_Isabella_

User
Beiträge
84
  • #1

Wenn ü30-Männer schmollen

Lustige Situation neulich: Mann IRL kennengelernt und sympathisch gefunden. 2. Date, er wollte, dass ich über Nacht bleibe (es war ja SCHON unser 2. Date), ich bin aber gegangen (es war ja ERST unser 2. Date). Mann zu Tode beleidigt, er habe Gefühle gehabt, jetzt nicht mehr. Hööööö? Gefühle? beim 2. Date? Naja. Kontakt beendet.

Ich bin noch jung und bilde mir nicht ein, die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben. Allerdings habe ich offenbar die völlig überhöhte Erwartung an die Charakterstärke eines Mannes mit ü30, meine Entscheidung zu akzeptieren. Selbst wenn es ihm nur um Sex gienge. Gället Sie. Oder waren unsere unterschiedlichen Erwartungshaltungen der Grund?

Generell glaube ich in letzter Zeit zu bemerken, dass einige Männer (oder wenigstens die, welche mir über den Weg laufen) mit ü30 nicht soweit entwickelt sind, persönlich und beruflich, wie ich es von mir erwarte, wenn ich dann ü30 bin. Sie dümpeln einfach träge dahin, ziellos, wahllos, ahnungslos - und für mich absolut anziehungslos.

Was denkt ihr dazu?
 
Beiträge
191
  • #2
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von _Isabella_:
Allerdings habe ich offenbar die völlig überhöhte Erwartung an die Charakterstärke eines Mannes mit ü30, meine Entscheidung zu akzeptieren.

Was denkt ihr dazu?

Ich denke: lustige Situation gerade ... Du hast seine Entscheidung auch nicht akzeptiert. Wie kommst Du darauf, dass Deine Meinung die allein selig machende und somit absolut richtig ist? Hast Du das irgendwo abonniert?

Wie alt bist Du? Was hast Du bereits erreicht, wenn Du so hohe Erwartungen an andere stellst?
 

_Isabella_

User
Beiträge
84
  • #3
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Kiss_slowly:
Ich denke: lustige Situation gerade ... Du hast seine Entscheidung auch nicht akzeptiert. Wie kommst Du darauf, dass Deine Meinung die allein selig machende und somit absolut richtig ist? Hast Du das irgendwo abonniert?

Wie alt bist Du? Was hast Du bereits erreicht, wenn Du so hohe Erwartungen an andere stellst?

Hoppla, schon jemandem auf die Zehen getreten :) Fühlst dich gerade ein bisschen betroffen?

Welche Entscheidung meinst du konkret? Diejenige, inder er bestimmt, dass ich über Nacht bleiben soll? Oder die Gefühlssache?

Die Übernachtungskiste akzeptiere ich definitiv nicht, da hast du Recht. Die Gefühlssache (wenn sie denn stimmt und nicht nur Mittel zum Sex ist) akzeptiere ich, kanns aber nicht nachvollziehen in diesem Stadium.

Auf deine anderen Fragen gehe ich nicht ein, weil einiges schon in meinem Text steht und ich davon ausgehe, dass dir die Zehen wehtun :)
 

Er82

User
Beiträge
9
  • #4
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Kiss_slowly:
Ich denke: lustige Situation gerade ... Du hast seine Entscheidung auch nicht akzeptiert. Wie kommst Du darauf, dass Deine Meinung die allein selig machende und somit absolut richtig ist? Hast Du das irgendwo abonniert?

Wie alt bist Du? Was hast Du bereits erreicht, wenn Du so hohe Erwartungen an andere stellst?

Ich hoffe, dass ich das gerade missverstehe und du Isabella nicht ernsthaft fragst, warum sie seine Entscheidung bei ihm zu übernachten nicht akzepiere.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.502
  • #5
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Kiss_slowly:
Ich denke: lustige Situation gerade ... Du hast seine Entscheidung auch nicht akzeptiert. Wie kommst Du darauf, dass Deine Meinung die allein selig machende und somit absolut richtig ist? Hast Du das irgendwo abonniert?

Wie alt bist Du? Was hast Du bereits erreicht, wenn Du so hohe Erwartungen an andere stellst?

Liest sich für mich etwas angriffslustig.

Was hat das Alter damit zu tun und warum muss Frau bereits was erreicht haben, um angeblich hohe Erwartungen stellen zu dürfen?

