Wani

User
Beiträge
66
  • #181
Schlimmer o_O ich habe sie zumindest stundenweise sogar der Tagesmutter überlassen. Und ich bin auf Fortbildung gefahren, der Mann mit, weil ich nämlich noch gestillt habe und er hat sie in der Pause gebracht.
Das habe ich mir bereits vor Hochzeit und Kinder kriegen ausbedungen, dass er trotz seiner Karriere schaut, dass er mich diesbezüglich auch unterstützt.
Hat der Beziehung zwischen Vater und Kindern gut getan und den Kindern gezeigt, dass Mütter auch ein eigenes Leben haben.
Ich hatte auch nie Bedenken, dass er das nicht genauso gut auf die Reihe bekommt wie ich. Ich finde alleine schon die Frage, des "dem Mann überlassen" arg. Hallo, er ist der Vater, dem das Wohlergehen seiner Kinder genauso am Herzen liegt!!! Der macht (e) keinne Blödsinn, gefährdete sie oder was weiß ich, was manche da für Ängste haben.:D
Das sind keine Ängste. Es ist einfach Bindung, was Mutter und Kind hat, was ein Vater, trotz größte Liebe, nie haben wird.

Es ging vllt bei dir nicht anders, dann ok, aber ich bekomme keine Kinder um die gleich abzustellen bei jemandem anderen.
So einfach. Natürlich gibt es Ausnahmesituationen aber grundsätzlich, sollte schon die Mutter sich um die Kinder kümmern. Bei die meisten Säugetieren, ist es auch nicht so, dass die Mutter sagt, ahh nö, ich gehe jetzt meine Welt besser machen, soll jemand sich um das kleine kümmern...:D und wir sind auch mit natürliche Instinkte ausgetastet...
 

syntagma

User
Beiträge
2.405
  • #183
Nein, wir waren schon bisschen weiter..aber oookkkaaayyy...wenn du es so interpretieren magst..
Hab ich interpretiert? Sorry! Magst du es noch mal erläutern, welche "Frauen" für dich keine Frauen sind und welche "Frauen" nicht wissen, was sie sind? Und vielleicht noch einen Vorschlag, wie wir diese Nichtfrauen in Zukunft bezeichnen könnten?
 
Beiträge
7.171
  • #184
Also ich kann meine Freundin als völlig gleichbehandelt sehen und eine ausgesprochen liebevolle Beziehung zu meinen Kindern haben und ihr gleichzeitig in den Mantel helfen und ihr die Tür aufhalten. Und sie zum Essen einladen. Das geht.
Hätte es auch funktioniert, wenn sie die Mutter Deiner Kinder wäre und ihr gleichzeitig beide Karrieren und die (kleinen) Linder hättet wuppen müssen?
 
  • Like
Reactions: Look and Deleted member 7532

Wani

User
Beiträge
66
  • #185

Ulla2

User
Beiträge
213
  • #186
Das sind keine Ängste. Es ist einfach Bindung, was Mutter und Kind hat, was ein Vater, trotz größte Liebe, nie haben wird.
Wenn das arme Kind so eine Mutter hat wie dich, hat der Vater ja kaum eine Chance zu dem Kind eine starke Bindung aufzubauen. Du bist offenbar eine von diesen Müttern, die meinen sich auf einen Sockel stellen zu müssen. Diese Art von Müttern finde ich nur fürchterlich.

Es ging vllt bei dir nicht anders, dann ok, aber ich bekomme keine Kinder um die gleich abzustellen bei jemandem anderen.
Was für eine abwertende Formulierung für den eigenen Partner und Vater des Kindes. Als wäre es irgendein wildfremder Kerl, der nix mit Mutter und Kind zu tun hat.
 
  • Like
Reactions: Amyris, Bastille, Seelchen und 4 Andere
Beiträge
7.171
  • #187
Das sind keine Ängste. Es ist einfach Bindung, was Mutter und Kind hat, was ein Vater, trotz größte Liebe, nie haben wird.

Es ging vllt bei dir nicht anders, dann ok, aber ich bekomme keine Kinder um die gleich abzustellen bei jemandem anderen.
So einfach. Natürlich gibt es Ausnahmesituationen aber grundsätzlich, sollte schon die Mutter sich um die Kinder kümmern. Bei die meisten Säugetieren, ist es auch nicht so, dass die Mutter sagt, ahh nö, ich gehe jetzt meine Welt besser machen, soll jemand sich um das kleine kümmern...:D und wir sind auch mit natürliche Instinkte ausgetastet...
Dieser "Mami is the one and only" Quark ist sowas von überholt. Dient den einen als (soziales) Ruhekissen, den anderen zur Selbstprofilierung.

