Beiträge
202
Likes
1
  • #46
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Ingenieur:
Ich finde deine Einstellung absolut in Ordnung.
Falls dein 40-jähriger Partner attraktiv ist, wird der halt auch von 30-jährigen Frauen angeflirtet. Wenn Du so attraktiv bist, dass Du auch bei so einem Vergleich in den Augen deines Partners die bessere Wahl bist, steht so einer Beziehung auf Dauer nichts im Wege.
Das ist mal wieder diese typisch öde und blöde Denkweise.
Aha, jüngerer Mann kann nix werden.
Mein Vater war 8 Jahre jünger als meine Mutter, er starb vor ihr.
Eine Freundin von mit ist seit 20 Jahren mit einem 10 jahre jüngeren Mann glücklich verheiratet, der erste Mann war älter und ging fremd.
Es gibt nie eine Garantie, auch für die viel zitierten gleichaltrigen nicht und für die schon garnicht, denn Scheidungszahlen belegen, dass die Mehrzahl der Scheidungen von Paaren in etwa gleichem Alter ausgeht.

Somit Eigentor:

Es kommt nicht auf das Alter, sondern auch die Chemie zwischen zwei Menschen an.
Und wenn mein Partner bei anderen Frauen ankommt, gefällt mir das auch, daß zeigt mir dass ich keine männliche Vogelscheuche an meiner Seite habe.

Eifersüchtig war allerdings immer nur er, er sprach mich auch an.

Ich plädiere für Frauen jeden Alters sich die Optionen eines jüngeren Mannes offen zu halten und nicht so verbissen nach den "älteren" Exemplaren zu stiren, die können auch mit einer jüngeren abhauen.
 
Beiträge
314
Likes
0
  • #47
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Elli:
Frauen haben diese Ängste auch - und noch viele andere, Männer sind eben auch Menschen! ;-)
Ich denke, erst durch das Leugnen der Ängste entsteht dieser "gestörte" Eindruck so mancher starken Frau (gibt´s aber auch bei Männern..)(

Also, ich mag den Ausdruck "starke Frau" gar nicht! Für mich schliesst das irgendwie Gefühle, Sinnlichkeit, Weichheit aus! Es hat so was Kämpferisches!
Ja, wir müssen oft kämpfen, das können wir nicht wegreden! Und ja, ich kenne alle diese Ängste auch! Und sie sind manchmal zermürbend! Aber muss ich meine Ängste denn nach aussen tragen? Ich muss in dieser Gesellschaft, in meinem Umfeld funktionieren! Und das ist nicht immer einfach! Und so entsteht fälschlicherweise das Bild einer "starken Frau", einem Feindbild für viele Männer! Oder habe ich da was falsch verstanden?
 
Beiträge
314
Likes
0
  • #48
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Andre:
Da man also an sich selbst keinen Änderungs- und Entwicklungsbedarf mehr sieht, sieht man ihn im Falle eines Konfliktes folglich nur noch bei anderen. Relativ gesehen, "entwickelt" man sich von nun an also rückwärts, deutlicher gesagt: man verblödet.

Ich bemerke an mir selber ja auch, dass ich in manchen Bereichen ganz allmählich den Anschluss zur "Spitzengruppe" verliere, aber die Vorstellung, zu verblöden, schreckt mich dann doch immer wieder mal hoch ;-)

Wow, das hast du jetzt echt auf den Punkt gebracht!! =))
 
Beiträge
202
Likes
1
  • #49
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Highlander:
Also, ich mag den Ausdruck "starke Frau" gar nicht! Für mich schliesst das irgendwie Gefühle, Sinnlichkeit, Weichheit aus! Es hat so was Kämpferisches!
Ja, wir müssen oft kämpfen, das können wir nicht wegreden! Und ja, ich kenne alle diese Ängste auch! Und sie sind manchmal zermürbend! Aber muss ich meine Ängste denn nach aussen tragen? Ich muss in dieser Gesellschaft, in meinem Umfeld funktionieren! Und das ist nicht immer einfach! Und so entsteht fälschlicherweise das Bild einer "starken Frau", einem Feindbild für viele Männer! Oder habe ich da was falsch verstanden?
Sorry finde ich garnicht, dass das Wort "starke" Frau irgendwie negativ behaftet sein sollte.
Denn ich sehe mich genauso.