Ich finde ihr Verhalten absolut in Ordnung, wenn Mann schmollt, sein Problem. Gerade wird in einem anderen Forum das Thema Sex beim 2. Date diskutiert. Alle Männer schreiben dort dazu, wenn Frau beim 2. Date den Sex mitmacht, ist sie selber schuld, ein leichtes Mädchen und fällt somit bei der Wahl der Frau für eine Beziehung komplett raus. Weiterhin wird von Männern! geschrieben, dass ein Mann, der wirklich was ernsthaftes will, kein Sex beim 2. Date will und es der Frau schon gar nicht "anbieten" würde, weil er ja einen schlechten Eindruck auf sie machen könnte, was er verhindern möchte.
 

PEA209

User
Beiträge
26
  • #6
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von _Isabella_:
Hoppla, schon jemandem auf die Zehen getreten :) Fühlst dich gerade ein bisschen betroffen?

Huch, ist das etwa ein "selber-selber"? ;-)

Mein Eindruck - ich würde nie beim zweiten Date nach Sex fragen, wenn ich mir was Ernsteres vorstelle - ist, dass aus Euch eh nichts geworden wäre, weil ihr beide völlig andere Vorstellungen habt und aneinander vorbeikommuniziert.

Gefühle kann man beim 2. Date indes schon haben. Ich rede nicht von Liebe, aber vom Kribbeln, den Funken, dem warmen Gefühl, dass man sich gegenseitig anziehend findet.

Das ist auf jeden Fall schon mal mehr, als mich mit 95% der anderen weiblichen Bevölkerung verbindet, also ein gutes Zeichen, dass es weitergehen kann.

Keine Ahnung, wie Du ihm beigebracht hast, dass Du (noch) nicht willst, aber man kann das schon auch so kommunizieren, dass der Mann das nicht als Desinteresse/Kränkung empfindet.
 
G

Gast

Gast
  • #7
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Isabella:
Generell glaube ich in letzter Zeit zu bemerken, dass einige Männer (oder wenigstens die, welche mir über den Weg laufen) mit ü30 nicht soweit entwickelt sind, persönlich und beruflich, wie ich es von mir erwarte, wenn ich dann ü30 bin. Sie dümpeln einfach träge dahin, ziellos, wahllos, ahnungslos - und für mich absolut anziehungslos.

Was denkt ihr dazu?
Noch bist du ja noch in den Zwanzigern. Irgendwann dann fällt die Entscheidung, also achte drauf, wohin du dich entwickeln willst. Es gibt da nämlich einen Trick (der ist aber geheim). Jedenfalls gibt es auch deutlich ältere Frauen, die immer nur diese Männer treffen (lese ich so im Forum). Es gibt auch andere, sogar in den Zwanzigern, die verraten aber die Tricks nicht. Könnte aber was mit Zehen zu tun haben. Mit Satzteilen von „Die Gefühlssache (wenn sie denn stimmt und nicht nur Mittel zum Sex ist) akzeptiere ich“ bist du schon auf einem guten Weg.
 

Gulliver

User
Beiträge
498
  • #8
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von _Isabella_:
Lustige Situation neulich: Mann IRL kennengelernt und sympathisch gefunden. 2. Date, er wollte, dass ich über Nacht bleibe (es war ja SCHON unser 2. Date), ich bin aber gegangen (es war ja ERST unser 2. Date). Mann zu Tode beleidigt, er habe Gefühle gehabt, jetzt nicht mehr. Hööööö? Gefühle? beim 2. Date? Naja. Kontakt beendet.
Witzig geschrieben :)
Solche Situationen kommen vor. Ich kannte mal eine, die hat mich schnell verlassen, weil ich beim 2.Date noch nicht wollte. Mit meiner jetzigen Partnerin war das überhaupt erst nach ein paar Dates ein Thema. Ich wollte dann nicht mit Hülle und sie nicht ohne HIV-Test. Sie war im Weihnachtsurlaub schon eine ganze Woche bei mir (die Kinder beim Vater), noch bevor wir den HIV-Test hatten. Die Zeit war sooo unglaublich zärtlich, liebevoll und voll geprägt von leidenschaftlicher Zweisamkeit.
Alles ist möglich :)
Gulliver
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #9
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von _Isabella_:
Generell glaube ich in letzter Zeit zu bemerken, dass einige Männer (oder wenigstens die, welche mir über den Weg laufen) mit ü30 nicht soweit entwickelt sind, persönlich und beruflich, wie ich es von mir erwarte, wenn ich dann ü30 bin. Sie dümpeln einfach träge dahin, ziellos, wahllos, ahnungslos - und für mich absolut anziehungslos.