Wenn ich als Frau auch noch eigenständiger Mensch bleibe und nicht eine (oft zwanghafte) Dauersymbiose mit meinem Kind eingehe, dann ist das m.E. nur zu begrüßen. Ich fand es sehr beruhigend, dass Kind und Mann auch ohne mich überlebensfähig waren. Ohne Stress, aber mit Spass.

Ich finde den aktuellen ich-bin-Mami-Hype gruselig.
 
  • Like
Reactions: Amyris, Ursina60 and Deleted member 7532

Wani

User
Beiträge
66
  • #188
Wenn das arme Kind so eine Mutter hat wie dich, hat der Vater ja kaum eine Chance zu dem Kind eine starke Bindung aufzubauen. Du bist offenbar eine von diesen Müttern, die meinen sich auf einen Sockel stellen zu müssen. Diese Art von Müttern finde ich nur fürchterlich.


Was für eine abwertende Formulierung für den eigenen Partner und Vater des Kindes. Als wäre es irgendein wildfremder Kerl, der nix mit Mutter und Kind zu tun hat.
Hmm, kennst du mich oder war das nur eine Offenbarung?

Ich finde es wirklich interessant, es so zu nehmen. Triggert dich das, wieso?

Übrigens..Betreuung war damit gemeint..einfach allgemein...
 

Wani

User
Beiträge
66
  • #189
Dieser "Mami is the one and only" Quark ist sowas von überholt. Dient den einen als (soziales) Ruhekissen, den anderen zur Selbstprofilierung.

Wenn ich als Frau auch noch eigenständiger Mensch bleibe und nicht eine (oft zwanghafte) Dauersymbiose mit meinem Kind eingehe, dann ist das m.E. nur zu begrüßen. Ich fand es sehr beruhigend, dass Kind und Mann auch ohne mich überlebensfähig waren. Ohne Stress, aber mit Spass.

Ich finde den aktuellen ich-bin-Mami-Hype gruselig.
Meine Kinder sind 17 und 13 und es war mehr persönliches Bedürfnis, es so zu machen.

Ich denke, ich würde es anders einfach nicht aushalten.
Ich werte deine Art es zu machen nicht ab. Ich hätte es einfach nicht gekonnt und bin darüber erstaunt. Nix mehr, ich sehe es ohne jegliche Bewertung mir an.
 
D

Deleted member 7532

Gast
  • #190
Das sind keine Ängste. Es ist einfach Bindung, was Mutter und Kind hat, was ein Vater, trotz größte Liebe, nie haben wird.

Es ging vllt bei dir nicht anders, dann ok, aber ich bekomme keine Kinder um die gleich abzustellen bei jemandem anderen.
So einfach. Natürlich gibt es Ausnahmesituationen aber grundsätzlich, sollte schon die Mutter sich um die Kinder kümmern. Bei die meisten Säugetieren, ist es auch nicht so, dass die Mutter sagt, ahh nö, ich gehe jetzt meine Welt besser machen, soll jemand sich um das kleine kümmern...:D und wir sind auch mit natürliche Instinkte ausgetastet...
Doch, es wäre andes gegangen. Hätte ich gewollt, hätte ich über viele Jahre ein bequemes und sorgloses Leben als Vollzeitmutter und Hausfrau führen können (jetzt wäre meinLeben weniger angenehm, aber das ist ein nettes Thema). Ich fand das aber nicht erstrebenswert.
Und ich glaube, dass diese Aufteilung, die wir hatten mit dazu beigetragen hat, dass die Kinder - auch jetzt viele Jahre nach der Trennung und zumindest teilweise erwachsen - noch immer eine gute Beziehung zu beiden Elternteilen haben. Das sind ihre frühesten Erfahrungen, dass es zwei Menschen gibt, die sie lieben und sich um sie kümmern.
Und wenn ich jetzt meine Tochter und den quasi Schwiegersohn anschau, bin ich sicher, dass sie das auch gut hin bekommen. Und dass er auch in Karenz gehen will ist für ihn klar.
 
