Beiträge
290
Likes
252
  • #1

Wenn Fitness und Reisen nicht so dein Ding ist.

Hallo Leute

Mir ist aufgefallen, dass in den meisten Profilen diese 2 Sachen immer mit dabei sind.
Ist es so relevant und sagt so viel über jemanden aus ? Mich hat das zu Anfangszeiten hier auf PS etwas verwundert.
Ist für euch denn ein wichtiges Kriterium, ob der andere viel Sport treibt und/oder gerne reist ? Sagt das viel über eine/-n potentielle/-n Partner/-in aus ?

Ich achte bei der Partnerin eher darauf, ob ich mich mit ihr auf verbalen Ebene verstehe und ob wir über gewisse Dinge ähnlich denken. Klar muss der andere auch optisch anziehend wirken, aber ist es für eine "nachhaltige" Beziehung nicht wichtiger, dass man ähnliche Lebensvorstellungen hat oder das man generell auf einer ähnlichen Wellenlänge denkt ?

Mich würden die verschiedenen Meinungen zu diesem Thema sehr interessieren, denn viele der Profile sind in dieser Hinsicht relativ einseitig ausgefüllt. (Nur meine Beobachtung) Zu bemerken ist, dass ich im nördlichen Teil der Schweiz im Umkreis einer grösseren Stadt suche.

Bin gespannt auf die Kommentare :)
 
Beiträge
1.311
Likes
1.984
  • #2
Mich würde mehr interessieren, wohin und wie jemand reist und welchen Sport sie betreibt. Mit Frauen, die ständig ins Fitnessstudio rennen und Cluburlaube oder Kreuzfahrten machen, kann ich ebenso wenig anfangen wie mit solchen, die nur zuhause abhängen. Aber das ist nur meine Vorliebe, jedem das seine.
 
D

Deleted member 25816

  • #3
Ist für euch denn ein wichtiges Kriterium, ob der andere viel Sport treibt und/oder gerne reist ?
Für mich ist das ein wichtiges Kriterium.
Sagt das viel über eine/-n potentielle/-n Partner/-in aus ?
Das sagt etwas über die Freizeitgestaltung aus. Wenn man die Freizeit zusammen verbringen will, passen ein Extremsportler und ein Couchpotato nicht so gut zusammen. Wenn eine Person gern und oft Fernreisen unternimmt und die andere Flugangst hat, wird ein gemeinsamer Urlaub schwierig werden.
Das hängt auch von der Möglichkeit und Bereitschaft ab, Kompromisse zu finden.
 
Beiträge
290
Likes
252
  • #4
Nur damit wir alle über das gleiche reden:

Kleinere Reisen (1-2 Tage) und Ausflüge sind mir sehr willkommen und mache ich auch gerne. Ich meine mit Reisen hier nur, dass ich wirklich nicht der Typ bin, der unbedingt 2 Wochen auf irgendwelche tropische Inseln oder sonstwo in ein Touristenparadies verbringen muss. Und ja, ich habe das nicht gern und will dafür kein Geld ausgeben. Ausserdem hasse ich Hotels. Keine Ahnung, ob ich jetzt deswegen zu einer speziellen Sorte Mensch gehöre. Ich merke, dass Reisen heute fast schon zu einem Statussymbol geworden ist. Hauptsache man kann wieder etwas neues erzählen und vor anderen angeben, dass man es sich wieder irgendwo gut gehen und feiern liess. Dieses Selbstgefeiere und Lifestyle Blödsinn ist wirklich nicht meine Welt.
Freizeit kann man auf etwa 100 andere Arten zusammen verbringen. Mich regt hier das ganze nur ein bisschen auf, weil die meisten nur das als einzige Freizeitgestaltung angeben und bei vielen scheint Reisen wirklich das A und O zu sein. Sorry interessiert mich null, wo jemand die letzten Ferien verbracht hat. Ist für mich schlichtweg kein Thema. Und ja, ich mache in meiner Freizeit lieber mehrer kurzweilige Dinge, statt für 2-3 Wochen auf die andere Seite des Planeten fliegen um mich dort von hinten und vorne bedienen zu lassen.

Wenn 2 Leute sonst nichts miteinander anfangen können und scheinbar auch keine andere Interessen haben, so ist das für mich nur ein Armutszeugnis. Ist meine Meinung, soll jeder für sich selber wissen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.639
Likes
4.307
  • #5
Wenn Fitness und Reisen nicht so dein Ding ist.
Dann suchst du dir, wie so ziemlich jeder andere Mensch auch, einen Partner, der ähnliches von sich behauptet, wie du von dir.