Auch sehe ich eine Frau so, die alleinerziehend ist, zwei Jobs hat um ihren Kindern eine gute Schul- und Ausbildung zu garantieren und keinen Mann hat, der ihr finanziell was zukommen läßt, keine betuchten Bekannten und Verwandten, keinen reichen Lover und leider nicht aus einer reichen Familie stammt.

Hut ab vor diesen Frauen, die nicht aufgeben und auch nicht verbissen einen Partner suchen, sondern erst mal versuchen, aus ihrer Misere ALLEIN herauszufinden.

Dass nenn ich z.B. starke Frau.

Ich fühle mich als starke Frau, weil ich beruflich ohne jegliche Beziehungen oder Anbiedern bei Vorgesetzen eine Position erreicht habe, die ich immer wollte, mit vielen Kämpfen, aber ich gab nicht auf.

Und noch was, es ist überholt zu glauben, Männer hätten Angst vor starken Frauen.
Ein starker Mann wird immer eine starke Frau bevorzugen. Ein schwacher Mann eine schwache um sein eigenes Defizit dahinter zu verbergen.
 
Beiträge
314
Likes
0
  • #51
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Ingenieur:
Ich finde deine Einstellung absolut in Ordnung.
Falls dein 40-jähriger Partner attraktiv ist, wird der halt auch von 30-jährigen Frauen angeflirtet.
Und genau da braucht es ungemein viel Selbstwertgefühl......
 
Beiträge
314
Likes
0
  • #52
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Feuerschwalbe:
Sorry finde ich garnicht, dass das Wort "starke" Frau irgendwie negativ behaftet sein sollte.
Denn ich sehe mich genauso.

Auch sehe ich eine Frau so, die alleinerziehend ist, zwei Jobs hat um ihren Kindern eine gute Schul- und Ausbildung zu garantieren und keinen Mann hat, der ihr finanziell was zukommen läßt, keine betuchten Bekannten und Verwandten, keinen reichen Lover und leider nicht aus einer reichen Familie stammt.

Hut ab vor diesen Frauen, die nicht aufgeben und auch nicht verbissen einen Partner suchen, sondern erst mal versuchen, aus ihrer Misere ALLEIN herauszufinden.

Dass nenn ich z.B. starke Frau.

Ich fühle mich als starke Frau, weil ich beruflich ohne jegliche Beziehungen oder Anbiedern bei Vorgesetzen eine Position erreicht habe, die ich immer wollte, mit vielen Kämpfen, aber ich gab nicht auf.

Und noch was, es ist überholt zu glauben, Männer hätten Angst vor starken Frauen.
Ein starker Mann wird immer eine starke Frau bevorzugen. Ein schwacher Mann eine schwache um sein eigenes Defizit dahinter zu verbergen.

Ich bin absolut deiner Meinung! Aber weshalb nennst du solche Frauen oder auch dich selbst nicht "eine erfolgreiche Frau"?
 
Beiträge
202
Likes
1
  • #53
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Highlander:
Ich bin absolut deiner Meinung! Aber weshalb nennst du solche Frauen oder auch dich selbst nicht "eine erfolgreiche Frau"?
Weil ich nicht jede "erfolgreiche" Frau als stark bezeichne.

Eine starke Frau ist für mich eine Frau, die alleine etwas bewerkstelligen kann, konsequent ohne Hilfe von außen ihre Ziele verfolgt.

Es gibt auch jede Menge Frauen, die ihre Ziele nur erreichen durch sogenannte Dritte, eben durch andere Personen, die ihrem Ziel nützlich sind, diese Frauen sind erfolgreich, aber nicht durch eigene Kraft.
 
Beiträge
314
Likes
0
  • #54
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Wo du recht hast hast du recht! Trotzdem, es klingt halt einfach zu hart in meinen Ohren!
 
