Suxxess

User
Beiträge
812
  • #31
Ich bin da ganz bei Elbtexterin, wenn sie 40 ist dann hat sich das Thema Kinder quasi gegessen. Wenn er 40 ist und sie 28 dann stellt das biologisch gesehen nicht das Problem da, von daher ist da halt schon ein Unterschied zu machen.
 
  • Like
Reactions: Wolverine

Wolverine

User
Beiträge
10.255
  • #32
hallo zusammen

ich hab einen tollen mann kennengelernt - kurzum, wir waren uns beide sympathisch (wir sind uns nicht näherkommen - wir haben uns einfach toll unterhalten). ich wusste er war jünger, allerdings nicht genau wieviel. mein bauchgefühl sagte mir, dass der altersunterschied bei ihm noch eine wesentliche rolle spielen könnte, wenn es darum ging, ob wir uns weiter kennenlernen wollen. so war dem auch - als er erfuhr, dass ich 10 jahre älter bin, sagte er auch ehrlich, dass ihm dies zu viel sei (ich steuere auf die 40 zu, er ist noch nicht mal 30). ich weiss schon, dass man sagt, dass wenn es passt, 10 jahre kein grosser unterschied sein mögen und vieles vermutlich auch abhängig ist vom eigenen wesen und der zukunftsplanung. dennoch werd ich das gefühl nicht los, dass ein jüngerer mann eher mal von dem alter zurückschreckt - irgendwie versteh ich das, vor allem, wenn jemand ev. konkrete zukunftsaussichten oder pläne und vorstellungen hat. dennoch tut es weh. jüngere Männer sind sonst nicht mein "beuteschema" und so eine situation hat sich bis anhin auch noch nie ergeben und ich bin natürlich jetzt dazu geneigt zu sagen, mich mit niemandem mehr zu verabreden der wesentlich jünger ist (kommt bestimmt auf den lebensabschnitt an und ich weiss, vor enttäuschungen kann man sich nie wirklich schützen). wie seht ihr das? ist das eher kritisch, wenn der mann jünger ist, dass man einen korb kriegt? (ich rede hier nicht von affären, sondern wirklich ernsthaften Beziehungen mit zukunft). versuch mir das gerade "schön zu reden", dass es wegen dem altersunterschied (zumindest in diesem Lebensabschnitt) sowieso nicht gepasst hätte. was meint ihr?
Als Mann um die 30 mit Kinderwunsch ists etwas schwierig mit einer Dame etwas anzufangen, die 10 Jahre älter ist. Oder? Hättest halt mal abklären sollen, was er so will in Zukunft.

Ich fische bei den Frauen mitte 20. Die sehen meist besser aus und haben noch etwas Zeit, bis man wirklich über den Kinderwunsch nachdenken muss. Perfekt. Das werde ich auch mitte 30 noch machen.
 

Serafine

User
Beiträge
177
  • #33
Ein befreundendes Pärchen hat sich vor über 40 Jahren kennengelernt, er 18, sie über 30. Die beiden sind heute noch zusammen und machen einen zufriedenen Eindruck. Ist ne Ausnahme, klar.

Hey Wolke, ich glaub, wir haben die selben Freunde.
Ich kann deine Meinung nur bestätigen. Auch ich kenne solche Paare, selbst meine Mam hat einen Mann, der 15 Jahre jünger ist und sie sind beide seit vielen Jahren sehr glücklich mit einander. Ich selbst hatte auch eine Beziehung mit einem jüngeren Mann, bei uns waren es nur 5 Jahre. Allerdings habe ich nach drei Jahren Beziehung festgestellt, dass unsere Ziele und Interessen doch nicht die Gleichen waren. Dennoch bin ich der Meinung, dass eine Frau durchaus auch mit einem jüngeren Mann glücklich werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 21128 and Deleted member 7532

Tiara40

User
Beiträge
21
  • #34
@ creolo: natürlich ist es fair, wenn man bereits ganz zu beginn das sagt, wenns für den einen nicht passt. muss ich auch so akzeptieren & respektieren, dass das nun mal seine meinung/einstellung/ansicht etc. ist. mein kollegengreis bewegt sich in einem alter zwischen 26 und 54, mein vater war 16 Jahre älter als meine mutter, andere in der verwandschaft haben 20 jahre unterschied (sie älter, er jünger)...von daher ist das alter für mich wirklich nur eine zahl. es ist mir aber klar, dass da jeder dazu eine andere sichtweise hat und das muss man so annehmen. aber ich denke es ist auch menschlich, dass eine zurückweisung trotzdem weh tut & dass man in dieser situation je nach typ mensch etwas mehr darüber "siniert" und einem erfahrungen von anderen und aussenstehenden dann nochmals mehr interessieren.
wenns, wie du erwähnt hast, darum geht, ob jemand zu klein/zu gross ist, dialekt etc. und dass man dabei auch nichts sagt...naja, schade, ist schon etwas arg nur an der oberfläche des menschen gedacht. aber jedem das seine.......

@ elbtexterin & suxxess: da geb ich euch recht und bin mir das selbst auch bewusst. unter dem punkt versteh ich sehr gut, dass das alter je nach wunsch etc. schon eine rolle spielt, was es zu akzeptieren gilt.