Mir ist aufgefallen, dass in den meisten Profilen diese 2 Sachen immer mit dabei sind.
Hast du alle anderen schon abgegrast oder warum lenkst du deine Aufmerksamkeit auf Dinge, die du nicht wünschst?



Ist es so relevant und sagt so viel über jemanden aus ?
In wieweit ist diese Frage - und dann auch noch deren Beantwortung durch Fremde! - für deine Partnersuche von Bedeutung? Weißt du was du willst / suchst und wer du bist? Was würdest du in Reaktion auf eine, Veränderung anratende(!), Antwort denn verändern wollen (also z.B. ja, es ist ultra-relevant und sagt aus ob du jemals für irgendjemanden als Partner in Frage kommen könntest).


Ist für euch denn ein wichtiges Kriterium, ob der andere viel Sport treibt und/oder gerne reist ?
Was für eine Rolle spielt das fürdeine eigene Partnersuche?



Sagt das viel über eine/-n potentielle/-n Partner/-in aus?
Was glaubst du denn?
Z.B. wer der Mensch ist, wofür er sich interessiert, worauf er seinen Fokus legt und was ihm wichtig ist?



aber ist es für eine "nachhaltige" Beziehung nicht wichtiger, dass man ähnliche Lebensvorstellungen hat oder das man generell auf einer ähnlichen Wellenlänge denkt ?
Tue doch nicht so als würdest du eine Frage stellen, wenn du deine Meinung unterbreiten willst.
Kannst du für deine Ansichten nicht offen und direkt einstehen und sie klar und deutlich vertreten?



Mich würden die verschiedenen Meinungen zu diesem Thema sehr interessieren, denn viele der Profile sind in dieser Hinsicht relativ einseitig ausgefüllt.
Was für eine fadenscheinige und verlogene "Begründung". Da schämt soch doch jeder halbwegs logisch funktionierender Verstand.
Ich glaube eher, dass dir fad ist im Kopf und du dich bestätigt wissen willst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.370
Likes
6.031
  • #6
Ist für euch denn ein wichtiges Kriterium, ob der andere viel Sport treibt und/oder gerne reist ? Sagt das viel über eine/-n potentielle/-n Partner/-in aus ?
Sport ist mir sehr wichtig. Mindestens Bewegung müsste es für mich schon sein. Also regelmässige Bewegung. Wenn sie gar nix macht, oder nicht bereit ist etwas anzufangen, ist sie raus.
Sport steht in meinem Fall für: Gute Laune, verbesserte Gesundheit (hab etwas chronisches, was durch Sport heute viel besser ist), soziales Verhalten, gute Figur, sozialen Stand, positives Verständnis dem Körper gegenüber, gutes Stressverarbeitungsvermögen, Resilienz, etc. etc.
Deshalb date ich auch keine Raucherinnen, oder Frauen, die von Fastfood leben. Das sagt für mich so viel mehr aus, als nur, dass man raucht und gern Fastfood isst. Sport, Ernährung, Drogenkonsum etc. haben damit zu tun, wie man lebt, was man für Werte hat, OB man Ziele hat im Leben, OB man diese Ziele erreicht, wie man mit seinem Körper umgeht, wie sie ausschaut, nachdem sie schwanger wurde, wie sich die Kinder entwickeln, was für eine Karriere man hat, mit welchen Leuten man sich versteht, ob die Beziehung hält, wie alt man wird,


Reisen ist so eine Sache... Steht halt für den Status heute. Früher stand das wohl für ein offenes Weiltbild und neue Erfahrungen oder so. Des war mal. Es soll ja gar Leute geben, die auf Pump reisen, um ihr Instagram zu füttern..
Ständiges Gelaber der nächsten Fernreise ging mir vor Corona schon auf die Eier, da ich bereits meine (halbe) Weltreise hinter mir habe und mir das Geld zu schade ist. Ich bin da vielleicht etwas konservativ, aber ich leg lieber 2000.- mehr fürs Haus im Grünen auf die Seite.
Ich muss aber sagen, dass das erst mit ~30 bei mir so angefangen hat. Die Dosis macht auch hier das Gift. 3 mal im Jahr mit dem Langstreckenflugi weg ist für mich einfach übertrieben.
Dann kommt nachtürlich dazu, was man denn für Ferien macht.
Ich geh lieber nach Irland und mach dort Wanderferien und miete ein Auto für mehr Geld, als eine Woche Cluburlaub im 4* all inkl. in der Türkei kostet.. Wenn reisen, dann etwas erleben. Etwas spezielles.

Vielleicht solltest du dich, bzw. die Frauen fragen, was für eine Art von Reisen sie denn meinen.. Jemand der 6 Monate mit dem Camper durch Osteuropa tuckert, wird wahrscheinlich wirklich einfach das Abenteuer suchen und nicht Wohlstand ausdrücken wollen..
 