Was denkt ihr dazu?

Ich denke, dass Du verallgemeinerst. Was erstens grundlos ist und zweitens Dein Leben verbaut. Wenn alle Männer so sind, dann wirst Du keinen finden, den Du willst. Also such Dir einfach einen, der Deinen Vorstellungen entspricht.
Ich kenne viele Männer, die nichts mit Deinem letzten Satz zu tun haben.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.502
  • #10
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von PEA209:
Keine Ahnung, wie Du ihm beigebracht hast, dass Du (noch) nicht willst, aber man kann das schon auch so kommunizieren, dass der Mann das nicht als Desinteresse/Kränkung empfindet.

Wir wissen aber nicht, wie die junge Frau das rüber gebracht hat, also frage ich mich, warum dann die Erwähnung, dass Frau doch bitte mit den Gefühlen in der Hose des Mannes so umzugehen hat, dass er keine Kränkung empfindet?

Selbst wenn sie es höflich usw. macht, ist das keine Garantie, dass der Herr sich dennoch nicht abgelehnt und gekränkt fühlt. Für diese Gefühle ist dann aber Frau nicht verantwortlich.

Übrigens fragt keiner hier, wie Frau sich fühlt, wenn Mann beim 2. Date schon mit ihr Sex haben möchte. Ach ja, er hat ja Gefühle und die hat Frau gefälligst zu respektieren.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.502
  • #11
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von _Isabella_:
Ich bin noch jung und bilde mir nicht ein, die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben. Allerdings habe ich offenbar die völlig überhöhte Erwartung an die Charakterstärke eines Mannes mit ü30, meine Entscheidung zu akzeptieren. Selbst wenn es ihm nur um Sex gienge. Gället Sie. Oder waren unsere unterschiedlichen Erwartungshaltungen der Grund?

Ach Isabella, ich dachte eigentlich, dass die Männer in deiner Generation weiter sind. Es tut mir leid dir schreiben zu müssen, dass auch in meinem Alter Ü50 viele charakterschwache Männer rumlaufen, die schmolln, wütend usw. werden, wenn Frau nicht das macht, was Mann will.

Selbst wenn Mann wirklich nur Sex wollte, zeigt es wenig Charme und Stil, einer Frau dann noch so doof zu kommen. Wahrscheinlich wäre der Sex dann auch so geworden. Du hast nichts, aber wirklich nichts verpasst.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.502
  • #12
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von LunaLuna:
Ich denke, dass Du verallgemeinerst. Was erstens grundlos ist und zweitens Dein Leben verbaut. Wenn alle Männer so sind, dann wirst Du keinen finden, den Du willst. Also such Dir einfach einen, der Deinen Vorstellungen entspricht.
Ich kenne viele Männer, die nichts mit Deinem letzten Satz zu tun haben.

Sie hat nicht explitzit davon geschrieben, dass ALLE Männer so sind. Ich lese nur von den Männern, die ihr über den Weg laufen. Wenn sie dann diesen Eindruck hat, sei es ihr ungenommen. Ich kann es von hier aus nicht beurteilen, ob es wirklich so ist.
 

_Isabella_

User
Beiträge
84
  • #13
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von PEA209:
Keine Ahnung, wie Du ihm beigebracht hast, dass Du (noch) nicht willst, aber man kann das schon auch so kommunizieren, dass der Mann das nicht als Desinteresse/Kränkung empfindet.

Ich hab ihm gesagt, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt gerne auf dieses Thema zurückkommen können. Aber dies eben erst unser 2. Date sei. Da war er aber schon so mit schmollen beschäftigt, dass er nicht mehr zugehört hat :)

Dass er bedauert, dass ich nicht geblieben bin, ist klar (ich habs übrigens auch bedauert, gehen zu müssen, aber wie sich gezeigt hat, wars die richtige Entscheidung) ;)
Mir persönlich hätte ein zähneknirschendes Bedauern gereich. Auf emotionale Erpressung (à la ich hatte Gefühle für dich, bevor du nach Hause gegangen bist) stehe ich weniger.

Wir haben uns bis dato eigentlich sehr gut verstanden und gefallen hätte er mir auch. Aber ich erwarte schon ein "erwachseneres" Verhalten in Bezug auf solche Situationen von einem Man über 30, unabhängig ob es dabei nur um Sex oder auch um Gefühle geht.
 