@ wolverine: ich hab diesen mann im realen leben getroffen, per zufall und in einem grüppchen von und durch kollegen. als wir uns alleine verabredet haben, haben wir über vieles, gott und die welt, ansichten, träume, etc. gesprochen, aber nicht über familienplanung oder kinderwunsch. aber ganz ehrlich - ich hab zwei langjährige beziehungen hinter mir und weder beim kennenlernen bei ihnen noch davor oder nach diesen beziehungen als ich mal mit männern verabredet war, kam das thema kinder bei einem ersten treffen/date zur sprache (genauso wenig wie heirat oder solche themen). ausser es ergibt sich ev. aus einem bestimmten gesprächsthema etc. - ok. und einen fragekatalog arbeite ich beim ersten treffen bestimmt auch nicht ab. solche themen klären sich bei weiteren treffen und gesprächen von alleine resp. ergeben sich von alleine (wenn man jemanden online zuerst kennenlernt und sich zuerst schreibt ist das ev. auch nochmals etwas anders). nun hat sich das halt durch das klären des alters ganz zu beginn ergeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

ziguri

User
Beiträge
187
  • #35
Wesentlicher als der Altersunterschied finde ich können
Bildung und Schichtzugehörigkeit und unterschiedliche Wertesysteme problematisch sein , wenn es zu sehr auseinanderklafft.
 

Tiara40

User
Beiträge
21
  • #37
@creolo : natürlich ist es fair, wenn man bereits ganz zu beginn das sagt, wenns für den einen nicht passt. muss ich auch so akzeptieren & respektieren, dass das nun mal seine meinung/einstellung/ansicht etc. ist. mein kollegengreis bewegt sich in einem alter zwischen 26 und 54, mein vater war 16 Jahre älter als meine mutter, andere in der verwandschaft haben 20 jahre unterschied (sie älter, er jünger)...von daher ist das alter für mich wirklich nur eine zahl. es ist mir aber klar, dass da jeder dazu eine andere sichtweise hat und das muss man so annehmen. aber ich denke es ist auch menschlich, dass eine zurückweisung trotzdem weh tut & dass man in dieser situation je nach typ mensch etwas mehr darüber "siniert" und einem erfahrungen von anderen und aussenstehenden dann nochmals mehr interessieren.
wenns, wie du erwähnt hast, darum geht, ob jemand zu klein/zu gross ist, dialekt etc. und dass man dabei auch nichts sagt...naja, schade, ist schon etwas arg nur an der oberfläche des menschen gedacht. aber jedem das seine.......

@elbtexterin &
@Suxxess
da geb ich euch recht und bin mir das selbst auch bewusst. unter dem punkt versteh ich sehr gut, dass das alter je nach wunsch etc. schon eine rolle spielt, was es zu akzeptieren gilt.

@Wolverine : ich hab diesen mann im realen leben getroffen, per zufall und in einem grüppchen von und durch kollegen. als wir uns alleine verabredet haben, haben wir über vieles, gott und die welt, ansichten, träume, etc. gesprochen, aber nicht über familienplanung oder kinderwunsch. aber ganz ehrlich - ich hab zwei langjährige beziehungen hinter mir und weder beim kennenlernen bei ihnen noch davor oder nach diesen beziehungen als ich mal mit männern verabredet war, kam das thema kinder bei einem ersten treffen/date zur sprache (genauso wenig wie heirat oder solche themen). ausser es ergibt sich ev. aus einem bestimmten gesprächsthema etc. - ok. und einen fragekatalog arbeite ich beim ersten treffen bestimmt auch nicht ab. solche themen klären sich bei weiteren treffen und gesprächen von alleine resp. ergeben sich von alleine (wenn man jemanden online zuerst kennenlernt und sich zuerst schreibt ist das ev. auch nochmals etwas anders). nun hat sich das halt durch das klären des alters ganz zu beginn ergeben.
 

Wolverine

User
Beiträge
10.255
  • #39
@Tiara40 War das Thema hier nich gegessen? Hat er nicht gesagt, dass er nicht will? Waeum dann noch rumstudieren?
Auf zum nächsten.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
D

Deleted member 23428

Gast
  • #40
@Tiara40 , ich bin da ganz bei dir. Fand jetzt einige Gründe, warum eine Frau kein weiteres Interesse mehr an mir hatte, auch blöd und ab und an hats auch wehgetan. Diskutieren bringt da wenig, ändern kannst dich in deinem Fall auch nicht. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

Tiara40

User
Beiträge
21
  • #41
@Wolverine : hab hier nur nach erfahrungen/meinungen gefragt. vergisst halt nicht jede/jeder gleich schnell & hüpft auch nicht gleich zum/zur nächsten. da tickt jeder anders (und ist ein anderes thema als das ursprüngliche).
 
Zuletzt bearbeitet:

Tiara40

User
Beiträge
21
  • #42
@creolo : da geb dir recht & versteh dich gut. sowas kann weh tun & sich blöd anfühlen - aber wie du sagst, diskutieren bringt da nichts (und das zeiträdchen bei mir zurückdrehen geht ja auch nicht)...hoffe, dass es bei dir schnell vorüber geht (oder ist ev. bereits vorbei):)