Beiträge
290
Likes
252
  • #7
Reisen ist so eine Sache... Steht halt für den Status heute.
Kann ich so unterschreiben. Ich merke auch, dass hier, v.A. in der CH eine Sorte von Menschen sich hier angemeldet haben, mit denen ich irgendwie nur bedingt auf einer gemeinsame (Interessens-)Ebene (anhand der Profile zumindest) bin. (Das liegt aber keineswegs an meinen, mir zur Verfügung stehenden Möglichkeiten).

@Syni

# DontFeedTheTrolls
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
9.370
Likes
6.031
  • #8
Ich merke auch, dass hier, v.A. in der CH eine Sorte von Menschen sich hier angemeldet haben, mit denen ich irgendwie nur bedingt auf einer gemeinsame (Interessens-)Ebene (anhand der Profile zumindest) bin.
Ich war letztes WE mal wieder auf PS und hab paar Profile angeschaut und wenn ich das mal so sagen darf, find ich mittlerweile auch 95% der (Frauen)profile nicht ansprechend.
Aber lass dich doch durch das nicht entmutigen. Wie ich oben ja bereits ausgeführt hab, gibt es gerade beim Thema Reisen viele verschiedene Sichtweisen. Schreib in dein Profil, was du unter Reisen verstehst oder schreib doch die Frauen, die in ihren Profil stehen haben, dass das Reisen ein Teil ihres Lebens ist, gleich mit der Frage zum Reisen an.
In welchen Alterssegment suchst du eigentlich?
 
Beiträge
5.015
Likes
5.217
  • #9
ca. 30, CH
 
Beiträge
17
Likes
17
  • #10
Ich frage mich ja sowieso schon, ob ich nicht vielleicht gezielter über das Forum hier Partnerin kennen lernen kann, als die ganzen Vorschläge von Parship-System, wo es meist gar nicht passt. 😂
 
D

Deleted member 22408

  • #11
Nur damit wir alle über das gleiche reden:

Kleinere Reisen (1-2 Tage) und Ausflüge sind mir sehr willkommen und mache ich auch gerne. Ich meine mit Reisen hier nur, dass ich wirklich nicht der Typ bin, der unbedingt 2 Wochen auf irgendwelche tropische Inseln oder sonstwo in ein Touristenparadies verbringen muss. Und ja, ich habe das nicht gern und will dafür kein Geld ausgeben. Ausserdem hasse ich Hotels. Keine Ahnung, ob ich jetzt deswegen zu einer speziellen Sorte Mensch gehöre. Ich merke, dass Reisen heute fast schon zu einem Statussymbol geworden ist. Hauptsache man kann wieder etwas neues erzählen und vor anderen angeben, dass man es sich wieder irgendwo gut gehen und feiern liess. Dieses Selbstgefeiere und Lifestyle Blödsinn ist wirklich nicht meine Welt.
Freizeit kann man auf etwa 100 andere Arten zusammen verbringen. Mich regt hier das ganze nur ein bisschen auf, weil die meisten nur das als einzige Freizeitgestaltung angeben und bei vielen scheint Reisen wirklich das A und O zu sein. Sorry interessiert mich null, wo jemand die letzten Ferien verbracht hat. Ist für mich schlichtweg kein Thema. Und ja, ich mache in meiner Freizeit lieber mehrer kurzweilige Dinge, statt für 2-3 Wochen auf die andere Seite des Planeten fliegen um mich dort von hinten und vorne bedienen zu lassen.

Wenn 2 Leute sonst nichts miteinander anfangen können und scheinbar auch keine andere Interessen haben, so ist das für mich nur ein Armutszeugnis. Ist meine Meinung, soll jeder für sich selber wissen.
Ja, trefflich erkannt, geehrter @Andreas0211 ! Willkommen in der Dating-Dekadenz!
Die meisten Fernreisen-Damen, die damit wie ein Sack Sülze angegeben haben, fand ich in den Gesprächen einfach nur strunzdumm und kaum reflektiert. Konnten auch alles nur aus der dümmlichen Touristenperspektive erzählen😎
 
Beiträge
112
Likes
75
  • #12
Da sprichst Du etwas an was mir auch schon lange auffällt und was mich auch zunehmend nervt. In fast jedem Profil, egal auf welcher Plattform, liest man diese beiden Dinge, Sport und Reisen. Das scheinen echt die Ersatzreligionen der heutigen Zeit zu sein (da beschäftige ich mich lieber mit dem Original).
Ich treibe keinen Sport, und Reisen finde ich zwar schön und würde ich auch gerne öfters machen, aber die finanziellen Möglichkeiten sind nicht in ausreichendem Maße gegeben, erst recht nicht für exotische Reiseziele.
Ich habe auch zwei Paare im Freundeskreis (bezeichnenderweise kinderlos) die mehrmals im Jahr aufwändige Fernreisen betreiben und deren Lebensziel darin zu bestehen scheint. Selbst wenn ich die nötigen Mittel hätte,so wie die das betreiben wäre das für mich schon Freizeitstress und so oder so nicht mein Ding.
 