  • Like
Reactions: Look, Deleted member 21128 and himbeermond

Wani

User
Beiträge
66
  • #191
Doch, es wäre andes gegangen. Hätte ich gewollt, hätte ich über viele Jahre ein bequemes und sorgloses Leben als Vollzeitmutter und Hausfrau führen können (jetzt wäre meinLeben weniger angenehm, aber das ist ein nettes Thema). Ich fand das aber nicht erstrebenswert.
Und ich glaube, dass diese Aufteilung, die wir hatten mit dazu beigetragen hat, dass die Kinder - auch jetzt viele Jahre nach der Trennung und zumindest teilweise erwachsen - noch immer eine gute Beziehung zu beiden Elternteilen haben. Das sind ihre frühesten Erfahrungen, dass es zwei Menschen gibt, die sie lieben und sich um sie kümmern.
Und wenn ich jetzt meine Tochter und den quasi Schwiegersohn anschau, bin ich sicher, dass sie das auch gut hin bekommen. Und dass er auch in Karenz gehen will ist für ihn klar.
Ich habe es anders gemacht und meine Kinder haben tolles Verhältnis zu uns beiden. Die pendeln nach Lust und Laune zwischen uns beiden und haben quasi zwei Orte, wo die zuhause sind.
Vllt liegt es eher daran, wie man es, nach der Trennung, handhabt.

Vllt war ich egoistisch, kann sein, aber ich bin froh über die 2 Jahre, die ich jeweils mit jedem Kind gehabt habe.
Klar, es war finanziell einfach möglich und ich habe diese Freiheit gehabt, es so zu machen wie ich will.

Und das ist, was ich eigtl wissen wollte, du würdest es also auch anders machen, damals, wenn die Möglichkeiten da wären, Richtig verstanden?
Und darum geht es mir, dieses Instinkt ist einfach da. Du hast es so geregelt, wie es in dem Moment ging, und der Vater, ist natürlich der erste, bei dem man sein Kind lässt. Das ist klar
 
D

Deleted member 7532

Gast
  • #194
Ich habe es anders gemacht und meine Kinder haben tolles Verhältnis zu uns beiden. Die pendeln nach Lust und Laune zwischen uns beiden und haben quasi zwei Orte, wo die zuhause sind.
Vllt liegt es eher daran, wie man es, nach der Trennung, handhabt.

Vllt war ich egoistisch, kann sein, aber ich bin froh über die 2 Jahre, die ich jeweils mit jedem Kind gehabt habe.
Klar, es war finanziell einfach möglich und ich habe diese Freiheit gehabt, es so zu machen wie ich will.

Und das ist, was ich eigtl wissen wollte, du würdest es also auch anders machen, damals, wenn die Möglichkeiten da wären, Richtig verstanden?
Und darum geht es mir, dieses Instinkt ist einfach da. Du hast es so geregelt, wie es in dem Moment ging, und der Vater, ist natürlich der erste, bei dem man sein Kind lässt. Das ist klar
??? Nein, ich habe klar geschrieben, dass ich zu Hause bleiben hätte können. Ich wollte nicht. Wobei ich in der bevorzugten Position war ,mir ausuchen zu können, wie viel ich arbeite. Vollzeit hätte ich auch nicht gewollt.

Und vielleicht schaffst f u es dann auch mal @himbeermond und mich nicht zu einer Person zusammenzufassen, auch wenn wir hier offenbar recht ähnliche Meinungen haben, sind wir zwei sehr eigenständige Frauen ;)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Bastille and Ursina60

Dreamerin

User
Beiträge
4.080
  • #196
?...es war mehr persönliches Bedürfnis, es so zu machen.
Ich denke, ich würde es anders einfach nicht aushalten.
Ich werte deine Art es zu machen nicht ab. Ich hätte es einfach nicht gekonnt....es war mehr persönliches Bedürfnis, es so zu machen...
Schöne heile Welt, so sahen meine Wünsche auch mal aus. Als mein erstes Kind zwei Jahre alt war, wurde ich Witwe. Ich musste volltags arbeiten, um uns zu ernähren. Persönliches Bedürfnis, gut und schön, solange das Leben einem keine Hürden in den Weg stellt. Und ich war froh, dass dass aufgrund von Ganztagskita möglich war. Ich habe mein ganzes Leben lang volltags gearbeitet, wie die beiden Väter meiner Kinder auch. Die Verantwortung und die Aufgaben wurden geteilt.
Vor ein paar Monaten wurde ich Oma. Die Mutter ist ganz plötzlich sehr krank geworden und liegt im Krankenhaus. Der Papa war von Anfang an voll mit allen Aufgaben mit dabei (außer stillen natürlich). Von einem Tag zum anderen wurde er zum Volltagsvater und es klappt bestens, weil das Kind von Anfang an beide Eltern vollverantwortlich hatte. Insofern empfinde ich es als klaren Vorteil, wenn die Bindung zum Kind schon sehr früh auf mehrere Schultern verteilt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532

