tulipcat27

User
Beiträge
21

Wie das Kinderthema kommunizieren - w, Ü40?

Liebe Forums-Teilnehmer,

ich möchte ein allgemeines Thema nochmal anhand meines Profil ansprechen bzw. mich von Euch beraten lassen: Hafensänger hatte mich mal auf das Kinderthema angesprochen, dies könnte ja für manche Interessenten ein "Problem" bei mir sein.

Bin 42 und hatte zwar eine 10-jähige Partnerschaft, da hat es aber mit Kindern leider nicht geklappt (medizinisch aber keine Hindernisse) . Ich kann mir theoretisch noch vorstellen, selbst eins zu bekommen, auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist. Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, mit dem passenden Partner z.B. ein Pflegekind aufzunehmen oder freue mich natürlich, wenn er selbst Kinder hat (entweder mit Patchwork oder verwitwet).

Insgesamt bin ich was das Thema angeht, entspannt. Wie es kommt, so werde ich es gern annehmen. Nun ist aber die Frage, wie kommuniziere ich das gelungen in meinem Profil? Bei Parship gibt es keine Ankreuz-Option für Frauen wie mich. Deshalb steht momentan bei Kinderwunsch "egal". Wie seht Ihr das?

Ich habe jetzt mal versucht, die Sache in meinem Persönlichen Zitat zu formulieren. Ansonsten freue ich mich aber auch sehr über andere etwaige Anregungen für mein Profil: http://bit.ly/2ghMKpv

Liebe Grüße
tulipcat27
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.079
Ich würde es so im Freitext schreiben. Dann kann keiner sagen, er hätte es vorher nicht gewusst. ;)
 

tulipcat27

User
Beiträge
21
Liebe lisalustig,

vielen lieben Dank für Deinen Kommentar. Momentan steht im Freitext: "P.S.: Einen klitzekleinen Rest-Kinderwunsch habe ich. Bin aber auch mit meinem Leben im Reinen, wenn es nicht mehr klappt. Du darfst sehr gern Kinder haben, ich würde mich freuen!"

Findest Du das passend oder hast Du noch Verbesserungsvorchläge?

Danke und liebe Grüße
tulipcat27
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
P.S.: Einen klitzekleinen Rest-Kinderwunsch habe ich. Bin aber auch mit meinem Leben im Reinen, wenn es nicht mehr klappt. Du darfst sehr gern Kinder haben, ich würde mich freuen!"
Ich würd das "wenn es nicht mehr klappt" weglassen (hört sich so ein wenig nach verbissenem Probieren an). Und das "sehr gern" würde ich auf "gern" ändern. Es hat m. E. sonst überbordende Priorität.
 

???

User
Beiträge
422
Ich bin zwar sehr weit von der 4 :eek: entfernt, antworte aber trotzdem:)

Lass die Info einfach weg, so etwas verschreckt nur das scheue und sensible Wesen namens Mann;)
Klick einfach "keine Angabe" an und das Thema ist erledigt. Alles andere erst zum passenden Zeitpunkt im persönlichen Gespräch.

Wenn du das Thema im Profil erwähnst, klingt das für einen Mann so, als ob du es doch unbedingt möchtest. Bei einer Frau in den 40ern hat man dann gleich die Vorstellung, dass du noch schnell vor dem ersten Date einen Kinderwagen kaufen gehst:eek:
Deine Zielgruppe werden wahrscheinlich die Männer um die 50 sein, vielleicht sind die entspannter?!o_O
Viel Erfolg!:)
 

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
Bin 42 und hatte zwar eine 10-jähige Partnerschaft, da hat es aber mit Kindern leider nicht geklappt (medizinisch aber keine Hindernisse) . Ich kann mir theoretisch noch vorstellen, selbst eins zu bekommen, auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist. Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, mit dem passenden Partner z.B. ein Pflegekind aufzunehmen oder freue mich natürlich, wenn er selbst Kinder hat (entweder mit Patchwork oder verwitwet).

Insgesamt bin ich was das Thema angeht, entspannt. Wie es kommt, so werde ich es gern annehmen.

Ich finde das könntest du, wie auch @lisalustig vorgeschlagen hat, genau so in dein Profil schreiben. (Also dein Alter weg lassen, weils ja bekannt ist und "er" durch "du" ersetzen.) Aber den Rest könntest du Wort für Wort übernehmen. Es klingt viel authentischer als das, was du jetzt im Profil stehen hast.
 
F

fleurdelis

Gast
Insgesamt bin ich was das Thema angeht, entspannt.

Es tut mir leid, aber das kommt so nicht rüber ... wenn ich hier im Forum bin, schaue ich immer nicht die einzelnen Rubriken an, sondern die neuesten Beiträge ... und da fallen einem auch Beiträge zu den Profilberatungen auf. Als Frau ich kann dein Profil nicht einsehen, ich hab sowieso keins ... ABER! Du schubst dich immer wieder nach vorne ... und damit keine Missverständnisse aufkommen: daran ist grundsätzlich nichts verkehrtes ... jetzt hast du 2 Threads mit deinem Profil, einmal offen und einmal über das Kinderthema, letzteres wird in beiden Threads zur Frage gestellt .... ist ja alles gut und recht ... aber entspannt klingt das für mich nicht ...
 
Beiträge
6.100
(...) Ich kann mir theoretisch noch vorstellen, selbst eins zu bekommen, auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist. Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, mit dem passenden Partner z.B. ein Pflegekind aufzunehmen oder freue mich natürlich, wenn er selbst Kinder hat (entweder mit Patchwork oder verwitwet).