Beiträge
290
Likes
252
  • #13
@Wolverine

Wie @fraumoh schon sagte, ja ich bin 31 und suche Frauen im Bereich 28 bis 37.

Fakt ist (und bleibt auch, gibt aber paar Ausnahmen), dass Frauen bei der Profilgestaltung grösstenteils, ja wirklich zu etwa 95% sich gerademal NULL Mühe geben. Müssen aber auch nicht, 2-3 hübsche Bilder und schon werden die mit Anfragen überflutet. So funktioniert es. Ich bin mittlerweile mit meinem Latein wirklich am Ende, was Profilgestaltung angeht. Habe nochmals um Profilberatung im Forum gebeten und die Rückmeldungen meinen, dass es gar nicht schlecht sei. Tja, gemerkt habe ich davon noch nicht viel.

Nochmals, damit das mit dem Reisen klar ist. Ja, ich würde gerne mit einer Partnerin herumreisen und so, ich sage nur, dass Reisen für mich keine übergeordnete Bedeutung hat. Genau dasselbe mit Sport. Bewegung draussen ja, aber kein Gym 4 Mal pro Woche.
 
Beiträge
290
Likes
252
  • #14
Da sprichst Du etwas an was mir auch schon lange auffällt und was mich auch zunehmend nervt. In fast jedem Profil, egal auf welcher Plattform, liest man diese beiden Dinge, Sport und Reisen. Das scheinen echt die Ersatzreligionen der heutigen Zeit zu sein (da beschäftige ich mich lieber mit dem Original).
Ich treibe keinen Sport, und Reisen finde ich zwar schön und würde ich auch gerne öfters machen, aber die finanziellen Möglichkeiten sind nicht in ausreichendem Maße gegeben, erst recht nicht für exotische Reiseziele.
Ich habe auch zwei Paare im Freundeskreis (bezeichnenderweise kinderlos) die mehrmals im Jahr aufwändige Fernreisen betreiben und deren Lebensziel darin zu bestehen scheint. Selbst wenn ich die nötigen Mittel hätte,so wie die das betreiben wäre das für mich schon Freizeitstress und so oder so nicht mein Ding.
Ja, Reisen scheint wirklich eine Ersatzbeschäftigung zu sein und zunehmend merke ich, dass es auch irgendwie ein Statussymbol geworden ist. Scheinbar unterscheiden sich die anderen Platformen doch nicht, ich habe nur mit PS Erfahrung.

Von der finanziellen Seite mal ganz zu schweigen. Malediven und andere Touristenparadiese kosten teilweise im 4-stelligen Bereich. Da kann ich mit dem Geld zig andere Sachen anfangen. Hoffentlich gibt es Damen, die das auch so sehen.
Hier in der Schweiz ist es wirklich ein Statussymbol und Sport ist quasi etwas heiliges.

Ich frage mich nur, warum ausgerechnet Reisen zum Sinnbild der Stellung innerhalb der Gesellschaft geworden ist. Schnalle ich einfach nicht. Ich kenne auch Leute, die ständig reisen und es ist für mich echt nicht nachvollziehbar warum. Ist halt auch nicht mein Ding und ich frage mich wirklich, ob ich schon fast ein Fehler im Matrix bin und total anders ticke wie der Rest der Menschen👽, denn jeder in meiner Umgebung plant seine nächste Reise bereits direkt nach dem letzten. Wer hat da Geld dafür ? Und das gerade heutzutage ? Mal eine Reise irgendwo ist ok, aber was viele machen, ist für mich eine Stufe zu heftig. Ich arbeite für mein Geld sicher nicht, um es innerhalb 1-2 Wochen direkt verjubeln zu können und seien wir ehrlich, viele Leute reisen auch, um sich auf Insta zu präsentieren und um zu zeigen, dass sie es können. Ja, ist so.
Ich finde es nur Schade, dass es mittlerweile bei den meisten eine so übergeordnete Rolle speilt.

Bei der Partnersuche ist es leider auch nicht ein ganz unentbehrlicher Faktor. Schwierig.... ☹

Mit Sport ist es 1:1 dasselbe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
290
Likes
252
  • #15