Wani

User
Beiträge
66
  • #198
??? Nein, ich habe klar geschrieben, dass ich zu Hause bleiben hätte können. Ich wollte nicht. Wobei ich in der bevorzugten Position war ,mir ausuchen zu können, wie viel ich arbeite. Vollzeit hätte ich auch nicht gewollt.

Und vielleicht schaffst f u es dann auch mal @himbeermond und mich nicht zu einer Person zusammenzufassen, auch wenn wir hier offenbar recht ähnliche Meinungen haben, sind wir zwei sehr eigenständige Frauen ;)
Vllt schaffe ich es iwann aber garantieren kann ich es nicht :D
Ich habe nicht so mit Namen, und ihr habt gleichen Avatar. Bin eher ein Zahlen-Mensch
 
D

Deleted member 7532

Gast
  • #200
Vllt schaffe ich es iwann aber garantieren kann ich es nicht :D
Ich habe nicht so mit Namen, und ihr habt gleichen Avatar. Bin eher ein Zahlen-Mensch
Äh nein, wir haben auch nicht den gleichen Avatar o_O
Und @creolo, du halt dich mit deinen Sticheleien da raus. Ich kann auch gegen alte beißen , wenn sie in meinen Augen krude Theorien vertreten. Und gegen subtile Anheizer sowieso.
 
  • Like
Reactions: Bastille, Ursina60, himbeermond und ein anderer User
D

Deleted member 21128

Gast
  • #201
hat damit sowieso nichts zu tun - oder vielleicht in den Köpfen mancher Dogmatiker schon.
Genau darum geht’s mir. Für mich hat dieses Rollenverhalten gar nix mit Gleichberechtigung oder liebevollem Umgang zu tun.
Hätte es auch funktioniert, wenn sie die Mutter Deiner Kinder wäre und ihr gleichzeitig beide Karrieren und die (kleinen) Linder hättet wuppen müssen?
Hätte was funktioniert?
Meine Exfrau hat sich dafür entschieden, erstmal zuhause zu bleiben. Ich glaube, wenn sie das nicht gewollt hätte, hätte ich keine Kinder gewollt.
Dass ich sie als gleichberechtigt erachtet habe und ihr trotzdem die Tür aufgehalten usw., das hat funktioniert, ja.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.080
  • #203
Du musst aufpassen, neue Weibchen im Forum werden sehr oft von den alten weggebissen. :D
Das ist doch Quark! Ich jedenfalls wollte nur vermitteln, dass Lebensentwürfe sehr schön sind, wenn sie auch gelebt werden können. Das stelle ich nicht infrage. Mein Lebensentwurf war nie der einer "Vollzeitmutter". Aber ich werte keine Frau ab, die darin aufgeht und auch in der Lage ist, das so zu leben. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass das Leben oft nicht planmäßig verläuft und dann so manch ein Lebensentwurf notgedrungen scheitert. Und dann ist es gut, wenn die Beteiligten auf Plan B vorbereitet sind. Mit wegbeissen hat das, zumindestens bei mir, nichts zu tun.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
D

Deleted member 23428

Gast
  • #204
Äh nein, wir haben auch nicht den gleichen Avatar o_O
Und @creolo, du halt dich mit deinen Sticheleien da raus. Ich kann auch gegen alte beißen , wenn sie in meinen Augen krude Theorien vertreten. Und gegen subtile Anheizer sowieso.

Sticheleien, krude Theorien, subtile Anheizer, merkst selbst oder? Wenn einer mal ne andere Meinung vertritt kommt das immer recht schnell.
 