_Isabella_

User
Beiträge
84
  • #14
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Mentalista:
Ach Isabella, ich dachte eigentlich, dass die Männer in deiner Generation weiter sind. Es tut mir leid dir schreiben zu müssen, dass auch in meinem Alter Ü50 viele charakterschwache Männer rumlaufen, die schmolln, wütend usw. werden, wenn Frau nicht das macht, was Mann will.

Selbst wenn Mann wirklich nur Sex wollte, zeigt es wenig Charme und Stil, einer Frau dann noch so doof zu kommen. Wahrscheinlich wäre der Sex dann auch so geworden. Du hast nichts, aber wirklich nichts verpasst.

Schade gibts keine Like-Buttons hier, sonst würd ich deine Beiträge x-fach liken ;)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.502
  • #15
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von _Isabella_:
Ich hab ihm gesagt, dass wir zu einem späteren Zeitpunkt gerne auf dieses Thema zurückkommen können. Aber dies eben erst unser 2. Date sei. Da war er aber schon so mit schmollen beschäftigt, dass er nicht mehr zugehört hat :)

Dass er bedauert, dass ich nicht geblieben bin, ist klar (ich habs übrigens auch bedauert, gehen zu müssen, aber wie sich gezeigt hat, wars die richtige Entscheidung) ;)
Mir persönlich hätte ein zähneknirschendes Bedauern gereich. Auf emotionale Erpressung (à la ich hatte Gefühle für dich, bevor du nach Hause gegangen bist) stehe ich weniger.

Wir haben uns bis dato eigentlich sehr gut verstanden und gefallen hätte er mir auch. Aber ich erwarte schon ein "erwachseneres" Verhalten in Bezug auf solche Situationen von einem Man über 30, unabhängig ob es dabei nur um Sex oder auch um Gefühle geht.

Ich bleib bei meinem Gefühl, dass Isabella sich korrekt verhalten hat.
 

_Isabella_

User
Beiträge
84
  • #16
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von tina*:
Noch bist du ja noch in den Zwanzigern. Irgendwann dann fällt die Entscheidung, also achte drauf, wohin du dich entwickeln willst. Es gibt da nämlich einen Trick (der ist aber geheim). Jedenfalls gibt es auch deutlich ältere Frauen, die immer nur diese Männer treffen (lese ich so im Forum). Es gibt auch andere, sogar in den Zwanzigern, die verraten aber die Tricks nicht. Könnte aber was mit Zehen zu tun haben. Mit Satzteilen von „Die Gefühlssache (wenn sie denn stimmt und nicht nur Mittel zum Sex ist) akzeptiere ich“ bist du schon auf einem guten Weg.

Interessant! Könntest Du mir mehr darüber erzählen?
 

PEA209

User
Beiträge
26
  • #17
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Mentalista:
Wir wissen aber nicht, wie die junge Frau das rüber gebracht hat, also frage ich mich, warum dann die Erwähnung, dass Frau doch bitte mit den Gefühlen in der Hose des Mannes so umzugehen hat, dass er keine Kränkung empfindet?

Selbst wenn sie es höflich usw. macht, ist das keine Garantie, dass der Herr sich dennoch nicht abgelehnt und gekränkt fühlt. Für diese Gefühle ist dann aber Frau nicht verantwortlich.

Übrigens fragt keiner hier, wie Frau sich fühlt, wenn Mann beim 2. Date schon mit ihr Sex haben möchte. Ach ja, er hat ja Gefühle und die hat Frau gefälligst zu respektieren.

Ich wäre Dir verbunden, wenn Du mich nicht immer aus dem Zusammenhang gerissen zitieren würdest. Ist mir schon mehrfach negativ aufgefallen.

Ich teile Deine Einschätzung, nachdem Isabella das noch ein wenig konkretisiert hat, dass sie sich richtig verhalten hat und er schlicht nicht souverän reagiert hat. Er hätte idealerweise Verständnis geäußert und sie entscheiden lassen, wie es weitergeht.

Abhaken, weitermachen.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.502
  • #19
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von PEA209:
Ich wäre Dir verbunden, wenn Du mich nicht immer aus dem Zusammenhang gerissen zitieren würdest. Ist mir schon mehrfach negativ aufgefallen.