Beiträge
202
Likes
1
  • #55
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Highlander:
Wo du recht hast hast du recht! Trotzdem, es klingt halt einfach zu hart in meinen Ohren!
Eine Frau, die konsequent alleine ihre Ziele verfolgt, ist stark im Charakter, ihre Gefühle und ihr Wesen können trotzdem liebevoll und sensibel sein.

Harte Schale, weicher Kern sozusagen.

Männer, die von dem Begriff: starke Frau, gleich eine Domina mit Peitsche erwarten, haben einfach überhaupt keine Ahnung und denken nicht nach, sie ordnen, wie meistens, Frauen gleich in Schubladen ein, ohne sie erst mal näher kennengelernt zu haben.

Blond, gleich blöd, klein, gleich devot, groß, gleich maskulin, wirkt stark, oh jee, die ist ein Drachen und solche dämlichen Klischees.

Aber wie ich schon schrieb, mich schreckt auch das Wort starker Mann nicht ab.
Da könnte ich auch gleich denken, oh jee Obermacho, dabei ist nur ein schwacher Mann ein Macho. Ein starker Mann hat dieses Getue nicht notwendig, er ruht in sich selbst, was ich als männliche Stärke empfinde.

Ich frag mich immer warum das Wort stark bei Frauen irgendwie einen negativ Touch hat,
mir ein Rätsel.
 
Beiträge
202
Likes
1
  • #57
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Highlander:
Und genau da braucht es ungemein viel Selbstwertgefühl......
Das habe ich, aber ich habe auch geschrieben, dass es für die Liebe nie eine Garantie gibt,
auch wenn ich einen alten Zausel erwähle, kann der noch hinter den Mädels her sein.

Eine Kollgin von mir hatte mit 32 einen 52-jährigen geehelicht und einen Sohn von ihm.
Er verließ sie wegen einer 25-jährigen.

Also!
 
Beiträge
314
Likes
0
  • #59
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Ingenieur:
Weil es von Frauen wie Dir als Selbstzuschreibung verwendet wird.
Also darf man nur von jemand anderem als "starke Frau" bezeichnet werden, oder wie?
Und wie würdest du denn eine Frau, wie von Feuertaube beschrieben, bezeichnen?
 
Beiträge
480
Likes
1
  • #60
AW: weshalb wollen die meisten Männer ü50 eine jüngere Frau?

Zitat von Highlander:
Also, ich mag den Ausdruck "starke Frau" gar nicht! Für mich schliesst das irgendwie Gefühle, Sinnlichkeit, Weichheit aus! Es hat so was Kämpferisches!
Ja, wir müssen oft kämpfen, das können wir nicht wegreden! Und ja, ich kenne alle diese Ängste auch! Und sie sind manchmal zermürbend! Aber muss ich meine Ängste denn nach aussen tragen?

Bei meiner Formulierung der "verleugneten Ängste" ging es mir um die Situation, daß der jeweilige Mensch seine Ängste (vor Abhängigkeit, vor dem Verlassenwerden etc.) vor sich selbst leugnet - er/sie nimmt diese an und in sich selbst nicht mehr wahr.
Dies führt dazu, daß (mit hohem Energieaufwand) dieser eigene Anteil ständig hinter Verschluß gehalten werden muß - wie ein gefährliches Raubtier.

Eine solche innere Situation führt gerne dazu, daß genau diese schmerzlichen/angestrengten Punkte auch im Außen massiv bekämpft/geleugnet/abgewehrt oder abgewertet werden - z.B. ist dann ein ängstlicher Mensch ein "Schwächling", "Weichei",ein "dummes Heimchen am Herd",eine "berechnende ********" etc.

Frauen (um nochmal zum eigentlichen Thema zurückzukommen), die von sich behaupten, sie könnten alles selber und bräuchten keinen, nein, sie wären nicht abhängig - und gleichzeitig auf andere Frauen herabblicken - die sich z.B. von einem Mann versorgen lassen - sagen damit sehr deutlich aus, wo ihr eigenes Problem liegt.