dir klar machen zu müssen oder dürfen, wer zu dir passt. Hat es dir deine damalige Freundin selbst klar gemacht - unwillentlich oder willentlich? War es ein Dritter? Aus deinem Dunstkreis? Aus ihrem Dunstkreis? Wie macht man jemandem klar, dass deren Partner gar nicht zu ihnen passt? Verhalten aufzeigen? Schlecht über den Partner reden?
Fragen über Fragen und für mich einfach nur abstrus.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
2.381
Likes
1.324
  • #90
Wer gerne schnell Nägel mit Köpfen macht, hat womöglich ne Tendenz, jemanden, der das nicht tut, als unverbindlich zu bewerten. Und wer sich gerne Zeit nimmt und eher langsam Vertrauen und Bindung aufbaut, beurteilt die Schnelleren leicht als Strohfeuer. Tja.
Mit der beliebten Unterscheidung von Männern und Frauen hat das vermutlich nicht allzu viel zu tun.