Sorry, es ist von mir nicht beabsichtigt, dich so zu zitieren, dass es dir unangenehm aufstösst. Ich werde in Zukunft darauf achten.
 

iceage

User
Beiträge
1.608
  • #20
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

sehr amüstantes Erlebnis, humorvoll und absolut nachvollziehbar reagiert :) - übrigens, Schmollen entwickelt sich irgendwann in der Kindheit von uns Männer und wird im Laufe unseres Männerlebens unterschiedlich stark ausgeprägt - besonders in Konfrontation mit dem weiblichen Geschlecht und hört nie wieder auf ;)
 

PEA209

User
Beiträge
26
  • #21
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Er82:
Wie fühlt Frau sich denn, wenn Mann beim 2. Date mit ihr Sex haben möchte?

Sie wird nicht ganz zu Unrecht annehmen, dass der feine Herr nicht auf eine Langzeit-Liebesbeziehung zusteuern möchte.

Ist zwar an und für sich unsinnig, weil dieselben Frauen dann, wenn Alkohol im Spiel ist, sich auch mal in der Disco abschleppen lassen, aber es ist ja durchaus was dran, dass es für den Reiz bzw. die Anziehung nicht förderlich ist, wenn man sofort in die Kiste hüpft. Geht mir jedenfalls so.
 

Nettmann

User
Beiträge
1.135
  • #22
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Hallo zusammen,
wenn er ein Problem damit hat, dass sie nicht will, ist das primär sein Problem. Wenn er ihr Druck macht, ist es primär ihr Problem.
Ich finde, es kann durchaus passieren, dass sich ungeplant eine Situation ergeben kann, in der sich eine Stimmung aufbaut, in der er oder sie zuerst Dinge tut, die später zu unangenehmen Gefühlen führen, die einen auch veranlassen, zu sagen, ich möchte hier nicht weitermachen bzw. das war mir zu weit. Wenn nun der andere meint, deswegen schmollen zu müssen, gar wütend zu sein, dann empfinde ich das als etwas gering schätzend. Etwas, das weder in einer sich anbahnenden Beziehung, noch auch nur bei einem "Ausrutscher" etwas zu suchen hat.
Ich kenne solche Situationen leider zu gut, in denen beide erst ein gutes Gefühl hatten, dann aber sich die Situation plötzlich veränderte.
Auch Situationen, in denen nur auf einer Seite der Wunsch nach mehr bestand können passieren. Auch hier sehe ich keinen Grund, warum da nicht akzeptiert werden sollte, dass das für den anderen nicht ok ist, dass es für sie oder ihn zu schnell geht. Im Gegenteil stellt doch auch ein "es geht mir zu schnell" ja gleichzeitig ein Signal dafür dar, dass das Interesse prinzipiell auch an mehr Nähe besteht, aber aktuell eben noch nicht mehr gewünscht ist.

Klar ist zwar auch, dass solche Äußerungen auch eine verpackte Botschaft sein können, dass da nie etwas weitergehen könne. Das steht meiner Ansicht aber auf einem anderen Blatt.

Nettmann
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #23
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Mentalista:
Sie hat nicht explitzit davon geschrieben, dass ALLE Männer so sind. Ich lese nur von den Männern, die ihr über den Weg laufen. Wenn sie dann diesen Eindruck hat, sei es ihr ungenommen. Ich kann es von hier aus nicht beurteilen, ob es wirklich so ist.
Du hast recht, ich habe das nicht richtig gelesen.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #24
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Warum steht im Thread-Titel eigentlich "Männer"? Es war doch nur einer.
 

Lucy

User
Beiträge
168
  • #25
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von PEA209:
Ist zwar an und für sich unsinnig, weil dieselben Frauen dann, wenn Alkohol im Spiel ist, sich auch mal in der Disco abschleppen lassen, aber es ist ja durchaus was dran, dass es für den Reiz bzw. die Anziehung nicht förderlich ist, wenn man sofort in die Kiste hüpft. Geht mir jedenfalls so.

Entschuldige, aber wenn das "dir jedenfalls so geht", würd ich an deiner Stelle vielleicht mal dein "Beuteschema" überdenken ;)


Und zu dem anderen da: Das mit dem Schmollen ist mir auch schon mal passiert, war aber ein Ende-20er :) Hab einfach so getan, als hätte ich es nicht bemerkt. Hat funktioniert, also das mit dem Nicht-Sex. Eine Beziehung wurde trotzdem nicht draus. Habe ich - wie geschrieben - auch schon beobachtet. Kann gut sein, dass er durch die Ablehnung eben bockig reagiert. Aber das ist ein Menschending - Ablehnung = Kränkung, oder? Es reagieren bestimmt nicht alle so, aber das schmollen ist eine recht triviale Reaktion...