Wani

User
Beiträge
66
  • #205
Das ist doch Quark! Ich jedenfalls wollte nur vermitteln, dass Lebensentwürfe sehr schön sind, wenn sie auch gelebt werden können. Das stelle ich nicht infrage. Mein Lebensentwurf war nie der einer "Vollzeitmutter". Aber ich werte keine Frau ab, die darin aufgeht und auch in der Lage ist, das so zu leben. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass das Leben oft nicht planmäßig verläuft und dann so manch ein Lebensentwurf notgedrungen scheitert. Und dann ist es gut, wenn die Beteiligten auf Plan B vorbereitet sind. Mit wegbeissen hat das, zumindestens bei mir, nichts zu tun.
Ich denke, du warst nicht gemeint..
Es war definitiv viel Arbeit und Kraft, was du aufbringen müsstest. Respekt
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128
D

Deleted member 23428

Gast
  • #207
Das ist doch Quark! Ich jedenfalls wollte nur vermitteln, dass Lebensentwürfe sehr schön sind, wenn sie auch gelebt werden können. Das stelle ich nicht infrage. Mein Lebensentwurf war nie der einer "Vollzeitmutter". Aber ich werte keine Frau ab, die darin aufgeht und auch in der Lage ist, das so zu leben. Ich möchte nur darauf hinweisen, dass das Leben oft nicht planmäßig verläuft und dann so manch ein Lebensentwurf notgedrungen scheitert. Und dann ist es gut, wenn die Beteiligten auf Plan B vorbereitet sind. Mit wegbeissen hat das, zumindestens bei mir, nichts zu tun.

Wird halt so schnell persönlich. Ich hatte meinen Sohn ca. 1 Jahr nach meinem Abschluss auch unter der Woche alleine weil seine Mutter dann ihre ne Ausbildung fertig machte in ner anderen Stadt. Da war er ca. 2 Jahre dann am Ende. Ich war ganz froh danach mit dem Arbeiten anfangen zu können. Geb ich auch zu, Krabbelgruppen auf dem Dorf sind nett aber naja...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
D

Deleted member 21128

Gast
  • #208
@Wani In dem Punkt stimme ich @mone7 (und wie sie alle heißen ;)) zu, ein intensives Kümmern durch den Vater von Geburt an legt eine sehr gute Basis und tut sicherlich der ganzen Familie gut.
Ich glaube übrigens auch, dass Babies erstmal eine engere Bindung zur Mutter haben (logisch), denke aber, dass man die als Vater auch sehr schnell aufbauen kann.
Und @mone7 's Punkt mit dem Karriereloch, unter dem Frauen dann oft nach einer Trennung zu beißen haben, ist auch sehr berechtigt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Seelchen, himbeermond and Deleted member 7532
D

Deleted member 7532

Gast
  • #209
Sticheleien, krude Theorien, subtile Anheizer, merkst selbst oder? Wenn einer mal ne andere Meinung vertritt kommt das immer recht schnell.
Der Stichler und Anheizer bist du - das weißt du selbst sehr genau.
Und ich habe ganz bewusst "in meinen Augen krude Theorien" geschrieben. Denn diese Glorifizierung der Mutterrolle in dem Sinn nur eine Mutter kann auf Grund der biologischen Bindung spüren, was für ihr Kind gut ist, eine Mutter gehört zum Kind, und was weiß ich, wie das noch beschrieben wird ist für mich eine krude Theorie. Ich wiederhole mich: Kinder brauchen stabile Bezugspersonen, das muss nicht die Mutter sein.
Bist nicht du der, der alleinerziehender Vater ist? Oder bringe ich da was durcheinander?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond

Dreamerin

User
Beiträge
4.080
  • #210
Wird halt so schnell persönlich. Ich hatte meinen Sohn ca. 1 Jahr nach meinem Abschluss auch unter der Woche alleine weil seine Mutter dann ihre ne Ausbildung fertig machte in ner anderen Stadt. Da war er ca. 2 Jahre dann am Ende. Ich war ganz froh danach mit dem Arbeiten anfangen zu können. Geb ich auch zu, Krabbelgruppen auf dem Dorf sind nett aber naja...
Ja, siehste. Das ist doch dann mal ein konstruktiver Beitrag. Dann schwing doch bitte einfach mal nicht so schnell die Sinnlos-Keule und behaupte, die "alten" beißen die "neuen" weg. Manchmal fände ich es deeskalierend und kommunikationsfördernd, wenn du den einen oder anderen inhaltslosen Einzeiler einfach mal stecken lassen würdest.
 
  • Like
Reactions: Ursina60, himbeermond and Deleted member 21128