Insgesamt bin ich was das Thema angeht, entspannt. Wie es kommt, so werde ich es gern annehmen. (...)

Im Ankreuzfeld "Egal" und als "P. S." dann so "andersrum" finde ich unglücklich. Aber mir gefällt der vorstehende Text wirklich sehr gut, er wirkt auf mich sehr authentisch - kannst Du den nicht irgendwo an promineterer Stelle denn als "P. S." einbauen ?
 
H

Hafensänger

Gast
Ist gut gelöst. BTW, nach einem Doppelpunkt wird groß weitergeschrieben.

Sehr gut gefallen hat mir, dass du als Morgenmuffel flexibel bist. :D Hm, ich würde es trotzdem so lassen. Es ist eine Steilvorlage.
 

tulipcat27

User
Beiträge
21
Guten Abend liebe Antworter (innen),

ich freue mich sehr über Eure rege Beteiligung. Genau weil ich darauf gehofft hatte, habe ich für dieses Thema nochmal einen eigenen Thread erstellt. In meinem anderen wäre es sonst vermutlich untergegangen. Wenn ich Eure Anregungen zusammenfasse, ergibt sich für mich, dass ich mein bisheriges P.S. ein wenig umformuliere und weiter nach oben stelle, vielleicht in Kombination mit meinem Text aus meinem ersten Post hier.

Gehe ich dann richtig in der Annahme, dass ich bei Kinderwunsch weiter das Ankreuzfeld bei "egal" lasse? Ich könnte sonst auch "ja, habe ich" ankreuzen, aber da denke ich halt eher, dass ich potentielle Kandidaten dann verschrecke, weil sie in Kombination mit meinem Alter dann an Torschluss-Panik denken ...

Liebe Grüße
tulipcat27
 
S

Sandbank

Gast
Gehe ich dann richtig in der Annahme, dass ich bei Kinderwunsch weiter das Ankreuzfeld bei "egal" lasse? Ich könnte sonst auch "ja, habe ich" ankreuzen,
Nun, ich würde es so lesen: wenn du "Ja" ankreuzt, tendierst du mit dem Text eher zum "Ja" und 'minderst etwas das 'egal' im text....oder eben entsprechend dann Kreuz bei "Egal". Die Entscheidung wäre also, wohin tendierst du.
 
Beiträge
6.100
(...) Gehe ich dann richtig in der Annahme, dass ich bei Kinderwunsch weiter das Ankreuzfeld bei "egal" lasse? Ich könnte sonst auch "ja, habe ich" ankreuzen, aber da denke ich halt eher, dass ich potentielle Kandidaten dann verschrecke, weil sie in Kombination mit meinem Alter dann an Torschluss-Panik denken ...

Wenn Du ehrlich bist, hast Du einen Kinderwunsch. Also 1. "Ja".

Andererseits hast Du den nicht um jeden Preis. Also 2. darauf vertrauen, daß Du die richtigen Worte findest.

Womöglich - ich wage mal die Behauptung : wahrscheinlich ! - lockst Du damit mehr alleinerziehende Väter an als Du Männer ohne Kinder (-wunsch) "verschreckst" ! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

lisalustig

User
Beiträge
8.079
Beiträge
6.100
@lisalustig : Ich denke, es kommt auf die Zielgruppe an ! Will sie in 1. Linie Männer ansprechen, die von einem Kinderwunsch "verschreckt" werden könnten, magst Du recht haben. Alle anderen ( ! ) wird sie aber IMVHO mit der in #17 geschilderten Variante besser fahren, meinst Du nicht ?
 

lisalustig

User
Beiträge
8.079
@Traumichnich
Es ist m. E. eine Frage der Priorität. Wenn der Wunsch nach einem eigenen Kind sehr stark ist, dann sollte sie JA ankreuzen. Wenn dieser nicht vordergründig besteht, fährt sie mit "egal" m. E. besser. Und sie erläutert es dann im freien Text genauer.

Ich gehe mal davon aus, dass sie in der Mehrheit von Männern um 50 J. kontaktiert wird. Da ist ein Kunderwunsch nur noch bei einigen wenigen ausgeprägt. Und die suchen dann auch oftmals eine noch jüngere Frau, wo sie dann sicherer sind, dass es auch klappen könnte. Bei den Anzeigen in der SZ ganz gut wiederzufinden.

Viele Männer in diesem Alter haben bereits Kinder (und wollen auch keine weiteren). Wenn die Kinder noch klein sind, leben sie oft bei der Mutter. Es sind Wochendväter, da ist dann aber keine "Mutterrolle" zu vergeben. Alleinerziehende Väter gibts nicht so viele.
 
Zuletzt bearbeitet:

tulipcat27

User
Beiträge
21
Liebe Foristen,

danke nochmal für die weiterhin rege Beteiligung. Ich habe mich jetzt vorerst entschieden, bei Kinderwunsch weiterhin "Keine Angabe" stehen zu lassen und im Freitext geschrieben: "Ich habe gern Kinder um mich. Wenn Du welche hast, freue ich mich über Leben in der Bude. Klitzekleiner Rest-Kinderwunsch vorhanden. Bin aber entspannt und da das Leben bunt ist, offen für ein Leben zu zweit, Patchwork oder Deine Kinder aufwachsen zu sehen, falls Du verwitwet bist."

Ich dachte, es sei für Euch vielleicht interessant zu sehen, zu was Eure Überlegungen führen :). Mal sehen, was nun daraus wird ...

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
tulipcat27
 
  • Like
Reactions: lisalustig