Beiträge
921
Likes
971
  • #32
Bis dahin ist der Zug mit den Schmetterlingen bei mir meist schon längst wieder abgefahren.
Wenn's beim Schreiben gut läuft, rollt der Zug mit den Schmetterlingen schon mal langsam auf dem Nebengleis ein (um im Bild zu bleiben). Aber damit daraus was entstehen kann, muss es dann auch zügig weitergehen.

Also ich mache das nicht mehr, mich zu treffen, ohne vorher zu telefonieren.
Mir bringt telefonieren gar nichts. Das hält nur weiter auf, bevor es endlich zum entscheidenden Treffen kommt. Aber wenn das für Dich wichtig ist, können wir natürlich erst telefonieren, bevor wir uns mal treffen :p

Ob ich mich beim ersten Date gut unterhalten kann, weiß ich auch schon nach zwei oder drei Nachrichten. Bisher habe ich damit nur ganz, ganz selten falsch gelegen.
 
Beiträge
719
Likes
775
  • #33
Wenn ich hier im Forum so mitlese oder mich umhöre, dann scheint es üblich bei einer Kontaktaufnahme ziemlich schnell auf WhatsApp zu wechseln.
Nun mag ich kein WhatsApp und habe es bisher auch nicht installiert.

Schreckt das ab wenn ich der potentiellen Partnerin sage, dass ich kein WhatsApp habe?

Wenn das so üblich ist muss ich es wohl installieren.
Vielleicht auf einem Zweithandy mit Zweit-TelNum
Was manche Leute sich für Probleme machen, das ist wirklich phänomenal.

Jetzt haben die Männer schon Angst gestalkt zu werden. :eek:
 
Beiträge
921
Likes
971
  • #36
Du scheinst da was zu verwechseln. Im Real Life lernt man sich zuerst persönlich kennen. Wenn das gut läuft, tauscht man mal Telefonnummern aus - und noch später auch mal Körpergröße, Familienstand und den Urlaub, den man nie vergisst.

Warum das ein Vorteil sein soll, das alles genau in umgekehrter Reihenfolge zu machen, erschließt sich mir nicht. Wenn eine Frau darauf besteht, erstmal zu telefonieren, ist das für mich schon mal ein schlechtes Zeichen.
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #37
Mir ist da einfach mittlerweile meine Zeit zu schade zu. Hatte schon zu oft die Situation, wo ich mich darauf eingelassen habe, nicht zu telefonieren und die Konversation extrem ätzend war.
Außerdem bin ich nicht ortsgebunden, fahre also auch schonmal 250km für ein Date. Das mache ich nur, wenn da am Telefon einigermaßen Chemie vorhanden ist.

Für mich ist (mündliche) Kommunikation das Wichtigste überhaupt bei der Partnerwahl.
Aber wie schon gesagt, kann ja jeder handhaben wie er will.
 
Beiträge
1.293
Likes
2.334
  • #38
@D.VE : okay, so habe ich es noch nicht betrachtet. da ich mich ja nur im großraum HH umschaue, stellt sich die frage bei mir so ja nicht. bei 250km distanz würde ich dann wohl auch vorab zum hörer greifen...
 
Beiträge
1.146
Likes
826
  • #39
Naja, ich mach's auch mittlerweilen, wenn die Dame zwei Straßen weiter wohnt.

Aus einem Telefonat kommt man - wenn es total ätzend ist - nach 20 Minuten wieder raus. Für ein Date geht im blödesten Fall ein ganzer Abend drauf, mal ganz davon abgesehen, dass ich in der Regel soweit Gentleman bin, dass ich auch meistens zahle. Und naja... Hatte Anfang des Jahres mal eine etwas äh... sagen wir "intensivere" Phase. Hatte in einer Woche mal sechs Dates. Das geht dann irgendwann auch in's Geld...
Hatte mich da oft auch auf Kontakte ohne Telefonieren eingelassen und es eigentlich jedes Mal bereut. Und es gibt nix ätzenderes als wenn Du irgendwo in einem Restaurant sitzt, Dich gegenseitig anschweigst und dann gefühlte drei Stunden auf's Essen warten musst... :eek:

Wenn ich aber mit jemandem am Telefon gut klar komme, weiß ich, dass ich bei einem Date, eine gute Zeit habe (egal, ob das was beziehungsmäßiges wird, oder nicht).