Beiträge
5
Likes
0
  • #1

WhatsApp zur Kommunikation üblich?

Wenn ich hier im Forum so mitlese oder mich umhöre, dann scheint es üblich bei einer Kontaktaufnahme ziemlich schnell auf WhatsApp zu wechseln.
Nun mag ich kein WhatsApp und habe es bisher auch nicht installiert.

Schreckt das ab wenn ich der potentiellen Partnerin sage, dass ich kein WhatsApp habe?

Wenn das so üblich ist muss ich es wohl installieren.
Vielleicht auf einem Zweithandy mit Zweit-TelNum
 
Beiträge
278
Likes
327
  • #2
Ich bin gar keine Freundin von WhatsApp. Da gibt es eine Reihe weiterer Apps mit ähnlichem Funktionsumfang. Viele meiner Kontakte nutzten wie ich Threema.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
123
Likes
83
  • #3
Nein, es schreckt nicht ab! Ich nutze WhatsApp zu Beginn nur, um eine Verabredung zu erleichtern. Ansonsten birgt das Whatsappen vor einem ersten Treffen nur Gefahren (zu schnell zu persönlich werden, Missverständnisse usw).
Man kann sich auch auf PS verabreden, danach telefonieren und sich zügig treffen ohne eine Whatsapp-Kommunikation. Empfinde diesen Weg inzwischen sogar inzwischen als angenehmer...!
 
  • Like
Reactions: Victor
Beiträge
1.293
Likes
2.335
  • #4
wenn du sagst, du hast die app nicht, wirst du für einige als kompliziert gelten. bin auch kein fan, aber es ist nun mal eine gängige kommunikationsschiene. wer da ausschert, steht schnell mal als sonderling da.

ich hatte auch schon kontakte, die das nicht wollten. für die sollte ich dann eigens threema installieren. da ich sonst wirklich niemanden kenne, der threema nutzt, hatte ich dazu nicht so recht lust. und schon war da so eine unschöne "wer gibt jetzt nach"-situation. ich würde mir da einen ruck geben, die app installieren, aber auch kommunizieren, dass WA nicht so mein ding ist.
 
Beiträge
24
Likes
13
  • #5
Es gibt auch Menschen, die aus Datenschutzgründen kein Whatsapp nutzen wollen....
Ich finde es ok, wenn du das nicht möchtest. Vielleicht per SMS? Die meisten haben doch eine Flat
 
  • Like
Reactions: fraumoh, Kaitiaki and Tine4711
Beiträge
464
Likes
276
  • #7
So ziemlich jeder Single verwendet Watsapp um sich mit anderen Leuten im Ausgang zu koordinieren. Wenn Du keines hast, bedeutet das wohl, dass Du soeben im Singleleben gestrandet bist. Falls Du vorhast, mit anderen Leuten in den Ausgang zu gehen, würde ich es lieber gleich installieren.
 
D

Deleted member 7532

  • #8
So ziemlich jeder Single verwendet Watsapp um sich mit anderen Leuten im Ausgang zu koordinieren. Wenn Du keines hast, bedeutet das wohl, dass Du soeben im Singleleben gestrandet bist. Falls Du vorhast, mit anderen Leuten in den Ausgang zu gehen, würde ich es lieber gleich installieren.
Kenne auch durchaus Singles, die es nicht haben (beide übrigens via PS mittlerweile nicht mehr Single ;)).
Und ich habe es nicht auf Grund des Singlestatus, sondern als Kommunikationsmittel für auswärts studierende Kinder
 
  • Like
Reactions: fraumoh and Tine4711
Beiträge
464
Likes
276
  • #9
D

Dr. Bean

  • #11
Jenseits der 40 ist kein whatsapp absolut ok. Darunter ist es ohne doch eher komisch.

Aber ich kann dich verstehen, diese ständige Erreichbarkeit kann extrem stressig werden. Vor allem bei Frauen, die dir alle 2 Sekunden schreiben, insbesondere dann wenn du beim Skatspiel sitzt :)
 
Beiträge
40
Likes
33
  • #12
Ich bin auch jenseits 40, nutze privat WhatsApp sehr umfangreich. Es kommt für mich jedoch nicht infrage meine Mobilnummer herauszugeben an jemanden, der mich über die Nachrichten problemlos erreichen kann.
Ich war anfangs schockiert über die massiven Aufforderungen, teils in der ersten Nachricht, per WhatsApp weiter zu schreiben.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
278
Likes
327
  • #13
Bei der Benutzung von Threema benötigt man lediglich die Threema-Id, die durch die Anwendung generiert wird. Es ist keine Telefonnummer und keine E-Mail-Adresse für die Kommunikation erforderlich. Die App kostet etwa 4 EUR. Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt und die Server stehen in Europa...
 
Beiträge
1.077
Likes
1.225
  • #14
Ich bin 42 und finde Whatsapp schon üblich und normal. Meine Tochter meint übrigens das verwenden nur noch alte Leute... :D
 
Beiträge
80
Likes
80
  • #16
Ich gebe nen PC-Kurs für Senioren. Die ältere Generation erfreut sich ausgiebig darüber, Whatsapp zu nutzen. Und nicht nur die ältere Generation. Also warum nicht. :)
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
Beiträge
40
Likes
33
  • #17
Es geht doch gar nicht um WhatsApp an sich, sondern um die Frage, warum sofort, oder zumindest recht schnell, eine Alternative Plattform gesucht wird. Ich sehe darin keinen Mehrwert, ganz im Gegenteil, ich möchte meine Nummer nicht rausgeben an jemanden fremden. Ich habe meine Mobilnummer seit 1997, habe sie mehrmals portieren lassen und möchte ohne Grund kein Risiko eingehen.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #18
Das mit den Nummern ist auch kein großes Ding.
Du haust alle Kontakte die deine neue Nummer nicht haben sollen aus dem alten Fon raus und schickst die neue per SMS vom alten Handy an alle übrigen.
Machen viele so.
Die Nummer erscheint wie ein Link. Wenn man drauf tippt poppt ein Menu auf und man wählt Kontakt aktualisieren, ersetzt die alte mit der neuen Nummer und fertig.
 