Viele Grüße
 
G

Gast

Gast
  • #26
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Isabella:
Interessant! Könntest Du mir mehr darüber erzählen?

Eigentlich darf ich das nicht, denn es ist ja geheim. Ich wurde glücklicherweise schon früh darin eingeweiht.
Einen Teil davon verrate ich dir jetzt (aber nur für dich, alle anderen mal weglesen)

Sex ist nicht die Pest. Sex haben zu wollen ist auch nicht aussätzig. Und ist auch nicht von der Anzahl der dates abhängig.
Früher gab es mal einen Werbeslogan der CMA: Fleisch ist ein Stück Lebenskraft.
Das war natürlich verschlüsselt: Sex ist ein Stück Lebenskraft.

Ich würde mich ja eher wundern, wenn ein Mann beim zweiten date keinen Sex haben wollte (oder nicht wenigstens daran dächte). Das ist kein Grund zum Stigma. (Ob es dann dazu kommt, steht auf einem anderen Blatt).

Aber psst. Nicht weitersagen.
 

anka

User
Beiträge
631
  • #27
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von _Isabella_:
Lustige Situation neulich: Mann IRL kennengelernt und sympathisch gefunden. 2. Date, er wollte, dass ich über Nacht bleibe (es war ja SCHON unser 2. Date), ich bin aber gegangen (es war ja ERST unser 2. Date). Mann zu Tode beleidigt, er habe Gefühle gehabt, jetzt nicht mehr. Hööööö? Gefühle? beim 2. Date? Naja. Kontakt beendet.

Was denkt ihr dazu?

Ich denke: Alles richtig gemacht.

Ich glaube nicht, dass dieser Mann an einer ernsthaften Beziehung interessiert gewesen ist; ansonsten hätte er - vermute ich - deine Grenze wohl akzeptiert.

Vllt. hat es ihn einfach gefuchst, dass du nicht mit ihm in die Kiste gegangen bist? Und da das sein Interesse war, wollte er dich dann "loswerden" und hat - damit seine eigene Motivation nicht auffliegt - den schwarzen Peter an dich weitergegeben.
 
Beiträge
235
  • #28
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von _Isabella_:
L

Ich bin noch jung und bilde mir nicht ein, die Weisheit mit Löffeln gegessen zu haben. Allerdings habe ich offenbar die völlig überhöhte Erwartung an die Charakterstärke eines Mannes mit ü30, meine Entscheidung zu akzeptieren. Selbst wenn es ihm nur um Sex gienge. Gället Sie. Oder waren unsere unterschiedlichen Erwartungshaltungen der Grund?

Was denkt ihr dazu?

Da spricht eine Person, die sich wohl etwas überschätzt und sich als Mittelpunkt der Welt sieht. Eine Schweizerin? Und dann noch dieser schlimme Schreibfehler...
 

Mentalista

User
Beiträge
16.502
  • #29
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Frauen-Versteher:
Da spricht eine Person, die sich wohl etwas überschätzt und sich als Mittelpunkt der Welt sieht. Eine Schweizerin? Und dann noch dieser schlimme Schreibfehler...

Sprechen? Ich lese nur .-). Abwerten bringt nichts, zeigt eigene Defizite und jetzt wird doch nicht etwa geschmollt, oder?
 

PEA209

User
Beiträge
26
  • #30
AW: Wenn ü30-Männer schmollen

Zitat von Lucy:
Entschuldige, aber wenn das "dir jedenfalls so geht", würd ich an deiner Stelle vielleicht mal dein "Beuteschema" überdenken ;)

Das kam verkehrt rüber: Ich habe auch schon einmal mit einer Frau am ersten Abend Sex gehabt und mit ihr dennoch eine mehrjährige Beziehung geführt. Aber in der Regel folgt auf Sex am ersten Abend ja keine Beziehung, was insofern paradox ist, als dieselben zwei Menschen, die auf der einen Seite in der Disco am ersten Abend kurzen Prozess machen, dann, wenn sie sich ernsthaft kennenlernen, erst nach mehreren Wochen miteinander schlafen. Total bekloppt eigentlich, Sex ist nämlich doch für beide Seiten super ;-)