Beiträge
8.079
Likes
7.875
  • #24
Schreckt das ab wenn ich der potentiellen Partnerin sage, dass ich kein WhatsApp habe?
Wen das schon abschreckt.... :eek:
Wenn das so üblich ist muss ich es wohl installieren.
Müssen musst Du gar nix. Wenn Du nicht willst, lass es. Ich habe kein WA (mehr). Hat mir noch nie geschadet. Ich hab ein Prepaidhandy und kommuniziere kurz schriftlich über die PS Plattform und dann per Telefonat. Ggf. noch über eine Wegwerf-Emailadresse. Geht alles prima.... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.653
Likes
6.525
  • #26
Wenn ich hier im Forum so mitlese oder mich umhöre, dann scheint es üblich bei einer Kontaktaufnahme ziemlich schnell auf WhatsApp zu wechseln.
Nun mag ich kein WhatsApp und habe es bisher auch nicht installiert.

Schreckt das ab wenn ich der potentiellen Partnerin sage, dass ich kein WhatsApp habe?

Wenn das so üblich ist muss ich es wohl installieren.
Vielleicht auf einem Zweithandy mit Zweit-TelNum
Gibt ja auch andere Alternativen. iMessage mit E-Mail z.B. (also ohne Telefonnummer) oder andere Apps die mehr Verschlüsselung bieten. E-Mails kann man auch aufs Smartphone bekommen. Im Prinzip macht es dann auch keinen Unterschied mehr, ob E-Mail, Messanger oder SMS. Hauptsache LTE ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.146
Likes
828
  • #27
Schreckt das ab wenn ich der potentiellen Partnerin sage, dass ich kein WhatsApp habe?

Mich?
Ja, absolut... Ich mag es, mich in einer Beziehung per WhatsApp auszutauschen.

Wobei ich eh empfehlen würde direkt von Parship zum Telefon zu wechseln.

Wenn Du genügend Kontakte hast, kann es Dir ja egal sein. Aber wenn nicht, solltest Du das überdenken.

Ich finde das Thema eh ziemlich überbewertet... Und 90% der Leute mit denen ich spreche, haben absolut keine Ahnung davon, was da technisch hintersteht und warum das angeblich so doof sein soll...
 
Beiträge
3
Likes
3
  • #28
Also ich finde die Kommunikation mit Whatsapp schwierig für mich selber.
Am Anfang schreibe ich gerne über Parship, aber ich bin nicht so der gute Schreiber und es kommt natürlich dazu dass man mit geschriebenen Worten/Sätzen nicht kontrollieren kann, wie der Kommunikationspartner die Nachricht auffasst.
Daher schlage / frage ich recht Zeitnah (natürlich nicht nach den ersten Nachrichten) ob man nicht auf das telefonieren übergehen mag.
Ich biete auch gerne meine Nummer zur Sicherheit mit an und sage wenn man seine Nummer nicht rausgeben mag kann man auch gerne für das erste Gespräch mit unterdrückter Nummer anrufen.
Mir ist es halt wichtiger die Stimme und Emotionen zu hören statt zu lesen.

Michael
 
  • Like
Reactions: D.VE
Beiträge
2.894
Likes
718
  • #29
Ich bin da total altmodisch, ein paar Nachrichten, ein paar Mails, danach nur noch für Notfälle Handynummer austauschen und sofort treffen, Natura ist nicht zu übertreffen.

Mein PC hat allerdings mehr Pferdestärken als fast alle "modernen" portable Computer, so veraltet bin ich dann doch nicht. Nur nutze ich das für Games u.a. und nicht für "Soziale Kontakte", da reicht mir Mail und Kaffeklatsch als Kommunikation vollkommen aus. Man muss mir nur Ort nennen, dann gehe ich nach ganz Europa direkt zu eurem örtlichen Kaffeekränzchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
1.366
Likes
1.522
  • #30
Schreckt das ab wenn ich der potentiellen Partnerin sage, dass ich kein WhatsApp habe?
Ich schlag nach ein paar positiven Nachrichten normalerweise direkt ein Treffen vor, gebe dazu meine Handy-Nummer an (zur einfacheren Terminabsprache) und schreib noch dabei, dass die auch für WhatsApp gilt. Welchen Kommunikationsweg die Dame dann wählt ist mir egal.

Der Vorteil von WhatsApp ist, dass das unmittelbarer ist und dadurch die Nachrichten nicht so lang werden wie bei Parship. Außerdem kann man da auch Bilder verschicken - und Smileys verwenden :D

Viel wichtiger ist mir aber, dass das erste Date dann auch bald stattfindet, denn alles was vorher war, zählt danach sowieso nicht mehr. Ich kann immer nicht verstehen, dass sich das dann häufig noch zwei Wochen hinziehen muss, bis man sich mal trifft. Bis dahin ist der Zug mit den Schmetterlingen bei mir meist schon längst wieder abgefahren.
 
  • Like
Reactions: Schokokeks and Fraunette